Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
20 mal geteilt 45 Kommentare

Samsung will Ursache der Note-7-Probleme noch dieses Jahr bekannt geben

Noch immer rätselt die Tech-Branche: Was hat die Brände des Galaxy Note 7 verursacht? Noch immer hat Samsung keine öffentliche Erklärung dazu abgegeben, untersucht aber weiterhin die Vorfälle. Ein Abschlussbericht dürfte noch dieses Jahr erscheinen und danach steht erneut die Frage im Raum, was mit den defekten Smartphones passieren soll.

Hello Motorola oder Hello Moto?

Wähle MicroTAC oder Moto Z.

VS
  • 1705
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    MicroTAC
  • 2738
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z

Samsung will noch dieses Jahr den Abschlussbericht zum Galaxy Note 7 veröffentlichen. Dies will das gewöhnlich gut unterrichtete Magazin The Investor von Quellen aus der Branche erfahren haben.

Noch immer gibt es nur rudimentäre Informationen zur Ursache der Brände. Der Akku ist ein bestimmender Faktor, aber Samsung geht inzwischen wohl von mehreren Ursachen aus. Die erste Welle wurde von nicht robust genug konstruierten Akkus verursacht. Aufgrund von äußerem Druck konnte ein Defekt im inneren des Akkus entstehen und einen Kurzschluss auslösen. Warum auch die nachgebesserten Note 7 in Brand gerieten, ist noch nicht bekannt. Der Abschlussbericht der Untersuchungen sollte diese Frage beantworten.

AndroidPIT samsung galaxy note 7 review 7566
Samsung Galaxy Note 7 / © AndroidPIT

Laut dem Magazin gibt es eine weitere offene Baustelle: Demnach sei es je nach Ursache der Note-7-Brände denkbar, die eingezogenen Note 7 zu reparieren und wiederzuverwenden. Allerdings müsste Samsung in diesen Fall einige Belehrungsarbeit leisten, denn noch immer verwenden Kunden das anfällige Note 7 und Airlines erlauben die Smartphones nicht mehr auf ihren Flugzeugen.

Wir haben bei Samsung Deutschland angefragt, wie es um die Akku-Untersuchungen steht, bislang aber noch keine Antwort erhalten.

Top-Kommentare der Community

  • Edda314 vor 1 Woche

    Die Tech-Branche und die Smartphone-Kunden haben ein Anrecht auf die Kenntnis der Ursache der Note-7-Probleme.

  • Oliver M. vor 1 Woche

    Samsung wird sich in fünf Jahren aus dem Smartphone markt zurückziehen. ?
    Genau.
    Und VW wird keine Autos mehr bauen.

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Snapdragon-Geräte verschrotten, die Exynos-Modelle können gefahrlos verkauft werden.

    Wenn das Note 7 nicht mehr auf den Markt käme, könnte man sich jedes weitere Note-Modell sparen - die Verunsicherung der Kunden wäre zu groß.

    Bei nur 0,1% (!!!) der Geräte ist es zu Problemen gekommen - da wäre eine Vernichtung aller Geräte mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    In der ganzen Angelegenheit hat sich Samsung übereilt und völlig amateurhaft gehandelt.

  • Da bin ich wirklich mal gespannt, und ob sie wirklich die Ursache gefunden haben...

    Hätte ich meins doch behalten sollen?

  • Ganz ehrlich, mir ist es egal warum das passiert ist. Wichtig ist das es das nächste mal nicht passieren wird. Ich bin kein Techniker und verstehe das vermutlich eh nicht. Dazu kommt noch das die sicher eh nicht die Wahrheit sagen 😄

  • Olli vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ich hoffe das Note noch mal wieder kommt

  • Hat hier einer meiner Kritiker noch 3 likes? 😂😂😂

  • D A N K E
    Der kluge H-G bleibt am Ball ...und informiert uns dann, bestens recherchiert ♡
    Loocked back: ...es war im Flugzeug, bei einer früheren iPhone-Userin hat es plötzlich aus der Handtasche rausgeraucht ...gezischt ...oder gebrannt ...und wenn sie nicht Samsung hatten, würden sie heute ...alle noch leben, o.ä. ? 😨

  • Letztlich ist es völlig egal, was uns Samsung da als Ursache auftischt. Es wird durch Presse und Netz gehen und nach wenigen Wochen spricht niemand mehr davon. Das Gedächtnis der Leute ist bei sowas extrem kurz, sieht man ja ständig in der Politik. Auf die Verkaufszahlen künftiger Geräte hat das jedenfalls keinerlei Auswirkungen.

    • Zugegeben, die Menschen vergessen zwar schnell aber bei diesem Thema ging es um einen gefährlichen Fehler und wie es bereits die Erfahrung gezeigt hat, tue 100 gute Dinge und nur 2 schlechte dann bleiben meistens nur die 2 schlechten in Erinnerung. Aber man wird es sehen.

      • Oje...was für ein *** Spruch... Du weist ganz genau, dass Samsung viel viel mehr als 2 Dinge verzapft hat.... Teils gegen den Kundenwüsche! Ich gönne Samsung den Schaden, den sie sich mit ihren fest verbauten Akkus eingebrockt haben..

      • @Boris Chio

        Das war nur symbolisch gemeint😉

  • "Beim Note 7 hatten sie einfach zu viel Stress und zu wenig Zeit zum Prüfen."

    Na ich hoffe mal nicht, dass dies demnächst das offizielle Statement von Samsung wird!!
    Schön, das es Leute gibt die es so entschuldigen wollen😳😳 Ich hoffe die Aussage war von "Fritz Fuchs" nicht ernst gemeint aber falls doch dann bleibt mir nur ein Kopschütteln übrig.......Sorry

  • İst auch zeit. Ungewissheit ist größter feind.

  • herrlich du bist ein Träumer...😅

  • Egal was da war... Wer so geile Geräte wie das S7 edge baut kann sich einen Schnitzer erlauben!

    • Man hat immer leicht reden wenn man selbst nicht betroffen war. Deine Meinung würde ich gerne dazu nochmal hören, wenn ein Gerät auf deinem Schreibtisch den neuen Adventskranz darstellt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!