Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Verfasst von:

Smartphones ohne Vertrag kaufen und viel Geld sparen

Verfasst von: Eric Herrmann — vor 4 Monaten

Vodafone, Telekom und Co. bieten sehr günstige Smartphones an, wenn man gleich einen Vertrag dazu bucht. Doch spart man wirklich Geld, wenn man ein Smartphone ohne Vertrag kauft? Wir rechnen nach und kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Immer mehr Anbieter locken mit günstigen Angeboten, bei denen man sofort für wenig Bares ein Smartphone mit nach Hause nehmen oder sich zuschicken lassen kann. Telekom, Vodafone und O2/Telefónica sind die größten Abnehmer der Smartphone-Hersteller und die meisten von Euch haben, zumindest ihr erstes Smartphone wahrscheinlich bei einem der drei (damals noch vier) Großen gekauft. Doch spätestens, wenn der Nachfolger des eigenen Smartphones auf den Markt kommt oder wenn die neuen Tarife viel günstiger wirken als der eigene, bereut man seinen Kauf. Also kam uns die Idee, einmal nachzurechnen. Welche Vor- und Nachteile es mit sich bringt, ein Smartphone ohne Vertrag zu kaufen, betrachten wir hier einmal näher.

Smartphone ohne Vertrag: Vor- und Nachteile

Insbesondere Vodafone und Telekom sind sehr eifrig, wenn es darum geht, auf den bei ihnen verkauften Smartphones Apps und Dienste vorzuinstallieren, die der Kunde ohne Weiteres nicht von seinem Gerät entfernen kann, weshalb man sie gerne als Bloatware beschimpft. Zusätzlich durchlaufen alle Android-Updates für diese Smartphones immer immer Kontrollen durch die Provider, damit jene Apps weiterhin kompatibel bleiben. Neben Apps handelt es sich auch um Firmware-Komponenten, die Dienste wie Voice over LTE oder Mobile Payment ermöglichen. Der Vorteil von Provider-Smartphones liegt also in exklusiven Diensten und höherer Sprachqualität, der Nachteil ist aber, dass Betriebssystem-Updates teilweise stark verzögert ankommen.

money001
Wieso langfristig Geld aus dem Fenster werfen, wenn man Smartphones ohne Vertrag günstiger bekommt? / © ANDROIDPIT

Ist jedes Smartphone ohne Vertrag billiger?

Tatsächlich hat sich der Markt der Provider-gebundenen Smartphones so sehr gewandelt. Man kann nicht mehr pauschal sagen, dass ein Smartphone, das man zusammen mit dem Vertrag kauft, immer teurer ist, als würde man Smartphone und Vertrag unabhängig erstehen.

In unserem ersten Szenario, das wir hier betrachten wollen, geht Max Mustermann ohne Vorahnung auf die Website des Telekom-Online-Shops und schließt einen Vertrag mit Smartphone ab. Er will das Huawei P8, ihm ist aber egal, wie schnell das mobile Internet ist und in welchem Netz er funkt. Hauptsache er kann viel mobil surfen und bekommt das Top-Smartphone für wenig Geld. Wir rechnen dann aus, was er für das Paket nach 24 Monaten bezahlt.

Otto Normal hingegen schaut nach Online-Vergleichen und landet beim SmartChecker. Auch er will unbedingt ein Huawei P8 haben und so wenig wie möglich dafür auf den Tisch legen. Das mobile Internet ist Otto auch wichtig, und er will vor 3 GB nicht in der Drosselung landen. Dass er für einen fairen Preis ins O2-Netz muss, ist ihm egal.

Günstigstes Angebot Huawei P8
333,00

Silvio Schlaufuchs hat das Huawei P8 im Preisvergleich rund 400 Euro gefunden und bezahlt es sofort. Er ergattert dazu passend einen Telefónica-basierten Tarif bei Simyo. Er bekommt damit 3 GB High-Speed-Volumen für 16,90 pro Monat. Auch bei ihm wollen wir wissen, was er nach Ablauf der ersten 24 Monate gezahlt hat.

  Huawei P8 bei Telekom (MagentaMobil M) Huawei P8 per SmartChecker Huawei P8 mit separatem Vertrag
Grundpreis 44,95 im 1. / ab dem 2. Jahr 49,95 Euro 34,99 Euro 16,90 Euro (erste drei Monate gratis)
Anschlusspreis 29,95 Euro 29,99 Euro 19,90 Euro
Handy-Preis 49,95 Euro 0 Euro 399 Euro (Ebay)
Highspeed-Volumen 2 GB 3 GB 3 GB
Internet-Speed LTE, 150 Mbit/s LTE, 50 Mbit/s 3G, 7,2 Mbit/s
Netzbetreiber Telekom Telefónica Telefónica
Telefonieren Flatrate Flatrate 9 Cent
SMS Flatrate Flatrate 9 Cent
Laufzeit 24 Monate 24 Monate 24 Monate
Mind. Gesamtkosten nach zwei Jahren 1.218,70 Euro 869,75 Euro 773,80 Euro
Angebots-Info Website, PDF Website, PDF WebsitePDF

Mit ein wenig Kompromissbereitschaft beim Internet-Speed und genügen Startkapital kann Silvio also über 400 Euro gegenüber Max und seinem Telekom-Tarif sparen. Falls das O2-Netz in Eurer Region gut genug ausgebaut ist, wird es sich für Euch lohnen, einen der zahlreichen Telefónica-basierten Tarife auszuwählen, von denen wir regelmäßig die besten Angebote für Euch heraussuchen.

guthaben aufladen eric nexus 4 datenverbrauch
Vertrags-Smartphones rentieren sich nicht, wenn man die Angebote des Providers nicht nutzen möchte. / © ANDROIDPIT

Wie finde ich das Smartphone und den Vertrag am günstigsten?

Sowohl Android-Smartphones als auch passende Verträge vergleichen wir bei AndroidPIT, sobald diese auf dem Markt sind. Also haben wir eine ständig aktuelle Liste zusammengestellt, in der wir Euch günstige Smartphones empfehlen. Die angezeigten Preise werden live aus der Datenbank des Online-Vergleichsportals billiger.de geladen und sind damit in jedem Fall aktuell.

Bei den Tarifen ist es fast schon eine heiklere Sache, denn oft binden sie uns für lange Zeit und schon nach einem Jahr könnten wir uns ärgern, dass wir nicht mehr aus ihnen herauskommen. Wir haben uns auch dazu Gedanken gemacht und bieten Euch hier viele Angebote, die besonders den Vielsurfern unter Euch gefallen dürften. Dort könnt Ihr auch schnell prüfen, ob ein Telefónica-Partner für Euch überhaupt eine Option ist, wenn Ihr auf mobiles Internet angewiesen seid.

Smartphones ohne Vertrag kaufen: Fazit

Man darf bei dem Rechenbeispiel nicht außer Acht lassen, dass die Telekom in Sachen Netzadeckung wesentlich besser aufgestellt ist als Telefónica. Es kann also sein, dass Ihr mit einem O2-Tarif spart, aber gar keinen Spaß an ihm habt. Das Rechenbeispiel geht auch davon aus, dass Ihr 400 Euro für ein Smartphone übrig habt. Bedenkt aber auch die Option, das teure Smartphone einfach auf Pump zu kaufen. Etliche Händler wie Media Markt oder Notebooks Billiger bieten zinsfreie Kredite, dank derer Ihr Euer brandneues, Bloatware-freies Smartphone auch ohne große Vorleistung erstehen könnt.

Eric ist seit 2014 bei AndroidPIT und schreibt für das deutsche Team Artikel und Tests. Nach einem ruhigen Start mit dem Xperia P rüstete er sehr bald auf und holte sich ein Nexus 4. Dann startete er damit erste Experimente mit Custom-ROMs. Nun hat er Blut geleckt und moddet auf dem Nexus 5 fleißig weiter. Außerdem schmeckt ihm Sushi gar vorzüglich.

Top-Kommentare der Community

  • TheEvilOne vor 11 Monaten

    Das predige ich schon ewig. Ich bezahl lieber einmal und bin dann unabhängig von den ganzen Anbietern. Mir tun zwar immer noch ein bißchen die Eier weh, als ich vor 2 Wochen das Nexus 6 gekauft hatte, aber so ist das dann halt ;-)

  • Stefan B. vor 11 Monaten

    Leider falsch von dir gerechnet, Laura. Entscheidend ist das Anschaffungsdatum, denn zu diesem Zeitpunkt will er das Handy ja haben und nicht in einem Jahr.

  • Stefan B. vor 11 Monaten

    Was soll daran Auslegungssache sein? Die Händler kaufen das Gerät am Anfang auch teurer ein als später nach einem halben Jahr. Wenn ich das Gerät aber jetzt haben will, dann muss ich auch den teureren Preis zahlen der aktuell gilt. Wenn ich mir ein Smartphone nach einem Jahr kaufe kann ich auch nicht zu jemandem sagen "ha, meins hat nur halb so viel gekostet". Denn derjenige hat es ja schon ein Jahr lang.

142 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • B W vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Trotz Hinweises auf die Netzabdeckung kann man doch nicht ernsthaft einen Telekom-Vertrag mit einem O2-Vertrag vergleichen. Vergleicht doch lieber Äpfel mit Äpfeln und nicht mit Birnen. Gute Idee aber an der Stelle .... sch.... umgesetzt


    edit... oh, das wurde schon vor mir geschrieben. Dann nehmt es eben als Zustimmung!

  • Bei mir schauts so aus :
    299.99€ honor 7 und
    9.99€ für 1,5 GB
    Bei bedarf für 3€ erneutes freischalten
    Und jeden Monat kann ich selbst wählen ob ich das selbe nochmal nehme oder auch mal auf 5Gb aufstocken (14.99€)
    Würde mich nicht binden wollen
    Und das Angebot bei Aldi ist einfach top 🔝 :D

  • In der Beispielliste dieses Artikels werden Äpfel und Birnen verglichen. Einen Vertrag mit LTE 150 mit einem 3G-Angebot zu vergleichen, hilft nicht gerade gerade bei der Entscheidung. Aber zugegeben: rund 500 Taler nur für mehr Geschwindigkeit scheint auch etwas happig.

    B W

  • @Androidpit: Könnt ihr vielleicht mal eine Umfrage zum Thema machen. Würde mich sehr interessieren, wie hoch der Prozentsatz der Vertragskäufer ist. Wenn man sich die Kommentare ansieht, bekommt man den Eindruck, es gäbe fast ausschließlich Direktkäufer.

    PS: Ich selbst habe die letzten Smartphones auch alle ohne Vertrag gekauft. Kenne aber auch noch die Zeiten, in denen es die Handys tatsächlich für 1DM gab und kaum jemand bereit gewesen wäre 400 Mark dafür auszugeben.

  • Ich kaufe mir schon immer meine smartphones einzeln und dann einen passenden Vertrag ohne Gerät (inkl. Auszahlungsbonus) dazu. So kann ich das Smartphone öfters wechseln ohne an einen Vertrag gebunden zu sein.

  • Für mich ist eine gute Internetanbindung wichtig. Auch wenn ich ein paar Tage ins Ausland fahre (auch EU), deshalb besorge ich in aller Regel im Ausland eine Prepaid-SIM-Karte aus diesem Land. Schon aus diesem Grund benötige ich ein Smartphone ohne SIM-Kartensperre.
    Bei meinen Berechnungen war der Smartphone-Kauf ohne Mobilfunkvertrag immer um Größenordnungen preiswerter.

  • Geht man zum Expert um die Ecke zur richtigen Zeit bekommt ein brandneues Handy seiner Wahl (in meinem Fall das damals am Vortag erschienene Sony Xperia Z3 Compact) für 40,00 monatlich mit 3 GB (junge Leute) Vertragslaufzeit zwei Jahre, ohne Anschlussgebühr, für 50 Euro ne Versicherung oben drauf, die auch wirklich greift falls etwas ist mit dem Handy! Vodafone Netz.
    Neupreis 560 Euro. SD für 15 Euro geschenkt.
    40x24=960-560-15=385 Handykredit zu 0%
    385:24=16,05 Vertragsgebühr!
    50:24=2,08 Versicherung!
    Effektive Vertragsgebühr = 18,13 Euro

    Theoretischer Ansatz:
    Handyversicherung direkt bei Vodafone 9,99 Euro
    9,99-2,08=7,91 x24=191,52 Preisvorteil
    Keine Anschlussgebühr 30 Preisvorteil
    Preisvorteil von 221,52 Euro oben drauf zu einem Tarif von 18,13 Euro monatlich für 3 GB!!!

  • Katy B. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Sehr guter Artikel, aber man muss auch berücksichtigen, dass Silvio in seinem Paket keine Freiminuten hat und für beispielsweise 100 Minuten/Monat noch mal 9.90€ drauf kommen... Oder hab ich einen Denkfehler?

  • Kaufe immer meine Geräte habe keinen Bock auf Vertragsbindung.

    • Skyman
      • Mod
      vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Sehe das genauso, hatte auch noch nie einen Vertrag. Geht auch wunderbar ohne!

      • DiDaDo vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Es gibt auch Verträge mit monatlicher Kündigung.

      • Bei denen aber dann doch der Vorteil der gefühlt geschenkten Smartphones wegfällt. Oder gibt es da auch n fettes Handy?

        Kann mir zur Zeit auch net mehr vorstellen mir unnötigerweise n Vertrag ins Haus zu holen.

      • DiDaDo vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Gibt ja keins geschenkt. Auch wenn es gefühlt geschenkt ist.
        Nein, bei den monatlich kündbaren gibt es das natürlich nicht. Aber mir wäre es zu unnötig jedesmal manuell mein Guthaben aufladen zu müssen.

    • du flo vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      jep.. ich auch. 2 jahre ist doch eine zeit, wo sich tarifmäßig einiges verändert.

  • Sarah vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Mit selber kaufen kommt man mit ein bisschen warten, fast immer günstiger weg, da die Smartphonepreise mit der Zeit sinken. Bei Verträgen hingegen zahlt man meistens den Veröffentlichungspreis, auch wenn das Gerät schon ein paar Monate auf dem Markt ist.

  • Offtopic:
    ich bin erstaunt, wie viele Leute noch mit 500Mb auskommen xD

  • Ich habe gerade mein Vertrag bei Vodafone verlängert:
    All-Net-Flat (2GB)
    Sony Z5 (Zuzahlung 50€)
    für 38€ im Monat
    Das ist Fair, wie ich finde.
    Jenachdem wie man rechnen will, zahl ich für den Vertag only knapp 11 Euro!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!