Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 7 mal geteilt 26 Kommentare

Sony: Vorerst kein Android Wear auf den eigenen Smartwatches

Alle großen Hersteller haben Kooperationen mit Google zugesagt, wenn es um ihre kommenden Smartwatches geht. Sogar Samsung, das auf seiner Gear 2 zunächst auf das eigene System Tizen gesetzt hat. Sony will vorerst aber nichts von einer Uhr mit Android Wear wissen. Dass das mal nicht nach hinten losgeht.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 33522
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 28621
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
sony smartwatch 2 display front
© AndroidPIT

Sony ist einer der großen Veteranen auf dem Smartwatch-Markt und hatte bereits ein entsprechendes Modell im Portfolio, bevor man bei Samsung überhaupt öffentlich über eine Android-Uhr nachdachte. Trotzdem fristen die SmartWatch und SmartWatch 2 (zum Test) ein Schattendasein, während die Galaxy Gear (zum Test) in aller Munde war - ob nun im Positiven oder Negativen.

Daher wäre Google als starker Partner jetzt, da der Smartwatch-Markt so richtig erblüht, vielleicht um so wichtiger. Als Partner werde man zwar weiterhin mit Google zusammenarbeiten, so Ravi Nookala, Chef der amerikanischen Division von Sony Mobile. Für die eigenen Wearable-Produkte werde man aber vorerst auf ein eigenes Betriebssystem setzen, nicht auf Android Wear. 

Was haltet Ihr von der Entscheidung? Gibt es Hoffnung für Sony abseits dessen, was sich schon jetzt als neuer Wearable-Standard abzeichnet (Android Wear) oder ist das taktisch unklug?

Quelle: CNET

7 mal geteilt

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Als Entwickler kann ich die Entscheidung von Sony 100%-ig nachvollziehen. Sony hat ja alles schon stabil laufen was Google erst bringt. Da muss Google erst mal hinkommen wo Sony jetzt schon ist. Und dann kann Sony sein (schon länger) offen gelegtes SDK auch Googles anpassen bzw. Apps auch auf Sonys Smartwatches Lauffähig machen.

  • Schade das Sony kein Android Wear nimmt. Werd mich wohl für die Moto 360 entscheiden.

  •   32

    Schlechte Entscheidung von Sony.
    Und ich wiederhole mich zum hundertsten mal -
    Standards Standards Standards ...
    Alles andere ist der falsche Weg.
    Naja. Bei den Handys rührt ja jeder in der Suppe.

  • Solange Sonys Angebot so ist wie es ist würde es mir vollkommen ausreichend sein.Bloß nicht wieder ein OS für alle und alles.Vor allem müssen die anderen erst einmal nachweisen, vor allem Google,das es funktioniert.Soweit sind wir ja noch gar nicht.

  • ich hab die erste Sony Smart Watch (dazu hab ich damals das Smart Wireless Headset Pro MW1 mit eigener SD Karte als "nicht nur Headset sondern auch ein eigener MP3 Spieler" gekauft), und so nebenbei weil es noch nicht erwähnt wurde - zu Kontakten die man im Telefonbuch als Favoriten markiert kann man auch über die Smart Watch aus Anrufe aufbauen. Es hieß damals die Smart Watch verwendet ein eigenes Betriebssystem und die Anwendungen laufen auf dem Smartphone. Für mich war das plausibel - die Smart Watch als kleines Eingabegerät zum Smartphone. Mit Bluetooth Headset (SBH20 oder SBH80) Musikhören, Anrufe entgegennehmen und anderes zB anrufen mit Hilfe der Smart Watch wenn nötig ohne ein Xperia Z (Ultra, Z1, compact egal) 'rauskramen zu müssen...
    Und das lange bevor i-Watch und dingsGear

  • sicher nicht ich bin stolzer Besitzer einer smartwatch 2 und finde es.gerade super mit den buttons die plattform gefällt mir auch sehr gut und tut alles was es soll über design lässt sich streiten aber meiner meinung nach ist das design top sieht wie eine uhr aus und man muss dass ding nicht in eine so komische schale stecken um es aufzuladen xD SONY SOLL RUHIG IHREN EIGENEN WEG WEITERGEHEN und nicht wie alle auf android wear.setzen auch wenn ich dieses system auch gut finde aber anfangs muss jeder hersteller selbst mit seinen eigen methoden und Betriebssystemen erfahrungen sammeln ;) das ist meine Meinung

  • Das ist echt RICHTIG taktisch unklug!!

  • *seitdem

  • *seitdem

  • Ich kann "Emsholgi" nur zustimmen
    ich selber besitze auch eine Smartwatch 2 von Sony und nutze sie seit Dezember 2013 und bei mir ist genau das gleiche das mein Handy seitden immer im lautlos modus ist.

  • Danke für die aufklärenden Kommentare ;)

  •   11

    Das Design/Menüführung der Sony Uhr erinnert etwas an alte Nokia Handys. Wirkt etwas altbacken.
    Aber große innovativen erwarte ich von den smart devices nicht. Lasse mich als Technik begeisterter aber gerne belehren.

  • nox 26.03.2014 Link zum Kommentar

    Hmm... ja, wird wohl eher problematisch für Sony werden und an Ende wieder ein hausgemachter Flop. Sony hat oft gute Ideen und scheitert dann grandios an der Umsetzung.

  • Du musst dir die uhr als erweiterung fürs Handy vorstellen, eine art fernbedienung. Du musst nicht mehr für jede banale aktion das handy aus der tasche holen, nutze ich z.b. beim motorrad fahren, handy einstecken und uhr mach ich am lenker fest dann seh ich immer wie spät es ist oder ob mich jemand angerufen hat. Oder man kann die musik weiterschalten ohne das handy anzulangen. Es gibt schon ein paar Anwendungsbeispiele in denen ich so eine Uhr als sinnvolle erweiterung sehe.

  • Wofür soll so eine "Uhr" denn genau gut sein? Klärt mich mal bitte auf.... Auf einem Smartphone hat man alles was man brauch. Wofür eine "Uhr" mit der man auch Telefonieren und SMS/Whatsapp Nachrichten verschicken oder empfangen kann...?

    • @Daniel
      Das kann ich dir aus meiner Sichtweise kurz erklären.
      Ich habe die Smartwatch 2 von Sony und nutze die Uhr seit November letzten Jahres. Mein Smartphone, erst ein Nexus 4 und nun ein Sony Xperia Z Ultra ist seitdem im Lautlos-Modus, weil ich alle eingehenden Nachrichten nun per Vibration auf die SW 2 bekomme. Kein nervendes bzw. störendes klingeln mehr im Supermarkt an der Kasse oder beim Arzt.
      Wenn ich eine Nachricht bekomme entscheide ich wann ich mein Smartphone aus der Tasche holen muss, oder wann es nicht unbedingt nötig ist.
      Stell dir vor du bekommst eine Mail klassisch mit einem Klingelton. Du holst dein Smartphone aus der Tasche und guckst nach und stellst fest, dass es eine Werbung ist und du diese eh wieder löscht.
      Mit der Uhr siehst du im Vorfeld von wem die Nachricht ist und was sie beinhaltet und entscheidest dich dann dein Smartphone dafür nicht rauszuholen und die Mail auch sofort zu löschen.
      Ich habe so meine Akku-Laufzeit extrem verlängern können und werde nicht ständig angeguckt, weil ich mein Smartphone andauernd aus der Tasche hole.
      Das alles lässt sich auch auf andere Anwendungen beziehen.
      Eine Smartwatch ist meiner Meinung nach eine wirklich gute Ergänzung zum Smartphone!

      • Kann mich hier nur anschliesen ;)

      • Nun gut, ich schau auch so nicht dauernd auf mein Handy wenn es piepst. Aber das dauerhafte gepiepse ausschalten und dennoch zu wissen, was Phase ist, find ich supi. Dazu eignet sich die SW auch super für Sport wie joggen oder radfahren.
        Musik lässt sich mit der Uhr steuern, ohne das Smartphone rausholen zu müssen. Genauso sieht man wer gerade anruft.

        Sony hat da einen guten vorläufer mit der SW gestartet. Und nun ziehen alle Hersteller mit. Damals hieß es auch, das Sony schrott produziert und nun hat jeder Namenhafte Hersteller solch eine Uhr. Vllt schafft Sony es also auch weiterhin ohne Google da klar zu kommen.

  • Der Schuss wird nach hinten losgehen.

  • Noch ein Gerät für die Steckdose? Nein, danke! Ein Smartphone hat schon alles was ich brauche ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!