Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 11 Kommentare

[Update] Sony Xperia ZR: Wasserdichtes Smartphone mit Kamerataste

Sony hat das nächste Gerät aus seiner Z-Reihe angekündigt: Das Xperia ZR, zu dem erste Informationen Ende April aufgetaucht waren, kommt mit 4,6-Zoll-Bildschirm und vereint zwei Vorzüge des Xperia Z und des ZL: Es ist wasserdicht und hat eine physische Kamerataste.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Glaubst du das auch?
50
50
10605 Teilnehmer
Xperia ZR 3 klein

Mit dem Xperia Z hat Sony das erste elegante Oberklasse-Smartphone vorgestellt, mit dem man ohne Bedenken duschen kann. Jetzt schicken die Japaner ihrem Vorzeigemodell nach dem Xperia ZL einen weiteren Nachfolger hinterher, dessen technische Daten zwar etwas bescheidener ausfallen, der dafür aber eine Sache besser kann als das Z: Das Xperia ZR hat eine Kamerataste, mit deren Hilfe Ihr Unterwasseraufnahmen machen könnt.

Außerdem soll das ZR länger dichthalten: Bis zu 1,5 Meter tief kann das Smartphone tauchen und ist dabei bis zu 30 Minuten sicher. Das Xperia Z ist dagegen nur bis zu einem Meter Tiefe wasserdicht. Ansonsten zeichnet sich das ZR durch Bescheidenheit aus. Das Display ist mit 4,6 Zoll kleiner als bei seinen direkten Verwandten Z und ZL, die Auflösung mit 1.280 x 720 Pixeln nicht ganz FullHD. Beim Prozessor setzt Sony auf einen Snapdragon Pro mit 1,5 Gigahertz, die Größe des Arbeitsspeichers wird mit 2 Gigabyte angegeben. 

Als Kamerasensor kommt ein Exmor RS zum Einsatz, der HDR-Aufnahmen bei Fotos und Videos ermöglicht. Die Kamera-Software dürfte die gleiche sein wie im Xperia Z. Das Gehäuse ist aus Kunststoff und ist 10,4 Millimeter dick. Damit ist es 2,5 Millimeter dicker als das Xperia Z und 0,6 Millimeter dicker als das ZL. Das ZR soll im zweiten Quartal verfügbar sein und in den Farben Schwarz, Weiß, Pink und Mint kommen. Zum Preis gab es noch keine Angaben.

Xperia ZR 2
Farbenfroh: Das Xperia ZR kommt in vier Farben. / © Sony

Als Zubehör wird es unter anderem ein Bluetooth-Headset mit integriertem FM-Radio geben. Auch eine Smartwatch mit dem Namen MN2 soll kommen. Genauere Angaben dazu gibt es aber noch nicht.      

Bisher bekannt sind folgende technische Daten: 

  • Betriebssystem: Android 4.1
  • Prozessor: 1,5 Gigahertz Quadcore, Qualcomm Snapdragon S4 Pro
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte
  • Display: 4,6 Zoll, 720p
  • Kamera: 13 Megapixel
  • physische Kamerataste
  • staub- und wasserdicht (IP55/IP58-Zertifikat)
  • NFC
  • LTE

Wie das Xperiablog herausgefunden hat, handelt es sich bei dem Xperia ZR offensichtlich um die internationale Version des Xperia A. Beide waren unter dem Codenamen "Dogo" aufgetaucht, allerdings mit unterschiedlichen Spezifikationen.

[Update, 13.05.2013, 18:30 Uhr]

Wie Xperiablog in einem neuen Artikel berichtet, soll das Xperia ZR nicht nach Deutschland, England und Frankreich kommen. Es wird vermutet, dass man keine direkte Konkurrenz für das auch wasserfeste Xperia Z schaffen möchte, die sich negativ auf den Verkauf auswirken könnte.

Via: Androidpolice Quelle: Sony

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • ich fahr auch nah polen um mir das zu kaufen, sieht aus wie das perfekte smartphone für mich
    Grüße


  • Hoffe, es kommt doch nach Deutschland.
    Hat ganau das, was ich möchte.


  • @ Clemens: Deshalb gibt es ja den physischen Kamerabutton ;-)


  • Kann man mit so einem Modell eigentlich auch Unterwasseraufnahmen machen?


  • nox 13.05.2013 Link zum Kommentar

    Plastik, schade, ich dachte schon an ein kompaktes XZ. Denn fünf Zoll sind mir definitiv zu groß. So bleibt weiter das Nexus 4 das einzige Oberklassegerät ohne Paste und Elaste.


  • Ich weiss, aber da man Apps nicht mehr auslagern kann, sind 8 GB trotz SD zu wenig.
    Ich denke da zb an Gameloft Spiele. Die können locker 1 bis 2 GB gross sein, da kommt man mit 6 GB (ich schätze, das wird von den 8 zur Verfügung stehen) nicht weit. Ich habe in meinem Z 16,und das ist imho die unterste Grenze.
    3 Spiele in der Größe um die 1,5 GB, dazu noch einige kleinere Spiele und viele andere Apps, da sind die 6 ratz fatz weg.
    Schade, wäre ein Phone für meine Frau, aber daran wird es scheitern.


  • @Patrick: Das ist wenig, das stimmt. Immerhin soll das ZR aber über einen Steckplatz für microSD-Karten verfügen.


  • Also, das hier aber nur 8 GB intern angeboten werden ist absolut inakzeptabel.
    16, wie im Z zb, reichen mir absolut, aber 8??


  •   14

    Wie sieht es bei diesen "wasserdichten" Handys eigentlich bezüglich Sprachqualität aus?
    Ich habe nur mal bei einem "wasserdichten" Amateurfunkgerät etliches gelesen, daß da der Gesprächspartner nicht so berauschend zu verstehen war.
    Ok, da hatte der Hersteller Mist gebaut und die Folie, welche die Dichtheit gewährleisten soll, schlicht zu dick gewählt.


  • Android 4.1? Wieso bringen die Hersteller neue Handys nicht mit 4.2 raus? Jetzt ist es doch langsam mal Zeit dafür? ich bleibe bei meinem Nexus 4! ich geh doch nicht wieder in die Vergangenheit!? (Software)


  • Alles schön und gut, aber wenn die Kamera genauso besch....eiden sein soll (sprich, dieselbe Software), wie im XZ, dann bedanke ich mich und bleibe beim S3.
    So schlechte Bilder wie das XZ sie macht, sieht man nicht alle Tage.
    Sonst finde ich die Daten des XR ganz akzeptabel und physische Kamerataste super.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!