Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 12 mal geteilt 32 Kommentare

[Update] Sony Xperia A: Erste Bilder mit Wechselakku durchgesickert

Vor Kurzem haben wir bereits von einem möglichen Xperia ZR berichtet. Über das Smartphone mit dem Codenamen “Dogo” waren erste technische Details durchgesickert. Xperiablog schreibt jetzt über ein Modell mit dem Namen Xperia A (SO-04E) ebenfalls unter dem Codenamen “Dogo”, aber mit veränderten Spezifikationen.

Musst Du ständig Datenvolumen sparen oder kannst Du vollgas streamen?

Wähle sparen oder streamen.

VS
  • 2032
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    sparen
  • 1790
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    streamen
sony xperia a fcc
© FCC

Bei der amerikanischen Zulassungsbehörde FCC (Federal Communications Commission) erfährt man immer wieder etwas über Tablets und Smartphones, die vom Hersteller noch nicht offiziell angekündigt wurden. Zum Xperia A sind jetzt Bilder aus dem Testlabor durchgesickert, über die sich der ein oder andere sicher freuen wird.

Mit dem Xperia Z hat Sony bereits ein wasser- und staubgeschütztes Super-Smartphone auf den Markt gebracht, allein der nicht wechselbare Akku hat viele Smartphone-Nutzer wohl hauptsächlich vom Kauf abgehalten. Mit dem Xperia A könnte Sony jedoch auch dieses Klientel - zumindest auf dem japanischen Markt - für sich gewinnen.

Xperia A 4
Der orangene Gummirand schützt das Xperia A gegen eindringendes Wasser. / © FCC

Auf dem Bild seht Ihr das vom Xperia Z bekannte Gerätedesign mit dem seitlich angebrachten Powerbutton. Die größte Überraschung ist aber, dass sich der Akkudeckel abnehmen lässt und der Akku mit einer Kapazität von 2.300 Milliamperestunden ausgetauscht werden kann. Der orangene Gummirand schützt das Xperia A vor Wasser, im vorab im Netz aufgetauchten Gerätehandbuch des japanischen Mobilfunkanbieters NTT DoCoMo wird der Wasser- und Staubschutz nach IPX5, IPX7 und IP5X ebenfalls bestätigt. Laut IP-Standards würde das bedeuten, dass das neue Gerät gegen Strahlwasser aus allen Richtungen und vor eindrigendem Wasser beim Eintauchen geschützt ist. Die Bezeichnung IP5X steht für einen vollständigen Berührungsschutz, der Staubablagerungen im Inneren verhindern soll.

Im Gegensatz zum Xperia Z soll die Rückseite des 5-Zöllers diesmal nicht aus Glas sein, wie es auch schon beim Xperia ZL der Fall ist. Das Display kommt mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Die Abmessungen mit 139 x 71 x 7,9 Millimetern und das Gewicht von 146 Gramm entsprechen den Maßen des Xperia Z. Ebenso soll das Xperia A über eine 13-Megapixel-Kamera, eine Frontkamera mit 2,2 Megapixeln, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und einen internen Speicher von 16 Gigabyte verfügen. Über den Prozessor ist bisher noch nichts bekannt.

Das Xperia A ist noch nicht offiziell vom Hersteller bestätigt und wir wissen nicht, ob es auch den deutschen Markt erreichen wird. In Japan stellt der Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo demnächst sein Gerätesortiment für dieses Jahr vor, dann wissen wir vielleicht mehr.

[Update 13.05.2013, 11:30 Uhr] 

Poster und Broschüren aufgetaucht

Auf den zuvor im Internet aufgetauchten Bildern von Sonys Xperia A zeigte sich das neue Smartphone mit wechselbarem Akku sogar von Innen. Jetzt wurden erste Broschüren und Poster für den japanischen Markt gesichtet, wie Xperiablog berichtet.

xperia a 1
Poster von NTT DoCoMo. / © RBMen
Xperia A mark 2
Das Xperia A kommt in den Farben Schwarz, Mint, Weiß und Pink. / © GPad.tv
Xperia A mark 4
Das Xperia A hat einen Kamera-Button. / © GPad.tv
Xperia A mark 3
Wie auch das Xperia ZL bekommt das Xperia A einen Benachrichtigungs-Streifen. / © GPad.tv

Außerdem kursiert im Netz inzwischen noch ein weiteres Bild und ein dazugehöriges Datenblatt, auf dem das Xperia A mit 4,6 Zoll gelistet wird. Auf den Unterlagen der Zulassungsbehörde FCC wurde das Xperia A zuletzt mit 5 Zoll aufgeführt. Aus der veränderten Displaygröße ergeben sich neue Abmessungen und eine Display-Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Das Xperia A könnte dann mit einer Abmessung von 131 x 67 x 10,5 Millimetern und einem Gewicht von 141 Gramm auf den Markt kommen. Zudem wird hier auch ein interner Speicher von 32 Gigabyte genannt und ein Prozessor mit einer Taktung von 1,5 Gigahertz. Die zuvor genannten Daten von der Zulassungsbehörde FCC stimmen zwar nicht mit dem japanischen Datenblatt überein - es wäre allerdings denkbar, dass das Xperia ZR mit genau diesen technischen Spezifikationen als internationale Ausgabe des Xperia A auf den Markt kommt.

Xperia A Leak 2 640x360
Das schlanke Xperia A von der Seite. / © GPad.tv
Xperia A Leak 1 577x1024
Im einem japanischen Datenblatt werden weitere technische Spezifikationen angegeben. / © GPad.tv

Via: Xperiablog Quelle: FCC

32 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • sieht schön aus finde ich :)
    hoffentlich kommt es nach europa
    Grüße

  • My1 13.05.2013 Link zum Kommentar

    dann hat aber trotzdem eines ne scheiß frontcam...

  • @Philipp: Es könnte sich bei dem Xperia ZR http://www.androidpit.de/sony-xperia-zr-smartphone um eine internationale Variante des Xperia A handeln. Das würde dann auch die unterschiedlichen Datenblätter erklären :-)

  • Alter Schwede, das Ding in Mint sieht ja mal anders, und trotzdem richtig gut aus.

  • My1 13.05.2013 Link zum Kommentar

    ok, macht Sinn, aber dass sich die Frontcamdaten so unterscheiden zwischen dem Jp. Datenblatt und dem FCC is xTreme, aber FCC wird schon recht haben...

  • @Philipp: Die Daten in der Meldung selbst mit den Kamera-Angaben (nicht die in der Update-Meldung) stammen aus der Zulassungsbehörde FCC. Das letzte Datenblatt in der Update-Meldung ist von einer japanischen Web-Seite. Welche Daten es dann sein werden müssen wir wohl noch bis Mittwoch abwarten :-)

  • My1 13.05.2013 Link zum Kommentar

    nebenbei: 13,1 MP statt 13.
    und wo kommen die 2,2 MP der Frontcam her. Datenblatt sagt: 31*10.000, also 0,31 MP, also VGA...
    Qualitativer Schrott, die Frontcam, aber spart Daten bei Videotelefonie...
    die Technik soll scheinbar ein so genanntes HD Reality Display sein...

  • Also ich hatte bisher:
    Ab Juni 2009 ein HTC magic, ab März 2011 ein HTC Desire HD,ab Februar 12 ein Galaxy S2, ab Mai 2012 ein Galaxy S3 und seit zwei Wochen ein xperia z.
    Bei keinem gerät ging der Akku kaputt, erst jetzt bei einem der beiden Desire HD das noch ab und an als betriebshure genutzt wurde.
    Das S3 benötigt zwingend einen auswechselbaren Akku, denn es hängt sich ständig, also mehr als 3 mal am Tag, auf. Ich glaube das ist der Preis den S3 Besitzer für den Wettkampf zwischen Samsung und Apple zahlen müssen.
    Jetzt nutzt meine frau das S3, aber wir mussten es tauschen.
    Dafür gibt's den tauschservice bei Vodafone. Der bote bringt das Tauschgerät und nimmt das alte gerät mit. Für den Notfall liegt das S2 im Schrank.
    Und für die Laufzeit brauche ich keinen Ersatzakku, ich habe ein Akkupack mit dem ich das xperia z ganze drei mal aufladen kann.
    Für mich war nicht der Akku Kaufentscheidend, sondern die Wasser und Staubdichtigkeit.
    Allein der Punkt, das man mit nassen Händen an das Telefon kann, und das es nicht sofort ertrinkt wenn man in einen Regenschauer kommt, ist mir sehr wichtig. Sollte es sich derart aufhängen, das man es nicht mehr mit der angegebenen Tastenkombination resetten kann, dann gibt's den Vodafone Tauschservice.

  • My1 13.05.2013 Link zum Kommentar

    Katakana nicht kleich Kanji (obwohl es auch toteinfache Kanji gibt (die für 1, 2 und 3 zb.)
    Zu näheren Infos befragen sie die Nächste Freie Enzyklopädie im Internet :-P

    MFG
    edit:
    kannstes mal in vollgröße linken, wenn vorhanden, vlt finde ich nochwas interessantes...

  • @Philipp: Cool, konntest Du die Zeichen trotz schlechter Qualität etwa lesen?

  • My1 13.05.2013 Link zum Kommentar

    @OP es ist nicht ein 1,5GHz Prozessor, sondern ein 1,5GHz QUADCORE, steht auf dem Jp. Datenblatt unter CPU in "Katakana-English".

  • ..leider gibts davon viel zu viele und die Leute kaufen es..

  • Ich kann nur zustimmen ein Handy ohne wechselbaren Akku und ohne sd ist ein absolutes no go

  • Hallo jackennils: Vielen Dank für Deinen Hinweis. Da das ganze Gerät auf dem zweiten Datenblatt entgegen der Daten von der Zulassungsbehörde FCC mit 4,6 Zoll (und nicht mit 5) auf den Markt kommen könnte, haben sich Abmessungen, Display-Auflösung und Gewicht verändert. Ich habe das oben noch erklärend ergänzt. Ob das zweite Datenblatt wirklich von NTT DoCoMo stammt, ist schwer zu sagen.

  • Ihr schreibt, die Specs wurden bestätigt. Auf dem Bild ist aber 720p als Auflösung zu sehen, nicht 1080p.

  • man möchte sagen, das man sein pc wo viel Musik drauf ist, auch unterwegs haben will.das ist definitiv ein kauf Grund!

  • Wenn sich ein Smartphone mal so richtig aufhängt, dann weiß man, wozu ein herausnehmbarer Akku gut ist. Wer keinen hat, lässt sein Telefon halt einfach als Briefbeschwerer liegen. Viel Spaß

  • @Björn N.

    Das ist ziemlicher Blödsinn. Denn zum einen schließen alle Hersteller den Akku von der Garantie aus!! Und was du da von 2 Jahre und 6 Monate redest ist auch Quatsch. Es gibt keine feste Garantiezeit! Das scheinst du was mit der Gewährleistung zu verwechseln! Und selbst wenn dir jemand kostenlos den Akku wechselt, der Wechselakku kostet in der Regel ca. 10 Euro.. Wenn du das Phone einschicken musst kostet es 6 Euro Paketkosten.. Und du musst lange warten bis das repariert wurde.. Zumal so ein Akku auch mal erst nach der Garantie deutlich nachlässt und dann musst du das irgendwo kostenpflichtig wechseln lassen..

  • @Björn N.
    ich glaube, dieses Argument zieht hier nicht. Ein Original-Wechselakku kostet in der Bucht maximal 15€. Und ich hab die Möglichkeit, nach 2 Jahren immer noch einen fabrikneuen Akku einzubauen, weil z.B die Kapazität nachlässt. Ich hab mein S2 schon zwei Jahre, und ich denke, ohne meinen Zweitakku wäre doch die Kapazität recht eingeschränkt. Ein Phone ohne austauschbaren Akku kommt mir jedenfalls nicht in die Hütte. Eine Ausnahme bilden natürlich Tablets...

  • Seit ich in meinem S3 einen 3300er Akku drin habe und das Phone bei mir gute 3 Tage durchhält, manchmal auch 4 UND es meiner Ansicht nach deutlich besser in der Hand liegt, würde ich mir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit keines mehr ohne Wechselakku holen.
    Das S3 ist damit so dick wie mein altes Desire und den Trend zu immer flacheren Handys kann ich nicht nachvollziehen.

    Alles eine Frage des Geschmacks also.

Zeige alle Kommentare
12 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!