Verfasst von:

Sido SuperStarz im Test: Ein Satz heiße Ohren!

Verfasst von: Nico Heister — 08.03.2013

Der Berliner Rapper Sido hat seine eigene Kopfhörer-Marke SuperStarz auf den Markt gebracht und wir haben ein Exemplar zu Testzwecken erhalten. Dabei wollten wir vor allem wissen, ob man hier für guten Klang oder nur für den bekannten Namen von Sido bezahlt.

sido superstarz teaser

Design und Verarbeitung

Sidos SuperStarz sind aus weißem Kunststoff und in glänzender Klavierlackoptik gehalten. Sie sind sehr gut verarbeitet und lassen sich zudem für einen besseren Transport zusammenklappen. Sidos “charakteristisches Stern-Tattoo” findet sich auf der rechten Ohrmuschel wieder, allerdings hat es sich schon nach einem Tag Nutzung bei unseren Kopfhörern abgelöst. Ob Einzelfall oder nicht: So etwas ist für Kopfhörer, die knapp 200 Euro kosten, natürlich nicht akzeptabel.

sido superstarz stern
Der Lack ist ab!

Das mitgelieferte Zubehör fällt äußerst üppig aus und ist alles andere als selbstverständlich. In dem schlichten weißen Karton findet Ihr neben den Kopfhörern noch folgende Sachen:

  • Weißes Kabel mit Mikrofon und Fernbedienung (1,2 Meter)
  • Schwarzes DJ-Spiralkabel
  • Adapter auf 6,3 mm Klinke
  • Adapterkabel für die Verwendung des Mikrofons mit anderen Smartphones
  • 2-Pin Flugzeugadapter
  • Schutztasche
  • Benutzerhandbuch

sido superstarz zubehoer
Jede Menge Zubehör!

Tragekomfort

Die On-Ears sitzen ziemlich fest, drücken aber dank der weichen Polsterung aus Protein nicht. Nach längerem Tragen bilden sich aber trotzdem Druckstellen auf der Haut. Auch wurde mir ziemlich schnell warm unter den Kopfhörern. Ein offenes Design hätte hier sicher für mehr Atmungsaktivität und gleichzeitig einen kühleren Kopf gesorgt. Abgesehen davon sind die SuperStarz aber ziemlich bequem und auch für große Köpfe gut geeignet.

sido superstarz nico
Privat bevorzuge ich lieber unauffällige In-Ears.

Klang

Die Bewertung des Sounds ist immer sehr subjektiv und hängt auch von den eigenen Hörvorlieben ab. Um Sidos SuperStarz aber möglichst objektiv bewerten zu können, habe ich Lieder aus vielen verschiedenen Musikgenres angehört, um einen breit gefächerten Klangeindruck zu erhalten. Dabei ist mir vor allem eins aufgefallen: Die Kopfhörer klingen sehr ausgewogen und egal, ob man lieber Heavy Metal, Jazz, Klassik oder Hip-Hop hört, die SuperStarz geben sich keine Blöße, sondern liefern immer einen guten Klang ab. Lediglich die Tieftöne sind in einigen Bereichen etwas schwach und dürften für meinen Geschmack durchaus kräftiger sein. Aber da könnte man zur Not auch mit einem Software-Equalizer nachhelfen und den Tiefen somit mehr Dominanz verleihen. Getestet habe ich die Kopfhörer übrigens mit dem Sony Xperia T und der Walkman-App von Sony und dem Nexus 4 samt Musik-Player Google Play Music.

Den ansonsten positiven Gesamteindruck trübt das aber nicht. Vergleicht man die SuperStarz beispielsweise mit den Elvis-Presley-Kopfhörern “The Legends” vom gleichen Hersteller On.Earz, hört man eindeutig den viel besseren Klang und größeren Tonumfang von Sidos Kopfhörer heraus. The Legends klingen im direkten Vergleich deutlich “dumpfer” und blechern. Hierbei gilt aber auch zu beachten, dass die SuperStarz fast doppelt so teuer sind und deshalb auch in einer ganz anderen Preis- und Qualitätsklasse spielen.

sido superstarz zusammengeklappt
Die Kopfhörer lassen sich zum einfachen Transport zusammenklappen.

Fazit

Sowohl was Verarbeitung, Klang und mitgeliefertes Zubehör betrifft, spielen Sidos SuperStarz weit vorne mit. Das weiße Klavierlackdesign muss man hingegen eindeutig mögen und es ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Auch dass sich der aufgedruckte Stern schon nach einem Tag abgelöst hat, ist eine Sache, die bei Kopfhörern in dieser Preisklasse unter keinen Umständen passieren darf. Mangels weiterer Testexemplare kann ich aber nicht sagen, ob es sich da nur um einen Einzelfall handelt oder um ein allgemeines Qualitätsproblem. Sollte letzteres der Fall sein, muss der Hersteller auf jeden Fall nachbessern. Denn wenn man schon mit dem Stern wirbt, sollte er definitiv widerstandsfähiger sein.

Die unverbindliche Preisempfehlung der SuperStarz liegt bei 189,99 Euro und für den Preis bekommt Ihr mehr als nur anständige Kopfhörer - sofern man das Design mag.

(Fotos: AndroidPIT, mit Material von On.Earz)

Begeisterter Android-User seit Dezember 2009 und dem Motorola Milestone. Außerdem allgemein technikinteressiert und immer auf der Suche nach den neuesten Gadgets, die ihm das Leben entweder leichter oder schwerer machen. Nico ist zudem bekannt dafür, zu viel Kaffee zu trinken und zu wenig zu schlafen. In seiner raren Freizeit genießt er einen guten Film und lange Spaziergänge am Strand. Der letzte Teil war gelogen.

74 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ogu prim 25.11.2013 Link zum Kommentar

    Hallo erstmal
    Ich habe die ganzen Kommis gelesen und musste lachen naja habe mich extra angemeldet und auch mein Senf dazuzugeben ;) ich selber bin sido Fan schon von Anfang an. Mich interessiert es hat jemand diese kophörer und kann mir dazu was sagen zum anderen der Test ist komisch wenn ich mir diesen Stern anschaue Sieht dass so aus dass der Stern abgekratzt wurde, ich finde die technischen Dateien von den Superstars soweit sehr gut und die Optik auch ....
    Bitte nur Antworten auf die frage

    • Nico Heister 25.11.2013 Link zum Kommentar

      Hallo,

      der Stern wurde nicht mutwillig abgekratzt, sondern hat sich nach ein paar Tagen Nutzung von alleine gelöst.

  • 15
    Normi 18.03.2013 Link zum Kommentar

    Das sieht ja aus hier... Wie bei androidpit. Achso ja. Wir sind ja bei androidpit.

  • Rudolf L. 17.03.2013 Link zum Kommentar

    @Chrome:

    Ich habe das Essentielle wohl nicht mitbekommen. Meintest du damit, dass wir uns menschlich an Sido ein Beispiel nehmen sollen?

  • Chrome 17.03.2013 Link zum Kommentar

    @rudolf

    Mal bitte kurz selber überlegen, was ich in dem Kontext evtl. gemeint haben könnte.
    Dann wirst du wahrscheinlich selber mitkriegen, dass dein Kommentar etwas unnötig war. Schließlich reg ich mich auch nicht über Kleinigkeiten wie fehlende Buchstaben auf sondern Essenzielles.

    Oder willst DU was sinnvolles dazu beitragen ?

  • Rudolf L. 17.03.2013 Link zum Kommentar

    Wer sehen will, wo der Starz (baugleich zum On.Earz Swagg) im Vergleichsranking zu anderen Kopfhörern angesiedelt ist, kann hier mal nachgucken:
    http://www.testberichte.de/p/on-earz-tests/swagg-testbericht.html

    Hier sieht man auch, dass Sido gegenüber dem Originalhörer 40 Euro aufschlägt. Wem es das wert ist, hat es auch nicht anders verdient, abgezockt zu werden.

  • Philipp Junghannß (My1) 17.03.2013 Link zum Kommentar

    ich glaub se meinen asi...

  • Rudolf L. 17.03.2013 Link zum Kommentar

    @Chrome:
    Assi ist eine sprachliche Verkürzung für Assistent.
    Asi ist eine sprachliche Verkürzung für Asozialer.

    Was haben denn hier durch die Bank alle bewiesen, die sich zu Sido geäußert haben? Assi zu sein? Oder Asi? Bin etwas ratlos.

    Wolltest du etwas zu den Kopfhörern sagen?

  • Chrome 17.03.2013 Link zum Kommentar

    Lustig. Eigentlich alle, die sich über Sido aufregen (wie assi er doch ist) , benehmen sich selbst wie das letzte Pack ! Ob ich da nu n Fremdwort verwende um rumzupöbeln bzw. aggressiv zu werden, Spielt überhaupt keine Rolle finde ich. Assi ist, wenn man sich so benimmt. Und das haben hier durch die Bank alle bewiesen, die sich ausm Fenster gelehnt haben, ihn in eine Schublade zu stecken .
    Ihr solltet euch Menschlich ein Beispiel an ihm nehmen.

    Genauso bei der Aussprache. Da regen sich nicht echt wirklich Leute über "digger" und "alter" auf, die nichtmal wirklich deutsch können... (als und wie verwechseln, "tun" benutzen , überall "wo" einbauen ) . Quasi richtige Hinterwäldler.
    Irgendwas läuft da doch schief.

  • Marc W 13.03.2013 Link zum Kommentar

    @Micheal H.
    Wie ich deine Antwort gerade feier! :D

  • Bear O. 13.03.2013 Link zum Kommentar

    189,99 Euro??? werde die knete eher spenden

  • kobidror 13.03.2013 Link zum Kommentar

    Die Parrot klingen auch von den Daten her ganz ok.

    Bisher habe ich auch nur nach Datenblatt gekauft. Derzeit habe ich Zomo HD-1200 Kopfhörer. Die haben 70 € gekostet. Frequenzbereich 3-30000 Hz, Schalldruck bis 110dB. Sicherlich werde ich keine Töne unter 10 Hz und über 20000Hz aktiv wahrnehmen. Sowohl basslastige Elektromugge, als auch Metal und Klassik werden hervorragend wiedergegeben. Mit den Hörern ist es eine Freude leise zu hören!
    Persönlich würde ich nicht mehr als 100 € für Kopfhörer ausgeben. Alles darüber ist, aus meiner Sicht, Religion. Auch bin ich nicht auf Marken fixiert. Ich kaufe, wie geschrieben, ausschließlich nach Datenblatt. Dabei sind eine Frequenzgang von 10-20000Hz Pflicht. Auch sollte ein Schalldruck von 100dB erreicht werden können, selbst wenn ich das nicht ausnutzen würde.

    Beats habe ich probiert. Dumpfer Bassbrei. Ich habe nichts gegen druckvolle Bässe, die hat der Zomo auch. Aber ich will dabei die Mitten und Höhen auch haben.

    Abgesehen davon mag ich Sido auch nicht ;-)

  • Michael H. 11.03.2013 Link zum Kommentar

    @Marc
    Was ist denn ein Eko Fresh ? Ist das so ein Teil das man in die Toilettenschüssel hängt, damit alles fleckenfrei bleibt und schön duftet ? Und Sido klingt auch nach einem Reinigungsmittel für schlimmste Flecken ... ;-)

  • Marc W 11.03.2013 Link zum Kommentar

    Wenn Sido Kopfhörer macht, ist das ok. Sido ist echt n feiner Kerl.
    Aber Eko Fresh, einer der schlechtesten Rapper Deutschlands, der sollte dann lieber die Finger davon lassen.

  • Philipp K 11.03.2013 Link zum Kommentar

    für das Geld bekomme ich fast 2 HD 25. Schimpft doch nicht über sido. Die gewinnspanne ist sicher sehr groß und wird ihm viel geld bringen. Weiters finde ich es gut wenn viele laute sie kaufen, so habe ich immer etwas zu lachen :-)

  • Jan S. 11.03.2013 Link zum Kommentar

    Ich bin absoluter Musikfan und habe mehrere teure Kopfhörer, denn pauschal sagen Kopfhörer xy ist gut kann man nicht. Zum Einen hat jeder andere vorlieben. Zudem hängt es auch immer vom Musikgenre ab, welches man hört.

    Wenn man sich Beats Kopfhörer holt, dann bekommt man den coolness Faktor und ein tolles Design (Geschmackssache) aber auch einen Kopfhörer, der klanglich dem eines 20 € Kopfhörer entspricht! Denn klanglich sind Beats Kopfhörer nicht gut!!! Und schon gar nicht für den Preis.

  • Michael H. 11.03.2013 Link zum Kommentar

    Kopfhörer und Klang sind immer Geschmackssache, probieren sollte man da auf jeden Fall.

    Zum Modell selber, wenn man mal kurz Google bemüht: Das ist wohl einfach ein anderes Modell des Herstellers namens Swagg, mit lediglich geänderter Farbe und aufgeklebtem Sternchen. Aber immerhin ist wohl der Preis der gleiche. Der Rest ist Marketing-BlaBla ...

  • mapatace 10.03.2013 Link zum Kommentar

    Probieren vor dem kauf, ist eine gute Idee. Bei den hohen Preisen und dahinterstehende Anspruch auf höchste Qualität, darf man nämlich nicht vergessen, jeder Mensch hört anders. Gleichklang gibt es nur bei Hörgeräten, bezahlt von der Krankenkasse.

  • Mac Systems 10.03.2013 Link zum Kommentar

    @Nico
    Wieso sollte der Test nicht gekauft sein ? Im Entwickler Forum hatte Ich das auch schonmal gefragt. Da wurde mir gesagt das es trotz Geld nicht umbedingt einen wohlwollenden Test gibt, sprich, wenn die APP in Punkto XYZ schlecht ist wird das auch geschrieben. Letztendlich aber auch irgendwie egal ...

    Sorry, aber eure Prios hier sind einfach mal wieder nur lächerlich, das Entwicklerforum verkommt zu einem Saustall, selbst die einfachsten Sachen wie ein Highlightning bekommt ihr hier nicht auf die Kette. Aber "Magazin" ist wichtig ..
    Es gibt gefühlt 10^100 Webseiten und Videos wo das alles schon getestet wird, und halt auch besser. Gähn.

  • LordLord 10.03.2013 Link zum Kommentar

    Mich würde ja mal interessieren, wer von den tollen Beats Kopfhörern wirklich mal einen Vergleich mit anderen Kopfhörern gemacht hat?

    Ganz ehrlich, eine Anhebung von über 30dB im Bassbereich hat doch nichts mehr mit Soundqualität zu tun...

Zeige alle Kommentare