Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 8 Kommentare

So sieht es aus, wenn VR und AR im Fußball Einzug erhalten

Die spanische Fußballliga La Liga hat den MWC 2018 im eigenen Land genutzt, um die Fortschritte bei der Übertragung von Spielen zu zeigen. Dank Partnerschaft mit Intel haben die Zuschauer künftig Zugriff auf 360-Grad-Zeitlupen und Augmented-Reality-Statistiken, die mit Hilfe der True-View-Technologie erstellt werden. Die Technik kennen Fans der NBA und NFL schon.

Virtual Reality und Augmented Reality im Fußball

VR und AR werden in unserem täglichen Leben immer präsenter. Auch wenn die Technologien noch nicht ganz die Herzen der Massen erobert haben, könnt der Ansatz der Liga die Entwicklung durchaus beschleunigen. Die spanische Liga hat tatsächlich eine Partnerschaft mit Intel geschlossen, um den Fans Zugang zu mehr Inhalten zu ermöglichen. VR und AR hat es somit in den spanischen Fußball geschafft und wird in immer mehr Stadien eingesetzt.

Für die Umsetzung werden insgesamt 38 Kameras im Stadion platziert. Die 2D-Bilder werden dann zu einem einzigartigen 360-Grad-Video zusammengefügt. Das finale Video wird dann noch durch eine sogenannte SkyCam, die Videonahmen des gesamten Spielfelds aufnimmt, weiter verbessert. Ich konnte auf dem MWC 2018 die neuen Ideen mit einer Samsung Gear VR erleben. Spiele können damit in 360 Grad erlebt und Statistiken in Echtzeit aufgerufen werden. Das Erlebnis ist sehr gut und erlaubt einen viel eindringlicheren Blick in das Stadion, als das ein normaler Fernseher jemals können wird.

La Liga denkt natürlich auch über Post-Game-Inhalte nach. Der Zuschauer soll auch nach einem Spiel die Highlights eines Spiels aus seinem persönlichen Lieblingswinkel betrachten können, und nicht nur die typischen Fernsehbilder zu sehen bekommen.

la liga galaxy s9
Die virtuelle Realität ist nun Teil des Fußball-Ereignisses in Spanien. / © La Liga

Keine Abseitsstreitigkeiten mehr

Auch weitere Einsatzmöglichkeiten der 38 Kameras im Stadion sind angedacht. Dies gilt insbesondere für “Be the Player”, eine Technik, die es ermöglicht, ein Spiel aus der Sicht eines Spieler zu erleben. Auf diese Weise kann der Zuschauer die Entscheidungen des Spielers besser verstehen und die Leistungen akkurater analysieren. Die Zuschauer können auch das genießen, was La Liga als “Laser Wall” bezeichnet. Diese Technologie ermöglicht es, Statistiken in den Bildschirm einzubetten und sogar Linien zu zeichnen, um z.B. Abseitssituationen besser einschätzen zu können. Die typischen Streitigkeiten über Abseits oder nicht gehören somit praktisch der Vergangenheit an. Kurz gesagt, der Profi-Fußball wird endlich modernisiert und auf den Stand der amerikanischen Sportarten gebracht.

Würdet Ihr Euch ein Fußballspiel in der virtuellen Realität ansehen?

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Interessiert mich das ob Ronaldo nun nicht im Abseits stände, wenn er sich die Fußnägel geschnitten hätte ? Dieser ganze VR-Krempel wird genauso floppen wie 3D-Fernseher, solange das an irgendwelche klobigen Brillen gebunden ist. Kommt mit VR mal wieder, wenn endlich der Holografie-Bildschirm wohnzimmerreif ist, vielleicht wird es dann interessant.
    So'ne VR-Brille kann man sich mal ein halbes Stündchen reinziehen, aber dann nervt das Teil nur noch. Und Fussball schauen damit...wo bleibt das gemeinsame Erlebnis mit anderen ein Spiel anzuschauen ? Vergesst den Schrott.
    Und es stimmt, wir haben jetzt Freitags-, Samstags-, Sonntags- und Montagsspiele. Plus DFB-Pokal, Champions- und UEFA-Ligue, sowie Länderspiele. Ein Großteil davon zieht davon inzwischen unbesehen an mir vorüber, weil ich auch keine Lust mehr habe zu verfolgen wo auf welchem Kanal gerade was läuft. Auch Geld spielt natürlich eine Rolle, wenn man sich mit diversen Streams wie Acestream oder Sopcast aus dem Internet nicht zu behelfen vermag. Ich könnte wenn ich will alles mittels Streams sehen, aber hey...es gibt noch was anderes ausser Fussball. Nur um am Ende sowieso die immergleichen Mannschaften gewinnen zu sehen. Fussball ist - auch durch die mögliche 24 Std. Dauerberieselung - langweilig und beliebig geworden. Das wird mit VR auch nicht besser.


    • so ne VR brille kann man sich Grad ma ne halbe Stunde aufsetzen dann nervt sie nur noch? was für ein Himmelschreiender Unsinn!


      • Aha, du stehst also stundenlang mit so nem Teil am Kopf montiert in der Gegend rum. Bitte, wenn dich das nicht nervt, viel Spaß. Die ganzen Berichte über Übelkeit und Kopfschmerzen tangieren dich natürlich überhaupt nicht, trifft auf dich natürlich alles nicht zu. Oder hast du am Ende gar keine VR Brille ?


      • sechs Stunden assetto corsa kein Problem. fünf Stunden Pavlov , super geil. mein Arbeitskollegen konnt ich erst nach anderthalb Stunden tischtennis zum aufhören bewegen. in der deutschen VR Gemeinde sind mittlerweile über 1000 spieler, da klagt keiner über Kopfschmerzen oder Übelkeit! ist die Frage wer hier keine brille hat?


      • Also ich kann auch nicht über Kopfschmerzen oder sowas klagen. Wer sowas hat sollte am besten keine VR nutzen. stundenlang zu zocken damit ist auch kein Problem macht viel Spaß. Da ich kein Fußball mag kommt sowas ehe nicht in frage.


  • Ach herrje das auch noch ,erstmal sollten sich die hiesigen Sender entscheiden wer den nun die Rechte an was bekommt ,bevor man mit solch Spielereien aufwartet .

    Es macht schon keinen Spaß mehr,so etwas überhaupt noch schauen zu wollen.

    Championsleague,Samstags Spiele nur auf Sky,Freitags Spiele auf Eurosport-Player und der Rest alles bei DAZN und überall soll man bezahlen .


    • Hauptsache ma wieder rumgemault, geht zwar um Spanien aber was soll's. ich erfreut mich lieber an der neuen Technik als zu allem und jedem n negativen Kommentar abzusondern!


      • Hauptsache eine dumme Antwort abgegeben wieder mal,aber auch egal .

        Glückwunsch ,du hast so eben 10 Punkte erhalten*Augen roll*

        "Würdet Ihr Euch ein Fußballspiel in der virtuellen Realität ansehen?"

        Nein würde ich nicht da ich keine Lust habe in Zukunft ,mit Kumpels die EM/WM,Championsleague Spiele ,in der Stammkneipe vor dem TV ,oder in Berlin Live,mir so etwas mit solch einen Schrott zu versauen.

        Jeder schaut nur noch dumm in solche Brille ,statt es Live vor dem TV oder auf den Leinwand zu genießen und mitzufiebern,bei ein paar Bierchen und sich zu freuen wenn wir gewinnen.

Empfohlene Artikel