Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 25 mal geteilt 70 Kommentare

SIMSme: WhatsApp-Konkurrenz von der Deutschen Post

Trotz Phishing-Versuchen, Hack-Angriffen und anderen Negativschlagzeilen ist die Popularität von WhatsApp ungebrochen. Ungefähr 500 Millionen Nutzer hat die Chat-App und es ist immer noch kein Ende in Sicht. Jetzt hat die Deutsche Post beschlossen, WhatsApp die Monopolstellung streitig zu machen und plant einen eigenen Messenger, der Nachrichten sicher übertragen soll: SIMSme.

smsme nexus new format
SIMSme, Deutschlands Antwort auf WhatsApp. / © ANDROIDPIT, Deutsche Post, Google

SIMSme heißt die frischgebackene Messenger-App der Deutschen Post, die es sich auf die Fahne geschrieben hat, eine sichere Alternative zu WhatsApp zu werden. Die App soll sowohl für Android, als auch iOS optimiert sein und Nachrichten von Sender zu Empfänger verschlüsselt übertragen. Dadurch, so der Ansatz, ist der Schutz der Daten gewährleistet und kann nicht in fremde Hände geraten. Da die Server in Deutschland stehen, kann auch die NSA nicht ungefragt mitlesen. Auch, so der Unternehmenssprecher, werden alle Nachrichten nach der Zustellung von den Servern gelöscht. Ebenfalls sollen die Nutzer alle Rechte an den verschickten Dateien behalten. Welche Technologie dieser angeblichen Verschlüsselung zugrundeliegt, gibt das Unternehmen nicht an.

Die App ist kostenlos, Zusatzfunktionen wie die Selbstzerstörungs-Funktion von Nachrichten können durch In-App-Käufe dazugekauft werden. Zum SIMSme-Download aus dem Play Store geht es hier entlang.

SIMSme ist nicht der erste Versuch, WhatsApp den Rang abzulaufen, jedoch hat es bisher keine App geschafft. Egal was WhatsApp macht, die Nutzer, so scheint es, haben sich auf diese App eingeschworen. Ob es der Deutschen Post gelingt, die Nutzer für ihre Messenger-App zu begeistern, bleibt abzuwarten. Was haltet Ihr von der Idee?

Top-Kommentare der Community

  • DiDaDo 13.08.2014

    Deutsche Post? Kommt die Nachricht da auch erst zwei Tage später an? Muss man Nachrichten mit besonders wichtigen Inhalten per Einschreiben verschicken um die Sicherheit zu haben, dass sie beim Empfänger ankommt? :D
    Nur ein weiterer kläglicher Versuch.

  • DaMaurice 13.08.2014

    Nichts kann WhatsApp das Wasser reichen - WhatsApp ist, bleibt & wird konkurrenzlos bleiben ❗

    ... Deutsche Post, ich lach mich schlapp 😁😁😁

  • Sebastes Marinus 13.08.2014

    WA hatte tatsächlich von Anfang an das beste Marketing.
    Nämlich die begeisterten User, die auf allen erdenklichen Plattformen die Werbetrommel dafür gerührt haben. Nur, weil man statt einer ID oder eines Usernamens einfach nur die Nummer brauchte(so wurde es mir damals bei Twitter schmackhaft gemacht).
    Und fertig war der Hype.
    WA kam einfach zur rechten Zeit. Es war einfach Glück.
    Und jetzt hocken alle verdutzt auf diesem zweitklassigen Kinderspielzeug und wagen es nicht mehr zu wechseln...

  • NiceGuy33 13.08.2014

    Erinnert ein wenig an Threema.... Bin vor einiger Zeit auf Threema umgestiegen, finde es klasse und werde dabei bleiben... Denke nicht, dass die deutsche Post damit Erfolg haben wird

  •   32
    user0815 13.08.2014

    Ja, Threema ist Klasse, wird ständig besser und führt seit Monaten die Verkaufscharts von Android und iOS an. Aber davon werden wir hier nichts lesen...
    Das Hauptargument gegen Threema lautet, da ist niemand, keiner meiner Kontakte hat Threema, usw.
    Mal davon abgesehen, dass solche Aussagen viel über den eigenen Freundeskreis verraten, finde ich die realativ geringe Verbreitung sehr gut, so wird Threema wenigstens nicht aufgekauft...

70 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Der Deutschen Pest ist bekanntermaßen nichts mehr zuzutrauen. Ok.
    Aber SIMSme hat schon viele Vorteile. Z.B. den Login per Geheimzahl.
    Verschlüsselung: Sollten die hier in diesem Pillepalle-Forum sagen, wie die das machen?
    Das ist doch wohl lächerlich.
    Lasst mal die Kuh auf der Weide und die Kirche im Dorf.
    SIMSme ist geil, kostenlos und der Selbstzerstörungsmechanismus ist z.Z. ebenfalls kostenlos.

    Der Autor des Artikels braucht dringend mehr Schlaf, das Daddeln bekommt nicht jedem gut...

  • Noch ein Whatsapp clone:
    Nachteile:
    häßliches Design
    nivhtveräntbarer Schrift Größe
    unübersichtliche Handhabung
    identifikation über Mobilenummer
    Handhabung miserabel
    Was nutzt die Verschlusselung, wenn die KommunikationsMittel nich Rechtlich annerkannt ist ?
    Vorteile KEINE
    nach kurzen Test deinstalliert

  • BKM 01.09.2014 Link zum Kommentar

    Bis jetzt ist die App ganz nett, mehr aber auch nicht. Hätte mir gewünscht das die Post ein bisschen mehr Gas gibt, bekomme aber seit 10 Tagen keine Updates, dabei gibt es genug zu tun. Smileys, Audionachricht, Benachrichtigungston ändern usw.

  • Hallo, zusammen. Ich hab Simsme erfolgreich installiert. Läuft gut auf meinem Sony Xperia Z2. Der Hintergrund müße änderbar sein... aber die App ist ja noch am Anfang. Ich hab es dann erfolgreich geschafft, Simsme auch auf meinem Tablet Nexus 7 zu installieren. Funktioniert auch... Und bei beiden mit der Selbstzerstörungsmöglichkeit von Nachrichten.

    Was will man mehr..? Jetzt nur noch Bekannte und Freunde dazu zu bringen.. weg von Whatsapp

  • Die App ist so elendig buggy, dass einem schlecht wird. Welche Entwickler haben das nur verbrochen? Erst konnte ich mich 3 Tage lang nicht anmelden. Dann konnte ich endlich den Code eingeben und erhielt danach eine kryptische englische Fehlermeldung. Heute starte ich die App und soll mich erneut anmelden. Tue ich das, erhalte ich jedoch die Meldung, die Nummer sei schon angemeldet und ob ich mich erneut anmelden möchte. Klicke ich auf "Anmelden", so erscheint die Fehlermeldung immer wieder.
    Nach zig Versuchen habe ich auf "Abbrechen" gedrückt und das Ganze noch einmal versucht. Siehe da, jetzt geht es weiter. Bin gespannt auf den nächsten Bug...

    Und da ist er auch schon. Die App nimmt mein Login nicht an, sondern zeigt einfach wieder das Login Fenster. Tolle Wurst!

    Ah, nachdem man das Login abbricht, zeigt die App Selbsterkenntnis:
    "Es tut uns leid, hier ist etwas schief gegangen..."

    Dummerweise lässt sich die App nicht mit dem Zurückbutton beenden. Was für eine Lachnummer.

  • Erneuter Versuch. = Fehler. Ich belasse es bei Briefmarken u befristeten AV`s.

  • Fehlstart. Nochmal: Fehlstart. Wer Briefmarken verkauft sollte sich nicht mit den großen anlegen. Bei der Anmeldung war ich schon kO. Danach # rien ne va plus# . Postler bleib bei deinen leisten. Briefe schleppen geht noch ein Weilchen.

    • Geh mal in einen Kurs für Nachhilfe in Deutscher Sprache und versuche nicht, mit französischen Floskeln zu glänzen. Kommt extrem schlecht rùber.
      Lass gut sein mit der App, Du kommst halt nicht zurecht. Sorry.

  • Ich habe mir Simsme runter geladen. Erst gab es anfänglich Probleme mit der Übertragung, doch durch einen Neustart des Systems lösten sie sich in Luft auf. Bis jetzt habe ich keine Probleme mit der App. Bleibt nur abzuwarten, ob Simsme sich irgendwann durchsetzt. Der Ansatz der App lässt nur hoffen und wer bei einer kostenlosen App nicht testet, kann sich auch kein Urteil bilden über die App. Erst denken und dann schreiben liebe AP-User...

  •   50

    Die App hat diverse Probleme:
    1. Sie kopiert etwas, was bereits Erfolg hat
    2. Sie ist von einem deutschen Unternehmen
    3. Das Unternehmen war mal eine Bhörde und Beamtentum haftet zumindest im Ruf noch an
    4. Man wirbt mit Sicherheit

    Um Erfolg zu haben, muss man eine vollkommen unsichere Lösung auf dem Markt werfen und die Unsicherheit verschweigen oder noch besser als Vorteil darstellen. Bei Veröffentlichung der Sicherheitslücken ignoriert man diese zunächst und dokort später - wenn sie zu bekannt werden - ein bisschen rum.

    Telegram (ich halte davon noch weniger als von WhatsApp) und Threema beweisen, dass niemand eine Chance hat, WhatsApp das Wasser abzugraben. Aber ICQ ist ja auch untergegeangen und Skype nutzen auch immer weniger. Irgendwann kommt etwas neues. Es darf nur nicht mit Sicherheit beworben werden, nicht aus Deutschland kommen und schon gar nicht von einer Firma, die irgendeine Geschichte als Behörde hat.

    • Was für eine Einstellung - so kann es natürlich nie eine WA-Konkurrenz geben. Sämtliche von dir dargestellten Negativpunkte sind an den Haaren herangezogen.
      Hast du die Apps die du aufführst überhaupt ausprobiert?

      Ich für meinen Teil probiere es zumindest aus und ein paar meiner Freunde und Bekannten machen mit - das reicht mir schon für´s erste.

      Wegen Leuten wie dir tut sich in diesem Land auch immer nicht viel - in keinem Bereich. Bringt ja eh nichts....tolle Einstellung...:-(

      Gruß
      Marc

  • Die meisten Leute sind leider zu träge, zu wechseln. Daher wird WhatsApp wohl der führenden Messenger bleiben. Traurig aber wahr.

  • Ich bin gespannt, ob sims.me es schafft, sich hier gegen WhatsApp oder ähnliche Apps durchsetzen kann. Persönlich glaube ich es nicht, aber man weiß nie.

  •   14

    Man muss aber auch nicht immer alles in der Luft zerreißen. Wenn die Amis da wirklich nicht reinlesen können ist es vielleicht eine clevere Alternative. Also nicht immer alles kaputt reden, sondern abwarten.

  • Gee 14.08.2014 Link zum Kommentar

    Noch so'n Clone .... Wieviele denn noch ? Naja muss ja jeder selber wissen, ich für meinen Teil bleibe bei LINE !!!! Und wenn LINE CALL ( Gespräche ins Fest- u. Mobilnetz weltweit ) noch günstiger wird , ist sogar Skypein Gefahr zu verlieren.
    Bleibt ruhig bei WA oder WA+ oder ++ ... Lemminge ...

  • SIMSme: Versenden Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr, Samstag von 9 - 12 Uhr. Sonntags gar nicht. Bitte auf Verzögerungen und Einblendungen von unhöflichen SMS einstellen.

Zeige alle Kommentare
25 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!