Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
9 Kommentare

Save.TV: Ein interessanter Online-Videorekorder

Das Fernsehen ist eine Institution im Leben vieler Menschen. Doch mit einem temporeicheren und flexibleren Lebensstil, verändern sich auch die Anforderungen an modernes Fernsehen. Unser heutiger Testkandidat Save.TV ermöglicht ein individuell angepasstes Fernseherlebnis. Ob die Anwendung sich lohnt, erfahrt Ihr in unserem heutigen Testbericht!

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
3935 Teilnehmer

Bewertung

Pro

  • Aufnahme auch ohne Account möglich
  • Automatisches Rausschneiden der Werbung
  • Chromecast-Support im internen Player

Contra

  • Nach dem Testzeitraum direkt ein Ein-Jahres-Abo
  • Häufige Neuanmeldungen in der App
Getestet mit Android-Version Root Mods Getestete Version Aktuelle Version
Google Nexus 4 5.0.2 Nein 2.1 5.2.1

Funktionen & Nutzen

Hinter Save.TV verbirgt sich, wie der Name bereits vermuten lässt, ein Online-Videorecorder. Wer nicht in der digitalen Welt aufgewachsen ist, der wird sich noch gut an die Strapazen mit VHS-Kassetten und Videorekordern erinnern können. Save.TV ist eine funktional weitaus umfangreichere Variante dieses schon alten Prinzips. Der Nutzer wählt bequem Programme aus und diese werden dann von Save.TV aufgezeichnet und in einem Online-Archiv abgespeichert.

Vor Nutzung der Anwendung stehen dem geneigten Nutzer zwei generelle Möglichkeiten der Aufnahme zur Auswahl. So kann entweder ein Account erstellt oder eine einzelne Sendung per Angabe der E-Mail Adresse aufgezeichnet werden. Bei letzterer Option wird bei abgeschlossener Aufnahme eine Erinnerungsmail versendet, wobei der Fokus des Tests klar auf der Erstellung eines Accounts liegt. Der Vorteil liegt nämlich auf der Hand: Ein Account erlaubt eine individuellere und weitaus umfangreichere Aufnahme.

SaveTV10
Aufnahmen können entweder mit oder ohne Account erstellt werden. / © Save.TV

Die Registrierung wird nicht innerhalb der App abgewickelt, sondern der Nutzer wird per mobilen Browser auf die Save.TV Webseite weitergeleitet. Zwar steht der Dienst 14-Tage lang kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung, aus jugendschutzrechtlichen Gründen muss jedoch eine Kreditkarte oder ein Bankkonto angegeben werden. Weiterhin weist Save.TV darauf hin, dass das Abonnement nach Ablauf der vierzehntägigen Probefrist um ein Jahr verlängert wird, zu 9,99 Euro im Monat. Hier ist es etwas schade, dass es kein monatliches Abomodell gibt und dass die Verlängerung des Tarifs gleich über 100 Euro Kosten verursacht. Ebenso ist das Kündigen des Testaccounts schwieriger gestaltet als es sein sollte, da der Kündigen-Button extra klein gehalten ist.

SaveTV11
Die Navigation ist übersichtlich gehalten. / © Save.TV

Der XL-Account bei Save.TV (der auch im Testzeitraum getestet wurde) lässt jedoch keine Wünsche offen. Neben einem unbegrenzten Archiv werden auch alle programmierten Sendungen abgeglichen, die vorher per E-Mail-Methode angegeben wurden. Sehr komfortabel, wenn doch später ein Account erstellt werden sollte. Weiterhin werden verfügbare Sendungen in HD-Qualität aufgenommen und können damit auf den hochauflösenden Bildschirmen und per Chromecast ohne Qualitätsverlust wiedergegeben werden. Weiterhin profitieren XL-Kunden von werbefreien Sendungen – nach einer kurzen Bearbeitungszeit. Leider ist die HD-Aufnahme der privaten Sender nicht möglich, beziehungsweise war diese bei den aufgezeichneten Sendungen (Simpsons/Grey’s Anatomy) nicht abrufbar. Weiterhin dient die App für Android oder iOS als Fernbedienung und als mobiler Zugriffspunkt auf das Online-Archiv.

SaveTV12
Informationen über die jeweiligen Sendungen werden in einem eigenen Fenster eingeblendet. / © Save.TV

Die Suche und das Programmieren von Aufnahmen ist sehr einfach gehalten.  Entweder per direkter Suche oder mittels der Gliederung nach Sendern. Leider ist es in der App direkt nicht möglich Channels einzurichten. Channels sind voreingestellte Programmlisten, wie beispielsweise “Sport“, die alle dazu relevanten Sendungen automatisch einprogrammieren und aufnehmen. Eine sehr bequeme Lösung. Weiterhin ist die App auch stellenweise inkonsistent. So können fast alle Einstellungen vorgenommen werden, doch die Vor- und Nachlaufzeit der Aufnahme kann nur über die mobile Webseite eingestellt werden. Das erfordert jedoch einen erneuten Log-In und somit einen Bruch in der Bedienung. Ohnehin ist die Save.TV App stellenweise vergesslich was die Log-In-Daten anbelangt. Im Testzeitraum musste mehrfach die Anmeldung wiederholt werden, obwohl die Schaltfläche zum Merken des Eingabedaten ausgewählt war. Laut Aussage der Entwickler ist aber Abhilfe, in Form eines umfangreichen Updates, in Arbeit.

Bildschirm & Bedienung

In dieser Kategorie hinterlässt Save.TV, auf den ersten und näheren Blick, einen sehr guten Eindruck. Die gesamte Oberfläche ist modern präsentiert. Die Informationen zu den einzelnen Sendungen sind übersichtlich und ermöglichen einen ungefähren Überblick über das (möglicherweise) interessante Programm.

SaveTV13
In meine Channels können ganze Sendungsblöcke verfolgt werden. / © Save.TV

Die Bedienung ist durchweg konsistent. Die Präsentation der aufgenommenen Videos kann mittels internem Player oder einer externen Variante durchgeführt werden, wobei nur die interne Variante die Streaming-Wiedergabe per Chromecast unterstützt. Insgesamt kann die Save.TV App also voll und ganz überzeugen.

Speed & Stabilität

Lediglich einmal im Testzeitraum konnte die Anwendung keine Verbindung zum Server aufbauen. Über anstehende Wartungsarbeiten wird der Nutzer transparent informiert.

Preis / Leistung

Die offizielle App ist kostenlos im Play Store verfügbar. Für die langfristige Nutzung ist jedoch ein kostenpflichtiges Abo notwendig.

Abschließendes Urteil

Die offizielle Save.TV-App ist auf alle Fälle einen näheren Blick wert. Die 14-tägige Testphase erlaubt einen guten Einblick in die Funktionalität und wer einen Online-Videorecorder benötigt und auf die HD-Inhalte der privaten Sender verzichten kann, der ist bei Save.TV gut aufgehoben.

Leider fehlt an der ein oder anderen Ecke der letzte Feinschliff und regelmäßige Neuanmeldungen in der App stören den Komfort. Die Bedienung ist jedoch sehr gut gelungen und unterm Strich liefert Save.TV eine sehr gute Leistung ab.

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Muss ich die Filme dann in der App über dem Smartphone schauen oder muss ich einen Dmart TV dafür haben?


  • SAVE.TV ist einfach Super. Da ich Arbeitsbedingungen nicht viel TV schauen kann ist es möglich meinen Film zur Aufnahme zu programmieren. Damit habe ich schon richtig Geld gespart. Game of Thrones 3+4 in HD aufnehmen lassen und später runterladen. Im Test Monat. Nur Abo ist mir zu teuer


  • Na wenn man noch SKY aufnehmen könnte würd ich es mir direkt Instalieren.


  • So, so.. Drakuris gehört zu denen, die 24Std. am Tag TV glotzen können. .?! :-)
    Es geht ja hier um die Aufnahme-Funktion, nicht um das eigentliche anschauen von Inhalten.
    Finde ich persönlich eine gute Lösung; hab es früher auch schon mal genutzt. Kürzere, bzw. günstigere Abo's wären aber von Vorteil.


  • Freie Sender noch mal zu bezahlen hmmmm muss man wirklich genau überlegen , auch wenn die Serien oder Filme aufgenommen werden . Ich finde lieber mobiles DVB T zu kaufen besser auch wenn Werbung noch da zwischen läuft.


  • den OnlineTvRecorder nutze ich auch schon seit jahren (pc und mobil) und bin bisher zufrieden.


  • Soweit ich weiß stecken die irgendwie mit dem Abzockerverein Usenext unter einer Decke :)


    • Was ist bei UseNext denn bitte Abzocke? Ich bin seit Jahren zufriedener Kunde, sprich, ich bekomme, wofür ich bezahle, quadratisch, praktisch, gut.


  • Habt Ihr auch den OnlineTvRekorder mal getestet? bietet quasi das selbe, ist aber bei weitem billiger...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!