Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
So soll das Xiaomi Mi Band 4 mit Farbdisplay aussehen
Xiaomi Mi Band 4 Hardware Wearables 2 Min Lesezeit 6 Kommentare

So soll das Xiaomi Mi Band 4 mit Farbdisplay aussehen

Nachdem es in den letzten Wochen bereits Infos zu einigen Features des Mi Band 4 von Xiaomi gab, gibt es jetzt ein Renderbild des Fitness-Trackers. Dort ist auch eines der mit Spannung erwarteten Neuerungen zu erkennen: das Farbdisplay.

Dank des günstigen Preises hat Xiaomi mehr als 10 Millionen Einheiten seines Mi Band 3 (zum Test) verkauft, das sich zum beliebtesten Aktivitäten-Tracker für diejenigen entwickelt hat, die in die Welt der Fitness-Tracker einsteigen wollen. Ein Jahr nach dessen Veröffentlichung scheint die Zeit reif für seinen Nachfolger zu sein: das Xiaomi Mi Band 4.

Nachdem sich Nutzer beschwert haben, dass das Display des Mi Band 3 im direkten Sonnenlicht nur schwer ablesbar sei, will Xiaomi in der nächsten Version das Problem mit einem 0,95 Zoll großen farbigen OLED-Display angehen. Das Design des Trackers soll dem des Vorgängers sehr ähnlich sein, wie man in dem von Gizchina veröffentlichten Render-Bild gut erkennen kann.

Xiaomi Mi Band 4 renders
So soll das Xiaomi Mi Band 4 aussehen / © Gizchina.it

Mi Band 4 mit integriertem Smart Assistant

Bereits zuvor gab es Gerüchte, dass das nächste Mi-Band Bluetooth 5.0 sowie NFC für bargeldloses Bezahlen mit an Bord haben wird. Weitere neue Features sind die Unterstützung von Sprachbefehlen über einen intelligenten Assistenten. Da Xiaomi seinen eigenen Assistenten Xiao AI bislang nur in China anbietet, gehen wir davon aus, dass hierzulande der Google Assistant zum Einsatz kommt.

Ein weiteres Highlight wäre die Integration einer nativen Steuerung der Musikwiedergabe. Das war bisher nur durch Software von Drittanbietern möglich.

Wenn wir das Erscheinungsdatum früherer Generationen als Referenz nehmen, sollte das Mi Band 4 noch vor dem Sommer auf den Markt kommen. Der Preis? Angesichts der neuen Funktionen vermuten wir einen Preis von über 30 Euro.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich bin gespannt auf das neue Mi Band 🤔 Das Mi Band 3 ist schon ganz nett, auch wenn der Schrittzähler nicht zu gebrauchen ist. Aber bei dem Preis kann man nicht meckern 😅


  • Preislich war das ja so bei 30-50 Euro... Ist eine Überlegung wert.


  • Wenn das Mi Band 4 die Körperfunktionen und Schritte richtig misst, zählt und anzeigt, wäre es für mich schon ein Grund dem Neuling eine Chance zu geben.
    Was ich in den letzten Wochen gesehen und selbst getestet habe sind die grundlegenden Funktionen die größte Herausforderung für die Fitness Tracker.


  • Dann mal los, ich warte schon.


  • Da der Preis für ein Mi Band ja nicht weh tut, werde ich sicher auch bei der 4. Version zuschlagen. Einzige nutzbare Neuerung hierzulande wird wohl die Musik Kontrolle sein ( die ich mir sehr wünschen würde ). NFC Pay wird wieder auf Ali beschränkt sein und laut anderer Quellen wird die Sprachkontrolle wohl nur Xiaomis Assistenten unterstützen... Bis das Teil mit dem Rest der Welt kompatibel ist, wird es wahrscheinlich eh wieder Monate dauern.

    Ich hoffe, das die Mikroimplementation nicht auf Kosten der IP Zertifizierung geht, denn das Band im Gym unter der Dusche anlassen zu können, wäre mir viel wichtiger als damit zu sprechen, falls das hier überhaupt Sinn macht.

    Ich muss gestehen das mich aber seit einiger Zeit auch die Amazfit Bip reizen könnte und da werde ich auch mal abwarten ob sich dort nochwas in Punkto Nachfolger tut.


  • Der Preis wird sich in der ersten Phase sicherlich um die 40€ einpendeln - wenn einige Shops nicht sogar 50€ aufrufen werden. Dies war beim Dreier genauso. Trotzdem ist der Preis für das Gebotene sehr gut. Die Konkurrenzprodukte liegen da weitaus hochpreisiger in den Händlerregalen.

    Vermutlich werde ich nicht widerstehen können, und werde mir das Vierer sofort bestellen. Persönlich leide ich auch unter dem dunklen Display im direkten Sonnenlicht. Wenn Xiaomi tatsächlich da was verbessern kann, würde allein schon dies eine Neuanschaffung rechtfertigen!

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern