Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 17 Kommentare

Smartphone mit Faltdisplay: Huawei steigt in das Rennen ein

Das Rennen, um das erste Smartphone mit faltbarem Display, ist schon längst eröffnet. Samsung, LG, Apple und selbst Xiaomi sollen an Smartphones arbeiten, bei dem das Display so flexibel ist, dass man es falten kann. Nach neuesten Gerüchten steigt Huawei nun mit in das Rennen ein und erhält Unterstützung vom chinesischen Display-Hersteller BOE. 

Das Display eines Smartphones hat seine Grenzen bald erreicht. Lenovo und Vivo werden noch im Juni 2018 die wohl ersten Smartphones mit nahezu rahmenlosem Display vorstellen, welche auch ganz ohne Notch auskommen sollen.  So ausgestattet könnten das Lenovo Z5 und Vivo Apex sicher noch für eine Weile für ein Wow-Effekt sorgen. Sobald allerdings das Samsung Galaxy X erscheint, wird man die beiden China-Smartphones schnell vergessen. Ähnliche Konzepte sollen aktuell LG, Apple und auch Xiaomi verfolgen, doch scheinen diese wohl erst 2019 entsprechende Smartphones mit flexiblem Faltdisplays ausliefern zu können. 

Huawei könnte allen zuvor kommen, auch wenn keiner den chinesischen Hersteller auf der Liste hatte. Laut der koreanischen Nachrichtenseite ETnews hat sich Huawei mit dem chinesischen Display-Hersteller BOE zusammengetan, um noch im November 2018 ein Smartphone mit flexiblem Display vorzustellen. Das Smartphone soll, im ausgeklappten Zustand, eine Bildschirmdiagonale von 8 Zoll aufweisen.

Das BOE, Chinas größter Display-Hersteller, in der Lage ist ein flexibles Display herzustellen, wurde in dieser Woche auf der Display Week gezeigt. Dort präsentierte BOE ein nur 0,03 mm dünnes AMOLED-Display, welches in einem Luftstrom flatterte. Unsere Kollegen von Golem waren auf der Display Week und haben BOEs Demonstration in einem kurzem Video gefilmt.

Laut Golem war das Display nicht ganz flexibel, denn an drei Seiten wurde das Display mit einem nur 1 mm dickem Rahmen gehalten. Die Auflösung des 5,99 Zoll großen Display soll 2.160 × 1.080 Bildpunkte betragen. Somit würde das Display auf eine Pixeldichte von 403 ppi kommen. Dieses Display soll nicht nur ein Prototyp sein, sondern sich schon in Massenproduktion befinden. Als weitere Größe soll BOE noch eines mit 7,56 Zoll anbieten können, was dann zu einem möglichen faltbarem Huawei Smartphone mit 8 Zoll passen könnte.

Quelle: ETNews, Golem

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Monaten

    Bezweifle ich SEHR stark. Solang Huawei hauptsächlich immer noch Apple nachrennt (sorry, das ist offensichtlich. Da kann man behaupten, was man will) wird Huawei sicher nicht besser, als Apple und Samsung.

    Dass sie jetzt auch an so einem Falt-Ding basteln, sagt auch nichts aus. Huawei hat auch damals Force Touch beim Mate S und P9 Pro eingesetzt und nur wenige Monate später war es wiedr vergessen, da Huawei nichts dafür wirklich optimiert hat. Einfach nur ein "wir wollen vor Apple sein, völlig egal, wie beschissen das Resultat ist."

    Zudem hat Huawei beim P20 Pro jetzt auch Preise erreicht, mit denen sie sich kein bisschen mehr von Samsung und Apple abgrenzen können. Den Ruf, das Huawei günstig sei, ist somit vom Tisch.
    Huawei ist mit billigen und vor allem unzähligen Smartphones groß geworden. Sie haben aber eben noch keinen Ruf, wie die anderen beiden.

    Und solange sie noch nicht mal in den USA Fuß fassen konnten (und trotzdem schon die Preise auf Samsung- und Apple-Niveau heben) wird deren Situation nicht verbessern ^^

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Sarah vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Bitte bringt doch endlich mal eure Videos auch in der App zum Laufen. Wenn ich dafür in den Browser wechseln muss, kann ich die App auch gleich deinstallieren.


  • Alter Falter


  • Bei dem Thema bekomm ich jetzt schon falten👴.bin mal gespannt was da für Kuriositäten entstehen


  • Glaube ich erst wenn ich es selbst ausprobiert habe. Die versprochenen schon mal viel kommt nachher aber doch nur wenig raus.


  • Sehe ich komplett anders! Innovationsvorreiter ist Apple schon
    lange nicht mehr. Die machen eher in letzter Zeit nur noch mit Negativschlagzeilen (zahlreiche Bugs u. Sicherheitsprobleme bei IOS, heimliche Drosselsoftware wegen schlapper Akkus...erinnert an Dieselskandal, etc.) auf sich aufmerksam. Die scheinen sich total verzettelt zu haben, so daß man vor lauter Angst vor Huawei Trump um Schützenhilfe gebeten hat, der daraufhin den Verkauf mal kurzerhand aus fadenscheinigen Sicherheitsgründen verboten hat. Warum? Weil das Huawei P20 pro die deutlich bessere Kamera, den leistungsstärkeren Akku, Fingerprint im Display (PD) und sonst in allem anderem mindestens genauso gut ist. Und das alles zum halben Preis eines iphone X (Gerätepreis minus 300,-- € Kopfhörerwert) Und Face-Id braucht auch kein Mensch, da es keinen Nutzungsvorteil bietet sondern nur der Entsperrung dient. Diese ist auch nur theoretisch sicherer, ist aber langsamer (per Fingerprint hab ich das Gerät schon in der Hosentasche entsperrt) und funktioniert auch nicht in allen Situationen. Naja und vom Image taugt das iphone allenfalls auch nur noch als Unterklassen-Statussymbol.

    Sarah


  • H.S. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Die Evolutions-Karawane zieht weiter.
    Erst die Displays immer größer, die Geräte dünner, die Kameras besser, etc.,
    dann die Edges (Ecken), dann die mehr oder weniger randlosen Displays, dann der Notch und nun kommt also das faltbare Gerät.
    Bin eigentlich schon mehr gespannt darauf was nach der Falt-Phone-Aera kommt. Wird wohl noch 4-6 Jahre dauern.


  • So ist es Ruslan👍


  • Huawei wird bald besser als Apple und Samsung sein. Sie machen riesige Fortschritte.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Bezweifle ich SEHR stark. Solang Huawei hauptsächlich immer noch Apple nachrennt (sorry, das ist offensichtlich. Da kann man behaupten, was man will) wird Huawei sicher nicht besser, als Apple und Samsung.

      Dass sie jetzt auch an so einem Falt-Ding basteln, sagt auch nichts aus. Huawei hat auch damals Force Touch beim Mate S und P9 Pro eingesetzt und nur wenige Monate später war es wiedr vergessen, da Huawei nichts dafür wirklich optimiert hat. Einfach nur ein "wir wollen vor Apple sein, völlig egal, wie beschissen das Resultat ist."

      Zudem hat Huawei beim P20 Pro jetzt auch Preise erreicht, mit denen sie sich kein bisschen mehr von Samsung und Apple abgrenzen können. Den Ruf, das Huawei günstig sei, ist somit vom Tisch.
      Huawei ist mit billigen und vor allem unzähligen Smartphones groß geworden. Sie haben aber eben noch keinen Ruf, wie die anderen beiden.

      Und solange sie noch nicht mal in den USA Fuß fassen konnten (und trotzdem schon die Preise auf Samsung- und Apple-Niveau heben) wird deren Situation nicht verbessern ^^


      • Warum muss man denn unbedingt in den USA Fuß fassen? Die sind doch für einen Smartphone-Hersteller kein größerer Markt als Europa - die Einwohnerzahl ist ungefähr gleich. Die USA sind ein für Ausländer stark regulierter Markt, in den die Politik immer wieder einseitig eingreift, um US-Produkte zu bevorteilen. Die Netzbetreiber bestimmen neben der Politik dort, was verkauft wird. Deshalb fassen manche dort nur schwer Fuß. Und da offenbar alle anderen Länder bei der Entwicklung verschlafen haben, kommen alle bedeutsamen Betriebssysteme und Social Media Apps aus den USA, zumal dort für die Entwickler der größte Freiraum vorhanden ist, solange es der Wirtschaft nutzt (und von der NSA eingesehen werden kann?). Aber gerade durch die aktuelle weltpolitische Lage und das steigende Unwohlsein der Welt gegenüber der amerikanischen Elite und Vorherrschaft könnte vielleicht mal etwas Alternatives entstehen, ohne den US-Markt als Vorbild und Wirtschaftsfaktor auf dem Schirm zu haben. Wäre schön, wenn so etwas mal im europäischen Raum gelänge.


      •   24
        Gelöschter Account vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        So ist es. Im Vergleich mit dem asiatischen Mark ist der amerikanische Markt verschwindend klein - und das man sich dort noch nicht einmal auf einen Netzstandard (ich sage nur Verizon) geeinigt hat, macht es nicht besser.


      • Das ist wahr, ich sage nichts dagegen. Momentan ist es so, aber man soll mehr an einen Trend achten. Huawei ist schon relativ nah. Vielleicht passiert es nicht dieses Jahr, aber nach ein paar Jahren wird Huawei viel zu stark. P20 Pro ist nicht perfekt, aber dafür bietet die besten Nachtbilder, 3- und 5-fach Zoom, 4000 mAh.

        Es kann fast zwei Tage lang durchhalten. Nicht schlecht. Und wenn sie weiter so arbeiten werden, können wir dann noch bessere Handys erwarten.


      • Mate 20 Pro wird besser als Galaxy S9/9+. Man kann es schon erwarten.


      • Das stimmt. Ich bin derselben Meinung. Die USA bedeutet nicht alles. Kann man ganz schön und bequem ohne USA leben. Europa ist auch riesig und man darf nicht über China vergessen.

        Die Statistik ist nur für 2017, aber man kann schon deutlich den kontinuierlichen Anstieg sehen. Huawei ist Nummer 2 in Europa mit 12%. Samsung ist Nummer 1 mit 33% und Apple ist Nummer 3 mit 11%.


      • Die USA haben sogar mit 325 Millionen Einwohnern deutlich weniger Einwohner als EU-Europa mit 500 Mio. Einwohner und das geographische Europa mit 750 Mio. (hierzu gehören auch Länder wie die Ukraine und der riesige europäische Teil von Russland). Von der Einwohnerzahl sind China mit 1,4 Milliarden Einwohnern Indien mit mehr als 1,3 Milliarde Einwohnern noch viel größer.

        Aus wirtschaftlicher Sicht sind für die Gegenwart und nahe Zukunft aber nicht die Zahl der Einwohner, als vielmehr deren Kaufkraft wichtig. Nimmt man als Maß dafür das Bruttoinlandsprodukt BIP, sind die USA aber nur ganz knapp hinter Europa, und noch immer deutlich vor China.

        https://m.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/europa/135823/bruttoinlandsprodukt-bip

        Dazu haben die USA eine günstigere Altersstruktur als Europa (nicht aber als China) und sind in wichtigen Bereichen wie der Halbleiterindustrie und Software weltweit führend.
        Während der einst stärkste Rivale Japan hier etwas abgehangen wurde, ist China viel mehr als Europa zu einem starken Konkurrenten erwachsen.
        Ob es nun gefällt oder nicht, die USA sind immer noch die größte Volkswirtschaft der Welt (gemessen am BIP, und auf einzelne Staaten bezogen) und ein wirtschaftlicher, politischer und militärischer Gigant.
        Während China stark wächst und die USA in den nächsten Jahrzehnten überholen wird, dürfte Europa eher stagnieren, oder sogar zurückfallen (siehe Grafik).
        Auch BRIC -Staaten wie Indien, Brasilien und Russland dürften an Bedeutung gewinnen, während für den Rest der Welt Prognosen schwierig sind.

        Quelke: BPB


      • Danke für die tolle Statistik.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern