Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar 4 Min Lesezeit 33 Kommentare

Xperia XZ3: Sonys unterschätztes Spitzen-Smartphone

Sony wurde in den vergangenen Jahren oft dafür kritisiert, nicht mit der Zeit zu gehen. Der Einfluss von Sony nahm allmählich ab, obwohl es natürlich immer noch eine treue Fangemeinde gibt. Doch dann, im Jahr 2018, scheint Sony auf Kritiker und Nutzer gehört zu haben und veröffentlichte das Xperia XZ3. Doch immer noch wird das Smartphone im Vergleich zur Konkurrenz unterschätzt.

Bis ins letzte Jahr wurden Sony-Smartphones oft wegen ihres veralteten Designs und dem schlechten Verhältnis zwischen Display- und Gehäusegröße verspottet. Doch der japanische Hersteller hat die Kritik erhört und endlich den Look geändert: Das alte Omnibalance Design ist nicht mehr. Stattdessen hat man mit dem Xperia XZ2 das Ambient Flow Design eingeführt und mit dem Xperia XZ3 weiter verbessert.

Während sich bei Sonys aktuellem Flaggschiff der Fingerabdrucksensor immer noch an einer schwierigen Position befindet, ist das Smartphone zumindest nicht mehr so massiv wie der Vorgänger. Zudem bietet das neue Design mit seinen gewölbten Linien und abgerundeten Kanten einen sehr komfortablen Griff und sorgt für einen modernen Look. Meiner Meinung nach muss sich das Smartphone vor der Konkurrenz nicht verstecken und hat mehr Lob verdient!

AndroidPIT sony xperia xz3 front2
Sony hat für das Xperia XZ3 auf die Kritiker gehört. / © AndroidPIT

Bei der Kamera geht es voran

Unter der Haube des Xperia XZ3 gibt es aktuelle Highend-Hardware, wie man es von einem Flaggschiff-Smartphone erwartet: Ein 6-Zoll-Display mit QHD+ Auflösung, der Snapdragon 845, 4 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher. Darüber stülpt Sony im Gegensatz zu einigen Konkurrenten sogar direkt Android 9 Pie. Die einfache und immer näher am purem Android gehaltene Oberfläche funktioniert fehlerfrei und das Update auf Android Q ist garantiert.

Interessant ist auch die Funktion Side Sense, die zunächst an HTCs Edge Sense oder Googles Active Edge erinnert, aber eigentlich viel mehr mit Samsungs Edge Panel gemein hat.

Auch hat Sony für das neueste Modell die Kamera-App komplett überarbeitet und ihr ein neues Design verpasst. Selbst diejenigen, die mit den Sony-Smartphones nicht vertraut sind, dürften sich hier jetzt gut zurechtfinden. Und ja, da muss noch mehr kommen, wenn man bedenkt, dass Sony der Hersteller ist, der fast die komplette Smartphone-Branche mit Kamera-Sensoren versorgt. Aber man sieht, dass es vorangeht. 

Der Sony Xperia XZ3 im Vergleich mit dem OnePlus 6T

  Sony Xperia XZ3 (Pie) OnePlus 6 (Pie)
3DMark Sling Shot Extreme 4.193 4.702
3DMark Sling Shot Vulkan 3.188 3.861
3DMark Sling Shot 5.175 6.388
3DMark Ice Storm Unlimited 66.801 64.753
Geekbench 4 Single / Multi Core 2.395 / 8.910 2.396 / 8.981
Passmark Memory 12.400 12.364
Passmark Disk 75.849 75.065

Ein Kundendienst, der wirklich dem Kunden dient

Aber man muss sich auch die verborgenen Vorteile der Sony-Smartphones anschauen, denn ein Mehrwert ist nicht auf den ersten Blick sichtbar. Neben der Produktzuverlässigkeit können sich die Kunden der Marke auf einen generell hochwertigen Kundenservice verlassen. Ein Bereich, mit dem viele Hersteller immer noch zu kämpfen haben, insbesondere chinesische Newcomer wie Oppo oder Xiaomi.

Natürlich ist aber auch das Xperia XZ3 nicht fehlerfrei. Dabei ist die die Akkulaufzeit sicherlich der größte Schwachpunkt des Smartphones. Aber schaut man zum Beispiel auf einen der Konkurrenten wie das Samsung Galaxy S9, wird man kaum einen Unterschied bemerken.

AndroidPIT sony xperia xz3 back2
Die Position des Fingerabdrucksensors lässt noch zu wünschen übrig. / © AndroidPIT

Ist das Xperia XZ3 unterschätzt?

Ich war noch nie ein Fan von Sonys Xperia-Smartphones - besonders in den letzten Jahren. Doch das Xperia XZ3 markiert für mich einen Wendepunkt, denn hier zeigt sich eine Veränderung gegenüber den Vorjahren. Es beweist, dass sich der japanische Hersteller weiterentwickelt hat und es wäre unfair, Sony für die zeitweise Untätigkeit und den Mangel an Veränderung weiterhin zu kritisieren. Das Xperia XZ3 ist mit seinem großen Display in einem ergonomischen Gehäuse für Multimedia-Fans eine immerhin gute Alternative zu anderen High-End-Smartphones.

Was meint Ihr: Wird das Xperia XZ3 unterschätzt oder muss Sony noch einen Schritt weiter gehen? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 3 Wochen

    "Sony wurde in den vergangenen Jahren oft dafür kritisiert, nicht mit der Zeit zu gehen."
    Genau das wollte Sony seinerzeit eigentlich mit dem (zu) schnellen Release neuer Flaggschiffe umgehen. Sie wollten immer die aktuellste Technik bieten. Das war Sonys Ausrede für den 6-Monat-Zyklus. Hat sichtlich gut funktioniert...

    Meiner Meinung nach hört Sony aber nicht wirklich auf die Nutzer und Kritiker. Ja, viele (die sich eh nie Sony-Geräte holen) haben nach einem neuen Design geschrien und dann bekamen wir ein Stück Seife. Statt dem schönen, edlen, eckigen Design, gab es Seife. Rundgelutschte, alles andere als griffige Seife... Seife mit Fingerscanner in der Mitte, bei dem man sich den Finger brechen muss, um ihn zu erreichen.
    Dann wurde auch noch die Klinke gestrichen (bei SONY! einem DER Audio-Fokussierten Smartphone-Hersteller überhaupt!). Und beim XZ3 kam dann auch noch ein Edge-Display dazu, von dem nicht all zu viele wirklich Fans sind.
    Die Akkulaufzeit wurde auch enorm schlecht im Vergleich zu dem, was Sony sonst geboten hat.
    Auch waren viele Leute Fans von Sony, da diese nicht bei dem 2:1-Trend mitgemacht haben, doch auch da hat man das eigene Versprechen viel zu schnell gebrochen.

    Unterm Strich sehe ich beim XZ3 ehrlich gesagt wirklich nicht, wo Sony großartig zugehört hat, außer auf die Pseudo-Kritik mit dem neuen Design. Die meisten wollten einfach nur ein größeres Display im gleichen Formfaktor und KEIN neues Design per se. Die Hauptkritik beim Thema "Design" galt immer nur den Display-Rändern...

    Zudem werden die Sony-Geräte immer größer... Das Normale XZ sollte größentechnisch eigentlich zwischen dem Compact und dem Premium liegen. Spätestens seit dem XZ3 sind die Geräte aber fast so groß, wie die Premium-Geräte. Vom XZ4 mit 6.5" 21:9 ganz zu schweigen.

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ole vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Natürlich ist das Design etwas "frischer" und doch erinnert es frontal schon an ein Samsung und das, was Sony als Alleinstellungsmerkmal ausgemacht hat, die compact Sparte, lassen die urplötzlich einfach mal komplett weg. Komisch. Schlechte Geräte haben die noch nie gebaut, nur eben jedem Trend hinterher. Und die Mittelklasse und Unterklassegeräte waren eine Zumutung und Frechheit am Kunden. Wenn ich an die XA Reihe denke, wie teuer die zu Release waren, während die Technik und Hardware allenfalls die eines 90€ Smartphones entsprochen haben. Jede Chinamarke hatte zum halben Preis halbwegs highendigere Geräte im Vergleich. Wer weiß, wie lange es die Sony Mobile Sparte noch gibt.


  • Ich hatte das XZ1 Compact und ich habe es von der Größe her und vom System geliebt. Auch kamen fast monatliche Systemupdates und es lief tadellos. Aber!!! Die Kamera war mehr schlecht als Recht. Jetzt habe ich ein Huawei P20 und hoffe das von Sony irgendwann wieder ein kompaktes Smartphone jedoch mit Spitzenkamera erscheint.


  • Der Fingerabdrucksensorplatz ist ein Graus.
    Schande über Sony dass sie ihn aus dem Power Button entfernt haben.
    Habe ich stets beneidet bei den Sonys.

    Für mich ist die Positionierung ein klares KO Kriterium.
    Finde das Gerät ansonsten eigentlich recht schick.


  • Habe das xz premium und das läuft sowas von sauber! Immer noch so schnell wie am anfang! Nur bin ich stink sauer und warte immer noch auf android 9 was angeblich verfügbar sein soll😠


  • Irgendwann kauf ich mir auch wieder ein Sony Smartphone, mein letztes war ein Vivaz Pro mit Symbian OS, ein Tastatur-Slider.
    Gleichzeitig war es mein erstes Smartphone überhaupt, ein totaler Fehlkauf ^^
    Achso, zum Thema:
    Ich denke schon, dass Sony unterschätzt wird, leider sind sie das überwiegend selbst Schuld mMn.
    Sie machen mit ihrer Software und der Verarbeitung viel richtig bei ihren Phones, auch die Idee mit der Compact-Reihe ist klasse.
    Aber sie haben mit dem Omni-Balance Design selber ein Nischenprodukt geschaffen, es ist einfach nicht jedermanns Sache, weil sie im Vergleich zu den üblichen Geräten am Markt einfach zu kantig/klobig/schwer sind.
    Nun gut, das kantige Design hat was und hebt sich, zumindest finde ich das, wohltuend von anderen langweiligen Phones ab.
    Aber: Die Dinger hatten immer zu große Bezels, nichts für die Hosentasche.
    Statt dann jetzt das kantige Design beizubehalten und das ganze randloser und handlicher zu machen, hat man Omni-Balance versenkt und bringt ein XZ3 raus, das vorne ausschaut wie ein Samsung, mit einem Fingerabdrucksensor, der noch schlechter platziert ist als beim S8.
    Trotzdem, insgesamt gesehen, hat sich einiges verbessert gegenüber dem XZ2 mMn. Nicht mehr ganz so ein Stück Seife ;-)
    Ich war sehr verwundert über diesen Artikel, da der Test vom XZ3 hier doch viel dazu beiträgt, dass man es unterschätzt.
    Die Akkulaufzeit wurde zu schlecht geredet im Vergleich zu anderen Geräten.


  • Das ist kein Smartphone, das ist ein Ziegelstein.
    Unnötig groß und schwer.


  • Hatte mal vom Freund ein Z1 und Z2 für jeweils 2 Tage . So smooth war das aber nicht . Hatte genau so Rückler wie jedes andere Phone auch .


  • Ich habe mir das XZ2 gekauft und jetzt auch das XZ3.
    Ich hatte damals auch fast die ganze Z-Reihe und war immer begeistert von Sony.
    Beim XZ2 hat mich nur die Qualität der Stereo-Lautsprecher und der Kamera gestört.
    Beim XZ3 sind die Lautsprecher viel besser und die Kamera ist okay, leider immer noch ohne OIS. Die Akkulaufzeit ist nach dem letzten Update in Ordnung. Vergleichbar mit dem Galaxy S9+, könnte besser sein, aber ganz okay.
    Das Display ist mehr als richtig gut, die Software und das Design gefällt mir sehr gut und die Updates sind nach den Pixel die schnellsten von allen Anbietern! Weit vor Samsung und OnePlus.
    Für mich ist Sony zur Zeit absolut unterschätzt.


  • Dass Design vergangener Jahre war so schlimm nun auch nicht. Ich fand es eher gut.


  • Einige meiner Freunde haben ein Xperia XZ3 und kein einziger hat Probleme mit der Akkulaufzeit. Alle haben mir versichern können, das sie Abends, trotz intensiver Nutzung, noch mindestens 30% übrig haben...


    • Dem kann ich nur bestätigen.


      • Was aber natürlich auch viel mit der Art der Nutzung zutun hat. Wenn ich mir so manche Benchmarks anschaue, dann ist das ernüchternd. Ich weiß, soll man nichts drauf geben - aber, selbst wenn man die ermittelte Laufzeit aus dem Test Mal weglässt und sich nur die Rangliste anschaut, dann ist es nicht besser als ein S8/S9. Und damit hatte ich immer Probleme, deshalb weiß ich das ich dann mit dem XZ3 auch nicht zufrieden sein würde.


      • Mit dem S8 hatte ich auch mit dem installieren von Android 8 massive Probleme was mich gezwungen hat es zurück zugeben nach dem man es nicht geschafft hat sie zu beseitigen.Sonst war es wirklich ein super gerät.


  • Das XZ3 habe ich mir im Saturn angeschaut und mir hat das Design wirklich sehr sehr gut gefallen, das Display auch richtig schön. Naja als ich dann die schlechten Tests zum Akku gesehen habe hatte sich das dann Recht schnell wieder erledigt. War auch echt nicht einfach dieses Jahr für alle Flaggschiffkäufer, überall musste man Abstriche machen und konnte sich nur entscheiden welches Übel am wenigsten zwickt. Ich würde Sony wünschen das sie Mal was richtig gutes nächstes Jahr raushauen, als einer der führenden Sound- und Kameraexperten müsste da doch wesentlich mehr möglich sein.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern