Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 22 Kommentare

Rasanter Trailer macht heiß auf Sonic Runners für Android [Update: Der erste Gameplaytrailer ist da!]

Sonic will es noch mal wissen: Sega schickt den schnellsten Igel der Welt in Sonic Runners in ein neues, rasantes Abenteuer für Android-Geräte. Hier haben wir für Euch die neuesten Infos zum neuen Sonic-Game zusammengetragen. Update: Sega hat endlich den ersten Gameplaytrailer zu Sonic Runners für Android veröffentlicht. Der zeigt zahlreiche Levels sowie Sonic und seine Freune in Aktion.

Sonic Runners
Lauf Sonic, LAUF! / © Sega


Link zum Video

Sonic hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten einige Höhen und auch viele Tiefen miterlebt. Einst ein gefeierter 2D-Held, schaffte er es bislang nur schlecht als recht, sich in der 3D-Welt zurechtzufinden. Mit Sonic Runners soll das Sega-Maskottchen wieder zu alter Stärke zurückfinden. Damit das gelingt, orientieren sich die Entwickler an den ersten Spielen, zumindest ist der neue Trailer doch sehr nostalgisch. Ein klassisches Jump 'n' Run im Stile der ersten Spiele wird Sonic Runners aber wohl nicht, sondern in Sachen Gameplay orientiert man sich an Endless-Runnern.

Um die Wette rennen dann Sonic, Tails, Amy und andere bekannte Charaktere aus dem Sonic-Universum. Wie die Kollegen der Videospiel-Zeitschrift Famitsu berichten, sollen die Levels relativ kurz ausfallen und die Spieldauer somit weniger als zwei bis drei Minuten betragen.

Wie viel Sonic Runners kosten wird oder ob es vielleicht ein Free2Play-Spiel wird, ist noch unklar. Bekannt ist immerhin, dass Sonic Runners für Android-Plattformen und iOS in Japan im Frühjahr 2015 erscheinen soll. Zu uns kommt Sonic Runners dann wohl spätestens im Sommer 2015.

Via: DualShockers Quelle: Famitsu

Top-Kommentare der Community

  • Andreas 05.02.2015

    Dann sollen sie das spiel als ganzes verkaufen und nicht in Häppchen.

  •   51
    XXL 05.02.2015

    Das ist doch gar nicht das Thema. Wenn ein Android Game absolut überragend ist zahle ich auch gerne bis 10 Euro. Mit dem Modell der InApp-Käufe, weiss man aber im Voraus nicht, wievel Geld man verbraten muss bis am Schluss. Und wenn man sich dann "Vorteile" erkaufen muss um eine Chance zu haben, dann ist das sowieso ein Witz, wenn Spieler mit unterschiedlichen Voraussetzungen gegeneinander spielen. InApp-Käufe sind für mich ein absolutes NoGo. Ich will nicht jeden Teil von ein Spiel separat kaufen, ich will ein Game als Ganzes kaufen.

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare
8 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!