Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Sony Xperia 10 Plus im Test: Nicht schlecht, aber viel zu teuer
Sony Xperia 10 Plus Hardware Hardware-Test 8 Min Lesezeit 19 Kommentare

Sony Xperia 10 Plus im Test: Nicht schlecht, aber viel zu teuer

Die neue Sony-Smartphone-Reihe für 2019 hat ein gemeinsames Merkmal in allen Modellen, die während der MWC angekündigt wurden: ein 21:9-Display. Das Xperia 10 Plus bringt diese Neuheit des japanischen Unternehmens in die Mittelklasse, doch reicht das? Wir finden es im Test des Sony Xperia 10 Plus heraus.

Bewertung

Pro

  • 21:9-Format beim Display
  • Ordentliche Akkulaufzeit
  • Gute Software

Contra

  • Darstellung von Multimedia-Inhalten
  • Kamera mit Schwächen
  • Zu hoher Preis

Sony senkt die Smartphone-Preise

Sony hat den Preis für seine Smartphones der unteren und mittleren Preisklasse im Vergleich zum Vorjahr gesenkt, das Xperia 10 Plus bildet da keine Ausnahme. Die neue Sony-Mittelklasse könnt Ihr bereits für 429 Euro bei führenden Online-Shops und Händlern kaufen. Das Sony Xperia 10 Plus ist in den Farben Schwarz, Silber, Marine und Gold erhältlich.

Sony Xperia 10 Plus mit völlig neuem Design

Das japanische Unternehmen entschied sich 2019, seine Smartphone-Familie komplett zu erneuern, so dass sich die Xperia-10-Serie auch von den in den Vorjahren angekündigten Modellen der Xperia-XA-Reihe unterscheidet. Das Gerät besteht aus einem Kunststoffgehäuse, welche das gesamte Gerät bis zum Display umschließt. Die abgerundeten Linien sind angenehm und trotz des langen Displays, über das Ihr gleich mehr erfahren werdet, ist das Smartphone leicht zu bedienen. Die Vorderseite ist durch eine Schicht aus Gorilla Glass 5 geschützt.

sony xperia 10 plus 06
Es sieht aus wie Metall, aber es ist keins. / © AndroidPIT

In der Hosentasche allerdings ist das Xperia 10 Plus wirklich unbequem. Ich habe mich oft in der Situation befunden, mein Smartphone aus der Jeans nehmen zu müssen, um Treppen zu steigen, ohne von meinem eigenen Smartphone in den Bauch gestochen zu werden.

Auf der rechten Seite befinden sich der Netzschalter und die Lautstärkewippe, getrennt vom Fingerabdrucksensor, der dazwischen liegt. Der Standort ist günstig, weil Ihr die Vorteile der biometrischen Authentifizierung nutzen könnt, auch wenn das Smartphone auf dem Tisch liegt. Leider ist meine Erfahrung mit diesem Sensor nicht die beste, zum Zeitpunkt meiner Tests war die Erkennung ungenau und nicht besonders schnell.

sony xperia 10 plus 04
Der Fingerabdrucksensor liegt zwischen Lautstärkewippe und Powerbutton. / © AndroidPIT

Vergesst die Witze, Sonys neues Display ist super!

Die wichtigste Neuerung dieser neuen Gerätegeneration liegt im Display. Keine neue Technologie, nutzlose Features, seltsame Notch oder Löcher. Was sich ändert, ist das Seitenverhältnis, das sich auf das kinoreife Format 21:9 erstreckt. Ich habe Euch bereits in einem weiteren Artikel gezeigt, was dieses neue Format bedeutet, und lade Euch ein, ihn noch einmal zu lesen, falls Ihr es noch nicht getan habt:

AndroidPIT sony xperia 10 front gt5
Sony geht einen eigenen Weg / © AndroidPIT

Ansonsten muss ich zugeben, dass an dem LCD-Panel mit FullHD+ Auflösung (2.520 x 1.080 Pixel) nichts auszusetzen ist. Die Farben sind leuchtend und die Helligkeit ist auch für den Außeneinsatz geeignet. Nach der Tradition von Sony sind Schwarz (und damit die Kontraste) ausgezeichnet, obwohl die OLED-Technologie für die Spitzenklasse Xperia 1 reserviert ist.

Das Display ist mit seinen 6,5 Zoll theoretisch sehr groß, aber aufgrund des verlängerten Formats nutzen die Multimedia-Inhalte wie Videos und Spiele nur einen Teil der Diagonale. Drei der vier Ränder sind auf ein Minimum reduziert, der letzte ist deutlich sichtbar über dem Display und enthält die Frontkamera, die Hörmuschel sowie alle notwendigen Näherungs- und Helligkeitssensoren.

sony xperia 10 plus 02
Leider ist der obere Rahmen noch vorhanden und beeindruckend breit. / © AndroidPIT

Ehrlich gesagt, auf den ersten Blick erschien mir das Format nicht schlecht, aber nach einigen Stunden des Testens stieß ich auf ein paar Nachteile. Um nur eines zu nennen: Die Software-Tastatur wird zu niedrig auf dem Display angezeigt, und ich sah mich immer gezwungen, den Griff entsprechend anzupassen, um meine Finger beim Tippen nicht zu belasten. Die Anordnung der Rahmen im Mi MIX 2S Stil oder gar ähnlich dem inzwischen alten Sharp Aquos Crystal finde ich im Alltag viel praktischer, mit dem breiteren unterhalb des Displays statt darüber.

Sony weiß genau, wie gute Software aussieht

Wir haben nichts anderes erwartet bei der Software des Sony Xperia 10 Plus: Android 9.0 ab Werk und nur mit den klassischen und nützlichen Ergänzungen ausgestattet, die Sony seinen Smartphones mitgibt . Wir finden die übliche Sony-Ladefunktion, die es dem Smartphone ermöglicht, einige Minuten vor dem Aufwachen eine hundertprozentige Ladung zu erreichen, um den Batterieverschleiß zu reduzieren, die Side Sense Funktion, die mit dem Xperia XZ3 vorgestellt wird und nun mit einem Doppeltipp auf dem Display (anstelle des Telefonrahmens) arbeitet, Xperia Assist und alle Anwendungen von Sony, die aber immer sicher deinstallierbar sind.

Sony xperia 10 plus software
Sony bietet eine saubere und schöne Software auf seinen Xperia-Smartphones./ © AndroidPIT

Wer den Android-Aufsatz von Sony trotzdem nicht mag, kann natürlich aus dem Play Store einen der zahlreichen Varianten installieren:

Der Einhandmodus ist eine unverzichtbare Funktion des Xperia 10 Plus und kann sowohl über das Side-Sense-Menü als auch durch zweimaliges kurzes Drücken der Home-Taste aktiviert werden. Die letztere Geste ist oft irritierend und aktiviert die Schrumpfung der Benutzeroberfläche unwillkürlich.

Die größte Enttäuschung am Sony Xperia 10 Plus

Der Qualcomm Snapdragon 636 kümmert sich um alle Eure Befehle. Die Octacore-CPU, die Adreno-509-GPU und die mitgelieferten 4 GByte RAM sind für die meisten Aufgaben mehr als ausreichend. Dank der exzellenten Software von Sony ist das Xperia 10 Plus bei allen täglichen Aufgaben wie dem Surfen im Internet oder im sozialen Netzwerk wunderbar flüssig unterwegs. Leider ist die Leistung bei hoher Arbeitsbelastung oder beim Spielen im Gegenteil näher am unteren Ende des Marktes als an der Spitze angesiedelt.

sony xperia 10 plus 08
Neben dem SIM-Wagen befindet sich der MicroSD-Erweiterungssteckplatz / © AndroidPIT

Der integrierte 64-GByte-Speicher ist ausreichend, Ihr könnt ihn auch mit Hilfe einer MicroSD-Karte mit eigenem Steckplatz erweitern, ohne die DualSIM-Funktionalität zu beeinträchtigen.

Sony Xperia 10 Plus: Benchmarktest

  3DMark Sling Shot Extreme 3DMark Sling Shot Vulkan 3DMark Sling Shot 3DMark Ice Storm Extreme Geekbench 4 (Einzel/Multi) PassMark Speicher PassMark Diskette
Sony Xperia 10 Plus 948 934 1463 19463 1345/4910 10635 56169
Redmi Note 7 1356 1304 2065 26482 1634/5904 12833 51462
Huawei P Smart 2019 824 1355 902 16742 1522/5276 10584 54661
Nokia 8.1 1830 1745 2673 28942 1846/5910 12454 51940
OPPO RX17 Pro 1825 1704 2634 27381 1814/5887 12222 67975

Audio ist für Sony wichtig, aber nur in Kopfhörern

Der einzige Lautsprecher des Sony Xperia 10 Plus befindet sich neben dem USB-Typ-C-Port. Eine klassische Position, die nicht viele Vorteile bringt, und deshalb ist die Klangqualität trotz der akzeptablen Lautstärke nicht die beste.

Glücklicherweise könnt Ihr die gute alte 3,5-mm-Audio-Buchse, den USB Type-C-Anschluss oder Bluetooth 5.0 zum Musikhören verwenden. Mit drahtlosen Kopfhörern könnt Ihr Euch auf die exzellenten LDAC- oder AptX-HD-Codecs verlassen.

Die Kamera ist kein Pluspunkt im Xperia 10 Plus

Sony scheint der Kamera seiner Smartphones der Mittelklasse nicht viel Aufmerksamkeit zu schenken. Das Xperia 10 Plus besitzt eine klassische Konfiguration mit zwei Sensoren auf der Rückseite und einer Frontkamera für Selfies. ToF-Sensoren, Periskope mit aufendigem optischen Zoom oder ähnliche Neuerungen gibt es nicht.

  • Hauptkamera: 12 MP, f/1.8, 27 mm, 1/2.8", 1.25µm, PDAF
  • Hintere Sekundärkamera: 8 MP, f/2,4, 53 mm (2x optischer Zoom), 1/4", 1,12µm, PDAF
  • Frontkamera: 8 MP, f/2.0, 24 mm, 1/4", 1.12µm
sony xperia 10 plus 07
Die Kamera-App braucht noch Arbeit. / © AndroidPIT

Leider bin ich mit den Ergebnissen nicht zufrieden. Die aufgenommenen Bilder wären für ein Einsteiger-Smartphones akzeptabel , aber nicht für ein Smartphone, das die Preisschwelle von 400 Euro überschreitet. Keiner der beiden Hauptkameras verfügt über eine optische Stabilisierung. Das wird besonders sichtbar, wenn versucht wird, Bilder mit dem Teleobjektiv oder im Dunkeln aufzunehmen. Der künstliche Bokeh-Effekt liefert keine guten Ergebnisse.

sony xperia 10 plus 03
Die Stärke des Xperia 10 Plus? Nicht die Kameras. / © AndroidPIT

Obwohl die Kamera-App von Sony in den letzten Jahren verbessert wurde, ist sie noch lange nicht richtig gut. Die verschiedenen Aufnahmemodi sind nun zwar in der Hauptanwendung enthalten, aber nur noch als Link: Das Berühren etwa des AR-Fotomodus öffnet einfach eine neue Instanz der App, anstatt das Verhalten der Kamera zu ändern, wie es bei fast allen Smartphones der Fall ist. Und das gilt für jeden einzelnen Aufnahmemodus. Um das klarzustellen, hat Sony die Links zu den sekundären Foto-Apps aus dem Drawer entfernt und sie innerhalb der Kamera-Applikation verschoben, die eigentliche Trennung ändert sich aber nicht.

Sony xperia 10 plus fotocamera
Viele schöne Features, doch ich hätte mir eine bessere Qualität der Fotos gewünscht. / © AndroidPIT

Der Akku des Xperia 10 Plus ist gut genug

Obwohl das Xperia 10 Plus einen Qualcomm-Chip verwendet, entschied sich das Unternehmen für den Schnellladestandard Power Delivery statt Qualcomms QuickCharge. Aus Sicht des Anwenders ermöglicht dies ein schnelleres Laden mit praktisch jedem USB-Ladegerät vom Typ C, auch solchen für Laptops, beschränkt jedoch leider die Kompatibilität mit dem Qualcomm-Schnellladestandard auf die dritte Generation (kein QC4 oder QC4+).

Sony steckt kein Schnellladegerät in den Karton. Ihr müsst schon ein separates kaufen, um den Akku mit einer maximalen Leistung von 18 Watt aufzuladen.

sony xperia 10 plus 05
Geladen wird über USB-C. / © AndroidPIT

Der nicht austauschbare Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh, nicht besonders spektakulär. Die Lithium-Ionen-Batterie kann jedoch dem Stress intensiver Tage sicher standhalten, und die Energiesparmodi Stamina und Ultra Stamina ermöglichen es Euch, die Laufzeit noch weiter zu verlängern. Während meiner Tests schaffte das Sony Xperia 10 Plus immer eine Screen-on-Time von vier bis fünf Stunden. Das ist nicht herausragend, aber absolut in Ordnung .

Sony Xperia 10 Plus: Technische Daten

Abmessungen: 167 x 73 x 8,3 mm
Gewicht: 180 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 6,5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 2520 x 1080 Pixel (422 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 9 - Pie
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 636
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 1,8 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0

Das Xperia 10 Plus ist viel zu teuer

Es gibt nicht viel hinzuzufügen. Sonys neue Mittelklasse hat keine einzigartigen Funktionen, mit denen man sich absetzen kann, aber es ist trotzdem ein gutes Smartphone für den Alltag. Der Akku ist groß genug, die Kameras können immerhin ab und an schöne Aufnahmen machen und das lange Display ist perfekt für Social Media und Webbrowsing oder die Einkaufsliste. Leider erlaubt es die geringe Leistung nicht, tolle Games zu spielen.

Was mich davon abhält, den Kauf des Sony Xperia 10 Plus zu empfehlen, sind nicht die Funktionen, sondern der Preis. Warum sollte ein normaler Smartphone-Nutzer daran interessiert sein, mehr als 400 Euro für ein solches Gerät auszugeben? Der Wettbewerb ist hart, vor allem durch chinesische Marken wie Xiaomi, Redmi und Oppo, die mittlerweile als europäische Varianten auch in Deutschland problemlos zu kaufen sind.

Seien wir ehrlich: Für vielleicht 20 Euro mehr gibt es ein Flaggschiff von 2018 oder ein Smartphone wie das Xiaomi Mi 9. Mit fallenden Preisen im Laufe der Zeit und eventuellen Sonderangeboten könnte das Sony Xperia 10 Plus für viele Menschen attraktiv werden, aber jetzt ist es einfach besser, sich woanders umzusehen.

Facebook Twitter 1 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • 2-L vor 4 Wochen Link zum Kommentar

    Soso, über 400,-€... Peinlicherweise zeigen die Werbeverlinkungen auf der gleichen Artikelseite Preise ab 329,- €... Nun ja... *schmunzel*

    AD1


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Hi,
      sieht natürlich tatsächlich etwas witzig, nur bezieht sich die Aussage natürlich auf die offiziellen Preise. Im deutschen Markt liegt der Preis auch weiterhin bei über 400 Euro, z.B. bei Media Markt. Bei Ebay findet man aber natürlich immer wieder günstigere Preise :)


      • 2-L vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Man muss ja auch nicht hier kaufen, oder?! ;o)


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Den Satz verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz. Wir können uns in einem solchen Test nur auf den offiziellen aktuellen Preis beziehen. Dass das Smartphone auf Ebay schon kurz nach Launch deutlich günstiger angeboten wird, können leider auch nicht erahnen :P


  • Meiner Meinung nach kommt das Gerät genau zwei Jahre zu spät. Ich finde das Design Altbacken. Auch weiß ich nicht ob ich mich für das Format begeistern würde. Sony ist in einigen Bereichen sehr gut, aber Handys können sie aus meiner Sicht nicht bauen - ähnlich wie LG. Was ich sehr schade finde.


    • In die Hand nehmen und etwas mit rumspielen hilft den Eindruck zu steigern. Das Ding ist zwar lang und schmal aber trotzdem Verwindungssteif genug und Power für alle Aufgaben.


  • Für den regulären Preis ist das Teil extrem Mies. Gurkenprozessor für das Geld? Kein Wunder Sony verkauft kaum Geräte

    Abdus


    • Die richtige Power des Prozessors erlebst du nur bei aufwändigen Spielen sowie bei andere Smartphones der Oberklasse. Von daher ist die Leistung des Sonys im Alltag nicht mieser als die vom S10.


  • 4 bis 5 Stunden SOT ist eben nicht in Ordnung


    • Ist es auch bei Samsung nicht. Ich habe momentan nach 16 Stunden ohne Aufladen bei 4 Stunden SOT noch 48% Akku übrig, halt bei moderater Nutzung. Wie man damit auf 4-5 Stunden SOT kommt weiß ich nicht, da muss man schon viel dran spielen oder haufenweise E-Mails Accounts synchronisieren. Zumindest ein Screenshot der Akkustatistik sollte Standard sein bei einem Test zu einem Gerät, solange man nicht genau beschreibt wie ein Smartphone genutzt wurde.. Hier ist meiner. 1 Tag sollte recht bequem drin sein solange man nicht durchgehend am Smartphone sitzt bzw. spielt.

      https://drive.google.com/file/d/1sgG3h9cUhb5qZl878bvSRpYcOYJUutg_/view?usp=sharing


  • Habe bei Sony immer das Gefühl ,daß die am Markt vorbei produzieren und das schon seit Jahren.


  • Kann ich grundsätzlich unterschreiben. Spiele sind problematisch und 16:9 Videos werden recht klein dargestellt, da das zoomen (von 16:9 auf 21:9) meistens zu viel vom Bild abschneidet ist es recht nutzlos. Die Kamera finde ich echt okay, nicht perfekt, klar, aber besser als die von meinem XZ1C. Die Bilder sind recht realistisch und nicht zu knallig. Das Display finde ich super, wenn man den Weißabgleich anpasst (R255,G73,B0 [Quelle: gsmarena]) und die Bildoptimierung ausschaltet (das verfälscht sonst aufgenommene Bilder/ Videos). Der Lautsprecher ist okay, mehr aber auch nicht. Mit nach vorne ausgelegten Stereo-Lautsprechern nicht zu vergleichen und der Hauptgrund warum ich schmale Bezels randlosen Displays bevorzuge.. Die Akkulaufzeit ist auch okay, ich erreiche da 6-7 Stunden wenn ich täglich auflade, da hätte ich weniger erwartet. Da Spiele nicht gut angepasst sind nutze ich das Ding aber auch recht moderat. Grundsätzlich nicht schlecht, der Prozessor ist etwas enttäuschend aber wenn der Preis sinkt meiner Meinung nach schon zu empfehlen. Zum Rahmen oben: Ja, es ist ungewohnt und das unten kein Rahmen ist stört finde ich etwas bei der Bedienung (was mir nur wieder zeigt warum ich rahmenlose Displays nicht abkann), der Rand oben ist für die Einhandbedienbarkeit aber ganz praktisch, da alles etwas nach unten rutscht. Insgesamt kein Meisterwerk aber auch weit an einem Flop vorbei, das Xperia 1 dürfte mit jedem Negativpunkt aufräumen, von daher bin ich da drauf echt gespannt. Danke für den realistischen Test ohne gleich auf allem rumzuhacken wie es manch andere Testmagazine mal wieder gemacht haben. Ich bin recht zufrieden, die Negativpunkte kann man immerhin vorm Kauf sehen und zu viel erwartet wohl niemand hiervon. Sobald es unter 300€ fällt dürfte es recht interessant sein.

    PS: Bei der vorinstallierten Tastatur (Swiftkey) lässt sich "frei beweglich aktivieren", so kann man die Tastatur hinbewegen wo man sie haben will. Also eigentlich kein Nachteil wenn man keine andere Tastatur ohne die Funktion nutzt.

    PPS: Bei mir gibt es Störgeräusche (kratzen) bei Spielen und Whatsapp Sprachnachrichten. Ist komplett random, mal da und mal nicht. Habe mein Gerät bereits eingeschickt und ein Neues bekommen, scheint ein Softwareproblem von Android 9 zu sein, zumindest habe ich EXAKT dasselbe Problem auf reddit bei Essential gefunden, wodurch ich einen Hardwaredefekt ausschließe. Sollten eventuelle Käufer wissen!


  • Wenn dem Kommentartor das Smartphone in der Hosentasche stört, dann soll er sich seine Smarthonehülle doch an Gürtel befestigen. Der Preis von knapp 450€ ist nicht übertrieben sondern eher sehr gut. Hab das Sony mal jetzt selber bei Saturn in der Hand gehabt und bin doch angetan obwohl ich es vorher kritisiert habe wegen dem 21:9 Format. Die Steuerung ist sehr gut und die Maße vom Sony sind auch sehr handlich. Wer seine Fernbedienung vom Fernseher bedienen kann, freundet sich auch schnell mit dem Sony an. Ich hab mir das Smartphone geholt per Vertragsverlängerung und bereue es nicht. Habe lange überlegt und seit Dezember immer gezögert weil kein Android mir richtig gefallen hat, nicht mal das S10 obwohl ich extra wegen dem es rausgezögert habe. Nun hab ich das Sony und bin nach dem einrichten und rumspielen echt begeistert. Vorallem der Lautsprecher und das Display gefallen mir echt gut.Ein Vernünftiges Full-HD LCD mit sehr guter Helligkeit im Freien. Mit meinem iPhone will ich es nicht vergleichen da es 16:9 hat und nicht wie Sony 21:9. Ich wollte schon lange wieder zu Android zurück. Hab mir einen Windows 10 Launcher installiert, wegen den Live-Kacheln. Alles toll. Die Kameras liefern auch tolle Bilder. Habe mir eins ausgedruckt (A4) und kann nicht meckern. Bei Dunkelheit dürfte es genauso seine Probleme haben wie das S10. Das Gehäuse besteht aus sehr hochwertigem Polycarbonat was auch einen sehr stabilen Eindruck liefert, es ist auch toll verarbeitet und griffig. Ich freue mich sogar das es keine Glasrückseite hat, die schnell kaputt geht bzw. Fingerabdrücke anzieht. Glas sieht ja sehr sexy aus aber....mmmh... ich mag es lieber stabiler und griffiger.Einziger Nachteil, es kann nicht kabellos geladen werden. Schade ,aber das sollte mittlerweile bis in die Einsteigerklasse Standard sein. Warum mir das Display besonders gefällt ist das es kein Loch oder Notch hat. Spiele wie GTA, Fortnite oder andere grafisch hochwertige Spiele laufen ohne Probleme. Auch der Fingerscan läuft schnell und ist gut zu erreichen.Kein Handy ist perfekt sonst wäre es langweilig. Aber ich kann das Sony gut empfehlen.


    • Also ich bediene meinen Fernseher mit der Fernbedienung, aber Spaß macht das nicht und auch beim 10 und 10 Plus fand ich die Bedienung und Handhabung nicht wirklich großartig...


      • Geschmacksache...ich hab es am Anfang auch kritisch gesehen aber mittlerweile hab ich mich eingespielt und bin echt zufrieden. Kein Loch oder Notch ist auch eine Wohltat. Hab mir einen Film angesehen ( Frankenstein von 1931, sehr zu empfehlen 🧟‍♂️☠️) und GTA San Andreas drauf gezockt....macht Spaß. Das LCD-Display ist sehr gut. Jetzt wo es dunkel ist hab ich auch mal die Kamera ausprobiert und die ist nicht schlechter als die vom S10.


    • Karsten, bitte. Ein Smartphone am Gürtel ist in meinen Augen einfach nur peinlich.


  • Der EVP rechtfertig sicher keinen Kauf, doch der verfällt schnell bei Sony, gerade weil er so hoch angesetzt ist. Mir gefällt das Gerät, bis auf eine entscheidende Sache: Der fette Rahmen oben und quasi keiner Unten....das ist albern und hätte sicher ehr wie beim Xperia 1 gelöst werden können, aber dann wären die beiden Geräte optisch sehr ähnlich und das könnte ein Grund sein, warum es nicht so ist. Der softwareseitige Nachteil der Tastatur so weit unten würde mich auch abschrecken, aber da scheint es ja Lösungen zu geben.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern