Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 17 mal geteilt 3 Kommentare

Sennheiser bringt seinen Kopfhörern das Hören bei

Sennheiser ist ein deutsches Unternehmen, das mittlerweile weltweit für seine hochwertigen Kopfhörer bekannt ist. Wir haben die Möglichkeit gehabt, den Hersteller auf der IFA in Berlin zu besuchen und eins war schnell klar: Audio-Technologien entwickeln sich immer weiter und finden nun auch beim Thema VR deutlich mehr Beachtung.

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Huawei Mate 10 oder Galaxy Note 8.

VS
  • 1381
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Huawei Mate 10
  • 1185
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy Note 8

Bei Kopfhörern kommt es bekannterweise vor allem auf die Soundqualität, aber auch auf den Tragekomfort an. Auf dem Sennheiser-Stand auf der IFA haben wir aber ein Gerät namens Ambeo Smart Headset gesehen, dass sich auf ganz andere Aspekte konzentriert. Dazu muss man sagen, dass es sich hierbei nicht um konventionelle Kopfhörer handelt, da beide Hörer mit omnidirektionalen Mikrofonen ausgestattet sind, die den Sound so aufnehmen können sollen, wie ihn das menschliche Ohr wahrnehmen würde.

sennheiser ambeo smart headset 01
Bis jetzt sind die Kopfhörer leider nur mit dem iPhone kompatibel. / © AndroidPIT

Die etwas anderen Kopfhörer

Aber warum stattet man einen Kopfhörer mit Mikrofonen aus? Auf diese Frage gibt es mehrer Antworten, aber der Sennheiser-Mitarbeiter mit dem wir gesprochen haben, sprach vor allem davon, wie einfach es nun ist, Aufnahmen zu erstellen. Es sind keine weiteren Mikrofone und weiteres Zubehör mehr nötig. Die große Stärke der neuen Kopfhörer ist die Qualität der Aufnahmen.

Mit Hilfe der Ambeo Smart Kopfhörer ist es möglich, einen 3D-Sound aufzunehmen, der das mit dem Smartphone aufgenommene herkömmliche Video klangseitig räumliche Tiefe gibt. Wenn Ihr auf einer Straße entlang lauft, nehmen die Kopfhörer Geräusche aus allen Richtungen auf: Die Autos neben Euch, ein Verkäufer, der potentielle Kunden anspricht, Spaziergänger, die über das Wetter diskutieren, ein Kind, das auf dem Gehweg spielt und vieles mehr.

Sennheiser bietet eine einfache Lösung an, die es erlaubt zu hören, aus welcher Richtung Geräusche kommen und diese sogar zu folgen. Zum Beispiel hat uns Sennheiser Aufnahmen von fahrenden Autos vorgeführt, und das Ergebnis war sehr beeindruckend.

sennheiser ambeo smart headset 03
Die kleinen Kopfhörer haben wahrlich großes Potential. / © AndroidPIT

Eine Technologie in der Entwicklung

Wir müssen uns natürlich die Frage stellen, für wen diese Technologie entwickelt wird. Grundsätzlich für Jedermann, aber der noch sehr hohe Preis schränkt den potentiellen Kundenkreis aktuell noch sehr ein. Auf der einen Seite sind hier natürlich alle klassischen Audio-Profis zu nennen, aber auch für die VR-Welt ist dieses Produkt hochinteressant.

AndroidPIT gopro 1
Die neue Audio-Technologie wäre genial in Verbindung mit einer GoPro-Kamera. / © AndroidPIT

Der Sound allein macht schon viel Spaß, in Kombination mit dem passenden Video wird er zu einem beeindruckenden Erlebnis. Die Technologie eignet sich für Aufnahmen mit 360-Grad-Kameras, bei denen Sound bisher nur eine untergeordnete Rolle spielt. Leider ist das aktuell noch ein Wunschtraum, denn die auf der IFA gezeigten Kopfhörer können zur Zeit nur in Kombination mit einem iPhone genutzt werden. Des Weiteren wäre es schön zu sehen, wenn die Technologie direkt in künftige 360 Kameras integriert werden würden.

Kurz gesagt, Sennheiser greift hier ein Problem auf und hat eine sehr interessante Lösung gefunden. Denn, das beste Video sorgt nicht allein für ein tolles Erlebnis, der Sound ist immer genauso wichtig wie das Bild. Und genau dafür sorgt Sennheisers neue Technologie, auf einfache und praktikable Weise.

17 mal geteilt

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Die neuen Spieler (Google & Co) zwingen die kleinen Hersteller zur Entwicklung von Produkten die die Spieler dann billig kopieren und sie als “neu“ verkaufen. Damit treiben sie die Hersteller in die roten Zahlen. Am ende kauft dann Apple, Google & Co diese Firmen gönnerhaft auf und sparen sich die Entwicklungskosten.

    Sennheiser und Co sollten da nicht mitspielen. Einfach abwarten was die Großkonzerne hinmurksen und es dann besser machen. Im Grunde die Apple Taktik umdrehen.


  • Hab beim dem Artikel zuerst an "Bose" denken müssen und deren Lauschen sowie Weitergabe an Daten... 😂😅

    Ist natürlich eine sinnvolle Idee wenn Jemand Reporter oder Blogger ist?!

    Ich als normaler User nehme selten Audiodateien auf wie beim Diktiergerät.


    • Nee das Aufnehmen entfällt ja. Das macht der Lauschangriff Hörer für dich sowie so. 😱
      Das einzige Problem ist ob du eine Genehmigung dafür bekommst. Wer bei Bildaufnahmen schon nach dem Datenschutz schreit, wird bei spontanen Tonaufnahmen ausrasten.

      Ich glaube mir würde das auch nicht gefallen. Zumal man heute nie weiß ob das nicht, geschnitten oder nicht, gegen einen verwendet wird.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu