Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 6 mal geteilt 20 Kommentare

Sony: Selfies mit dem Phone de Toilette

Dass in Asien die mobile Welt von verrückten Gadgets bevölkert wird, ist keine Neuheit mehr. Wir berichteten unlängst von dem Selfie Stick und dem Daumen-Aufsatz für zu große Displays, die hier für Kopfschütteln sorgen, in asiatischen Ländern jedoch zum Alltagsbild gehören. Nun erreicht ein neuer asiatischer Trend unsere europäischen Pforten: Selfie-Smartphones im Parfümflaschen-Look.

sony selfie phone perfume teaser
Die Zukunft des Smartphones ist in Gestalt eines Parfüms. / © Weibo

Der Selfie-Wahnsinn hat auch Asien fest im Griff und bringt heimische Smartphone-Hersteller immer häufiger dazu, immer bessere und hochauflösendere Frontkameras in ihre Telefone einzubauen. Ein anderer Trend, der derzeit Frauenherzen auf der ganzen Welt höherschlagen lässt, sind Handyhüllen in Form von Parfümflaschen - Chanel um genau zu sein. Egal ob trendige Mode-Blogger oder Sängerinnen wie Rihanna, das Smartphone kommt derzeit häufig im Parfümflaschen-Kleid in die Öffentlichkeit und bewegt sich damit auf dem schmalen Grad zwischen Stil und Schwachsinn. Nun hat Sony den Braten gerochen und sich dazu entschlossen, diese beiden Trends gleich auf einmal abzudecken. Wahrscheinlich eher für den asiatischen Markt entwickelt, hat das neue Selfie-Smartphone eine schwenkbare Kamera am oberen Ende, welche in eine mit Goldschimmern versehene Glasplatte eingefasst ist. Zusammen mit dem Bildschirm sieht es dann so aus, als würde man ein überdimensionales Parfüm mit sich herumtragen. Erste geleakte technische Daten geben an, dass die Kamera stolze 19 Megapixel haben soll.

sony selfie phone perfume
Sony bringt ein Smartphone mit einer drehbaren, in Glas eingefassten Kamera. / © gforgames

Es ist sehr fragwürdig, dass wir auch in Deutschland demnächst dieses neue Sony-Smartphone in den Händen halten werden. Die Zielgruppe würde sich sicherlich auch hier finden - Ob diese jedoch auch dazu bereit wäre, den ganzen Tag auf ein überdimensioniertes Parfüm zu blicken, ist ungeklärt. Vielleicht haben wir dann auch bald Schuhe in Kamm-Form oder Kämme in Schuh-Form. Es ist interessant zu sehen, wie mobile Technik und Alltagsgegenstände immer weiter verschwimmen und vielleicht irgendwann gar nicht mehr voneinander zu trennen sind. Das Smartphone soll schon Ende August auf dem asiatischen Markt debütieren.

Was haltet Ihr von dieser neuen Entwicklung aus dem Hause Sony?

6 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!