Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung-Update holt spannende Video-Funktionen zurück

Samsung-Update holt spannende Video-Funktionen zurück

Nachdem Samsung an Neujahr mit dem Rollout des Android-10-Updates für das Galaxy Note 9 begann, machten sich die XDA-Developers umgehend an die Analyse des Installationspakets. Dort fand er Hinweise auf spannende Features vor, die demnächst für künftige Geräte wie das Galaxy Fold 2, das Galaxy S11/S20 aber auch bestehende Geräte wie die S10-Serie freigeschaltet werden könnten.

Aus dem jüngst veröffentlichten Samsung-Software-Update der Oberfläche One UI 2.0 auf Basis von Android 10 konnte XDA-Developers-Redaktur Max Weinbach offenbar Kamera-Features des kommenden Samsung Galaxy S20 ableiten. Auch will er Hinweise auf eine Ultra-Schnelllade-Funktion für das Galaxy Fold 2 entdeckt haben.

Erstere stammen aus der Analyse der APK-Datei der Kamera-App, in der bereits Grundlagen für künftige, bislang noch nicht freigeschaltete Funktionen vorliegen. Doch geniest die foglenden Informationen mit Vorsicht. Denn es ist nicht absehbar, ob die von Weinbach gefundenen Funktionen tatsächlich jemals verwendet werden. Im Falle des Galaxy S10 hatte sich vor einem Jahr diese Recherche-Praxis jedoch als treffsicher erwiesen.

In der jüngsten Analyse fand Weinbach folgende Funktionen:

Director's View

Der Director's View (Blickwinkel des Regisseurs) soll samsungs antwort auf Apples Filmic Pro werden. Fokussiert ein Objekt oder eine Person, und die Samsung-Kamera hält automatisch den Fokus, nutzt intelligent unterschiedliche Objektive und erzeugt so automatisch ein spannendes Interview-Video oder eine interessantere Szene. Das Ergebnis kommt einer Aufnahme mit meheren Kameras und langwierigem Schnitt nah.

AndroidPIT samsung galaxy s10 scene optimizer g3qt
In Samsung-Kameras steckt inzwischen echt viel KI. / © AndroidPIT

Single Take Photo

Funktionell soll Single Take Photo an Googles Photobooth angelehnt sein. In diesem Modus hält sich die Samsung-Kamera bereit, um automatisch den Auslöser für Fotos und Videos zu betätigen. Fixiert dafür Euer Galaxy-Smartphone in einem Stativ. Wenn Leute sich davorstellen und Grimassen machen, sich knutschen oder einfach Lächeln, nimmt die KI hinter Single Take Photo nach Gutdünken (anhand der Machine-Learing-Daten) auf.

Pro Video

Samsung wird Pro Video offenbar zurückbringen. Ähnlich wie in dessen Äquivalent für die Foto-Kamera könnt Ihr Belichtung, Verschlusszeit, Lichtfarbe und ISO manuell setzen. Das hebelt die KI aus, die sich sonst automatisch um diese Werte kümmert, indem sie Objekte und Szenen erkennt (oder es versucht).

Bokeh-Effekte

Um Fotos und Videos mit Schärfentiefe noch kunstvoller zu gestalten, erwarten wir von kommenden Samsung-Updates neue Live-Fokus-Effekte. Der unscharfe Hintergrund lässt sich dann mit unterschiedlichen Formen und Masken weiter verzerren, um der Aufnahme einen surrealen Touch zu verleihen. Was sich jedoch hinter den Begriffen "Artify", "Mono", "Side light" oder "Vintage" konkret verbirgt, werden wir erst auf der offiziellen Präsentation sehen.

AndroidPIT samsung galaxy fold test foto 27
Das Galaxy Fold hat zwei Akkus. Warum dann nicht parallel laden? / © AndroidPIT

Galaxy Fold 2: Super Fast Charging

Weinbach will überdies eine ganze Reihe von Hinweisen auf einen möglicherweise kommenden "Superfast"-Lademodus für das Galaxy Fold 2 gestoßen sein. Er prognostiziert, dass die Ladeleistung von 25 auf 45 Watt steigen könnte. Naheliegend ist es, schließlich hat das bisherige Galaxy Fold zweimal 900 mAh. Ist das Galaxy Fold 2 ähnlich konstruiert, könnte es sie theoretisch parallel laden.

Battery Health

Wieviel maximale Akkukapazität habe ich noch? Im Laufe der Zeit setzt auch bei Lithium-Ionen-Akkus ein Alterungsprozess ein, so dass die anfängliche Energiedichte nicht mehr erreicht wird. Apple-Geräte und einige Laptops können diese Information dem Benutzer anzeigen. Auch Samsung soll diese Restkapazität künftig ausgeben können. Das gibt uns wichtige Daten, wenn wir den Akku beim Service-Partner austauschen lassen möchten.

Neue Features für alte Geräte

Die Hoffnung besteht, dass einige der gezeigten Funktionen auch auf bisherigen Galaxy-Modellen freigeschaltet werden. So kam etwa die Nachtaufnahme-Funktion des Galaxy S10 per Backport auch auf das Galaxy S9. Doch bevor wir dies sehen, wollen wir die Funktionen erst einmal überhaupt live erleben. Denn noch ist alles nur Spekulation; obgleich sehr gut begründete.

Quelle: XDA-Developers

Empfohlene Artikel

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!