Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 6 mal geteilt 17 Kommentare

Sofortbilder via Android-App: Fuji macht auf Polaroid

Polaroid ist tot, es lebe Fuji Instax! So oder so ähnlich werden sich die Anhänger der Sofortbildfotografie gefühlt haben, als die Firma Fuji Ende der 90er Jahre nach der Polaroid-Insolvenz ihre eigenen Sofortbildkameras namens Instax auf den Markt brachte. Jetzt veröffnetlicht Fuji mit instax SHARE Smartphone Printer SP-1 ein neues Gadget, mit dem man via Smartphone-App Bilder als Sofortbild "drucken" kann. Wir haben das Gadget für Euch einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Glaubst du das auch?
50
50
10893 Teilnehmer
fuji teaser
Die drei Stufen des Smartphone Printers / © Fuji

Im Gegensatz zu den klassischen Polaroid-Bildern sind Fujis Sofortbilder kleiner, schmaler und erinnern vom Design an eine Visitenkarte. Und auch vom technischen Know-how hat sich in den letzten 20 Jahren eniges getan. Die neuste Sofortbildkamera von Fuji, die instax mini 90 neo Classic Camera, kann zum Beispiel Doppel- und Langzeitbelichtung auf Sofortbild bannen sowie mit eingebauter Makrolinse Nahaufnahmen aufnehmen. Nie war es leichter und spaßiger, Schnappschüsse zu machen! Jetzt hat Fuji jedoch mit einem neuen Gadget noch einmal einen drauf gesetzt und die Linie zwischen digitaler, analoger und Sofortbildfotografie endgültig verwischt.

Beim Mobile World Congress 2014 in Barcelona stellte Fuji erstmals ihr neustes Wunderwerk vor: der instax SHARE Smartphone Printer SP-1, der es einem erlaubt, via Smartphone-App drahlos Bilder vom Handy an den Drucker zu schicken und als Fuji Instax zu “drucken”. Der Begriff "Drucker" ist in der Hinsicht etwas irreführend, da die Bilder nicht gedruckt, sondern auf dem Bildpositiv des Instax-Films belichtet werden. So sieht es nachher aus, als hätte man tatsächlich ein echtes Instax mit einer normalen Instax Kamera geschossen, nur dass man jetzt noch mehr Auswahl- und Bearbeitungsmöglichkeiten vor der Belichtung der Bilder hat.

Fuji
 © Fuji

Die für Android und IPhone abgestimmte Instax-App hat einen so genannten Fujifilm Intelligence Filter, der die Bilder automatisch aufhellt. Auch kann man noch eigene Filter zur Bearbeitung verwenden, oder die Bilder gar von Apps wie Instagram an den “Printer” schicken. Weitere Personalisierungmöglichkeiten sind durch verschiedene Mustervorlagen, farbenfrohe Rahmen und Schablonen (Templates) möglich, die es einem erlauben, Informationen wie das Datum, Wetter, Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Ort der Aufnahme hinzuzufügen. Saisonal soll es außerdem auch limitierte Mustervorlagen zu Feiertagen oder Jahreszeiten geben.

In Asien ist der Fotobelichter schon der absolute Renner und wird in allen sozialen Netzwerken schon als Kultobjekt bezeichnet. Wann der Printer auch bei uns in Deutschland erhältlich ist, scheint zurzeit noch nicht festzustehen. Verschiedene Quellen sprechen jedoch von Mai oder Juni. Außerdem soll das Gerät zwischen 150 und 190 Euro kosten, Filme und Batterien natürlich exklusive.

Aufnahmemethode  

3F (RGB) LED-Belichtung mit Flüssigkristall-Linse

Film  

Fujifilm Instant Farbfilm “instax mini”

Fotokapazität 10 Fotos / Päckchen
Fotogröße 62mm x 46mm
 

Unterstützte Fotogröße

640 x 480 Punkte
Druckauflösung 10 Punkte/ mm (254 dpi)
Druckqualität 256 Farbtiefe (RGB)
Anschluss Standardkonformität: IEEE802.11b/g, Arbeitsfrequenz: 2412MHz to 2462MHz (11ch), Zugriffsmethode: Infrastruktur
Unterstütztes Bildformat JPEG
Druckzeit Bildaufnahme - Fotoausgabe: ungefähr. 16 Sek.
Druckkapazität (mit CR2 Lithiumbatterien)  

ungefähr 100 Drucke (Basierend auf offiziellen Testergebnissen)

Energieanforderungen  

Zwei CR2/DL CR2 Lithiumbatterien, AC Stromadapter

(separat erhältlich: AC-5VX)

Energieverbrauch 2.5 W
Betriebstemperatur +5°C bis + 40°C (Keine Kondensation)
Maße 101.6mm x 42mm x 122.5mm
Gewicht 253g (ohne Batterie und Film)

 

Via: Fuji

6 mal geteilt

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!