Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 95 mal geteilt 167 Kommentare

So machte Apple die IFA zur Resterampe der Smartphone-Industrie

Die IFA ist für Smartphone-Fans normalerweise eines der absoluten Highlights des Jahres. Daraus wurde dieses Mal leider nichts. Doch das ist nicht die Schuld der IFA. Der Schuldige sitzt in Cupertino.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 22471
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 18495
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Der Schwund hat sie befallen, eine der wichtigsten Tech-Messen Europas. Die großen Player auf dem Smartphone-Markt glänzten vor allem durch eines: Abwesenheit. Nun könnte man argumentieren, die Messe habe einfach an Attraktivität verloren, und das stimmt vermutlich auch, doch liegt das nicht am Standort oder den Veranstaltern. Nein, allem Anschein nach liegt das einzig und allein an Apple.

Was ist geschehen?

Samsung war seit Jahren der IFA-Star. Alleine mit einem neuen Note-Modell konnte es bisher stets die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dazu gab es in den letzten beiden Jahren neue Uhren und 2014 auch noch die Deutschland-Premiere des Galaxy Alpha und ein Virtual-Reality-Headset, die Gear VR. Was ist 2015 davon geblieben? Eine Uhr, die man bereits Wochen zuvor angekündigt hatte.

iphone 6s Galaxy Note 5
Um dieses Bild zu vermeiden, hat Samsung der IFA den Rücken gekehrt und sein Note 5 früher vorgestellt. / © Samsung, Apple, AndroidPIT

Sony, in seiner finanziellen Notlage, ist der einzige “große” Smartphone-Hersteller, auf den noch Verlass war. Doch auch seine neuen Xperias konnten kaum Aufsehen erregen, und auf ein neues Tablet oder eine neue Smartwatch wie im letzten Jahr verzichtete man 2015 auch.

Was bleibt? LG, das 2013 mit seinem G2 noch der heimliche IFA-Star gewesen war, hatte auf der IFA nicht mehr zu bieten als ein Tablet mit 2013er Hardware (das G Pad II). 2014 hatte man wenigstens noch die G Watch R und das LG G3 Stylus dabei gehabt.

Motorola ließ auf der IFA 2014 sein Moto-X-Flaggschiff des Jahres und den Nachfolger seines Kassenschlagers Moto G vom Stapel. In diesem Jahr stellte man lediglich den lauwarmen Aufguss der ersten Moto 360 vor.

Apple versetzt Berge

All das ist nicht die Schuld der IFA, das muss man ganz klar sagen. Im Falle von Samsung wussten wir schon vorher, dass allein Apple die Schuld daran trägt, dass die Südkoreaner sich fast vollständig von ihrer traditionellen IFA-Bühne verabschiedeten. In höchster Not rang man sich dazu durch, den Start von Note 5 und S6 Edge+ vorzuziehen, um dem iPhone 6s, das fast zeitgleich mit der IFA das Licht der Welt erblickt, zuvorzukommen.

Und genau hier liegt der Hase im Pfeffer, denn wie uns die verschiedensten Hersteller auf der IFA unter vorgehaltener Hand sagten, ist es nicht nur Samsung, das keine Lust hat, wichtige Produkte der Welt vorzustellen, nur um eine Woche später von Apples neuen iPhones vom Medienradar verdrängt zu werden. Auch die anderen sahen keinen großen Anreiz, sich prominent auf der IFA zu platzieren. Der nie zuvor da gewesene Erfolg des iPhone 6 hatte zuletzt gezeigt, was für einen Hype Apple dieser Tage auszulösen im Stande ist und wie verloren alle anderen Hersteller im Vergleich dastehen. Der Schmach muss sich niemand aussetzen.

Huawei mate s iphone 6
Huawei hatte sich vorgenommen, mit dem grandiosen Mate S und seiner Umsetzung von Force Touch Apple aus dem Fokus der Presse zu verdrängen. / © Huawei, Apple, ANDROIDPIT

Natürlich bleibt die IFA eine wichtige Tech-Messe in all jenen Bereichen, in denen Apple nicht mitmischt. Und so lange es keine Waschmaschinen, Kühlschränke, Autos, Staubsauger und Fernseher mit angebissenem Apfel drauf gibt, wird das auch so bleiben. Doch was Smartphones angeht, so hat der beängstigende Einfluss Apples die IFA an den Rand der Bedeutungslosigkeit geführt.

Die kleineren Smartphone-Hersteller, die entweder niemand kennt, die nicht genug Geld oder Relevanz für eigene Medien-Events haben oder die die IFA speziell dafür nutzen wollen, in Europa Fuß zu fassen - sie nutzen die Internationale Funkausstellung nach wie vor. Auch 2015 gab es dafür genügend Beispiel von Gigaset und Medion über Alcatel OneTouch und Acer bis hin zu Huawei.

Doch die ganz Großen luden 2015 nur noch das auf der IFA ab, wovon sie sich aktuell ohnehin nicht viel erhoffen - in erster Linie Smartwatches. Well played, Tim Cook. Well played.

Top-Kommentare der Community

  •   25
    Tectone 09.09.2015

    Iphone ist ein Statussymbol für Leute die keinen Status haben.

  • Alarik 08.09.2015

    Ich muss meine Meinung hier auch mal kund tun. Ihr Apple verliebten führt euch auf, als gäbe es nichts besseres und als würdet ihr tatsächlich Gold in der Hand halten, dabei ist es nur eine Farbvariante. Das iOS keine Fehler hat, ist völliger Schwachsinn. Das redet ihr euch ein, um den hohen Preis der Geräte zu rechtfertigen. Ich kann es aber auch ein wenig verstehen. Ihr habt soviel Geld, dass es euch nicht interessiert, was man alles mit Android anstellen kann. Ihr kauft sowieso alles von Apple, also auch deren Apps, Filme, Musik und Games. Ist doch egal, ob ich meine Film Sammlung auf meinem Gerät, auch mit Speicherkarte speichern kann. Ich kaufe eh alles. Aber nicht jeder will oder kann sein Geld aus dem Fenster werfen. Überlegt man, was das für die Weltwirtschaft bedeutet. Apple ist jetzt schon die wertvollste Marke auf der Welt. Wenn ihr wirklich so viel verdient und schlau seit, dann sollte es euch auch zu bedenken geben, wenn nur eine Firma das Monopol hat. Wenn es so weiter geht, werden immer mehr Firmen verschwinden (siehe Nokia, HTC usw.), dass bedeutet auch, dass Arbeitsplätze verloren gehen. Nur Apple hat so viel Geld auf der hohen Kante. Dieses Geld kommt aber nicht der Wirtschaft zur Gute. iOS hat so einige Fehler. Kenne viele, beruflich unter Kollegen und freunden die sich immer darüber aufregen (iTunes, mp.3 speichern oder verschieben, Musik von anderen PCs speichern geht nicht, da nicht die selben Dateien vorhanden von iTunes, Akkustand von zB. 14% auf einmal auf 5% innerhalb einer Sekunde usw.) Ich sage dann immer, es ist eben ein iPhone. Wenn du kein hast, hast du ein Android. Und bevor ihr mit Fanboy kommt, ich habe ein Galaxy A5, iPad Mini, iPad Mini 2, iPhone 6 (meine Frau), Win 10 Tablet. Ich nutze gern alle Möglichkeiten. Aber iOS ruckelt in manchen Bereichen auch und muss im Multitasking immer alles neu laden. Und jetzt gute Nacht. ;)

  • Simon G. 08.09.2015

    Hatte ich schon vor der ifa erwartet. Ist das absolut typische Apple-Verhalten und schichtweg nichts als widerlich!
    Kotzt mich nichts als an, an das dieser Ach-So-tolle-Cook für sowas gefeiert wird. Wir wissen jetzt schon, dass das 6S auch wieder nur ein lahmer Aufguss des 6er sein wird, das kaum eine Da-Seins-Berechtigung haben sollte und trotzdem alle blind feiern. Und genau das macht es denanderen Hrstellern so schwer und kaputt. Es ist volkkommen gleich, was für wahnsinns-Geräte sie liefern oder nicht: Die Masse will einfach nur ein Apple weil es ein Apple ist. Uralte Hardware, vorgeschriebene Software und utopische Preise. Einfach traurig und zum Kopf-Schütteln.
    Hierbei voll deiner Meinung Stephan und super Schade um die IFA :(

  • forenuser 08.09.2015

    Wenn Apple in der Lage ist, mit "veralteter" Hard- und Software den anderen Anbietern die Show zu stehlen dann bedeutet das nur, dass Apple etwas richtig macht - und die anderen Anbieter machen offensichtlich etwas falsch.

    Die Anbieter von Android basierten Geräten sind beliebig austauschbar! Und sie kanibalisieren sich alle gegenseitig.
    Und wenn die Androiden hier dann auch noch lautstark fordern, dass alle Anbieter Stock-Android auf die Geräte packen sollen, dann sind Markendifferenzierung und Markenbindung gleich völlig im Arsch.

    Aber Apple ersetzen? Durch wen? Welchen anderen Anbieter von iOS Geräten gibt es denn noch?
    Das ist ein wesentlicher Grund für den Erfolg von Apple. Und deshalb stehlen sie anderen die Show.



    Und naja... Wenn ich hier mal wieder Androiden über die ach-so-arroganten, eitlen, dummen, unwissenden und verblendeten Apple-Nutzern schwadronieren lese dann weiss man sofort wieder... Androiden, von künstlicher Intelligenz sind wir noch sehr weit entfernt.

  • Rollo 08.09.2015

    Alarik, Grundsätzlich hast du recht, nur in einem Punkt irrst du dich. Tatsächlich haben die Apple-User gar nicht "so viel Geld". Ganz im Gegenteil. Die meisten von ihnen sparen es sich regelrecht vom Munde ab oder vernachlässigen andere wichtige Lebensbereiche finanziell, nur damit sie sich etwas von Apple kaufen können. Warum? Der Marke wegen und weil man ihnen erfolgreich den Unsinn eingeredet hat, dass alles andere Schrott wäre. Der feste Glaube daran, dass sie etwas ganz Besonderes erworben haben, aktiviert immer mal wieder das Belohnungssystem im Gehirn, sobald sie ihr Apple-Produkt ansehen und/oder benutzen. Das kann sich u.U. sogar bis hin zur Sucht entwickeln.

167 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @ALL: Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Deutsch publiziert. Leider hat ein Kollege aus einer unserer anderen Länderredaktionen ihn beim Übersetzen versehentlich in der durch Google Translate übersetzten Kauderwelsch-Version innerhalb unseres Content Management Systems abgespeichert, sodass er in eben jener Fantasiesprache live erschien. Sehr ärgerlich!

    "Glücklicherweise" existieren im Internet zahlreiche Blogs, die mit Freude unsere Inhalte 1:1 kopieren und auf ihren Seiten als die eigenen verkaufen. Dadurch war ich in der Lage, schnell den Originaltext wiederzufinden, und werde ihn nun nochmals hier einfügen. Sorry für die Verwirrung!

  • Warum ist der Artikel bei mir Englisch?

  • Englisch?

    • Für mich absolut nicht nachvollziehbar, was das für eine Sprache sein soll. Hat das jemand aus Versehen durch Google Translate gejagt und als Jux so publiziert? Ich verstehe es wirklich nicht. 1. April war doch schon.

  • Was für eine mit Verlaub putzige Schlussfolgerung. Acht (!!!!) Jahre nach der Einführung des Iphones haben es die anderen (Android-)Hersteller nicht auf die Reihe bekommen dem immer noch bestehendem Hype auch nur Ansatzweise etwas entgegen zusetzen. Und jetzt ist Apple Schuld das sie das offenkundige Unvermögen der Konkurenten ausnutzen? Für mich ist das eher ein Armutszeugniss welches sich die Herstelle ausstellen. Die Schuld sollte also woanders gesucht werden.

    Dann die typische Mähr mit dem angeblich Lemmingartigen Verhalten der Iphonenutzer. Warum gibt es denn diese Produktbindung (oder Beliebtheit) nicht bei Android? Weil die Hersteller (vor allem von den einschlägigen Medien) spätestens alle 2 Jahre dazu gezwungen werden, das Smartphone quasi neu zu erfinden. Wer nicht mitspielt wird mit schwingender Innovationsarmutskeule fallengelassen wie eine heisse Kartoffel. Und hier setzt dann übrigens auch eine Art Lemingverhalten seitens der User ein. Mal ist HTC der Platzhirsch, dann wieder Samsung, als nächstes Sony oder LG, aktuell scheint es ja Huawei zu sein. Und wenn man schon den Hersteller wechselt, warum soll man dann nicht auch mal ein anderes OS ausprobieren? Unterdessen entwickelt Apple sein Iphone einfach weiter, kann belustigt zuschauen wie sich die anderen Hersteller von der nach Innovation und Design schreienden Meute getrieben, gegenseitig kaputt machen. Hier mal etwas Neues, da mal eine kleine Anpassung an den sich ändernden Geschmack... mehr braucht es für Apple nicht. Schon mal auf die Idee gekommen das es aber genau das ist was die (vielleicht meisten) Leute wollen?

  • Heute den Vergleich mit Apple und ios zu machen wäre schwachsinn.ich habe mein galaxy s6 jetzt 4 Monate und muss wirklich sagen das Apple wirklich noch was lernen kann.ich mache die vergleiche weil mich persönlich sowas intresiert und Statussymbol hin oder her wenn es bessere Geräte gibt dann ist das so.dann sollte man auch das holen was gerade so Technisch eins A ist..

    •   26

      aha..und was ist das beste ?

    • Also das dümmste was Apple tun könnte, wäre von Samsung etwas zu lernen. Wozu auch, deren System läuft flüssig weil es rund um ein einziges Hardwaregerüst geschneidert wird. Die Designer sagen zu den Kunden : Woas mir net ham, des brauchts net ! Und die Kunden sagen : Amen !
      Auf dieser Basis schuf Apple ein System , welches sich durch blosse Anwesenheit am Markt verkauft in Stückzahlen, das jedem Hersteller der Verstand still steht und Du sagst : " Die können von Samsung noch was lernen ?"
      Wofür brauchen die technisch 1 A ? Deren Benchmarks sind unter den Gesichtspunkten , das sie ( und ich setze das in Klammern ) "Minderwertige" Hardware verbauen beeindruckend. Die Kunden sind zufrieden, lieben das Produkt und kaufen es immer wieder. Wenn die anfangen was zu lernen, verlieren sie Marktanteile.

      • Ich Teste Grade ne Woche lang das iPhone 6 haben es davor auch gemacht dachte es lag nur an mein Modell was ich gekauft hatte habe jetzt das von mein Bruder ruckelt manchmal beim scrollen beim apps öffnen entsteht manchmal ein zitter effekt der Akku springt wirklich von 20% nach einer Minute auf 16% viele Kleinigkeiten die mir aufallen.sowas sieht man wenn man wirklich ein Gerät in der Hand hat das kein bissen mehr ruckelt und das bietet jetzt das s6 hatte vor zwei Tagen ein update bekommen was das ganze noch flüssiger macht wo ich aber keinen Unterschied erkenne weil es schon eh flüssig genug ist.das s6 ist somit auch was ganz anderes das iPhone ist nicht schlecht will es garnicht so deuten auch spalter jetzt was anderes denkt aber irgendwie wenn man die Geräte wirklich wochenlang testet fällt das auf.das war beim s5 zb anderes was nach ner zeit geruckelt hat aber jeder macht sich da lieber sein eigenes Bild....

      • Was du da absonderst kann kein Mensch lesen!

      •   15

        Jemiel
        Das hatten wir doch im anderen Forum schon nachgewiesen..du hast kein iPhone! Du kannst vor zwei Tage kein Update bekommen haben weil das letzte 4.1 war u das ist schon Monate her

      •   15

        Das nächste Update kommt u wird dann iOS 9.. Ich hab ja ein iPhone u keins bekommen u es kann auch jeder nachlesen wann das Update 8.4.1 kam.. Vor montan schon..hör doch mit den Storys auf

      •   26

        mein s5 hat nie geruckelt ...und ca 30 bis 40 Leute die ich kenne und dass iPhone 6 haben ,haben deine genannten Probleme überhaupt nicht ..sehr komisch oder ...?

      • Tim 09.09.2015 Link zum Kommentar

        Apple hat schon von Samsung gelernt und zwar genügend..
        Wer hat das "Phablet" erschaffen? Samsung. Wer hat daraus gelernt und macht es nach? Apple.
        Wer hat sinnvolle Funktionen ala MultiWindow etc. für große Displays erfunden? Samsung. Wer machts nach? Apple. usw.

      • Du willst jetzt nicht anfangen wer von wem was gelernt hat oder?
        Wenn doch dann fang mal am Anfang an:
        Wer hat Multitouch erfunden? Apple
        Wer macht es nach? Alle anderen

      • Apple hat Multitouch erfunden???? ich glaube du irrst dich gewaltig.

        Also insgesamt ist es ja gut, das der eine vom anderen abguckt und verbessert, habe ich nichts dagegen.

      • Mit erfunden meine ich so verpackt dass es im Smartphone nutzbar ist.
        Und da war Apple der erste Hersteller.
        Pinch to zoom gab es beim iPhone schon da war Android noch nicht mal ein os.

      • Das s6 ja? Hat 5.1.1 und die neue Funktionen des s6 edge plus sind auch drauf.also was für 4.1? Gab es nie für das s6 junge was redest du da und wenn du es nicht lesen kannst was ich schreibe ist das dein Problem...a

      • Tim@
        genau so sehe ich das auch; -)

Zeige alle Kommentare
95 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!