Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Telcos finden WhatsApp für Android sicher bald nicht mehr so gut.
Google Community O2 4 Min Lesezeit 79 Kommentare

Telcos finden WhatsApp für Android sicher bald nicht mehr so gut.

 

Die großen Telekommunikations-Riesen könnten schon bald auf Android nicht mehr so gut zu sprechen sein. Denn aus relativ gut informierten Kreisen konnten wir erfahren, dass Google plant schon bald mit jeder Android-Version die kostenlose Software Whatsapp mitzuliefern.

SMS-Markt - eine wichtige Cash-Cow
Das sind keine guten Nachrichten für die Mobilfunkgesellschaften. Denn SMS sind eine der wichtigsten Umsatz- und vor allem Gewinnquellen. Laut Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) wurden alleine 2009 34,4 Milliarden SMS über deutsche Mobilfunknetze verschickt. Damit setzten die Mobilfunker nach Bitkom-Schätzungen gut 2,5 Milliarden Euro um. Eine SMS kostet in Deutschland den Verbraucher noch immer durchschnittlich 0,19 Euro.

Damit könnte aber bald Schluss sein. AndroidPIT liegen Informationen vor, die zeigen, dass Google plant, auf allen Android-Smartphones Whatsapp vorzuinstallieren.

Whatsapp - wie SMS, nur kostenlos. Und kann mehr.
Whatsapp gibt es mittlerweile für alle mobilen Betriebssysteme. Mit der Software können Whatsapp-Nutzer Sofortnachrichten problemlos und schnell austauschen. Der Nachrichtendienst funktioniert dabei so ähnlich wie SMS. Eine neue Kurznachricht erscheint sofort auf dem Display, sobald man einem Freund eine Nachricht geschickt hat. Dabei ist das Versenden aller Nachrichten kostenlos, da diese direkt über das Internet versendet und empfangen werden. Ist man mal nicht online, wird die Nachricht einfach dann automatisch versendet, sobald man sich wieder beim Service eingeloggt hat.

Whatsapp kann aber noch mehr als SMS. Zum Einen gibt es keine Zeichenbegrenzung, wie bei SMS. Zum Anderen können auch Bilder oder andere Dateien versendet werden. Auch das ist natürlich ohne irgendwelche Kosten für den Nutzer.

Mit einer großen Nutzerzahl wird das Whatsapp-Modell für die SMS zum Risiko
Whatsapp wird mittlerweile von vielen Millionen Menschen weltweit genutzt. Dennoch ist die relative Verbreitung noch nicht so hoch, dass man sich darauf verlassen kann, dass Freunde, Bekannte und Geschäftspartner ebenfalls Whatsapp installiert haben. Man wird wohl aus diesem Grund vor allem auf die gute, alte und teure SMS zurückgreifen, wenn man dringend jemandem eine Nachricht schicken möchte.

Mit der automatischen Installation auf allen Android-Phones würde die Nachrichten-Applikation allerdings mit einem Schlag auf einen Marktanteil bei Smartphones von beispielsweise über 40% in den USA kommen. Und täglich kommen dann weltweit über 500.000 neue dazu. Mit steigender Wahrscheinlichkeit, dass mein "Nachrichten-Partner" ebenfalls Whatsapp installiert hat, steigt auch die Wahrscheinlichkeit auf SMS zu verzichten.

Für Telcos bedeutet das einen sehr herben Verlust. Und offensichtlich scheint denen das auch gar nicht zu schmecken. "Die großen Mobilfunkprovider sind gerade am kochen", sagt uns eine gut informierte Quelle. Verständlich! Denn SMS haben einen großen Anteil an den üppigen Gewinnen der Gesellschaften. Die 160-Zeichen-Nachrichten sind sehr viel einfacher zu verarbeiten und zu transportieren als beispielsweise Sprache. Da wundert es kaum, dass die tatsächlichen Kosten pro SMS angeblich unter einem Cent liegen sollen.

Kauft Google Whatsapp bald?
Der Schritt von Google, Whatsapp mit Android auszuliefern, legt die Vermutung nahe, dass man die Macher der App bald übernehmen wird - oder vielleicht bereits hat. Nur so lässt es sich erklären, dass Google einen solchen Schritt unternimmt.

Was hat Google vor?
Der Whatsapp-Deal könnte durchaus Sinn machen und zu den Gerüchten passen, dass Google zumindest in Spanien vor hat, zu einer eigenen Telco zu werden. Ein kostenloser Kommunikationsdienst würde hier durchaus zu einer solchen Strategie passen. Es erscheint nur logisch, dass Google versucht sich als Mobilfunker zu positionieren. Immerhin rief vor zweieinhalb Jahren der damalige Google-Chef, Eric Schmidt, die Strategie "Mobile First" aus. Alle Google-Aktivitäten hätten dieser Strategie zu folgen.

Dass es dem Suchmaschinen-Riesen damit durchaus ernst ist, sieht man nicht nur an Android, sondern auch an den Chrome Books. Die mobilen Computer sind unbedingt auf einen mobilen Internet-Zugang angewiesen.

Den großen, eingesessenen Mobilfunk-Anbieter kann diese Kost nicht wirklich schmecken. Google hat einen ersten Angriff auf ihre Gewinne vor. Und es könnte sich durchaus als real herausstellen, dass es nach Googlerola nun auch bald die Google-Com (passende Story: Will Google in Spanien Mobilfunkanbieter spielen?) geben könnte.

 

79 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich habe eine Sms-Flat in alle Netze und nutze trotzdem fast nur Whatsapp.
    Der Komfort und die Funktionen kann man mit einer SMS gar nicht vergleichen. Und Google Talk oder Google Plus sind meines Erachtens Geschmackssachen. Der eine mag lieber Whatsapp der nächste was anderes. Meine Kontaktliste bei Whatsapp ist gut gefüllt und ich finds super, wenn es vorinstalliert wird.


  • finde das mit whatsapp eine superidee :D


  • Nun ja, yuilop ist (nicht nur im 1. Jahr) komplett kostenlos und kann das alles auch... Aus meiner Sicht sogar besser. :)


  •   12
    Gelöschter Account 03.10.2011 Link zum Kommentar

    whats app !!!

    zudem sind sms abfallprodukte die dem Netzbetreiber keine kosten verursachen. sie wurden damals über eine Hintertür entdeckt und naja... in England usw sind textmessages free - nur deutsche wollen kohle dafür! ... für ein eh kostenloses Produkt.


  • Die Telcos haben SMS als Umsatz- (und vor allem Gewinn-)Bringer doch sowieso längst abgeschrieben. Bald bezahlt niemand mehr 19 Cent für 160 Byte Datenübertragung, wenn er doch eine "Flat"rate mit 5 GB hat. Das Thema ist durch, und das wissen die auch, ob es jetzt ein Whatsapp gibt oder nicht.


  • GTalk kann man aber auch dem iPhone gut nutzen, z.B. mit Talkatone, ich habe z.b. ein iPhone und meine Tochter Android, und wir nutzen das nur, weil ich z.b. keine Flatrate SMS habe.


  • Gtalk ist für Leute bei denen etwa die Hälfte der Freunde I Phone haben und die anderen Android uninteressant. Diese Plattformunabhängigkeit ist entscheidend für den Erfolg von Whats App. Habe seit ich WhatsApp nutze erst eine handvoll SMS geschriebe (an die wenig verblienene Bekannten ohne Smartphone). Über die Zeit wird sich WhatsApp oder vergleichbares immer mehr durchsetzen und SMS zu einem Randphänomen werden.


  • Verstehe den Hype nicht, G-Talk kann das doch alles schon per Default, und die Kids mit Android, die ich kenne, smsen nicht mehr, sondern googletalken... und sowieso haben die meisten Kids eigentlich alternativ schon SMS-Flatrates, also für D. wird das nix verändern, glaube ich.


  • @ Melanie H.
    ## 29.09.2011 21:46:24 find ich super ^^ ##

    Natürlich ist das super. Aber möglicherweise - ich habe zu wenig Kenntnis über die ´Interna´ - kann diese Idee für Google in der Tat zum Bumerang werden.

    Ich denke da z.B. auch an die Reaktion von Samsung auf die Tatsache, dass Goggle die Handysparte von Motorola übernommen hat. Aus meiner Sicht liegt die Vermutung, dass Motorola in Zukunft bei der Updatepolitik u.a. von Google bevorzugt wird, doch nahe.

    Schaun mer mal.


  • @Achim Hilscher: Schwaches Argument. Auf die SMS können mir die Leute antworten wie sie wollen. Haben sie eine Telefonflat oder noch freie Freiminuten können sie mich anrufen, haben sie Internetflat können sie mir eine Email schreiben, haben sie SMS Flat können sie per SMS antworten oder sie antworten per Festnetz oder PC wenn sie Zugriff darauf haben.
    Niemand zwingt die Leute auf SMS per SMS zu antworten, aber um bei WhatsApp überhaupt mal eine Nachricht zu empfangen müssen die Leute diese App haben und im Internet sein (was ohne Internetflat auch nicht unwesentliche Kosten verursachen kann)


  • Der Vorteil aller anderen Messenger ist halt, dass man keine Handynummer dazu braucht.
    Whatsapp läuft deshalb nicht auf Tablets und für den PC gibts erst gar keinen Client.


  • @Aquila: Nach deiner Kommentar bin ich genauso Klug wie vorher.

    @kruemmelnerd: Hast du GMail und die GMail app auf deinem Telefon? Dann schick dir mal selber ne Mail und schau wie lange es dauert »Bling« macht auf dem Phone.

    Womit wir wieder bei @Aquila sind: Welcher Workflow soll jetzt besser sein als GMail?


  • Whatsapp geht auch nicht ohne bei denen ein Konto anzulegen. Nur ist die Art wie es Whatsapp macht aus sich des Datenschutz sehr bedenklich.

    GTalk gibt es aber für Blackberry, in Zukunft wird gTalk aber vermutlich eh eingestampft oder in G+ integriert. Die Chatfunktion von G+ gibt es für Blackberry und iPhone. GTalk in Verbindung mit G+ bietet auch mehr Möglichkeiten als Whatsapp.

    @Chris:
    Bei Android sieht man doch im Telefonbuch ob jemand gTalk verwendet. Ich kann hier direkt aus dem Telefonbuch eine Aktion starten. Ich gehe auch mal davon aus, dass in Zukunft auch g+ integriert wird.


  • Im Gegensatz zu Gtalk sieht man bei whatsapp wenigstens alle Kontakte, die den Dienst nutzen. Habe Gtalk daher auch noch nie benutzt.


  • 1. Was nützt denn eine SMS-Flat, wenn der Partner keine hat? Denkt mal nicht nur an euch!
    2. WhatsApp funktioniert Betriebssystemübergreifend, auch auf iOS, BB usw., auch ohne Google-Konto, kann man von GTalk nicht behaupten, oder?
    Somit: WhatsApp > SMS > sonstige Messenger!!!


  • @Fabien: Gibt es zu dem Artikel eigentlich ne Quelle? Sorry, aber irgendwie hört sich das für mich ein wenig aus der Luft gegriffen an.

    @Martin Krischnik: Jo ich bleib auch bei der guten alten Email. Die ist zwar nicht wirklich Push-fähig und so, aber für meine Zwecke langt das vollkommen.


  • Zu dem Thema mit der 2012 Sache: Ich habe whatsapp damals für 79 Cent im appstore gekauft. Nach der Portierung meiner Sim-Karte in ein Android Handy (also mit der gleichen Rufnummer wie zuvor) ist die App bis 2021 bei mir gültig. Bei meinen Bekannten, die es sich direkt auf Android luden, nur ein Jahr. ;)


  • WhatsApp benutze ich nur, um mal ein Foto zu schicken. Finde auch, zu mehr ist es nicht nütze. Während der Arbeit hab ich zum Beispiel kein Internet auf dem Smartphone laufen - bekomme also auch keine Nachrichten via WhatsApp. Wenn es wirklich die SMS ersetzen sollte, was ich nicht glaube, dann ist Mobilfunk absolut überflüssig geworden! Nicht jeder hat ein Vertrag mit Internetoption.

    Meld ich dann eben ein Festnetztelefon an, hat dann denselben Effekt.


  • Das wäre dann ja ähnlich wie mit Fax und Email. Faxe werden ja auch weiterhin genutzt. Genauso denke ich das die sms (zumindest vorerst) nicht ganz verschwindet.


  • Mal zum Thema zieht Strom:
    1. Mobiles Internet habe ich eigentlich immer an. Egal ob iPhone oder Android, ohne aktives Internet kann so ein Smartphone doch kaum was.
    2. WhatsApp versendet Nachrichten per C2DM (Cloud 2 Device Messaging - ab Android 2.2 möglich). Das heißt die App greift nicht selbst immer wieder aufs Internet zu, sondern nutzt eine bereits bestehende Verbindung (die auch von Google Talk, Gmail etc. verwendet wird um über eingehende Nachrichten zu informieren).


  • oder man hat einfach alditalk:D oder ne flat,
    ob ich jetzt internetflat
    oder sms flat bezahle, ist doch egal:D


  •   10
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    Da wird sich bestimmt unser guter Freund der Apfel grüßen.
    Die haben bestimmt so manche andere Ansichten.
    Da es WhatsApp ja auch für iOS gibt und da es ja wahrscheinlich in der Zukunft auf allen möglichen Android Samrtphones geben wird, werden die bestimmt Android als einen Ausbeuter deuten.
    Ich will es natürlich nicht hoffen, aber ich glaube es schon :/


  • @Martin Krischik

    Deine Denkensweise ist nicht ganz richtig, hier zählt nämlich der Workflow.


  • find ich super ^^


  • Jeder der mit seinem Androiden whats app nutzen will kann das auch jetzt schon tun! Von daher können sich die Anbieter nicht ärgern.... Trotz whats app schreibe ich immer noch mehr sms als ich über whats app schreibe. Ist reine Geschmacks sache. Gruß Daniel :)


  • Wird auch Zeit, dass dieses Abfallprodukt mal ausstirbt. Preis/Leistung ist ja katastrophal...


  • ich benutze whatsapp schon seit jahren. und da ich mir bei einem meuen smartphone sowiso als erstes whatsapp installiere, macht es mir keinen unterschied ob es bereits vorinstalliert ist oder nicht. aber das es jährlich was kostet habe ich ehrlichgesagt gar nie mitbekommen, auch micht auf meinen handyrechnungen O_o trotz flat mit unendlich gratis sms, gratis in alle netzte telefonieren, (nur) 2GB internet (danach kostet es mich nicht mehr geld, aber die verbindung ist dan extrem langsam, und ich brauche es jeden 2. monat auf-.-) und 300min gratis telefonieren inkl. gratis sms in ganz europa und nordamerika nutze ich zu 90% whatsapp, da auch 90% prozent von meinen leuten dort erreichbar sind. nurnoch bei elteren leuten z.B. meine eltern, nutze ich noch sms. und das jemand nicht erreichbar ist weil er/sie das internet abgeschaltet hat kenn ich auch nicht.
    dafür habe ich noch nie google talk benutzt und ausser einer person kenn ich auch niemand der dies nutzt...


  • ja vllt. ich hatte mich vor einiger zeit mal beschwert das das doch eine abzocke wäre das man bei ios nur 1x zahlen muss und bei Android jedes Jahr.
    Hab ich als Anwort erhalten das die daran arbeiten und für alle systeme eine gleiche Verkaufstrategie anstreben. Ob nun kostenlos oder nicht wurde nicht gesagt.


  • I soll also $1.99 für eine proprietäre e-mail Lösung zahlen?

    Ich würde eine proprietäre e-mail Lösung nicht mal benutzen wenn sie umsonst wäre.

    Oder was soll Whatsapp können was GMail nicht auch schon kann?


  • Vielleicht wirds kostenlos!? Mein 1.Jahr wäre im Oktober rum gewesen. Kürzlich gab es eine Pushnachricht " Erfolgreich verlängert bis 16.01.2012" ohne das ich was getan habe.


  • @Angelika M

    Also ganz ehrlich wenn GTalk schon integriert ist, warum dann noch eine APP herunterladen. Das einzige was brauchbar wäre für Leute ohne Festnetzflat sind die Freiminuten, das ist wirklich großzügig, ansonsten nehme ich doch lieber Anwendungen, die schon sehr weit verbreitet sind, wie GTalk und Whats App, mit denen Audioübertragungen auch ohne weiteres möglich sind

    Trotzdem Danke für deinen Tipp


  •   12
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    whats app !!!

    zudem sind sms abfallprodukte die dem Netzbetreiber keine kosten verursachen. sie wurden damals über eine Hintertür entdeckt und naja... in England usw sind textmessages free - nur deutsche wollen kohle dafür! ... für ein eh kostenloses Produkt.


  • Also Leute ich weiß gar nicht was daran so schwer ist


    WhatsApp Messenger is a smartphone messenger available for Android, BlackBerry, iPhone, and Nokia phones. WhatsApp uses your 3G or WiFi (when available) to message with friends and family. Switch from SMS to WhatsApp to send and receive messages, pictures, audio notes, and video messages. First year FREE! ($1.99/year after)

    https://market.android.com/details?id=com.whatsapp&feature=search_result

    Und wenn ich jetzt nochmal einen Beitrag lese, wo es unklar ist, dann komme ich persönlich vorbei


  • Hä beim Android Market ist das doch Free oder nicht ?


  •   10
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    whatsapp ist nicht kostenlos, im gegenteil sogar viel teurer als bei iOS. Ich habe aber voller Stolz nicht bezahlt und werde meine Lizenz solange erneuern bis die Preise fair werden!


  • Vielleicht wirds ja auch solangsam Zeit,
    dass überteuerte SMS abgeschafft werden ?


  • Da sind die Anbieter aber selbst schuld, dass Whatsapp etc so erfolgreich sind. Gäbe es realistische Preise für sms etc. würden die Leute auch nicht so zahlreich umsteigen. Die schröpfen uns doch schon seit Jahren.
    In Ö bekommt man beispielsweise bei der Telekom für knapp 20 € im Monat 1000 Freiminuten in alle Netze, 1000 Frei-SMS und 3gb Internet. Das wäre undenkbar in Deutschland.


  • Also ich benutze GTalk im Grunde genauso. Hat mich zuerst überrascht, dass es per Push kommt, aber da hab ich mich dran gewöhnt. Nur am PC kann ich dann auch das komfortable Chatprogramm meiner Wahl benutzen, was mit Whassup AFAIK nicht geht.


  • Wenn es in erster Linie um SMS geht, ist die App forfone wesentlich praktischer, keine Registrierung, kostenlose SMS und Gespräche zw. allen Forfone Nutzern, Bildversand incl.
    Dabei wird die normale Handynummer verwendet.
    Als Zusatz gibt es jeden Monat 100 Freiminuten ins deutsche Festnetz.

    All diese Dienste dauerhaft kostenlos und nicht nur für ein Jahr.


  • Bei mir steht auch bezahlt.
    @Daniel
    Dann müsstest du aber auch eine SMS von Whats APP bekommen haben, wo eine Arte Code mit drinsteht, hast du?

    Irgendwie lustig, Whats App hat mir eine SMS geschickt lol.

    In der Technikwelt gibt es immer Übergangphasen, die einen Konsumenten verwirren. Auch jetzt befinden wir uns in einer und die Neugeborenen werden mit dem Wort SMS nichts mehr anfangen können, genauso wie Scart oder Röhre usw.

    aber wahscheinlich gab es all das sowieso schonmal und dann kam ein Urknall und wir haben von vorne angefangen. Ich glaube ich werde mal meinen Galaxy S2 irgendwo gut verstecken und mir ein Paar Information mit dem App Note Everything hinterlassen und dann einiges neu erfinden.

    Ihr dürft mich dann Bill Jobs nennen ;-)


  •   21
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    @ Daniel
    Sollen sie doch schreien ^^. Die kombinierte Nutzung zweier Apps stellt wohl eher keinen patentierbaren Mehrwert dar, zumal im Gegensatz zum iOS Pendant auch platformübergreifende Kommunikation möglich ist.

    Ich mein, ich kann jetzt nicht unbedingt sagen dass Apple viel falsch macht wenn ich mir den Aktienkurs und die Anzahl der Apple-Jünger so anschaue, aber selbst als iOS-Fan würden mir diese proprietären System aufn Sack gehen. (ein Grund warum ich kein Apple-Fan bin ^^).


  • @Daniel :
    Oh, sogar bezahlt. Bei mir steht noch Trial. Dann habe ich meine Version wohl zu einem unglücklichen Zeitpunkt oder einfach zu spät bekommen.


  • @ alex
    dann würden aber wieder die laut werden die an den heiligen apfel glauben und schreien das das doch alles abgeguckt ist.
    in ios 5 wird nämlich jetzt imessage einführt. der schickt die nachrichten auch über internet und wenn dein gegenüber kein imessage hat oder das nicht will, dann schickt der das als normale sms.
    insofern wäre das von google ja nichts neues.


  • das video zu Android Ice Cream Sandwich:

    http://www.youtube.com/watch?v=ORy2vHloz7Y


  •   21
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    @ Manuel Schulz
    Die Erreichbarkeit war seitdem ich es nutze nie schlechter als der reguläre SMS-Empfang, zumal man mit WhatsApp den Vorteil hat, dass man auch in Gebäuden mit miserablem Empfang, aber WLAN weiter kommunizieren kann.

    @ Christoph D.
    bei nem Kauf von WhatsApp würde es wohl kaum um die Technologie, die dahinter steht gehen, sondern um den Kundenstamm, den man damit gewinnen kann.

    Ich persönlich fänds top, wenn WhatsApp und SMS verschmelzen würden, da weder all meine Kontakt ne SMS Flat, noch WhatsApp haben. So muss man (überspitzt formuliert) immer schauen, was der Kontakt hat, ggf. hat man den Nachrichtenverlauf sogar in 2 Apps. Fänd ich gut, wenn das in zusammengefügt würde.

    Eine Integration sollte logistisch ja auch nicht so schwer sein, die Leute, die man mit nem Whatsapp-Account verknüpft hat, da geht es bei I-Net, bei den anderen per SMS.


  • @ manuel :
    nein verlesen hab ich mich nicht zu meiner bewweisstärkung hab ich mal ein foto hochgeladen
    http://www.fotos-hochladen.net/uploads/snap2011070200sokiwtvhuc.png


  • @ Manuel Schulz

    Daniel hat nicht unrecht, komischerweise steht bei mir auch seit zwei Tagen gültig bis 2021 und ich habe definitiv nichts gekauft. Keine Ahnung woran es liegt, wahrscheinlihch sind wir die 1.000.000sten user und haben gewonnen...lol

    Also ich habe schon vor ca 2 Jahren bei meinen ganzen Kollegen prophezeit, dass es in ca 4 Jahren keine SMS mehr gibt, also noch ca 2 Jahre. Es liegt doch auf der Hand, alles geht doch immer mehr in Richtung, ein Programm muss alles können und das geht nunmal mit einer normalen SMS nicht. Whats App kann z.Bspl ganz leicht Bilder, Videos und Audiodateien versenden, den Standort mittles Karte teilen, Gruppenchat usw. Ausserdem ist eine SMS immernoch viel zu teuer. SMS funktioniert eigentlich nur noch, weil es immernoch Senioren gibt, die froh sind überhaupt mit ihrem 5 jahre alten Handy klarzukommen und sich niemals umgewöhnen könnten. Es gibt auch einige Tastenhandyfreaks die natürlich kein Internetflat haben, weil sie sich nicht trauen auf einen Smartphone umzusteigen, da sie denken, dass die Touchscreens immernoch mit resistiven Displays hergestellt werden. Ja wirklich, die haben vielleich mal vor 3 Jahren so ein Teil in der Hand gehabt und kamen natürlich nicht klar mit, weil 1. Die Software zu langsam reagierte und 2. es kaum auf Befehle reagierte. Diese Leute geben einem Smartphone so schnell keine Chance mehr und verschicken somit weiterhin SMS da keine internetflat.
    Nun wird es aber letztendlich jeden treffen und auch diese Art von Menschen werden irgendwann die Vorzüge kennenlernen.

    Ich würde sagen die Telekommunikationsbranche hat genug Geld mit SMS verdient, unberechtigt teuer meine Meinung nach und nun sollte endlich diese neue Arä jeden treffen.

    Ich kenne jemanden, der zahlt für seine SMS Flat 10 Euro monatl. Das ist so teuer wie eine Internetflat, ich lache ihn immer aus, zumal er nur an Leute schickt, die ein Smartphone haben. Er rafft es einfach nicht, weil er eben wie viele andere auch, robotisiert seinen Gewohnheiten nachgeht.


  • Find ich dumm. Dann lieber Google Talk besser ausbauen damit es jeder nutzen kann.
    Als Funktion noch Daten senden mit einbauen, dann passts doch schon.
    Noch mehr verschiedene Apps zur Kommunikation braucht doch kein Mensch. Is ja schon fasst für jeden Kontakt ne eigene app da.


  •   25
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    Sicher das Google Whatsapp kauft? Mit Gtalk hat man doch praktisch schon ein passendes Gegenstück dazu, zudem haben immer mehr Leute ne SMS-Flat wo der Provider dann in den meisten Fällen weniger Geld an der Flat verdient als SMS versendet werden


  • Stimmt.
    Ich denke die Mobilfunk Unternehmen profitieren schon genug von der Vielfalt der Android Geräte und der damit verbundenen UMTS Flat...
    Außerdem sind es auch Android Geräte welche als erstes LTE unterstützen!


  •   9
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    Also ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von dem Gerücht halten soll. Und selbst wenn es stimmt, durch das Branding kann die App ja immer noch entfernt werden.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.09.2011 Link zum Kommentar

    @Werner E.: Das ist genau der Punkt! Mit einer Vorab-Installation hast Du dieses Problem ja dann gelöst.

    Ach ja, vielleicht noch ein wichtiges Detail: Da wo jetzt das SMS-Menü ist, soll in Zukunft bei Android WhatsApp dahinterstecken. Das ist also eine sehr tiefe Integration


  • Viel Gesprächsstoff hier, also alles etwas kompakter:

    [ Rechte ], welche WhatsApp braucht, scheinen mir recht plausibel, was die Funktionen angeht. Da gibt es schlimmer Apps.

    [ Inklusiv SMS ] verbrauche ich auch nicht alle, aber treiben den AboPreis doch hoch. Wer glaubt denn bitte, dass _nur telefoieren_ (100min) 10€ kostet und die Betreiber _kostenlos_ 100 SMS draufpacken?! Die werden da schon kalkuliert haben. Wenn also die FreiSMS rausflallen, sinken auch die Abokosten.

    [ Die Erreichbarkeit ] von WhatsApp ist - zumindest vor 5-6Monaten - recht mau. Nachrichten kamen erst zwei Tage später an. Dan kommt hinzu, dass es eher Mobilfunknetz als mobiles Internet gibt. Da bleibt SMS immer noch die Fallback Lösung.

    [ Kostenlos ] ist meine Installation nur bis 2012, nicht bis 2021 (@Daniel, evtl, verlesen?)

    [ Wer das nutzen soll ] ist ganz klar, Leute, die sich weigern einen google Account zu erstellen. Ja, die soll es geben. Schon meine Frau war nicht unbedingt angetan, von den Informationen, die google auf einmal inne hat.

    Sollte google WhatsApp wirklich kaufen, hoffe ich für den Dienst, dass dieser keinen google Account erfordert. Das würde die weite Verfügbarkeit (auch für die bösen iPhone-Nutzer) wieder schmälern.


  • Ich nutz den auch furchtbar gerne trotz SMS-Flat. Fetzt einfach, zum beispiel Gruppenchat is geil!!


  • also ich kenn niemanden in meinem Bekanntenkreis der WhatsApp nutzt von daher is die App für mich sowieso unnötig

    viele Tarife hier in Österreich ham sowieso eine Menge gratis SMS enthalten

    der Vorteil der SMS is halt sie braucht kein Internet und is damit immer (auch im Ausland) empfangsbereit


  •   20
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    Würde mich nicht wundern, wenn Google WhatsApp übernimmt.
    Ist doch der beste & bekannteste Messenger überhaupt.
    Ich würde sogar 10-20€ pro Jahr für diesen Messenger zahlen.


  • Fabian wie kannst du nur sagen, dass whatsapp kostenlos ist? das kostet doch nach dem ersten Jahr Geld. genau deswegen habe ich jetzt xms von ebuddy.
    bitte um Aufklärung. für mich ist es verschleierung von Tatsachen


  • Mir persönlich reichen die 50 Stück, welche sowieso beim Abo drin sind. Ich denke schon, dass die teure SMS ausgedient hat.
    Aber es kann doch nicht sein, dass ein propertiärer Dienst diese Funktion übernimmt, welcher dann auch noch einen unpassenden Namen trägt.
    Ich bin dabei, wenn sich ein offener Standard etabliert.


  • Ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber in meinem Bekanntenkreis haben sehr viele Leute entweder ein normales Handy oder das Internet die meiste Zeit aus. Und die die die meiste Zeit Internet an haben haben mit Android eben auch Google Talk, also keine Notwendigkeit für einen zusätzlichen kostenpflichtigen Nachrichtendienst.
    Da schicke ich doch lieber SMS um alle sofort erreichen zu können statt dass ich immer erst mal schauen muss wer hat Smartphone, wer nicht, wer hat Whatsapp und wer nicht und dann auch noch ewig warten bis die mal in WLAN-Reichweite kommen und das auch aktivieren oder eben das mobile Internet mal anschalten.


  • Habe SMS Flat in alle Netze, whatsapp ist daher für mich uninteressant.


  • @ A.R.

    Ganz einfach, Whats App läuft auf allen Smartphones und Werbung kann ich hier keine entdecken. Falls du das als Werbung auffässt ist jede Handy Neuvorstellung auch ne Werbung

    @ Topic

    Ich finds Klasse, da eben nicht alle Frei SMS im Vertrag inklusive habe (sehe ich nicht ein dafür pauschal was abzudrücken und die monatliche Rechnung damit hoch zu pushen)

    Mobiles Inet zieht jetzt auch nicht übermässig Akku in meinen Augen. Wenn ich mir über das Sorgen machen muß, brauch ich auch kein Smartphone (den meisten Strom zieht bei mir der ständige Wechsel von 3G in UMTS weil der Netzausbau bei uns bescheiden ist :( )

    Das App kostet atm im ersten Jahr gar nichts, erst danach fallen die 1,99 $. Also ist es im ersten Jahr absolut kostenlos.


  • Fabien, da hat der Ansgar schon Recht. Der Preis beträgt jährlich 1.99$. "Cost: only $1.99 for one year of service!" Für google macht das durchaus Sinn diesen Service zu integrieren. Einerseits führt das zu einer höheren Nutzung von Android, andererseits schalten die Leute dadurch öfter ihr Internet ein, wodurch sie zum einen zu orten und zum anderen empfänglich für Werbung sind. Das ist ja nunmal das Konzept für das Google steht.


  • Ja ich denke die gute alte SMS hat doch sowieso langsam ausgedient..


  • Direkt mal per Whatsapp geteilt! :-D


  • Ich habe auch Whatsapp finde es auch sehr gut gemacht um Bilder oder anderes zu versenden oder halt zu chatten.

    Wenn ich jedoch jemandem etwas normal mitteilen möchte schreibe ich einfach ne SMS über meine Flat.

    LG


  • Wieso sollte Google dies tun? Bereits jetzt sind Google Talk und Google Voice vorinstalliert. Es wird nur eine Frage der Zeit sein bis auch die Google+-App mit jedem Android-Telefon ausgeliefert wird.

    Es gibt keinerlei Berechtigung für "Whatsapp", die übrigens eine kostenpflichtige Anwendung (US$ 1.99 pro Jahr) ist. Und was ist das Interesse von androidpit diesen Dienst bzw. diese App hier so zu bewerben?


  • normalwerweise muss man das doch jedes jahr bezahlen wenn ich die app beschreibung richtig verstanden habe.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.09.2011 Link zum Kommentar

    Was ist daran mysteriös?


  • also laut whatsapp ist mein account bezahlt und bis 2021 registriert ?! mysteriös........


  • Naja. SMS bei dem unglaublichen Datenvolumen so teuer zu verkaufen, ist eh eine Schweinerei gewesen! Wird mal Zeit, dass die SMS abgelöst wird. WhatsApp taugt in der Tat gar nicht übel, würde mir sehr gut gefallen, wenn Google das kauft.


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.09.2011 Link zum Kommentar

    @Ansgar M: Ja, Du hast einen einmaligen (keinen recurring) Kaufpreis. Aber so wie es aussieht wird Google das dann kostenlos anbieten.


  • Moment mal. Whatsapp kostet :) Zwar nicht viel, aber nach dem ersten Jahr für jedes weitere 1,99$. Bei Blackberry war es, meine ich, sogar mal so, dass ein Update der App ~10€ gekostet hat..
    Die Berechtigungen der App hier bei Android hingegen sind meines Erachtens vollkommen gerechtfertigt. Durch den Zugriff auf die Kontakte bleibt das Eintippen von irgendwelchen Nicknamen oder Telefonnummern erspart, da die App guckt, wer aus den Kontakten auch bei Whatsapp über seine Nummer registriert ist. Somit erscheinen dann neue Nutzer ganz einfach in der Liste mit möglichen Chat Partnern. Wer hier auf Datenschutz besinnt ist, der muss den Service ja nicht nutzen.. :D


  • Ich nutze WhatsApp seit Monaten relativ problemlos. Um ''Saft'' zu sparen habe ich die meiste Zeit des Tages 3G abgeschaltet und aktiviere es bei Bedarf. Was allerdings nicht wirklich negative Auswirkungen auf die App hat. Zum Schreiben von Nachrichten reicht das vollkommen.
    Über leistungsstärkere Akkus würde ich mich trotzdem freuen und denke früher oder später wird da auch was passieren. Mein erstes Handy (Siemens S10) musste damals auch täglich an's Stromnetz und mein letztes ''normales'' Handy trotz intensiver Nutzung nur alle 5 - 6 Tage.


  •   6
    Gelöschter Account 29.09.2011 Link zum Kommentar

    Hm eines Seits ist dies gut andererseits stimmt es einen doch sehr bedenklich wie groß Google so werden könnte.....Google OS auf Millionen von Smartphones, Google als Mobilfunkanbieter, Google als festgelegte Suchmaschiene. Google als "Weltkarte" usw.... Die Welt wird Google. Bald sprechen wir nimmer Deutsch oder Englisch sondern nur noch Google oO ^^


  • Naja so wie die Whats App jetzt ist, will ich sie nicht. Sie fordert mir zu viele Rechte, welche sie eigentlich nicht benötigt.
    Die einzigen die m.E. notwendig sind, ist inet, kontakte, sd-zugriff...
    lest mals selbst, was whatts app so alles will...

    zudem haben die meisten in ihren flats auch sms drin, ich bspw. 250. Die Nutze ich sowieso nicht aus, weshalb es mir zu blöd ist einen alternativen Messenger zu haben.

    Ich werde auch weiterhin SMS senden...


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    29.09.2011 Link zum Kommentar

    Da gebe ich Dir Recht. Aber nicht vergessen: Google hat ja Motorola gekauft. Ich bin mir sicher, dass das Thema "Akkus" bei denen ganz oben auf der Prio-Liste steht.


  • Ich sehe dahinter keinen Sinn. Google hat Voice und Talk, bzw. G+.
    Warum also noch auf einen Instant Messenger setzen?


  • Für Nutzer von WhatsApp sicher sehr komfortabel, wenn WhatsApp-Daten automatisch mit dem Google-Konto synchronisiert werden könnten! Zumindest entfiele dann bei mir das dauernde sichern der WhatsApp-Daten per Titanium! ^^


    EDIT:
    @Daniel: Das T-Mobile-Magenta ist geschützt, vielleicht deswegen? Außerdem funktioniert WhatsApp ja über Push und Internet im Leerlauf saugt sicher nicht sonderlich viel am Akku! ;)


  • ich fände es cool.

    aber einen grooßen nachteil hat das ganze noch.
    man braucht internet und das zieht bekanntlich den akku doch sehr schnell sehr leer. da kann man von glück reden wenn das ding 24 stunden durchhält.
    also sollte google zuerst einen neuen akku erfinden und dann whatsapp installieren. wobei andersrum wäre es für alle einfacher :D

    edit: ist das t von t-moble extra grün oder ein fehler beim bearbeiten??