Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 17 mal geteilt 35 Kommentare

Xperia Z, ZL, ZR und Tablet Z: Akkuprobleme durch KitKat-Update

Die jüngsten Laufzeitprobleme von Sony-Xperia-Geräten sind auf einen Bug mit den Google-Play-Diensten der Version 4.4.52 (derzeit die aktuelle Version) zurückzuführen, wie aus einer offiziellen Stellungnahme im Sony Support Forum hervor geht.

Welcher Streaming-Typ bist Du?

Wähle Der Genießer oder Der Gesellige.

VS
  • 2136
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Genießer
  • 667
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Der Gesellige
sony xperia z test display
© AndroidPIT

Kurz nachdem Sony das KitKat-Update für Xperia Z, ZL und Tablet Z ausgerollt hatte, berichteten etliche User von rapide gesunkenen Akkulaufzeiten. Wer einen Blick in das Energiemanagement warf, konnte feststellen, dass die Google-Play-Dienste an erster Stelle der Verbraucher standen. Auf Anfrage der Community ging Sony dem Problem nach und meldete sich zu Wort:

We have investigated the issue with Google Play Services using alot of battery and we have identified that the root cause of this is related to the latest version of Google Play Services (4.4.52).

Until a new version of Google Play Services is provided by Google we urge users to either uninstall the latest update of Google Play Services (might limit use of Google Services like Youtube) or go to Settings > Google (accounts) > Ads > Tick the box for Opt out of interest-based ads and also disable back up of your data by going to Settings > Backup & reset (Personal) > uncheck the box for “Back up my data”.

If you are unable to uninstall the update for Google Play Services from Settings > Apps, go to Settings -> Security -> Device administrators and disable "Android Device Manager". Also check the settings in the Play Store so that automatic updates is not enabled as this may update Google Play Services again automatically.

Sony rät also den Betroffenen dazu, das Update der Google Play-Dienste zu deinstallieren. Das führt zwar insbesondere mit Google-Apps (Google Maps, YouTube etc.) zu erheblichen Einschränkungen, da über sie die Benutzer-Authentifizierung erfolgt, doch dafür soll zumindest der Akku nicht weiter belastet werden. Sobald eine neue Version der Google-Play-Dienste verfügbar ist, werden neue Tests zeigen müssen, ob das Problem wieder behoben wurde.

Top-Kommentare der Community

  • Meier93 05.06.2014

    Wenigstens äußert sich sony dazu offiziell... Andere lassen ihre Kunden monatelang ohne Statement im regen stehen oder behaupten, dass die Fehler beim User liegen...

  • Eric Herrmann
    • Staff
    05.06.2014

    Das KitKat-Update für die Geräte wurde nur wenige Tage nach dem Update der Play-Dienste auf die fragliche Version angekündigt. Es kann sein, dass Sony die KitKat-Tests mit GPS-Version 4.4.51 durchgeführt hatte und selbst von den Seiteneffekten durch 4.4.52 überrumpelt wurde.

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare
17 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!