Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
54 mal geteilt 81 Kommentare

Sony Xperia Z5 vs. Samsung Galaxy S6 Edge: Zwei Hoffnungsträger im Vergleich

Nach dem Vergleich der beiden Flaggschiff-Monster Xperia Z5 Premium vs. Galaxy S6 Edge+ wagen wir nun auch ein erstes Duell der Normalos Xperia Z5 (zum Test) vs. Galaxy S6 Edge (zum Test). Welcher der beiden Kandidaten ist das viele Geld wert, das die Hersteller verlangen? Wir finden es heraus.

Wähle Motorola Flipout oder Moto Z mit JBL Mod.

VS
  • 409
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Flipout
  • 366
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z mit JBL Mod

Xperia Z5 vs. Galaxy S6 Edge: Preis und Verfügbarkeit

Das Galaxy S6 Edge ist nun schon seit rund einem halben Jahr am Markt und ist seit Release leicht im Preis gefallen, sodass man es inzwischen für knapp 600 Euro bestellen kann. Sonys Xperia Z5 kann man schon bei den prominentesten Online-Versandhäusern bestellen, geliefert wird es aber erst gegen Ende des Monats. Die Händler halten sich noch an die UVP von 699 Euro, doch wird der Preis des Xperia Z5 vermutlich bald schon sinken.

Günstigstes Angebot: Sony Xperia Z5

Bester Preis

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S6 Edge

Bester Preis

Xperia Z5 vs. Galaxy S6 Edge: Design und Verarbeitung

Sowohl Xperia Z5 als auch Galaxy S6 Edge sind vorne wie hinten mit Glas bedeckt. Im Falle des S6 Edge ist es Gorilla Glass 4; bei Sony verwendet man nicht weiter spezifiziertes "gehärtetes Mineralglas", mit dem man sich gegen Kratzer schützt. Beide Geräte sind damit bei Stürzen anfällig für Sprünge im Display oder Splitter auf der Rückseite. Ebenfalls beiden gemein ist der Aluminium-Rahmen, der alles zusammenhält und Wärme nach außen leitet. Das Xperia Z5 ist in jede Richtung ein bisschen größer, bietet dafür minimal mehr Display und mehr Akku. Der Unterschied in der Dicke zwischen Xperia Z5 und Samsung S6 Edge fühlt sich aber größer an als die 0,5 Millimeter auf dem Papier; durch die gebogenen Displaykanten wirkt das Samsung-Smartphone erheblich schmaler. Samsungs Dual-Edge-Display ist überhaupt ein großer Hingucker und hat beim S6 Edge (Samsungs Angaben zufolge) für überraschend hohen Absatz gesorgt. Sony hat diesem Design-Geniestreich nichts entgegenzusetzen und liefert stattdessen ein Smartphone, das fast genau so aussieht wie seine fünf Vorgänger.

sony xperia z5 vs samsung galaxy s6 edge back
Beide Glasrücken warten auf Eure Fingerabdrücke und dass Ihr sie herunterfallen lässt. / © ANDROIDPIT

Das Sony Xperia Z5 hat aber in Sachen Verarbeitung ein Ass im Ärmel: Es ist nach IP65/68-Zertifizierung gegen eindringendes Wasser geschützt, sodass es in einem Meter Tiefe 30 Minuten lang Wasser abweist. Sony wirbt sogar damit, dass diesmal auch ein nasser Touchscreen bedienbar ist; als wir das probiert haben, wollte uns das aber nicht so recht gelingen. Samsung hingegen hatte nur mit dem Galaxy S5 (zum Test) ein wasserabweisendes Flaggschiff-Smartphone im Portfolio, doch davor oder danach nie wieder; damit ist Sonys Xperia-Z-Reihe an diesem Punkt etwas ganz Besonderes.

Ein Kritikpunkt, den man gegen Sony anbringen muss, ist seit etlichen Generationen die schlechte: Das Verhältnis von Gesamtfläche zu Display wird verringert durch einen großen, schwarzen, ungenutzten Bereich um das Display. Hier punktet Samsung gleich ein zweites Mal mit je einer geschwungenen Glaskante links und rechts an der Vorderseite, durch die das OLED-Display voll nutzbar durchscheint. Damit verwinden die Rahmenkanten links und rechts beinahe, jedoch bemängeln manche Nutzer, dass dadurch Lichtbrechungen im Displaybereich entstehen.

sony xperia z5 vs samsung galaxy s6 edge fingerprint scanner
Für die nächste Android-Version bereitet man sich mit einem Fingerabdruck-Scanner vor. / © ANDROIDPIT

Xperia Z5 vs. Galaxy S6 Edge: Performance und technische Daten

Hier zieht das S6 Edge das Xperia Z5 im Vergleich ab: Auch wenn sie sich in ihren technischen Eckdaten auf den ersten Blick sehr ähneln und Samsungs Technik theoretisch ein halbes Jahr älter ist, zeigt Samsungs Hardware in Benchmarks und im subjektiven Eindruck noch immer, wer die Nase vorne hat. Denn trotz seines Alters ist Samsungs Prozessor technisch reifer und auch der interne Flash-Speicher hilft, Ladezeiten zu verkürzen. à Propos interner Speicher: Während Sony nur eine Variante des Z5 mit 32 GB verkauft, und Euch Erweiterung per microSD-Karte erlaubt, bietet Euch Samsung Varianten des Galaxy S6 Edge in 32, 64 oder 128 GB an, die je hundert Euro mehr kosten und nicht erweiterbar sind.

Sonys größtes Problem mit dem Snapdragon 810 war seine Hitzeentwicklung; zumindest galt dies noch beim Xperia Z3+ (zum Test). Beim Z5 hat man dies dank eines neuen Heatpipe-Systems offenbar behoben. Abstürze oder Tempo-Drosselungen, um Überhitzung zu vermeiden, kann man damit verhindern. Das macht das Xperia Z5 zwar nutzbar und schnell, nicht aber so schnell wie das Galaxy S6 Edge. Selbst bei der Gaming-Benchmarks musste sich der Snapdragon gegen den Exynos 7420 geschlagen geben, was für Samsung-Chips neu ist.

sony xperia z5 vs samsung galaxy s6 edge side 3
Durch die geschwungenen Seiten wirkt das S6 Edge noch schmaler, als es eh ist. / © ANDROIDPIT

Samsung hat sich mit dem QHD-5,1-Zoll-Display des Galaxy S6 im März den Pixeldichte-Pokal geschnappt (577 ppi). Den hat sich Sony jetzt zwar geschnappt, aber nicht mit dem einfachen Xperia Z5, sondern mit dessen großen Premium-Bruder und seinem 4K-Display. Das Xperia Z5 hat nur Full HD, was dank 424 ppi die wenigsten von uns stören sollte, weil ein normales Auge den Unterschied nicht sieht, aber man will es doch anmerken. Helligkeit und Farbbrillanz beider Displays ist grandios, die Schwarzwerte und der Energieverbrauch des Samsung-Displays sind natürlich unschlagbar.

  Sony Xperia Z5 Samsung Galaxy S6 Edge
Modell: Keine Angabe SM-G925
Hersteller: Sony Samsung
Abmessungen: 146 x 72 x 7,5 mm 142,1 x 70,1 x 7 mm
Gewicht: 157 g 132 g
Akkukapazität: 2900 mAh 2600 mAh
Display-Größe: 5,2 Zoll 5,1 Zoll
Display-Technologie: LCD AMOLED
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (424 ppi) 2560 x 1440 Pixel (576 ppi)
Kamera vorne: 5,1 Megapixel 5 Megapixel
Kamera hinten: 23 Megapixel 16 Megapixel
Blitz: LED LED
Android-Version: 5.1.1 - Lollipop 5.0.2 - Lollipop
Benutzeroberfläche: Xperia UI TouchWiz
RAM: 3 GB 3 GB
Interner Speicher: 32 GB 32 GB
64 GB
128 GB

Wechselspeicher: microSD Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 810 Samsung Exynos 7420
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2 GHz 2,1 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.1

Xperia Z5 vs. Galaxy S6 Edge: Kamera

Ein Bereich, in dem sich die Smartphones im Jahr 2015 auffällig rapide verbessern, ist der der Kameras. Während man bei den Prozessoren und den Akkus auf der Stelle tritt, wetteifern die Smartphone-Hersteller in Sachen Bildqualität und Spaß am Fotografieren. Und als Sensor-Hersteller hat Sony hier ein Ass im Ärmel.

sony xperia z5 vs samsung galaxy s6 edge usb
Weder Samsung noch Sony haben den neueren USB-Typ-C-Anschluss verbaut. / © ANDROIDPIT

Sonys Kameras waren aber vor allem auf Softwareseite immer recht verbesserungswürdig. Insbesondere die Nachbearbeitung geriet oft unter Kritik, und dies will man nun besser machen. In der Vorführung der neuen Z5-Serie erklärte man uns, dass Sony eben an der Software viel verbessert habe. Man zeigte uns den intelligenten Fokus, der während der Aufnahme intelligent auf neue Objekte eingeht und diese im Bruchteil einer Sekunde scharfstellt.

Samsung liefert ebenfalls eine sehr gute Kamera, die aber schon von der des LG G4 übertroffen wurde; in schwach beleuchteten Räumen ist sie besser als ihre Vorgängerin, aber noch immer keine Wunderwaffe. Ihr Fokus-System arbeitet zwar sehr schnell und treffsicher, kann aber dem intelligenten System von Sony nicht das Wasser reichen. Theoretisch könnte Samsung mit einem Software-Update gleichziehen, aber für ein abschließendes Urteil, ob die Kamera des Xperia Z5 oder die des S6 Edge besser ist, muss man ohnehin beide Geräte in Ruhe und in allen Lichtsituationen gegeneinander antreten lassen, und dazu fehlte uns bisher die Gelegenheit.

sony xperia z5 vs samsung galaxy s6 edge side
Beim Xperia Z5 sitzen alle Buttons auf einer Seite, darunter auch der Auslöser. / © ANDROIDPIT

Xperia Z5 vs. Galaxy S6 Edge: Fazit

Das Xperia Z5 wird es schwer haben, gegen Samsungs Galaxy S6 Edge anzustinken; vor allem, wenn man schon kaum Argumente über seinen eigenen Vorgänger liefert, die den Aufpreis von fast 300 Euro rechtfertigen.

Mit dem Galaxy S6 Edge hingegeben bekommt man ein Gerät, das tatsächlich neu aussieht, und das weniger kostet - zumindest derzeit noch -. Wer also auf den microSD-Slot verzichten kann, greift zu Samsungs Galaxy S6 Edge und bereut nichts.

Top-Kommentare der Community

  • Thomas Müller 08.09.2015

    Menschen, die auf

    1. erweiterbaren Speicher mittels SD Karte
    2. Wasserdichtheit
    3. UKW Radio
    4. flüssig bedienbare Oberfläche

    Wert legen, können mit dem Galaxy S6 nichts anfangen und greifen zum Sony oder zu einem anderen Mitbewerber.

  • Tommy G 08.09.2015

    Ich bin Software Entwickler. Ich habe Ahnung.
    Zur Software nur eines - warum hatte ich erst ein S6 in der Hand das keine 5 Apps gleichzeitig offenhalten konnte?

    Getestet - gegen ein Z5 mit prerelease Software. Du hast meinen Beitrag offensichtlich nicht verstanden.

  • 26
    Exitus337 08.09.2015

    Samsung verliert da Glas klar fällt einem das mal ins Wasser wars das Sony denkt mit und rüstet seine Handys auch gegen sowas.

    Ich würde nicht mehr drauf verzichten wollen nur alleine Der Grund reicht um das S6 in den Schatten zu stellen.

    Na merkt ihr was ihr poppelt da an Kleinigkeiten herum die total irrelevant sind, da hätte ich mich echt mal auf eine reißerische Überschrift gefreut


    "Gegen Sony ist Samsung nur ein nasser Brief beschwerer, kein Vergleich nötig um zu wissen wer der bessere ist.

    Im Alltag zählen harte Fakten und nicht mein Prozessor ist um 0,001 schneller.

  • Tommy G 08.09.2015

    "Minimal mehr Akku" - Ist das unvoreingenommener Journalismus? Fast 400 MaH sind also minimal?
    Und zum Thema Geschwindigkeit - warum zum Teufel sollte das S6 schneller sein? Aufgrund des Prozessors? Durch Vergleichen der Geschwindigkeit beider Phones mit Hersteller-Apps?
    Oder gab es einen Vergleich mit prerelease-Software?

    Selten solch schwachsinnige Anti-Sony-Hetze gelesen..

    Wer wert auf Usability legt, wählt Sony. Und wer eine unterirdische Akkulaufzeit und ein gebloatetes OS schätzt, Samsung.

  • 26
    spalter 08.09.2015

    allein schon wegen dem sd Slot ist das Sony besser!!!

81 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Schon seltsam das Samsung vom Schreiber nur gelobt und besser geredet wird als Sony. Kein Wunder bei einem Samsung Mitarbeiter das Schreiben auf Seiten wie diese die verkaifszahlen von Samsung wieder in die Höhe treiben soll. Fakt ist das die Displays, Akkus, Qualität, Verarbeitung usw vom Sony viel besser ist als dieser Samsung Gift Müll. Gebogenes Display, das ich nicht lache. Das gab es vor zich Jahren von Nokia schon mit den xpress music Modellen. Man darf nicht vergessen kein hersteller verkaufte so viel Geräte wie Nokia. Meist verkaufstes Handy aller Zeiten ist ein Nokia 1100. Sony und Huawei haben derzeit den größten verkaufsgewinn im Jahr 2015. Sony allein Marktanteil Gewinn von 25Prozent der weltweit gekauften smartphones. Aber jeder muss für sich wissen was er will. Verkaufzahlen von Samsung gehen stark zurück, wegen unzufriedenen Kunden aber auch weil deren Geräte nur eine modeerscheinung ist. Da setzt Sony mehr auf Qualität Verarbeitung und Funktionalität, vor allem sind die Sony Handys in jedem Lebens Bereich geeignet die von Samsung meist nur zum anschauen siehe s-reihe wo der Chrom Rand gerne ab plättert oder Touchscreen Fehler aufweist oder nicht mehr reagiert usw. Und im iPhone steckt mehr Sony als ihr denkt.

  • Also ich hab jetzt das Z5 und vorher jedes der Xperia Z Serie hatte aber auch kurzzeitig ein S6.

    Das S6 ist ein tolles Smartphone was auch viel Spass macht, jedoch gewöhnt sich Samsung es einfach nich ab irgendwelche Apps drauf zu ballern welche kein Mensch haben will. TouchWiz ist schlichtweg viel zu zugemüllt und verspielt. Amoled Displays sind MEINER MEINUNG nach totaler Müll da sie rein technisch nicht in der Lage sind ein vernünftiges Weiss zu liefern. Nimmt man ein S6 in die Hand denkt man WOW GEILES DISPLAY wenn man dann aber z.B. ein Z5 daneben legt und z.B. innerhalb des Browsers (gleiche Webseite) Vergleicht denkt man direkt "UI WAS DAS FÜR EIN MIST" Das S6 kommt direkt dunkler rüber und man hat das Gefühl ein Schleier liegt urplötzlich drüber.

    Ob UHD (S6) oder FHD (Z5) ist eh wurscht denn das sieht man bei der Displaygröße eh mit bloßem Auge nicht. Scharf sind beide Displays.

    Was die Prozessoren angeht, Samsung bringt es nichts in den Benchmarks mal wieder ganz oben zu stehen wenn die Software im Alltag nicht mitspielt und man keinerlei Unterschied im Alltag bemerkt ob man jetzt den Exynos 7420 drin hat welcher 100MhZ höher getaktet ist oder ob man QSD 810 drin hat. Im Alltag merkt man den Unterschied definitiv nicht, das ist Augenwischerei für´s Datenblatt.

    Ich habe mich für das Z5 entschieden und bereue nichts.

    Ach übrigens was mich an Samsung extrem stört ist, sobald Samsung ein neues Galaxy Flagship raus bringt werden die Vorgängermodelle meisten total vernachlässigt.
    Das kann ich von Sony nicht behaupten denn da soll Android M auf alle Xperia Z Modelle kommen. Samsung bringt nichtmal Android 5.1.1 auf´s S4 .

  • Der Titel "Zwei Hoffnungstraeger" ist schon bezeichnend, da er aus Sicht der Firmen geschrieben ist.

    Warum sollten sich Leser von Testberichten einen Dreck darum scheren was die Hoffnungen von irgendeinem miesen Konzern sind? Die Sorte Organisation die Ihre Regierung schon laengst in der Tasche hat, und nur ein Ziel kennt: Shareholder Value - also das zusammenraffen von immer mehr Geld um jeden Preis.

    Geld ist fuer diese Leute von einem Mittel zum eigentlichen Endziel mutiert. Kein Wunder die Taeglichen Nachrichten sind so wie sie sind.

  • klingt alles sehr gut für die beiden Smartphones dennoch würde ich mir das z5 holen denn ich habe mal bei nem Kumpel das s6 edge aus getestet und sich kam nicht mit den Rundungen zurecht. das handy hatte sich "selbständig" gemacht und da ich schon mal ein z1 hatte werde ich mich dennoch zum z5 entscheiden. was sagt ihr dazu.

    • Sony's Z handys rutschen einem jedenfalls nicht aus der Hand.

      Ausserdem nervt Sony's bloatware nicht so wie Samsung's. Sony's Android ist wesentlich weniger zugemuellt, die Androidoberflaeche hat nur sehr leichtgewichtige feature Verbesserungen, und dank Sony's Softwarefokus auf die laengstmoegliche Akkulaufzeit, laeuft auch nicht dauernd irgendwelcher extra Kram im Hintergrund.

      Als Samsung noch Speichererweiterung und Wechselakkus hatte, konnte ich damit noch leben. Jetzt denke ich eher "Gottseidank, es gibt keinen Grund mehr sich Samsung's Touchwiz anzutun..."

      Knox konnte ich auch nicht ausstehen.

  • Warum hauptsaechlich die Oberflaechlichkeiten abgehandelt werden in so einem Vergleich will mir nicht in den Kopf.

    Man haelt sich lange an einem winzigen Geschwindigkeitsunterschied auf, aber erwaehnt mit keinem Wort, das man im Samsung keine MicroSD Karte mehr hat.

    Das ist nun wirklich ein grosser Unterschied in power: Was kann ich mit meinen nano computer wirklich machen? Auf wieviel Information kann ich zugreifen ohne das Google mich damit fuettern muss?

    I'm Sony kann ich eine Karte mit 12,000 ebooks dabei haben, eine andere mit immerhin ~50 1080p Filmen, eine weitere hat Platz fuer mehr Musik als ich ueberhaupt in meinem Computer habe. Des weiteren kann ich Leere Karten mitnehmen als zusaetzlichen Speicherplatz fuer Videoaufnahmen. 10 solcher Karten von der Groesse eines Fingernagels passen in eine Aufbewahrung von der groesse einer Kreditkarte, die problemlos in mein Portemonaie passt.

    Man weiss nicht, wenn man in eine Situation kommt, wo das Sachbuch "Ditch Medicine" - zu Deutsch Medizinische Notfallselbstversorgung wenn Artzt oder Apotekher nicht zu haben sind. Oder die Anleitung fuer Schiffskapitaene wie man einen Saeugling ohne Doktor sicher auf die Welt bringt. Oder einfach nur das CIA World Facts buch, und tausend andere Dinge die man villeicht mal wissen will wenn man gerade keine Internetverbindung hat. Wer viel reist ist ganz klar besser dran mit dem Sony. Wenn Sie ihr Staedtchen mit 100% LTE coverage nie verlassen, dann ist das vielleicht nicht so wichtig.

    .

    Ob das Galaxy S6 jetzt schlanker ist / aussieht oder ein winziges bisschen schneller ist, oder ein gebogenes Display hat kann mir nun wirklich egal sein.

    Beide sehen gut aus

    aber Sony gibt uns relevante extras:

    - laengere Laufzeit
    - bessere Kamera
    - Wasser und Staub dicht
    - Unbegrenzten Speicherplatz
    - Active noise cancellation (unglaublich gut im Flugzeug, man hoert nix mehr!)
    - IPS display viel besser in der Sonne zu lesen als Amoled
    - IPS display hat keinen 'burn-in' Effekt der mir meine letzten zwei Samsung Handys ruiniert hat

    *Aber Pundits bestehen darauf Handys wie Modeartikel zu beurteilen.*

    Selbst bei Jacken ist es eine schlechte Idee sie nach Modekriterien zu beurteilen, das merkt man wenn man mit der Jacke das erste mal im Regen steht, oder das Handy nicht in eine zu klein geratene Tasche passt.

  • Sony ist viel Geiler.

  • Ich verstehe nicht warum sich hier einige so aufregen, wenn euch die Seite nicht gefällt zieht eure Konsequenzen daraus, ich bin mir sicher das die Redakteure innerlich nur lachen, ihr lästert aber besucht trzd regelmäßig diese Seite ( Einkommen garantiert), wenn diese Homepage doch so schlecht ist, besucht eine andere und ich bin mir sicher das die Betreiber der Homepage früher oder später reagieren müssen, wie immer das auch aussehen mag ;)

  • Zumal die überhaupt nicht auf unsere Kommentare eingehen. Lächerlich AP Samsung noobs!

  • Wie kann man nur so ein gekauften Artikel ins Netz stellen?! Ist das euch nicht irgendwie peinlich oder so? Komischerweise werden nur Fakten genannt die gg sony sprechen. Wo ist der neutrale Journalismus nur geblieben?!

  • Macht doch bitte nur Vergleiche von Geräten, die ihr BEIDE ausführlich testen konntet.
    So macht das einfach keinen Sinn, den Inhalt des Artikels kann sich doch jeder selbst zusammenreimen.

  • Nach einem Jahr Sony habe ich mir letztes Wochenende einen S6 edge gekauft, was soll ich sagen? Richtige Entscheidung, Qualität, Design, Speed, alles genau nach meinem Geschmack.😎😍😃

    • Wo hat denn samsung design? 😂
      Ich habe genau in die andere richtung gewechselt. Von samsung zu sony....es war das beste was ich tun konnte. Endlich flotte updates, ein smartphone was nicht nur aus plastik besteht.....usw.

  • Ich weiß nicht was diese vielen täglichen Testen sollen. Es dient scheinbar nur das diese Redakteure beschäftigt sind und nicht dumm herum sitzen und die Arbeitslosenzahlen geschönt werden. Nutzen und Sinnhaftigkeit haben diese Testberichte nicht.

    • Aha, Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen... 😈

    • Es ist auffaellig das sich Pundits dieser Tage in erster Linie auf Dinge konzentrieren die reine Geschmacksache sind.

      So wie letztes Jahr, der synchrone Aufschrei fuer Metallgehaeuse und gegen Polycarbonate der durch medien und internet wiederhallte.


      "Plastic Fantastic" wurde das vielfach genannt, und ungewollt trifft das den Punkt:

      - Aeusserst stabil und ein bisschen Flexibel
      - Guenstig in der Herstellung (mehr Geld fuer Funktionen)
      - Problemlos in Bezug auf Empfang
      - Wechselbare Akkus sind auch kein Problem, da selbst eine Hauchduenne Rueckenschale aus Polycarbonate gleichzeitig flexibel und stabil ist.
      - Habe noch von keinem Polycarbonate Handy gehoert das sich in der Tasche verbogen haette.

      Polycarbonate really is *fantastic* for mobile phones.

  • uli 09.09.2015 Link zum Kommentar

    Daten transfer abschalten?
    Das kann man an jedem gerät!
    Was soll es bringen?
    Dazu brauchst ja kein Smartphone mehr!
    Also manche versuchen doch mit aller Gewalt ein Smartphone auf ein altes Nokia mit der Ausdauer von 2 Wochen zu setzen. unglaublich.
    anstatt sich mobile Energie Spender zu suchen.

  • Wieviel Kohle wohl AP bekommen hat von Samsung?! Lächerlich AP! Man kommt ausm Lachen nicht mehr heraus wenn man so eine gequirlte Scheisse liest.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!