Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

So löst Ihr häufige Probleme mit Bluetooth-Kopfhörern

So löst Ihr häufige Probleme mit Bluetooth-Kopfhörern

Bluetooth-Kopfhörer gibt es schon seit einiger Zeit. Noch nicht ganz so lange sind Preis und Audioqualität auf einem Niveau, wo die Bluetooth-Kopfhörer für Nutzer attraktiv sind. Seit den Apple AirPods ist die Nachfrage nach sogenannten True-Wireless-Ohrhörern gestiegen. Doch auch, wenn es immer weitere Fortschritte gibt - manchmal gibt es bei Bluetooth-Kopfhörern Probleme. Wir haben uns die häufigsten Probleme angesehen und zeigen Euch, wie Ihr sie löst.

Springe zu einem Problem:

Euer Smartphone findet die Bluetooth-Kopfhörer nicht

Ihr möchtet Eure Kopfhörer mit Eurem Smartphone verbinden, aber aus irgendeinem Grund erscheinen die Kopfhörer nicht in der Bluetooth-Geräteliste? So könnt Ihr das Problem beheben:

  • Überprüft, ob Bluetooth auf Eurem Handy tatsächlich eingeschaltet ist. Das klingt zwar offensichtlich, doch man übersieht es leicht.
  • Überprüft, ob Eure Kopfhörer mit Eurem Gerät und Betriebssystem kompatibel sind. Verwendet Ihr ein iPhone, sollte es mindestens mit iOS 7 laufen, das "Bluetooth Smart" unterstützt. Wenn Ihr Android nutzt, sollte mindestens Android 4.3 laufen.
  • Vergewissert Euch, dass Euer Smartphone und Eure Kopfhörer nah genug beieinander liegen, wenn Ihr sie verbinden möchtet. Der Großteil der Bluetooth-Geräte verfügt zwar über eine ausreichende Reichweite, doch gerade beim Koppeln sollte der Abstand 1,5 Meter nicht überschreiten.
  • Beachtet den vom Hersteller empfohlenen Kopplungsprozess - nicht alle Bluetooth-Kopfhörer werden auf die gleiche Weise mit Eurem Handy verbunden. Manchmal reicht es, die Kopfhörer einzuschalten, doch manchmal ist es komplizierter. Wenn Ihr Probleme vermeiden wollt, lest Euch durch, wie die Kopplung funktioniert.
  • Versucht, die Kopfhörer aus- und wieder einzuschalten. Klar, das ist der Klassiker. Aber manchmal löst das tatsächlich sämtliche Probleme.
  • Schaltet störende Geräte aus oder entfernt sie. Denn es könnte sein, dass Eure Kopfhörer versuchen, sich mit einem anderen Gerät als Eurem Smartphone zu verbinden.
  • Entfernt Euch von Eurem WLAN-Router. Der könnte nämlich im selben Spektrum funken wie Eure Kopfhörer und Störungen verursachen.
AndroidPIT Bose QuietComfort 35 review 3183
Wer will schon Verbindungsprobleme bei Bluetooth-Kopfhörern. / © AndroidPIT

Eure Bluetooth-Kopfhörer verlieren die Verbindung

Es ist schon sehr frustrierend, wenn man Musik hört und die Bluetooth-Kopfhörer ständig die Verbindung verlieren. Manchmal gibt es nur kurze Unterbrechungen, manchmal müsst Ihr Eure Kopfhörer komplett neu verbinden. Beides ist gleichermaßen nervig, lässt sich aber einfach lösen.

  • Haltet Euch in Reichweite von Eurem Smartphone auf. Ohne Kabel ist es einfach, sich sehr frei zu bewegen, doch wenn Ihr Euch zu weit entfernt, bricht die Verbindung ab.
  • Entfernt alle unnötigen Bluetooth-Verbindungen. Es könnte sehr gut sein, dass Euer Smartphone durch die vielen Geräte, mit denen es sich versucht zu verbinden, überfordert ist.
  • Vergewissert Euch, dass Euer Bluetooth-Headset über eine ausreichende Akkuladung verfügt. Bluetooth-Kopfhörer haben die Tendenz, die Verbindung regelmäßig zu trennen, wenn sie einen niedrigen Akkustand haben.
  • Versucht, die Kopfhörer erneut mit Eurem Smartphone zu verbinden.
TicPods Free 02
True-Wireless-Kopfhörer werden immer erschwinglicher. / © AndroidPIT

Die Kopplung zwischen Kopfhörer und Smartphone schlägt ständig fehl

Es kann passieren, dass Ihr eine Fehlermeldung bekommt, wenn Ihr Eure Kopfhörer mit Eurem Smartphone verbinden wollt. Oder aber der Kopplungsprozess ist einfach endlos... Hier die einfachste Lösung:

  • Löscht alle unbenutzten oder unnötigen Bluetooth-Verbindungen. Einige Geräte haben Probleme, wenn sich zu viele Geräte in der Bluetooth-Verbindungsliste befinden.

Hilft dies nicht, probiert eine der oben genannten Lösungen.

Meine Bluetooth-Kopfhörer rauschen

Auch wenn Bluetooth nicht mehr in den Kinderschuhen steckt, kommt es immer wieder zu Störungen wie statischen Geräten oder Knistern. Das stört natürlich beim Musikhören.

  • Zuerst solltet Ihr alle anderen unbenutzten Bluetooth-Geräte in diesem Bereich deaktivieren oder ausschalten.
  • Wenn die Störungen nicht verschwinden, versucht, die Kopfhörer zurückzusetzen. Wie das geht, sollte auf der Webseite des Herstellers stehen.
  • Startet Euren Mediaplayer, trennt die Kopfhörer und koppelt sie nach 30 Sekunden erneut.
  • Reduziert den Abstand zwischen Eurem Smartphone und Euren Kopfhörern.

Dies sind alles bewährte Methoden, um einige der lästigeren Bluetooth-Probleme zu umgehen. Es ist aber keine Universallösung. Wenn keine dieser Methoden zur Fehlerbehebung funktioniert, wendet Euch am besten an den Hersteller.

Habt Ihr eine dieser Methoden ausprobiert, um Probleme mit Euren Bluetooth-Geräten zu lösen? Fallen Euch noch andere Tipps ein? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • H G vor 1 Woche

    Die Lösung ist die Klinke (Bester Klang u. keine Probleme).

  • Michael K. vor 1 Woche

    Kabelgebundene Hörer gibt es seit Jahrzehnten, und sie sind in vielen Anwendungen alternativlos, wie im HiFi-Bereich, beim rücksichtsvollen Fernsehen, zum Anschluß an PCs, Koffer- und Taschenradios, herkömmliche MP3-Player usw. Hier steht oft kein Bluetooth zur Verfügung. Ausserdem haben noch Unmengen von Einsteiger- und Mittelklassesmartphones die Klinkenbuchse verbaut, und das wird auch noch eine Weile so bleiben, weil Bluetooth-Hörer bei diesen Geräten relativ zum Anschaffungspreis zu teuer sind. Ausserdem haben Kabelhörer auch Vorteile, wie den Verzicht auf eigene Akkus, die immer leer sind, wenn man sie braucht, praktisch latenzfreie Wiedergabe, keine Kodierartefakte, keine wackelige Funkverbindung usw. Deshalb gehe ich nicht davon aus, dass in nur 5 Jahren Kabelhörer durch Bluetoothhörer ersetzt werden, sondern davon, dass es Kabelhörer auch noch in 50 Jahren gibt, während die Funktechnologie Bluetooth dann längst einen Nachfolger gefunden hat.

  • Hannes B. vor 1 Woche

    Als LKW Fahrer hast du während der Fahrt auch keine Kopfhörer zu tragen.

  • rolli.k vor 1 Woche

    Springe zu einem Problem:

    Euer Smartphone findet die Bluetooth-Kopfhörer nicht

    Eure Bluetooth-Kopfhörer verlieren die Verbindung

    Die Kopplung zwischen Kopfhörer und Smartphone schlägt ständig fehl

    Meine Bluetooth-Kopfhörer rauschen

    ...........diesen ganzen nervigen Quatsch kann man ganz einfach umgehen, Klinke rein und fertig (wenn möglich) ;)............

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • kauft euch vernünftige BT Kopfhörer dann gibt es keine Probleme ,ich hab welche von Teufel und noch nie Probleme gehabt egal mit welchen Gerät und das seit 3 Jahre


  • -" Wenn Ihr Android nutzt, sollte mindestens Android 4.3 laufen."

    Ja kaum zu glauben aber es gibt wirklich noch viele User, die Smartphones mit einer Android-Version benutzen die älter ist als 4.3.

    - schauen ob Bluetooth eingeschaltet ist.
    Ja, das übersieht man leider oft.

    - Das wichtigste aber fehlt hier :

    Kontrolliert ob der Akku von den Kopfhörer geladen ist. Das übersieht man auch zu gerne.


  • Als ich mich vor einem Jahr auch auf die Suche nach BT- Kopfhörern begab, war mir noch nicht klar was das bedeutet. Ich dachte es reicht einfach den neusten BT-Standard zu wählen. Ich nutze mein BT-Kopfhörer meist zum Film schauen auf dem Fernseher oder auf dem Handy, deshalb war mir die Synchronisation sehr wichtig und da ging es dann auf einmal mit AAC, AptX, AptX Low latency los. Ich habe mir dann nach langer Findungsphase BT-Kopfhörer mit AptX Low latency geholt. Nur leider unterstützt mein Handy nur AptX was bedeutet, das dass AptX Low latency nicht funktioniert. Naja auf dem Handy habe ich keine Synchronisation Probleme aber auf dem Fernseher welcher nur AAC unterstützt muss man, wenn man sich bewegt die Kopfhörer neu mit dem Fernseher koppeln damit der Ton wieder mit dem Bild Synchron ist.


  • Gute Tipps.
    Ich habe aber noch nie ein Problem mit BT gehabt.
    Tolle Technik, besonders der Klang mit AptX 😎
    Klar haben Kabelkopfhörer auch Vorteile. Man kann beim Musikhören z.B. Socken zum trocknen daran aufhängen.


  • Für mich gibt es keinen besseren Tipp um Bluetooth Probleme vollständig zu umgehen. Ich verwende Kabelkopfhörer, und das schon völlig problemlos seit meiner Kindheit als ich noch einen Sony Walkman hatte.


    • Ja der Walkman, auch heute noch zeitlos. Habe einen mit Radio. Gefällt mir ein Song, brauche ich nur die Tasten "Play & Record" drücken und der Song ist auf Band. So entsteht das eigene Album.


  • Gibt nichts besseres als mit BT zu telephonieren, das grenzt schon an Magie, Kabel nein danke.


    • Ja in der heutigen Zeit ist das kein Thema. 😅 Erinnere ich mich 20 Jahre etwas zurück, hatte ich jemanden gesehen der Selbstgespräche machte bzw dachte ich, der wäre aus eine Irrenanstalt geflüchtet. Derweil hatte der ein Kopfhörer im rechten Ohr und sein Handy in der Tasche und hatte telefoniert.


  • Ich habe BT Headset in den letzten 2 Jahren echt zu schätzen gelernt. Möchte diese nicht mehr missen, auch wenn ca. 1x die Woche eine Aufladung notwendig ist


  • Kabelgebundene Hörer gibt es seit Jahrzehnten, und sie sind in vielen Anwendungen alternativlos, wie im HiFi-Bereich, beim rücksichtsvollen Fernsehen, zum Anschluß an PCs, Koffer- und Taschenradios, herkömmliche MP3-Player usw. Hier steht oft kein Bluetooth zur Verfügung. Ausserdem haben noch Unmengen von Einsteiger- und Mittelklassesmartphones die Klinkenbuchse verbaut, und das wird auch noch eine Weile so bleiben, weil Bluetooth-Hörer bei diesen Geräten relativ zum Anschaffungspreis zu teuer sind. Ausserdem haben Kabelhörer auch Vorteile, wie den Verzicht auf eigene Akkus, die immer leer sind, wenn man sie braucht, praktisch latenzfreie Wiedergabe, keine Kodierartefakte, keine wackelige Funkverbindung usw. Deshalb gehe ich nicht davon aus, dass in nur 5 Jahren Kabelhörer durch Bluetoothhörer ersetzt werden, sondern davon, dass es Kabelhörer auch noch in 50 Jahren gibt, während die Funktechnologie Bluetooth dann längst einen Nachfolger gefunden hat.


    • Für Verbindung zum Fernseher gibt es auch BT Emitter, die den Kabelsalat quer durch das Wohnzimmer ersparen. Bestimmt ist bei hochwertigen Kopfhörern die Qualität der Kabelverbindung besser als über BT aber ich behaupte, dass viele den Unterschied gar nicht wahrnehmen.


  • Springe zu einem Problem:

    Euer Smartphone findet die Bluetooth-Kopfhörer nicht

    Eure Bluetooth-Kopfhörer verlieren die Verbindung

    Die Kopplung zwischen Kopfhörer und Smartphone schlägt ständig fehl

    Meine Bluetooth-Kopfhörer rauschen

    ...........diesen ganzen nervigen Quatsch kann man ganz einfach umgehen, Klinke rein und fertig (wenn möglich) ;)............


    • C. F.
      • Blogger
      vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Klar, weil jeder Bluetooth-Kopfhörer ja sinnigerweise noch ein Kabel dran hat... Ich kann das Rumgeheule wegen der fehlenden Klinke auch nicht mehr hören. Wie wär's mit "USB C/Lightning rein, und fertig"?


      • Das beschränkt im Extremfall die Dauer der Beschallung auf die Akkulaufzeit des Handys. Bei Samsung wird das ziemlich kurz ;-) und bei einem Iphone SE muss man gar nicht erst andocken.


  • Die Lösung ist die Klinke (Bester Klang u. keine Probleme).

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]