Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Min Lesezeit 7 Kommentare

Snapchat: Sicherheitslücke könnte Smartphones lahmlegen

Die international beliebte App zum Teilen von Bildern und Videos, die sich daraufhin selbst zerstören, stand schon öfter aufgrund angeblicher Sicherheitsmängel in der Kritik, nun erneut. Smartphones sollen sich gezielt behindern oder gar lahmlegen lassen.

snapchat galaxy teaser
© Snapchat

Die vermutete Lücke bezieht sich in erster Linie auf iPhones, ist in abgeschwächter Form aber auch für Android-Smartphones relevant. Durch eine hohe Anzahl an Nachrichten an einen Nutzer, soll dessen Telefon überlastet werden können, sodass sich dieses erst nach dem Zurücksetzen wieder benutzen lässt. Bei Android-Smartphones soll es im Zuge solcher Angriffe immerhin zu signifikanten Performance-Einbußen kommen.

Dies ist nicht das erste Mal, dass der Name Snapchat im Zusammenhang mit Sicherheitslücken fällt. So hatten zuletzt Hacker 4,6 Millionen Snapchat-Datensätze mit Nutzernamen und Telefonnummer veröffentlicht, um das junge Start-Up zum Handeln zu zwingen.

snapchat app screenshot 01
Foto-Interface (links) und Kontaktliste von Snapchat (rechts). / © Snapchat, Inc.

Interessanterweise hat dies der Popularität der App zumindest in den USA keinen Abbruch getan. Und so hat sie gerade einen der in der mobilen App- und Tech-Szene begehrten Crunchies als beste App des letzten Jahres gewonnen und sich gleichzeitig gegen App-Phänomene wie WhatsApp und Tinder durchgesetzt.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  •   25
    Gelöschter Account 12.02.2014 Link zum Kommentar

    Ich hab dem Sinn dieser app nie verstanden.....


  • Ich Check Grad was net. Oben, im Artikel die Berichterstattung des SKANDALS um Snapchat, unten drunter die indirekte Aufforderung zur Installation... Wtf?


    • @Daniel Hauck: Ich wüsste nicht, wo hier von einem Skandal die Rede ist. Ich liefere die relativ nüchternen Fakten, du machst daraus, was du willst. Wer die App installieren will, kann das gerne tun. Er wird weder aufgefordert, noch wird ihm davon abgeraten, er kriegt lediglich den Link.


  •   28
    Gelöschter Account 11.02.2014 Link zum Kommentar

    Ich brauche nicht noch jemanden, der meine Nachrichten liest. Da reicht mir Whatsapp schon vollkommen. :)


  • Was für ein Drama. Hoffentlich überleben wir das


  • Dass die Popularität von Snapchat in den USA weiterhin größer wurde liegt wahrscheinlich daran, dass hier in den USA niemand mitbekommen hat, wie bereits Sicherheitslücken genutzt werden.


  • Genauso schlimm ist es, das diese App ungefragt Sms ins Ausland sendet. Das erwähnt nur keiner. Nur Nutzer denen das auffällt auf der Rechnung.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern