Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 19 mal geteilt 51 Kommentare

Kamera-Apps: "Reduce to the max" oder "Qual der Wahl"?

Gerade hat Google die App der Android-Kamera aktualisiert (zur Meldung). Trotz allem bleibt die Stock-Kamera eher etwas für Durchschnittsnutzer als für Schnappschuss-Enthusiasten. Der Ansatz spaltet die Lager. Andere Kamera-Apps wirken da im Vergleich geradezu überladen, bieten aber eben deutlich mehr. Beides hat seine Vor- und Nachteile, welches Modell bevorzugt Ihr?

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 13911
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 10018
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
camera apps
© Sony, Samsung, HTC, Google, AndroidPIT

Ich bin ein Freund von Angeboten, die auf das Wesentliche reduziert sind, dies aber dafür wirklich gut umsetzen. Anstatt mich in den Einstellungen durch tausend Menüs und Untermenüs zu arbeiten, schätze ich klare Strukturen. Anstatt aus unzähligen, teils hoch speziellen Kameramodi zu wählen, verlasse ich mich lieber auf eine Handvoll durchdachter, sinnvoller Modi, die ich auch wirklich nutze.

Ich bin jedoch auch kein Kamera-Enthusiast, der gerne weitreichende manuelle Einstellungen vornimmt oder besonders spezielle Kunstaufnahmen macht, die mit den üblichen Modi nicht entstehen könnten. Noch dazu bin ich nicht der entscheidungsstärkste Mensch unter der Sonne. Daher war ich stets ein großer Freund der Stock-Kamera-App von Android.

Hier scheiden sich die Geister. Ein Galaxy S5 oder Xperia Z2 beispielsweise bieten eine ganze Reihe von teils wirklich spannenden Spielereien, bei denen ich mich allerdings fragen muss, ob die jemals wirklich genutzt werden. Im Kern stellt sich mir also die Frage: Sollten die Hersteller alles anbieten, was theoretisch machbar ist (ob sinnvoll oder nicht) und es dem Nutzer entscheiden lassen, was er daraus macht? Oder sollten sie es eher in die eigenen Hände nehmen, sinnvolle Vorauswahlen zu treffen und dieses Angebot zu optimieren? Wie nutzt Ihr Eure Kamera? Mehr in Richtung Automatikmodus oder bunt-experimentell?

Kamera-Apps sollten...
Ergebnisse anzeigen

Top-Kommentare der Community

  • Marius 18.04.2014

    Mann habt ihr gute Grafiker. Macht ihr das mit Paint? 😀😀😀

  • Frank K. 18.04.2014

    Bitte reduziert, aber trotzdem genügend Möglichkeiten zur Einstellung. Klar, der Mittelweg ist schwer, aber die neue Google Kamera ist schon wirklich sehr sehr gut. Übersichtlich ohne viel Schnickschnack, aber langfristige Einstellungen, die man nicht so oft ändert (Auflösung, etc.), sind immer noch zu erreichen. Lediglich fehlen mir in diesen Einstellungen noch ein paar Dinge, beispielsweise das Seitenverhältnis.

51 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   32

    Samsung hat traditionell eine sehr gute Kamera. Muss man echt klar sagen.
    Auch wenn ich sonst mit Samsung nicht so übereinkomme.

  • Ich liebe es schnell und einfach. Einfach draufhalten und abdrücken. Möchte nicht erst minutenlang herumfummeln und tun, sonst ist das Motiv Schnee von gestern. Verwende die Kamera-App auch nur für schnelle Schnappschüsse.
    Für mich ist die Kamera vom Note II immer noch die beste. Besonders bei schlechtem Licht macht sie gute und vorallem brauchbare Fotos.
    Leider ist die des HTC ONE max bei schlechtem Licht "blind" oder völlig unscharf.
    Bin jetzt nicht der Vielfotografierer. Vielleicht in einem halben Jahr 2 oder 3 Fotos.

  •   30

    Die samsung kameras sind immer super grade jetzt beim S5 geht es nicht schneller...super

    • Sehe ich genau so! Was aber ein großes - ist, ist der fehlende CameraButton auf dem Lockscreen. Das haben komischerweise nich alle ländertypischen Firmwareversionen. DTM und DBT haben es nicht...

  • Die Stock kamera app vom Sony Z1 ist super viele einstellungs Möglichkeiten aper kein einstellungs Jungel und Auflösung beim printen ist voll Ok auf photopapier.

  • Die beste hat das s5 und ein Paar Nokias.

    Trauere immrrnoch meiner n95 cam nach, die war richtig gut und hatte ein größeres obejekti. Die hat sogar verschiedene blenden vor die linse gesetzt, z.b bei gegenlicht eine dunkle scheibe usw.

  • Ich nutze "A Better Camera" Auf dem Galaxy S4. Diese App bietet mir ein Live-Histogramm und IMO schnellere Zugriffe auf die von mir benutzten Features, wie Belichtungskorrektur, etc. Das gefällt mir wesentlich besser als die Stock-App! Bei gutem Licht ist das völlig ausreichend :-) Wenn es komplizierte (schneller, wenig Licht, etc.) wird, dann muss eine meiner "großen" Cams ran. Aber, wie gesagt, bei gutem Licht kann auch eine Smartphonekamera gute Ergebnisse bringen.

    • Ich nutze "A Better Camera" auf dem S3 und bin auch sehr zufrieden damit. Hat zwar viele Möglichkeiten aber ist meiner Meinung nach weit übersichtlicher aufgebaut als viele andere Apps.

  • Die Kamera vom G2 ist die beste die ist echt genial nutze aber die meisten funtionen eh nicht einfach auf werkseinstellung meistens falls ich keine Langeweile habe und mit der Kamera "experimentiere"

  • Habe aufm s4 die G Cam, Samsung Cam und Camera zoom Fx.

    Die G Cam ist das allerletzte, die Fotos sehen damit aufm s4 echt schlecht aus.

    Die Origanle Cam ist von der Hamdhabung super.

    Die besten Fotos erziele ich mit Camera zoom Fx, vorallem die Fotoautomatik ist Top, erst wenn ich nicht Wackel wird ausgelöst. Sie schaft unter anderem 100 Fotos in 5 Sekunden.

    Bin sehr zufrieden mit der s4 Cam, Vorallem die Videos sehen klasse aus und die Lichtempfindlichkeit ist für ein Smartphone spitze.

  • @konrad wenn du mit einer digicam Geschossn hast dan waren es kejne hochwertigen Fotos

    • Woher hast du diesen Blödsinn? Außer für spezielle Situationen - wenn zum Beispiel der Farbraum deutlich größer sein muss als vom Digi-Chip geliefert, nehmen auch Profis heute immer häufiger Digitale - und machen keine schlechteren Fotos als früher.

      Wie ich schon weiter oben geschrieben habe:
      Wer fotografieren KANN,....

  • Ich weich lieber aus zu Snap Camera oder DSLR, da die ganzen Stock Kamera Apps keine guten Bilder machen. Zumindest habe ich schlechte Erfahrungen mit Stock Apps gemacht. Da bringt das Update auch nix, wenn die App auch so mist ist.

  • die Kamera meines s4's macht nen guten Job der HDR Modus haut mich sogar vom Hocker.
    Die unterschiedliche Moden sind übersichtlich und einfach zu erreichen, hab die Google Kamera trotzdem ausprobiert Design und öffnen der Galerie wirklich gut um gesetzt aber ich bleibe bei Samsungs :)

  • Mir würden folgende Funktionen reichen... Foto (4:3 / 16:9), Panorama, Photo Sphere und Video (480p, 720p, 1080p).
    Viel wichtiger ist die Hardware zur App. Weg von mega Mini mit viel Megapixel, hin zu größeren Sensoren mit lieber etwas weniger Megapixel. HTC macht das ja schon vor, aber 4MP ist auch schon wieder zu wenig. Ein größerer Sensor mit 8MP hätte es ruhig im neuen HTC sein können.

  • nox 19.04.2014 Link zum Kommentar

    Ich bin ein großer Freund von Sonys Kameraapp. Sie bietet die Möglichkeit einfach mit Automatik gute Ergebnisse zu schießen, kann aber, sofern man das will, schon sehr genau in verschiedenen Modi oder gar komplett manuell betrieben werden. Zumal hardwareseitig Sony noch seine Zusatzkammeras hat. Damit kann man noch am ehesten als Hobbyfotograph, ohne extrem teures
    Equipment gute Ergebnisse erzielen.
    Das ist meiner Meinung nach das beste Gesamtpaket und geht, auch durch die zusätzliche Hardware, über eine Standardhandycam hinaus.
    Ansonsten muss man sagen ist man, auch auf Grund der vielen Werbeversprechen von Handycams am Ende eh immer enttäuscht. Egal welche Software darauf läuft.

  • Camerazoom, finde die Stockapp nicht ausreichend, meine Bilder werden auch sichtbar besser - was ich am meisten bei Stock vermisse ist einfach irgendwo auf dem Display berühren, genau dort wird fokussiert und das Foto gleich ausgelöst.
    Galaxy Note 2....das gute alte Teilchen

  • MotoX Kamera APP best

  •   32

    Ich bin nicht soo der Typ der viele Fotos macht.
    Deshalb schnell - unkompliziert - brauchbar.
    Damit bin ich schon zufrieden.
    Ich hab keine Lust mich durch Menüs zu wühlen, um noch zu fummeln wie wann was bringt.

    Bis auf das gewöhnungsbedürftige 4:3 ein guter Schritt. Bin gespannt was Google im neuen nexus dann bringt. Software Brain-Power haben sie ja genug.
    Wenn sies wollen !
    Bis jetzt wird ja noch auf Befindlichkeiten der vielen Hersteller Rücksicht genommen. In vieler Hinsicht.

  • Ich finde die Google Kamera App ja eher bescheiden..
    Mein Favorit ist Cymera..

Zeige alle Kommentare
19 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!