Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 19 mal geteilt 160 Kommentare

Sony 2015: Mit schwarzen Brettern aus den roten Zahlen?

Sony ist einer dieser Hersteller, die tolle Smartphones und Tablets bauen, auf dem Markt aber kaum Beachtung finden. Finanziell sieht es schlecht aus, deshalb soll sich nächstes Jahr einiges ändern. Nur was ist den Japanern zuzutrauen?

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 13123
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 6290
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik
xperia design
Ein Ausschnitt aus dem Sony-Portfolio: Abwechslung sieht anders aus. / © Sony, ANDROIDPIT

Die Xperia-Z-Reihe steht für erstklassige, gut verarbeitete Smartphones mit exzellenter Akkulaufzeit - und null kommerziellem Erfolg. Während 80er Jahrgänge Sony vor allem für den Walkman kennen und alle seitdem für die PlayStation, kennen wir Beobachter des Smartphone-Marktes die Japaner eben für jene schwarzen OmniBalance-Bretter, die alle sechs Monate geklont werden. 

Ach ja, Tablets baut Sony auch, und zwar mit die besten auf dem Markt. Der Erfolg bleibt trotzdem aus, die Verluste der mobilen Sparte liegen im hohen, dreistelligen Millionenbereich.

Update: Während wir darauf warten, dass Sony zum Befreiungsschlag ausholt, hat die Nachrichtenagentur Reuters erfahren, dass man in Japan tatsächlich sogar darüber nachdenkt, die gesamte Smartphone-Sparte abzustoßen. Bis März erwartet Sony einen Verlust von fast zwei Milliarden US-Dollar, die mobile und die TV-Sparte gelten als die Hauptschuldigen an diesem Schlamassel. Am Ende könnte Sony jetzt in der Situation sein, die auch Nokia letztendlich zwang, seine Gerätesparte an Microsoft zu verkaufen. Kein Szenario, das wir uns wünschen würden.

Nun zurück zum Artikel:

Ein neues Rezept

Zwei minimal veränderte Klone pro Jahr, das klingt nicht wirklich nach einem Erfolgsrezept. Ist es auch nicht, wie die Zahlen nunmehr beweisen. Weniger ist oft mehr. Und so hören wir, Sony wolle sich ab 2015 endlich wieder stärker auf einzelne Geräte konzentrieren, anstatt sie wie Hennen in einer Legebatterie im Akkord rauszuhauen. Gut so. 

Ein Smartphone braucht ein klares Profil, eine Identität. Beides konnte man einzelnen Xperia-Z-Modellen nicht mehr zusprechen. Ein Flaggschiff, ein günstigeres Compact und ein bis zwei Tablets, das reicht. Gerade die technisch potente Compact-Reihe war eine grandiose Idee, an der Sony festhalten sollte, sie nur besser vermarkten muss.

OmniBalance ist totgeritten

Eine eigene Designsprache ist etwas Tolles, und die hat Sony ohne Zweifel (ob man sie nun mag oder totlangweilig findet). Für die Masse - das wage ich einfach mal zu behaupten - ist OmniBalance zu nüchtern und nichtssagend. Für mich übrigens auch. Davon abgesehen hat Sony das Design bei zwei Flaggschiffen pro Jahr überreizt.

Frische Impulse müssen her, ein neues Rezept, das Sony-Smartphones aufregend und lebendig macht. Aktuell sind sie das einfach nicht. Nüchterne Brillanz und Effizienz reizen nicht einmal mehr den Durchschnitssdeutschen, dem diese Attribute doch so romantisch angedichtet werden.

z3 z2 1
Zwei Xperia-Generationen, ein und derselbe Look. / © ANDROIDPIT

Mehr Werbung, nicht mehr Premium

Aus Japan hört man, Sony wolle sich künftig stärker auf Premium konzentrieren. Warum? Premium ist nicht, woran es Sony mangelt. Seine Smartphones sind bereits sehr hochwertig. Lebendigkeit ist viel mehr das Problem, Xperias und SmartWatches müssen endlich auffallen.

Das Brett ist vermutlich einer der ältesten Formfaktoren der Menschheitsgeschichte, wen soll das noch begeistern? Ein hübscher glänzender Knopf an der Seite hilft da wenig. Und was Sony auf dem Smartwatch-Markt bisher angeboten hat, erhält aus gutem Grund auch kaum Aufmerksamkeit, dabei sollte man doch gerade hier von Anfang an von sich reden machen.

Wird 2015 Sonys Jahr?

Die kurze Antwort: nein. Dem Xperia Z4 werden derzeit zwar fast schon magische Kräfte angedichtet, uns fehlt jedoch  der Glaube daran, dass es diese haben wird. Ein Super-Smartphone wird auch nicht reichen, Sony muss sich neu erfinden und seine Qualitäten mehr in Szene setzen, denn an denen mangelt es grundsätzlich nicht. 

Das Offensichtlichste, was sich unserer Meinung nach am nächsten Flaggschiff ändern muss (mal abgesehen von der Notwendigkeit eines neuen, interessanteren Designs), ist die Handlichkeit und die Displayausnutzung. Nicht aus der Eitelkeit eines Nerds heraus, sondern weil jeder, aber auch wirklich jeder, ein handliches Telefon wünscht. Sonys Smartphones haben mit die schlechteste Displayausnutzung auf dem Markt, was zu unnötig großen Geräten führt. Stabilität in allen Ehren, doch danach kauft der Durchschnittsnutzer sein Smartphone einfach nicht. 

Die Xperia-Formsprache führt nebenbei gesagt zu den am schlechtesten in der Hand liegenden Smartphones, die zumindest mir bisher untergekommen sind. Ergonomie ist kein Schimpfwort, versucht es doch mal. Fast jeder andere Hersteller hat es schon getan. 


Link zum Video

Fazit

Es ist immer schade, wenn Qualität keine Anerkennung findet. Ich wünsche Sony den Erfolg, es hätte ihn verdient. Aber dafür muss sich einiges ändern. Ich persönliche habe es nicht so mit dem Glauben, ich verlasse mich lieber auf empirische Fakten. Die fehlen bisher, weshalb ich zunächst skeptisch bin und fürchte, dass sich nicht viel Spür- und Sichtbares ändern wird. Sollte es anders kommen, werdet Ihr die Ersten sein, die es mitkriegen. Und gleich danach Sony. An den nicht mehr ganz so roten Zahlen.

Top-Kommentare der Community

  • Sascha Grebe 22.12.2014

    Wer beim Handy Kauf nach den Icons geht, kann aber auch nicht wirklich ernst genommen werden.

  •   32
    Apo 21.12.2014

    Das Z3 Compact ist mMn ein Ausnahme-Gerät von Sony. Es ist das beste Smartphone 2014 und von den Maßen her kein bisschen größer als das Z1 Compact. Hab meine ganze Familie damit eingedeckt, da es für jeden Vorteile bietet. Es ist schlichtweg perfekt

  • Tim 21.12.2014

    Alle, die gern auf ner Playstation zocken,
    alle Hersteller, die Sonys Kamerasensoren verbauen ,
    Leute, die gern Sony-Geräte nutzen (Handy, Kamera, usw.)
    usw. ^^

  • Tim 21.12.2014

    Wobei Sony beim Z3 Compact schon gezeigt hat, das sie es können.. Das Ding ist kaum größer als ein iPhone 5 und hat trotzdem 4,6", was schon top ist

  • Thomas Stern 21.12.2014

    Tolle neue Serie von euch.
    Was bringt Samsung aus der Krise?
    Was bringt Sony aus der Krise?
    Was bringt LG aus der Krise?
    Was bringt HTC aus der Krise?

    Was müssen die Chinesen ändern um aus der Krise zu kommen?

    Wie elegant verdient Google mit Android, während die Hersteller der Hardware in der Krise stecken...

160 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ... absolut happy
    mit z3 compact ... 😘

  • Prinzipiell hat Sony mit der Z Reihe ja ein sehr schönes und schlichtes elegantes design, allerdings wenn man alle 6 Monate ein Gerät mit dem selben mittlerweile langweiligen Design der Kundschaft vor die Nase wirft kann das kein Erfolg werden, sogar Apple ändert alle 2 Generationen das Design und hat damit Erfolg..

    Ich weiß und bin überzeut davon das Sony es schaffen kann aber dazu muss sich was ändern, vor allem am Design und den bisher nicht vorhandenen Innovationen.

  • Schade, dass sich ein Design jenseits des langweiligen Einheitsbreis aller Samsungs und Co´s nicht durchsetzen kann. Klare Formensprache, schlicht schwarz, edles Material und ordentlich Schub unter dem Display. Sehr gute Handys zu fairen Konditionen. Es wäre schade, wenn es diese schon bald nicht mehr geben würde.

    Aber es war schon immer gefährlich im Massenmarkt etwas anderes platzieren zu wollen, das nicht nach dem Motto "es muss möglichst vielen Menschen nicht nicht gefallen" entwickelt wurde.

    Mir liegen die eckigen Xperias übrigens wunderbar in der Hand. Die Samsung "Eier" S3, S4 und Co hingegen wollen ständig durch meine Finger flutschen.

  • Also ich hatte auch das z3 und es hat seine pros und cons. Ich hatte ein Wasserdichtes Handy wo ich immer Angst haben musste , dass das Glas bricht. Meinem Cousin passiert in der Hosentasche.

    Kamera konnte mich einfach auch nicht begeistern. Das was mich am meisten gestört hat. Ja es hat ein 4,6 " Display. Aber da die Menütasten auf dem Display sind hat man gefühlt ein viel kleineres Display. Bin von einem S4 und Iphone gekommen und das war der Knackpunkt, der mir überhaupt nicht gefallen hat.

    Lobenswert war der Akku. So eine Ausdauer habe ich bisher bei keinem Smartphone gesehen gehabt. Leider kotzt mich die update politik bei Android wirklich an. Wie lange ist Lollipop schon auf dem Markt?

  • Hatte mal Z2 gekauft war leider Fehlkauf das Ding ist irgendwie total unhandlich obwohl es super aussieht.

  • ich bin eigentlich schon immer ein HTC Fan und hab nie ein anderes Telefon gehabt doch ich finde Sony macht eigentlich alles super besser geht es kaumm auch das Design ist klasse ich denke es liegt an der webung denn die ist kaum vorhanden ich hab zumindest keine oder kaum Werbung von Sony in punkto Handy gesehen.

  • ich hoffe auch sehr das Sony durch hält. Ich bin schon über 10 Jahre Sony nutzer und hatte bisher nie ernsthafte Probleme. Die Geräte sind super stabil und schon wegen der Display Empfindlichkeit bei anderen Anbietern (z.B. Samsung) würde ich nicht freiwillig wechseln. Sie gefallen mir nicht nur optisch sondern haben sich auch im Alltag mehr als Stabil erwiesen. Mit der neuen Compact Reihe ist es (für mich) perfekt. Die Glasrückseite stört garnicht, das Gerät liegt super in der Hand. Folie vorn und hinten drauf und dann brauch man auch keine Angst vor kratzern haben, auf eine Kunststoffrückseite anderer Anbieter kann man keine Folie drauf kleben und diese zerkratzen auch nach einer Weile. Nach so einigen abstürzen mit und ohne Hülle waren/sind mein Z1C und das Z3C unbeschadet. Stabilität ist kein Grund zum kauf??? Für mich schon!

  • Ich besitze seit Dezember das Sony Xperia Z3 und bin sehr zufrieden damit :) Akku läuft so 2 tage und. Ich bin ein intensiver Nutzer. Der viel spielt ;)

  • Ich habe jetzt etliche Geräte besessen, vom S1, über das Milestone, bis hin zum M7 und G2, alle halbe Jahre ist ein neues dran. Jetz bin ich Besitzer des Z3compact. Habe lange gezögert mir ein Sony zu holen, da sie preislich immer etwas höher lagen als der Rest (nicht bei Erscheinen, aber sie hielten den Preis länger oben). Besonders die Größe im Verhältniss zum Bildschirm hatte mich abgeschreckt, weshalb ich vom M7 auch nicht mehr zum M8 gewechselt bin, gleiches Problem. Ich brauche ein Phone welches Hosentaschentauglich ist. So habe ich den Schritt gewagt un bin von 5,2 Zoll auf das Compact gewechselt. Ich bin jetzt nach 2 Monaten sooo froh über den Schritt mir das Sony zugelegt zu haben, Verarbeitung, wenn auch nur Kunststoffränder ohne Tadel, Software rennt wie Sau, Akku hält wie noch nie gehabt und sehr sehr toller Screen bei dem die 'niedrigere Auflösung' absolut egal ist. Ich bin, was sehr untypisch ist, auch nach dieser Zeit so begeistert von dem Teil, dass ich nicht wüsste was mir ein anderer Hersteller aktuell besseres bieten könnte. Ich finde Sony absolut Top und es wäre ohne Frage ein großer Verlust.

  •   25

    Ich hoffe auch das Sony durchhält, oder das Sie mit einem guten Partner noch bessere Geräte bauen. Selber habe ich schon seid Mai 2013 das Xperia Z super Gerät, läuft so gut wie am ersten Tag, hatte noch nie Probleme und auch noch nie den Gedanken ein Customrom auf zuspielen. Und ich denke mal im Mai wird es mit Vertragsverlängerung wieder ein Sony werden.

  • AndroidPit schreibt wieder nur Blödsinn.
    Das Z1 Compact und Z3 Compact sind doch extrem handlich und echte Flagschiffe.
    Und das Z3 ist auch nicht ohne.

  • Dann vergiss aber nicht die Finger von allen Sony-Sachen zu lassen ,ist schließlich 'nen Looserladen ...
    Bestimmt wusstest du das natürlich ... ;)

    •   20

      Kein Problem, mein Vaio bekommt aber sein Gnadenbrot bis zu seinem natürlichen Ende.

  •   20

    Wundert mich nicht, wenn Sony kneift.. Nachdem die mich beim Vaio für dumm verkauft haben, lass ich von dem Verein die Finger. Am besten, sie stoßen alle Produkte ab und gehen in Pension. Looserladen.

  • Ich bin superhappy mit meinem Xperia Z Ultra. Ich besitze es seit 15 Monaten - solange hatte ich noch nie ein Handy. Obwohl ich inzwischen das iPhone 6 Plus und das Nexus 6 getestet habe - keines reicht dem Xperia das Wasser. Haptik, GUI und Qualität sind für mich spitze.

  • Fingerabdruckscanner benutzen nur wenige iphone und Samsung Besitzer. Mit Sicherheit werden sie sich dadurch nicht besser verkaufen. Auch nicht durch ein Infrarotsensor.

  • Klar Sony baut ohne Zweifel gute Handys aber sie sind langweilig!
    Mal das Design ändern und mehr Features wie Infrarotsensor, Fingerabdruckscanner einbauen dann werden sich Sonys Handys bestimmt besser verkaufen.

  • Nein nein nein Sony ihr baut die besten Phones die beste UI nicht aufgeben! Die Compacts sind einzigartig, die zurückhaltende elegante UI ist super, mein Onkel meine Tante 2 Bekannte und ich haben alle Sonys. Sony beginnt Erfolg zu haben, sie sind bei der Masse angekommen und nun wollen sie aufhören? Bitte nicht einknicken...

  • @Monza @ mapatace

    Danke denn genauso sieht es aus.
    Auch wenn ich dem Punkt Wechselakku ,in mapatace's Kommentar so nicht teile.

    Ungelogen, aber seltsam dass wenn ich einen Samsungkunden frage ob Akku noch der Erste ,fast 90% antworten tut ,,Nöö da defekt. "
    Kurioserweise bei Sony der Akku immernoch grösstenteils der Erste ist, obwohl fest verbaut.
    Da fragt man sich schon ob nun nettes Feature v. Samsung oder einfach schon aus böser Vorahnung wechselbar. :D
    Nehm ich andere Hersteller so auch da grösstenteils überraschend wenig defekte Akkus im Vergleich zu Samsung.

    • Da gebe ich dir Recht. Trauriger Rekord in meinem Bekanntenkreis: der Akku von einem S4 war nach 4 Monaten defekt. Auch sonst hielt bisher kaum einer länger als 1 Jahr. Samsung will ja (noch mehr) Kohle verdienen. Also könnte das durchaus beabsichtigt sein. Aber so gemein wollen wir jetzt nicht sein. 😉
      Sollte Samsung in Zukunft auf fest verbaute Akkus setzen, so wird sich das Blatt zum positiven wenden. Obwohl selbst bei Apple und gar bei Nokia defekte Akkus keine Seltenheit sind. Und die sind ja bekanntlich fest verbaut.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!