Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 4 mal geteilt 10 Kommentare

Smart Washstand: Der Spiegel mit integriertem Android

Smart Washstand

Android mal anders: Auf der Smartphone & Mobile Expo 2012 hat das Unternehmen Seraku den sogenannten Smart Washstand vorgestellt, einen Spiegel mit zugehöriger Körperwaage und Waschbecken. Das alleine ist natürlich noch nichts Besonderes und wäre auch für uns hier irrelevant, wäre da nicht die Sache mit den Sensoren, dem eingebauten Arduino-Board (eine aus Soft-und Hardware bestehende Physical-Computing-Plattform), der integrierten Kamera und, jetzt kommt es: Android im Spiegel.

Da hat Caschy aber was sehr Interessantes entdeckt: Die Webseite DigInfo TV hatte auf der in Tokyo stattfindenden Smartphone & Mobile Expo 2012 die Möglichkeit, den Smart Washstand etwas näher zu betrachten.

Prinzipiell handelt es sich dabei eben um einen Spiegel, der mit Android ausgestattet ist. Da Badezimmerspiegel gerne schnell dreckig und fleckig werden, ist diese Version mit Sensoren ausgestattet, die es ermöglichen, das Teil ganz ohne Berührung zu bedienen. Die Sensoren sowie eine Kamera sind versteckt im Spiegel verbaut und können dadurch nicht gesehen werden.

Zusätzlich ist der Spiegel mit einer Körperwaage verbunden. Die Gewichtsergebnisse werden dann auf dem Spiegel dargestellt. Der Entwickler Seraku sieht für den Smart Washstand vor allem einen Einsatz im Bereich des Gesundheitswesens.

Smart Washstand

„Auf der Rückseite [des Spiegels] befindet sich ein Monitor und dieser ist mit einem Android-Board gekoppelt, das sich mit dem Internet verbindet. Derzeit nutzen wir eine verkabelte LAN Verbindung, doch auch ein drahtloses Netz und 3G funktioniert ebenfalls. Jeder Sensor ist mittels Arduino mit Android verbunden“, so Kohei Mochida von Seraku.

Bisher handelt es sich bei dem Smart Washstand noch um einen Prototypen und so existiert auch nur die auf der der Expo präsentierte Version. Natürlich möchte Seraku das in der Zukunft aber ändern. Sollte das der Fall sein, ist mit einem Marktpreis von etwa 4-5 Millionen Yen (das entspricht gut 39.000 - 49.000 Euro). Da das dann doch ziemlich teuer ist, könnte Seraku auch Leihgeräte anbieten. Ich bin gespannt, was sich da in der Zukunft noch alles tut. Ein Smart Window gibt es ja auch schon. Im Video sehr Ihr den Smart Washstand ein wenig in Aktion.

(Videolink)

Quellen: DigInfo TV via Caschys Blog

 

4 mal geteilt

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • MHH 17.05.2012 Link zum Kommentar

    @»BasTii«
    "bei Google Shopping ein paar Schuhe kaufen... Kling nach einem lohnenden Geschäft für Google"

    Wie soll das denn gehen?
    [ ] Dir ist bewußt, daß Google Shopping keine Handelsplattform,
    sondern lediglich eine Suchmaschine ist


  • Wills haben xD ne wer braucht sowas?

    PS: letzte Satz Rechtschreibfehler drin. :D


  • Quark, dafür gibts doch alles Google Project Glass. Da ist es egal wo man sich befindet. Gut fürs Bad sollte das Teil noch Wasser vertragen können ...


  •   7

    Wenns mal so "State of the art" ist wie ein Radio im Badezimmer würd ich's nehmen, kein Muss, aber wenns keine großen Kosten verursacht wäre ich dabei.
    Beim Zähneputzen nen Artikel aus Pocket lesen, Kalender, To-do-List und Wetter abfragen. Beim Haare schick machen für's Date vom Spiegel gesagt kriegen dass man zu fett ist, Date absagen und aus Frust bei Google Shopping ein paar Schuhe kaufen...
    Kling nach einem lohnenden Geschäft für Google ;D


  • was rechtfertigt denn den hohen Preis?


  • der spiegel stoert aber voll find ich. man erkennt vom android ja fast garnichts.


  • @T.M

    Warum ist das Quatsch ? Ich sehe in diesem Projekt die Zukunft der Multimedia Welt.
    Microsoft ist aber in der Hinsicht schon viel weiter mit der Entwicklung.

    Zitat;

    "aber vielleicht bringt das ding leute dazu mal in den spiegel zu sehen, die sonst nie in einen spiegel sehen... :-))"

    Meinst du dich damit ? Wenn ja, dann wäre doch der Spiegel perfekt für dich ;-)

    Mfg LaseReaktor

    PS; T.M. ist nicht persönlich gemeint ;-)


  • So ein quatsch, aber vielleicht bringt das ding leute dazu mal in den spiegel zu sehen, die sonst nie in einen spiegel sehen... :-))


  • Sehr sehr geile Idee... Will ich haben!


  • nette idee eig. :D

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu