Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 15 mal geteilt 41 Kommentare

Smartphones in Flugzeugen: Ausschalten bald nicht mehr nötig

Die Bundesluftfahrtbehörde der USA hat erklärt, dass Smartphones in Flugzeugen in Zukunft nicht mehr ausgeschaltet werden müssen. Die Behörde teilte heute mit, dass elektronische Geräte ab sofort auch während der Start- und Landungsphase weiterlaufen dürfen. Handys müssen aber nach wie vor in den Flugzeugmodus geschaltet werden. 

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 9312
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 4937
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
flugmodus 2
© AndroidPIT

Mit der Entscheidung der Bundesbehörde ist es in Zukunft erlaubt, Smartphones, Tablets, eBook-Reader, Game-Boys und alle anderen tragbaren elektronischen Geräte während des gesamten Fluges eingeschaltet zu lassen: Bisher war dies erst ab einer Flughöhe von 10.000 Fuß möglich. Nach wie vor muss bei Mobilfunkgeräten aber der Flugzeugmodus eingeschaltet sein, solange Ihr Euch in der Luft befindet. 

Bevor die Erlaubnis flächendeckend und damit auch bei uns in Deutschland gilt, müssen die Airlines die Entscheidung der Behörde aber auch umsetzen. Denn sie sind es, die bestimmen, wie sich die Passagiere an Bord zu verhalten haben. Und dem Sicherheitsbriefing am Anfang jedes Fluges solltet Ihr natürlich weiterhin mit voller Aufmerksamkeit folgen. 

Via: Androidcentral Quelle: FAA

15 mal geteilt

41 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hab mein Smartphone immer ausgeschaltet. Man wird wohl auch mal eine Zeit lang (paar Stunden) ohne auskommen. In den meisten Fällen wissen die, die einen erreichen wollen, eh dass man im Flugzeug unterwegs ist.
    Wer es nicht mal ein paar Stunden ohne Smartphone bzw. Handy aushält, sollte sich Gedanken über sein VErhalten machen^*lach*

  • @Aries Stenz

    Für mich nicht, für dich wohl schon....

    Aber über was streiten wir eigentlich, wir sind doch eh einer Meinung oder ?

  •   50

    Zwei Möglichkeiten: Zeit einplanen und das Schiff nehmen, oder sich gegenüber der Airline als Gast benehmen und das Hausrecht akzeptieren. Ist doch das so schwierig?

  • @Aries Stenz

    Zu "Wem das nicht passt, gibt es noch Bahn und Schiff": Stell ich mir gerade vor, wenn ich wieder nach Autralien darf ;-)

  •   50

    Der Grund für das Verbot ist eigentlich indiskutabel. Die Airline hat nunmal Hausrecht und das gilt es als anständiger Gast zu beachten. Ich denke, das erwartet Ihr auch von Euren Gästen!

    Man hat bezahlt? Richtig! Für den Transport! Für nichts mehr!

    Wem das nicht passt, gibt es noch Bahn und Schiff.

  • Immer die Leute, die denken, Mobilfunkgeräte im Flieger sind gefährlich!
    Lustig! ;-)
    Es hat keine Auswirkung auf die Bordelektronik des Flugzeugs, ihr Nasen! :-)))
    Es geht lediglich darum, dass durch Mobilfunkgeräte in der Luft, der Mobilfunk am Boden gestört wird!

  • so viel Panik wegen ein bisschen Internet.
    Wenn ihr mal richtig Action in nen Flieger haben wollt (am besten die richtigen Urlaubsflieger) müsst ihr nur nach dem der Käpten sich vorgestellt hat, laut sagen "nicht der schon wieder" :)

  • Habs schon oft vergessen auszuschalten. ..und nie ist was passiert...man hat eh kein empfang da oben...

  • Es sind 10.000 Fuß oder 3.000 Meter bzw. der Bereich darunter. Es geht bei dem Report der FAA um Steigen und Sinken. Im Flug selbst ist der Betrieb von PED (Portable Electronic Device) ja erlaubt -- bzw. bei funkenden PED nur WiFi. Bluetooth, UMTS etc bleiben nach wie vor nicht gestattet. Weder beim Starten, Fliegen noch Landen.

  • eigentlich sind es 10000 meter höhe nicht Fuß, es wären 30000 fuß höhe!

  • In welchem Maße elektronische Geräte das Flugzeug stören können ist eine Sache und sehr schwer zu beurteilen, weil es einfach zu viele Kombinationen gibt. Wurde ja bereits oben erläutert.

    Was aber jeder sehr schnell und einfach verstehen kann ist folgendes: Man sollte Geräte (und auch Bücher und sonstiges) beim Starten und Landen weg packen, weil sich diese Sachen im Falle eines Falles wie Geschosse verselbstständigen können!

  • ich hab das auch bisher nicht anders gemacht :D

  • Also ich habe das Smartphone nach der Sicherheitseinweisung wie erwünscht in den Flugmodus (Heißt ja auch so) gestellt. Spielen etc. geht ja da oben aber wenn es keinen Empfang da gibt (ausser überteuerte HotSpots) brauch ich auch kein Mobilfunk daoben.
    Wenn der Empfang dort vorhanden sein sollte, ist Deutschland trotzdem nicht so Groß ist, dass ich dort ohne Roaminggebühren auskommen würde.

  • Also für alle die nicht wissen was es mit dem Verbot von Handys und div. Geräte auf sich hat(te):
    Es geht nicht darum, das die alle irgendeine Flugzeugelektronik stören. Es geht darum, das man nicht alle Gerätschaften die es so gibt, darauf testen kann. Da wäre der Aufwand von XXXXX Geräten auf YYYYY Flugzeugtypen enorm.

    Also hat man halt gleich alles verboten. Man weiß ja nicht ob da jetzt einer mit einem aktuellen Smartphone, einem SAT-Handy aus der Steinzeit oder irgend einem Portable ankommt.

  • Ist doch klar, dass ich im Flugzeug den Flugzeugmodus aktiviere. Genau dafür ist doch der Modus gedacht und daher hat er seinen Namen. Wer sollte das nicht verstehen?

  • War neulich im Krankenhaus und durfte das Tablet anlassen und nutzen, aber das WLAN sollte ausbleiben. Videos , Musik und Ebooks durfte ich aber benutzen.

  • War schon lustig, wie das Paar schräg hinter mir im Flugzeug diskutiert hat, was alles durch mein Tablet passieren könnte (das weded für Start noch Landung ausgeschaltet habe)

  • Ich würde das Handy während dem Flug sowieso ausgeschaltet lassen. Eingeschaltete Handys sind meiner Meinung nach nur für Geschäftsleute wichtig. Für Privatpersonen völlig überflüssig und auf Langstreckenflügen kann man sowieso Filmchen gucken und zwischendurch schlafen.

  •   4

    also ab knapp 5000 Fuss hat man eh keinen Empfang mehr. da die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA das erlaubt wird es in Deutschland/Europa noch lange nicht zulässig sein, da hier die Zuständigkeit bei der EASA liegt.
    In unserer Firma müssen wir jetzt dem Luftfahrtbundesamt beweisen dass iPads auf unseren Fliegern keinen Effekt haben.
    Ich persönlich glaube nicht, dass Handys oder portable devices irgendeinen Effekt haben, außer dass die Akkus der Handys aufgrund der dauernden Netzsuche superschnell leergehen.

    @ Androidpit: bitte sich besser informieren und nicht so viel Halbwissen verbreiten. das sorgt bei uns Piloten und Stewardessen für sehr viel Mehrarbeit!!!

  •   30
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!