Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

6 Min Lesezeit 26 Kommentare

Sony Xperia sola Review - ein gutes Mittelklasse-Smartphone

Sony Xperia sola

Mein Kollege Yan Matusevich hat für den englischsprachigen Blog eine Review des Budget-Smartphone Sony Xperia sola geschrieben. Da wir Euch seinen Eindruck von dem Gerät nicht vorenthalten möchten, habe ich mich mal daran gesetzt, seinen Text zu übersetzen.

„Nachdem wir in letzter Zeit vor allem Highend-Geräte getestet haben, setzen wir uns dieses Mal mit einem etwas Budget-freundlicheren Smartphone auseinander. Auch wenn das Sony Xperia sola ein eher „kleineres“ und günstigeres Android-Smartphone ist, hat es im Test doch ziemlich gut abgeschnitten. Aber seht selbst.

Kommen wir erst einmal zu den technischen Details des Gerätes

  • Betriebssystem: Android Gingerbread 2.3, Update auf Android 4.0/ICS angekündigt
  • Bildschirm: 3.7 Zoll, mit einer Auflösung von 480 x 854 Pixel, Sony Mobile BRAVIA Engine
  • Arbeitsspeicher: 512 MB RAM, 8GB interner Speicher, dank microSD-Karte erweiterbar um bis zu 32 GB
  • 1 GHz Dual-Core Prozessor 
  • Akku: 1320 mAh
  • Maße: 116 x 59 x 9.9 mm
  • Gewicht: 107 g
  • Kosten: ca. 265 Euro

Das Design

Das Xperia sola ist wirklich sehr leicht und dabei einigermaßen dünn. Es ist aus Soft Touch Kunststoff gefertigt und liegt dadurch sehr gut in der Hand. Das Gerät ist in drei traditionellen Sony-Farben verfügbar: Schwarz, Rot und Weiß. Persönlich gefällt mir das schwarze Gerät am besten, die anderen beiden konnte ich mir auch wenigstens kurz ansehen, diese gefallen mir aber optisch weniger gut. Aber das ist natürlich eine reine Geschmacksfrage.

Von einem Design.Standpunkt aus betrachtet bin ich nicht ganz überzeugt von dem stufenartigen Überstand am unteren Teil des Gerätes. Nicht nur sorgt das dafür, dass der Bildschirm kleiner wirkt, als er eigentlich ist, doch es wirkt außerdem wie ein sehr unkonventioneller Gebrauch des vorhandenen Platzes. Andererseits haben mir ein paar Personen mitgeteilt, dass dieses Element das sola sehr stilvoll macht. Das muss wohl jeder am besten für sich selbst entscheiden.

Das Sony Xperia sola ist mit drei Hardware-Knöpfen ausgestattet: dem Power-Knopf, dem Kamera-Auslöser und dem Lautstärke-Schalter. Während Power- und Lautstärke-Knopf einwandfrei funktionieren und hervorragend verarbeitet sind, hatte ich mit dem Auslöser für die Kamera ein paar Schwierigkeiten. Wie auch bei anderen Xperia-Modellen, hat sich Sony dazu entschieden, einen 2-Wege-Auslöser einzusetzen, So muss man den Knopf zunächst nur zur Hälfte eindrücken, um das Bild zu fokussieren und dann erst den Knopf ganz durchdrücken, um das Bild aufzunehmen. Leider tendiert der Knopf aber dazu, etwas festzuklemmen, was in unscharfen Bildern resultiert. Nach einer Weile habe ich es dann quasi aufgegeben,den Hardware-Knopf als Auslöser zu benutzen und bin dann auf den Touchscreen umgestiegen.

Sony Xperia sola

Sony Xperia sola

Das Display:

Generell kann ich sagen, dass das 3,7 Zoll Display mit der Auflösung von 480 x 854 Pixeln ziemlich vernünftig ist. Auch in direktem Sonnenlicht lässt sich alles gut auf dem Bildschirm erkennen. Im Vergleich zu Sonys derzeitigem Flaggschiff - dem Xperia S - ist der Betrachtungswinkel beim sola trotz eines insgesamt schlechteren Bildschirms interessanterweise besser. Ist man ein Smartphone mit größerem Bildschirm gewöhnt, ist es vielleicht etwas schwierig, sich auf das eher kleine sola einzulassen, mich persönlich hat das allerdings nicht gestört.

Eine Sache zum Interface: Nicht jeder ist ein Freund von Sonys Benutzeroberfläche, doch die geschmeidigen Animationen, die schicken Symbole und die stilvollen Wallpapers sorgen schnell dafür, dass man vergisst, dass auf dem Gerät noch Android 2.3/Gingerbread zum Einsatz kommt. In Zukunft soll aber, wie bereits bei den technischen Details vermerkt, das Android 4.0 Update kommen.

Sony Xperia sola

Floating Touch:

Überraschenderweise gibt es nicht besonders viel über Sonys angebliche bahnbrechende neue Floating Touch-Technologie zu sagen, die es dem Nutzer ermöglicht, den Bildschirm zu bedienen, ohne ihn zu berühren (funktioniert bis zu einer Entfernung von 22 mm). Da die Technologie bisher nicht von App-Entwicklern unterstützt wird, funktioniert die Sache eigentlich nur mit Sonys internem Internetbrowser. Um die Empfindlichkeit der Technologie zu testen, habe ich mal versucht, den Browser mit Handschuhen zu bedienen. Wie sich herausgestellt hat, ist der Nutzen des Floating Touch allerdings nur mit nackten Fingern möglich. Alles in allem ist Floating Touch für mich mehr eine Spielerei als ein wirklich brauchbares Feature. Persönlich brauche ich nicht die Möglichkeit, einen Link hervorzuheben, indem mein Finger 15 mm über dem Bildschirm schwebt. Aber mal abwarten, was sich hier in der Zukunft noch tut.

NFC Tags

Das Sony Xperia sola ist von Haus aus mit Smart Tags für NFC ausgestattet. Diese in den alltäglichen Gebrauch zu integrieren, kann durchaus Spaß machen und auch sehr praktisch sein. Pro Smart Tag lassen sich 10 verschiedene Einstellungen programmieren, die immer dann aktiviert werden, wenn das Smartphone mit dem Tag in Berührung kommt. So könnt Ihr beispielsweise ein Smart Tag im Büro liegen haben, das darauf programmiert ist, das Wi-Fi Eures Smartphones bei Kontakt ein- oder auszuschalten oder es stumm zu schalten. Oder Ihr habt eins in Eurem Auto, dass bei Berührung dafür sorgt, dass das GPS des Telefons eingeschaltet wird. Definitiv eine innovative Entwicklung also, an die man sich gewöhnen kann. Falls Ihr noch mehr Smart Tags benötigt, könnt Ihr vier Stück für etwa 15 Euro nachkaufen.

Der Akku

Mit seinen 1320 mAh ist der Akku im sola nur durchschnittlich und hält bei normalem Nutzen etwa einen Tag (24 Stunden) durch.

Die Kamera

Wie Ihr vielleicht schon wisst, ist das Sony Xperia sola nicht mit einer Front-Kamera ausgestattet, was mit Sicherheit dafür sorgen wird, dass ein paar Leute sich von vornherein von dem Gerät abwenden werden. Die Kamera auf der Rückseite ist mit 5 MP ausgestattet und sorgt für ein paar gute Bilder (leider hat mein Kollege keine Fotos mit dem Gerät gemacht und wir haben es auch nicht mehr vor Ort, weshalb ich keine eigenen Bilder mehr zeigen kann. Allerdings konnte ich bei GSMArena ein paar gute Beispiele finden, die Ihr im Original hier findet. Einfachheitshalber habe ich die Bilder aber auch hier eingebunden).

Sony Xperia sola

Beispielbilder (von GSMArena)

sony-sola

sony-sola

sony-sola

sony-sola


Fazit

Ich muss sagen, dass das Sony Xperia sola ein ziemlich anständiges Smartphone für Leute mit einem eher geringen Budget ist. Es ist mit allen Grundfunktionen eines Smartphones ausgestattet und funktioniert einwandfrei (bis auf die Sache mit dem Kamera-Auslöser). Zusätzlich finden sich ein paar nette Extra-Features, die andere Geräte dieser Preisklasse nicht haben. In Anbetracht des Preises ist das Xperia sola deshalb eine ganz klare Empfehlung für Android-Einsteiger und alle, die nicht zu viel für ein gutes und zuverlässiges Smartphone ausgeben wollen."

 sony-sola

sony-sola

sony-sola

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Floating Touch funktioniert auch mit dem Spen des Galaxy Note beim Chrome Browser (Beta) für alle die es interessiert - sonst ein echt cooles Gerät für den schmalen Geldbeutel! !!


  • das ist doch wie beim autokauf, man hat die wahl, ob man sich nen guten gebrauchten (z.b. Desire HD, Sensatio, etc) kauft, oder man sich nen neuen Kleinwagen kauft, ich tendiere eher zu einem voll ausgestatteten gebrauchten, bei dem ich keine großen abstriche machen muss


  • Flo 07.06.2012 Link zum Kommentar

    vom Optimus speed würde ich abraten das ist ein LG. aber wie wäre es mit htc One v, HTC evo, htc Explorer, Sony xperia arc s, Samsung Galaxy w, Samsung Galaxy s+, schau mal nach diesen Smartphones.


  •   12
    Ali 07.06.2012 Link zum Kommentar

    @Pascal: Das kritisiere ich auch nicht, ich finds sehr löblich, dass Sony für die Xperia Geräte 4.0 anbietet. Nur bietet Sony inzwischen so einige Smartphones an, bei denen ich mich frage(zb. Xperia Sola und Xperia U), was das soll. Die Unterschiede zwischen den beiden ist ja so gering, da sollte Sony sich lieber auf einige wenigere Geräte beschränken.
    @Stephan: Das Optimus Speed ist vlt auch noch ne Wahl für dich, gibts bei ebay neu ab 230€.


  • @Michael 512 MB RAM ist doch ok für den Preis nenn mir mal ein Smartphone das 1 GB RAM hat in der Preisklasse


  • @Michael S.: Welche wären das denn? Ich bin nämlich gerade auf der Suche nach einem guten Handy für rund 250 Euro für meine Freundin und außer dem Sola hab ich in der Region nichts anderes taugliches gefunden.


  • @Michael S

    mein Galaxy Ace hat sogar 278 MB RAM


  •   7

    @Michael S.

    Mein xperia neo hat auch nur 512Mb RAM. Es hat jetzt seit knapp einer Woche ICS (das Offizielle von Sony). Und alles flutscht.
    Unglaublich was Sony da gebastelt hat. Es läuft in meinen Augen genauso gut wie GB, wenn nicht sogar noch besser. Das Telefon fühlt sich wie neu an.

    Dieser Hardwarewahnsinn der im Moment betrieben wird entzieht sich eh meinem Verständnis. Wer braucht schon wirklich 4 Kernen etc. Aber egal...


  • fuers geld bekommt man ja schon ein htc evo 3d


  • warum werden eigentlich solche Handys noch hergestellt, es gibt doch bereits genügend Low performer aufm Markt. ausserdem bekommen ich für diesen Preis wesentliche bessere und aktuellere Smartphones.


  • hehe 512 MB RAM! sowas Gibts noch? ich dachte, Googles Android unterstützt keine Smartphones mit 512 MB RAM wegen der schlechten performance? das Smartphone ist schon ne Frechheit. keinen cent wert. ich bezweifle, dass das Smartphone künftige apps zum Laufen bekommt ohne ständig abzustürzen.


  • Scheint ein solides Gerät zu sein und der Preis ist auch in Ordnung


  • pfui sony


  • fdue auflösung könnte echt ein tic höher sein..


  •   9

    @ Ali

    Du kannst Sony nicht mit Samsung vergleichen.
    Sony hat wenigstens für fast alle Geräte (Xperia Play nicht) ein ICS Update gegeben was Samsung nur bei ganz wenigen gegeben soweit wie ich weiß. Da könnten die sich wiederum eine Scheibe von abschneiden was Sony da bringt.

    Zum Thema selbst:
    Das Sola hat ja fast die selben specs wie mein Neo V bis auf dem Prozessor sonst sehe ich keinen unterschied.


  • Flo 06.06.2012 Link zum Kommentar

    @ harald

    das ist dqs xperia sola doch. genau wie dass htc One v


  • Ein Mittelklassegerät mit 1GHz Dualcore und vernünftiger GPU würde mir ja schon reichen :-)


  • Flo 06.06.2012 Link zum Kommentar

    @ Harald

    jo das war eine miese Serie von Sony die müssen schon mehr Geräte auf den Markt werfen damit man von den drei dingern nicht abgeschreckt wird sich ein Sony zu kaufen.


  • Nicht zu vergessen der fest verbaute Akku wie im gesamtem Sony LineUp... Das musste noch mal gesagt werden!


  • Flo 06.06.2012 Link zum Kommentar

    @Ali

    jo die im Marketingbereich von Sony haben wohl gesoffen als sie das xperia u veröffentlichten, mit so wenig Speicher. beim sola waren sie dann nur angetrunken, dieses Smartphone wirkt auf mich nämlich ziemlich ordentlich.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu