Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 81 Kommentare

Was machen wenn der Smartphone-Speicher voll ist

Was gibt es eigentlich für Optionen wenn der Speicher des Smartphones voll ist? Mehrere: von SD-Karten (deren Slots bei Smartphones tendenziell eher seltener werden) bis zu Cloud-Speicher-Anbietern. Eher noch selten betrachtet wird die Option von passenden, für das Smartphone optimierten USB-Sticks. Warum ist das eigentlich so?

Die meisten von uns kennen den Fall – der Smartphone Speicher ist voll. In dem Moment hat man dann mehrere Möglichkeiten von super simplen, wie Dateien einfach teilweise zu löschen, bis hin zu verschiedenen Cloud-Diensten. Beides mag aber nicht immer die beste Option sein, weil man beispielsweise seine Daten nicht löschen oder nicht unbedingt in der Cloud haben möchte. 

Ohne auf die Vor- und Nachteile jeglicher Option einzugehen, wollen wir eine einfache, ganz pragmatische Möglichkeit beleuchten – der Einsatz von dafür optimierten USB-Sticks am Beispiel von SanDisk.

SanDisk ist als Brand für Speicher Medien vielen Nutzern bekannt, insbesondere für ihre SD-Karten. Daneben aber vielen bestimmt auch für ihre USB-Sticks und SSD-Festplatten.

Speziell für den Einsatz mit dem Smartphone hat SanDisk auch optimierte USB-Sticks auf den Markt gebracht und diese bieten durchaus einige Vorteile im Vergleich zu anderen Optionen.

Die Vorteile von optimierten Smartphone USB-Sticks

Vielleicht liegen die Vorteile für alle nicht offen auf der Hand. Bestimmt auch deshalb weil andere Möglichkeiten um Speicherplatz zu gewinnen, etwas “gemütlicher” erscheinen. Wenn es um die eigenen Daten geht, sollte man dennoch etwas Energie die Lösungsfindungen investieren. Gerade uns Deutschen liegt an Datensicherheit viel. Ist es nicht vielleicht doch besser die Daten lokal zu sichern, als in der Cloud der zahlreichen internationalen Anbieter? Und geht das nicht auch ohne SD-Karten Slot?

Das Wichtigste zuerst: das Investment für einen solchen USB-Stick ist geradezu verschwindend gering. Wir reden hier von einem einmaligen Betrag von 12,90 Euro für 16 GByte Speicher. Am Preis kann es für die meisten Anwender daher nicht scheitern.

Ist es also die fehlende Kenntnis des Produkts und seiner Vorteile? Die USB-Sticks von SanDisk bieten beispielsweise eine ganze Liste von Vorteilen.

Die Liste der Vorteile

  1. Sichere Verwahrung der Daten, da lokal.
  2. Schnelle Übertragungsrate, auch von großen Datenmengen und unabhängig von einer Netzverbindung.
  3. Kein Verbrauch des Mobilfunk Datenvolumens / keine Kosten.
  4. Keine monatlichen Abo-Kosten.
  5. Teilweise mit Möglichkeit für automatische Backups.
  6. Kontakt, Kalender und alle weiteren Daten ganz einfach sichern.
  7. Gleichzeitiges Aufladen des Smartphones möglich.
  8. Parallele Kompatibilität mit Smartphone und PC / Dual-Drive.

Für Interessierte: hier findet ihr die optimierten Produkte von SanDisk

Für Android Phone Nutzer

Alternative für iPhone Nutzer

 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Mia vor 11 Monaten

    Von der Cloud Methode halte ich persönlich nix 😀😋😜

    1. Will ich nicht das der Trump mitliest und meine Bilder sieht
    2. Will ich nicht das der Putin mitliest und meine Bilder sieht
    3. Will ich nicht das der Kim Jong-un mitliest und meine Bilder sieht
    4. Will ich nicht das der Erdogan mitliest und meine Bilder sieht

  • C. F.
    • Blogger
    vor 11 Monaten

    "Was machen wenn der Smartphone-Speicher voll ist"

    Ausmisten?

81 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ja, was machen? Hmmm.... 🤔hmmm. Also mein Kollege hat sich ein neues gekauft, rechtzeitig bevor der Speicher voll war. 🤓


  • Oli P. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Meines Wissens, berichtigt mich, wenn ich falsch liege, muss das Handy OTG unterstützen, damit ein USB-Stick benutzt werden kann. Was alte Handys in der Regel nicht machen! Bei alten Handys kann ich zwar die Bilder auf die SD-Karte schieben, aber in der Regel sind es die Apps, die immer größer werden und die kann man mit alten Android Versionen auch nicht verschieben. Hilft alles nicht wirklich!


  • Das Iphone meiner Frau, ewig voller Speicher und nichts geht. Echt schrecklich mit 16gb und die rom ist auch zu gemüllt und nimmt 5,5gb ein.

    Fotos vom Rechner einfach rüber ziehen ging irgendwie auch nicht. Also erstmal die Fotos aufs Galaxy mit 256gb Speicherkarte und dann die 300 Hochzeitsbilder verteilt in 100er schritten per whats app an meine Frau. Jedes mal warten bjs die Fotos hoch geladen sind denn die icloud ist natürlich auch voll und damach können die 100 Bilder gesendet werden. Dabei kackt es auch wunderbar ab weil der Arbeitsspeicher auch voll ist.


    Einfach nur Ätzend das Teil, macht schon keinen Spaß mehr. Aufwand ohne Ende nur für 300 Bilder.

    Beim Androiden einfach ein stecken rüber ziehen ready.


    • Autsch, da hat jemand den vollen Durchblick......


    • Whatsapp komprimiert die Bilder aber extrem, und verkleinert sie auf 720p... Ich vermute aber mal, dass deine Hochzeitsbilder eh nicht mit dem Handy gemacht sind? Es gibt sowohl für Android als auch Apple-Handys passende USB-Sticks zum umkopieren... Aber 16gb sind heute schon echt unzumutbar. Selbst bei meinem 32gb S6 bin ich alle 3 Monate am ausmisten.


      • Ich habe ein gemoddetes whatsapp wo die bilder nicht kompremiert werden.
        Kann auch ein paar hundert bilder auf einmal schicken. Die waren recht flott raus, nur das iphone war dann mit dem empfang überfordert und brauchte viele Stunden und schmierte dabei recht oft ab.


  •   27
    Gelöschter Account vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Was machen? WEGSCHMEISSEN!!!
    Und wenn der Akku leer ist auch.
    Und wenn du keinen Empfang hast auch.

    Das macht man im 2017 so!
    Wann kommt endlich das "der-neueste-Schweiß"-Phone, mit fest verbauter Batterie. Ökologisch is so 2016!


  • Aries vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Die Aussage, "Sichere Verwahrung der Daten, da lokal", ist gewagt. Ein Stick kann verloren gehen. Ein Stick kann geklaut werden. Ein Stick kann beschädigt werden. Es ist also immer die Frage, was mit "sicher" gemeint ist.

    In einer Cloud sind die Daten vor Verlust sicherer als auf einem Stick. Die Cloud-Sicherheit ist maßgeblich vom verwendeten Passwort und dem Umgang damit abhängig sowie ob ein Bekanntwerden eines anderen Logins vielleicht auch für den Cloudspeicher passt.

    Ganz entscheidend halte ich jedoch, dass man sich vor Augen führt, dass alle kostenlosen Angebote irgendwie finanziert werden müssen. Zum größten Teil eben über Werbung und die für die Werbung relevanten Daten werden unter Umständen der Cloud entnommen. Deshalb sind preiswerte Bezahl-Clouds unter Umständen viel sicherer, ohne den Datenschutz (Datenschutz und Datensicherheit gehen leider zu oft durcheinander) Kröten schlucken zu müssen. Das Lesen der AGB ist daher wichtig. Und nicht durch die Einleitung ("Datenschutz liegt und im Blut") einlullen lassen! Die Wahrheit steht immer erst weiter hinten im Text.

    Abgesehen davon kann man sowohl auf einem Stick als auch einer Cloud die Daten verschlüsselt speichern. Die Möglichkeit wird viel zu selten verwendet.

    Mia


  • dolos vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    SanDisk Werbung.
    Als ob nur die Firma solche USB Speicher herstellt.


    • Mutmaßlich ist das der Grund warum da gesponsort drüber steht. Mutmaßlich wurde das auch von SanDisk gesponsort. Und wie immer: Wer zahlt schafft an


  • Mia vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    [[[["Was machen wenn der Smartphone-Speicher voll ist?]]]]

    Ich kaufe mir ein neues Handy, wer will denn nochmal arm sein 😂😂😂😂😂😂😂😂😂


    • Wenn ich jedesmal, wenn der Speicher voll ist, ein neues Handy kaufen würde, wäre ich genau deshalb arm.


      • Mia vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        😂😂😂😂😂
        Das schlimme an der Geschichte, ich habe einen eigenen Schrott Container 😂😂


      •   27
        Gelöschter Account vor 11 Monaten Link zum Kommentar

        Ich auch, ich auch, hiiiier, ich auch. Voll mit zig Telefonen aus den letzten Wochen!

        Mia

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern