Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 24 mal geteilt 23 Kommentare

[Update] Sony SmartWatch 2: Erste wasserdichte Android-Uhr mit NFC

Sony hat seine zweite smarte Uhr, die SmartWatch 2, vorgestellt. Dabei verbinden die Japaner auffällig klassisches Uhren-Design mit moderner Technik. Vermarktet wird die SW2 vor allem als Ergänzung zum Smartphone, sei es als erweiterter Bildschirm oder als Fernbedienung. 

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1218
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 1913
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
sony smartwatch 2
Klassisch und dennoch modern: Die SmartWatch 2 von Sony. / © Sony

Funktionalität

Sony wirbt damit, dass die SW2 mehr speziell dafür programmierte Apps bietet, als jede andere Smart Watch auf dem Markt. Zum Funktionsumfang gehört das Entgegennehmen von Anrufen, das Steuern der Smartphone-Kamera über eine spezielle App (welchen Mehrwert das auch immer bringen soll), die Steuerung von Präsentationen, Navigations- und Kartendienste, das Lesen von zuvor heruntergeladenen E-Mails, auch ohne Verbindung zum Telefon, und Fitness-Funktionen beispielsweise fürs Joggen.

nexusae0 1 Smartwatch 2 Black Angled thumb
Mit einem anderen Armband und dem Android-Bildschirm wirkt die smarte Uhr bereits futuristischer. / © Sony

Technische Daten

Konkrete Daten hat Sony bisher kaum genannt. Stattdessen werben die Japaner mit einigen relativ vagen Informationen:

Gute Lesbarkeit selbst bei Sonnenlicht dank einer hohen Bildschirmhelligkeit
Längste Akkulaufzeit für eine Smart Watch
Wasserdicht (IP57 - also geschützt gegen Staubablagerungen und kurzfristiges Untertauchen)
Standard-Micro-USB-Anschluss samt Ladekabel 
Android-ähnliche Benutzeroberfläche zur intuitiven Bedienung
1,6-Zoll-Display mit einer Auflösung von 220 x 276 Pixeln
Aluminiumgehäuse mit rostfreiem Stahl
Kompatibilität mit den meisten Android-Smartphones
Einfache Austauschbarkeit des Armbands

 Übrigens, eine ganz wichtige Funktion, die Sony tatsächlich explizit aufführt: Man kann auch die Uhrzeit ablesen ...

SmartWatch 2 SW2 hires
© Sony

Design

Was sofort auffällt: Die SmartWatch 2 hat ein dezentes Design, das modern wirkt, ohne “futuristisch” zu schreien. Gleichzeitig vermittelt die Uhr einen fast schon klassischen Charme, vor allem wenn das Display ein analoges Ziffernblatt zeigt. Damit geht Sony einen gänzlich anderen Weg als mit seiner ersten smarten Uhr (die wir hier getestet haben). Hohen Erkennungswert hat der Power-Button, wie wir ihn mittlerweile von einer ganze Reihe Sony-Geräten kennen, wie dem Xperia Z oder dem Tablet Z

Den weltweiten Marktstart gibt Sony mit September 2013 an.


Link zum Video

[Update: 25.06.2013, 12:22 Uhr]

Die Uhr wird in zwei Versionen kommen, mit schwarzem Metallarmband und mit flexiblem Kunststoffarmband (siehe Bilder in diesem Artikel). Sonys unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199 Euro.

[Update: 25.06.2013, 14:53 Uhr]

Als genauen Markteinführungstermin hat Sony nun den Start der IFA genannt, also den 6. September.

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Des is a supa Uhr, die hob i ma neuli do kauft http://www.electronic4you.de , und i bin wirkli zfriedn mit dera Uhr. Kann ma nix meckan! Ein Lob auf di Technik.
    griaß eich

  • Die Uhr ist Super, ich hatte sie mit meinem HTC ONE M7.
    ABER !!! Wasserdicht oder Spritzwassergeschützt ? Meine ist nun beim Service wegen Spritzwasser... Totalschaden.. sorry da ist jede 5€Uhr dichter.. ich bin mal gespannt wie die Nummer ausgeht.

  • Also .. ich hab das Ding seit knapp 4 Tagen und kann folgendes sagen: die Uhr ist stylisch, im Licht dank transreflexiven Display auch mit niedrigster Helligkeitsstufe sehr gut ablesbar (Die Zeit wird dank dem Display auch ohne Backlight immer** angezeigt; **wird aktiviert durch Bewegungssensor.)
    Der Akku hält und hält und hält (die 1. Ladung war nur Teil-voll und hielt dank vielem Rumspielen nur ca. 1/2 Tage .. aber immerhin, bei "normalem" Gebrauch seh ich den Akku bei knapp 3-4 Tagen ca.)

    Jetzt der einzige Nachteil: Der Handyakku läuft dank Bluetooth 3.0 etwas schneller leer... ich hoffe Sony besser da mit nem Softwareupdate noch nach..

  • Mich würde die Stegbreite interessieren ...

  •   26

    also das teil schaut schick aus. mann hätte es lieber richtig wasserdicht bauen sollen sagen wir mal max 50-100meter und nicht nur kurzfristiges untertauchen. dann wäre die uhr auch für wassersportler interessant. technisch wäre das wohl kein Problem. oder sony soll anfangen die uhr sowie seine smartphones von liquipel veredeln zublassen.jedes teil wird nano beschichtet und somit wasser dicht ohne dichtungen etc .in amerika gibt es diese firma. mann kann sich auf YouTube auch Videos dazu ansehen. auf so ne idee sollten die japse mal lieber kommen! !!

  •   2

    Es gibt auch so eine Uhr von Simvalley die kann ungefähr das gleiche und kostet aber nur ca. 60 €

  • Mit gefällt die Uhr echt gut. Unglücklicherweise ist sie mir keine 200 Euro wert und der Sinn solcher Uhren erschließt sich mir bisher nicht. Somit werde ich wohl kein Kunde aber schön ist sie wirklich geworden, dass muß man Sony lassen.

  • Mal eine Smartwatch, die auch gut aussieht.
    Bricht oder verkratzt das Glas aber so schnell wie bei einem Smartphone ist es als Uhr nicht wirklich zu gebrauchen (zumindest nicht für mich).

  • Mal eine frage... Wird die Uhrzeit immer angezeigt (natürlich nicht so hell das es beim schlafen oder so stört ) oder erst wenn ich auf den Power Button drücke? :)

  •   18

    Die Akkulaufzeit wäre wichtig zu wissen, denn eine Uhr, die man täglich laden muss, ist reichlich sinnlos.
    Die Pebble fühlt sich bei Sonne richtig wohl und hält 10 Tage durch...

  • Sehr interessant kann man sich merken..

    PS: Zu der Kamera Funktion: Es wäre ja denkbar das Smartphone auf ein Stativ zu klemmen, das Bild per Uhr zu prüfen und dann per Uhr auszulösen und zu gucken, ob das Bild gelungen ist.. :)

  • Ich betreibe eine Sony Smartwatch 1 an einem Xperia Z.
    Die zwei einzigen wirklichen Kritikpunkte scheint Sony bei der 2. Generation behoben zu haben:
    Das zu dunkle Display und die viel zu große Dicke, durch den Clip.
    Ich bin sehr gespannt auf Nummer 2.

  • @ oleg...ich nutzte die Sony Smartwatch 1 mit meinem Samsung Galaxy Note 2....funktioniert bestens....

    Für meinen Geschmack hat Sony sich mit der Watch 2 gut weiterentwickelt. Die Frage ist nur, ob sie an schlankeren Handgelenken nicht zu wuchtig aussieht Das ist leider das Manko der meistens Smartwatches. Dabei soll es durchaus auch technikbegeisterte Frauen geben, die für so einen Schnickschnack empfänglich sind... ;o))

    Den Preis von 199€ finde ich allerdings schon sehr heftig. Wenn ich allerdings sehe, was z.B. ein stinknormaler Chronograph von Swatch jetzt kostet, dann relativiert sich der Preis dieser Smartwatch direkt wieder.

  • @Sven Görmann das ist der aktuelle Tag

  • Vielleicht ne doofe frage, aber wieso ist den anstelle der "3" eine "23" ?^^

  • ich finde die Fernsteuerung der Kamera gut. ich habe die erste smartwatch von Sony und bei Gruppen Bilder ist das der perfekte fern Auslöser. auf dem kleinen display erkennt man grob, ob alle Richtung Kamera gucken und dann auslösen. auch für Handys ohne Selbstauslöser der kameraapp ist das eine sinnvolle Ergänzung.

  • Wow, die erste Smartwatch die mir wirklich richtig gut gefällt, Technisch und optisch ein absolutes +!! Aber 199€ na mal schauen ;)

  • Mir gefällt die Uhr sehr gut. Aber zu diesem Preis werde ich sie niemals kaufen. Hoffentlich fällt die Uhr unter 100 Euro.

  • kann man die meisten Funktionen dann eigentlich auch mit einem anderen Handy verwenden? Z.B. mit einem Galaxy S3? Bin kein Fan von Sonys smartphones bisher (obwohl die sicherlich in 1-2 Jahren auch ein attraktives Produkt für mich rausbringen werden bei der raschen Entwicklung), aber die Uhr sieht mal richtig Hammer aus! Hoffe deren smartwatch der dritten Generation gibt es dann auch mit Gesundheitsfeatures wie Puls und Fettmesser und ne eingebaute Xenon Taschenlampe #träum

  • finde die Idee einer Smartwatch sehr interessant und ich beobachte die Entwicklung sehr interessiert. Bin mal gespannt, was die Uhr letztendlich wirklich kann

Zeige alle Kommentare
24 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!