Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Samsung Unpacked 2019: Das Imperium schlägt zurück
Samsung Galaxy S10 Kommentar AI 3 Min Lesezeit 70 Kommentare

Samsung Unpacked 2019: Das Imperium schlägt zurück

Das erste Unpacked-Event des Jahres 2019 könnte ein Wendepunkt für Samsung sein. Der Marktführer hat sich merklich einen Ruck gegeben und gezeigt, dass man offenbar doch noch ordentlich einen raushauen kann. Samsung ist zurück, und das ist gut für alle.

So viele Neuheiten auf einmal gab es bei Samsung noch nie. Zum zehnten Geburtstag der S-Serie brennt Samsung ein ordentliches Feuerwerk ab und haut das Galaxy S10, S10 Plus und S10e raus. Vor allem das kleine S10e hat dabei echtes Hit-Potenzial. Alle drei Smartphones sind technisch ganz vorne mit dabei. Die Preise, die Samsung aufruft, mögen recht hoch sein, aber das dürfte sich schnell auf ein angenehmeres Niveau einpendeln.

Kleines Detail bei der Vorstellung: Ich finde es sehr wohltuend, wie sparsam man bei Samsung auf bei den Galaxy-S10-Smartphones mit dem Begriff Künstliche Intelligenz umgeht, den viele Hersteller derzeit quasi an alles kleben, was man einschalten kann.

AndroidPIT samsung galaxy s10 lineup btha
Die Galaxy-S10-Familie ist ziemlich vielseitig. / © AndroidPIT

Das 5G-Smartphone ist für Samsung wichtiger als für die Kunden

Sogar ein 5G-Smartphone hat Samsung schon im Gepäck. Zugegeben, das braucht derzeit noch niemand, schon gar nicht in Deutschland, wo noch nicht einmal die Frequenzen versteigert wurden. Es zeigt aber trotzdem, dass es Samsung noch immer drauf hat, technisch besonders fortgeschrittene Smartphones zu bauen. Es wäre nicht verwunderlich, wenn sich das Galaxy S10 5G trotz fehlender Netze und Tarife und wohl ziemlich hohem Preis gut verkaufen würde, denn es gibt viele Menschen, die grundsätzlich das größte und - auf dem Papier - beste oder fortschrittlichste Modell kaufen, egal ob man schon alle Features davon nutzen kann oder nicht.

Samsung prescht mit dem Galaxy Fold vor

Und das Galaxy Fold? Nun ja. Samsung ist der erste große Hersteller, der sich in Sachen faltbare Smartphones aus der Deckung wagt. Das bietet theoretisch einiges an Angriffsfläche - wenn die Konkurrenz etwas Vergleichbares zu bieten hat. Für LG ist das alles noch zu früh, Samsungs größter Rivale Huawei hat auf dem MWC nachgezogen.

Doch Huaweis Falt-Smartphone ist sogar noch 300 Euro teurer und wird erst später auf den Markt kommen. Es bietet zwar nicht nur einen Falt-Bildschirm, sondern auch 5G-Unterstützung, aber das ist ja derzeit noch ein rein theoretischer Vorteil.

Sicher finde ich es schade, dass ich das Galaxy Fold auf dem Unpacked 2019 noch nicht in die Hände nehmen und ausprobieren durfte. Die Zeit bis zum Verkaufsstart wird mir vermutlich ziemlich lange vorkommen. Die Tatsache, dass das Galaxy Fold als neues Gerät einer anderen Kategorie von Smartphones technisch nicht perfekt sein wird und noch dazu furchtbar teuer ist, ist unbestritten.

Trotzdem schafft Samsung hier etwas, das in der Branche selten geworden ist: Man geht voran, probiert radikal neue Dinge aus und erzeugt einen gewissen Hype - übrigens auch durch den Kniff, das Galaxy Fold direkt zum Start des Unpacked 2019 zu zeigen. Damit hatte in London und San Francisco niemand gerechnet, abgesehen von den Samsung-Mitarbeitern.

Aus meiner Perspektive hat Samsung mit dem Unpacked 2019 ziemlich stark vorgelegt. Drei "normale" Modelle des Galaxy S10, die technisch spannende 5G-Variante, gleich vier Wearables und als Sahnehäubchen das Galaxy Fold - Chapeau, Samsung, das war mehr, als zumindest ich erwartet hatte. Ich bin gespannt, wie der Konter von Huawei ausfällt - auf dem MWC und am 26. März in Paris mit dem Huawei P30 Pro.

Facebook Twitter 193 mal geteilt
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 1 Monat

    Ob Samsung gut vorgelegt hat, muss sich erst noch zeigen.
    Gerade in Sachen Kamera hat Samsung in meinen Augen Stand jetzt(!) eher sogar enttäuscht, da sich außer mit dem Ultraweitwinkel, in Sachen Hardware mal wieder rein gar nichts getan hat.
    In Sachen Akkus steht bisher auch nur das S10+ und das S10 5G gut da. Das S9+ hatte mit 3500 mAh keine gute Laufzeit, daher erwarte ich beim S10 mit 3400 mAh auch nicht wirklich mehr ^^ Aber immerhin wurden sie größer, auch wenn ich mich frage, wie Samsung das überhaupt realisiert hat. 4100 mAh bei 7.8mm (während man weiterhin die Klinke verbaut) ist schon eine Ansage.

    Das Galaxy Fold hingegen wirkt auf mich eindeutig wie eine Tech-Demo, sonst nichts... Das Design ist ein Albtraum mit dieser wolkenkratzergroßen Notch und dem Mini-Display auf der Front mit 3% Screen-to-Body Ratio.

    In meinen Augen ist das S10 einfach eine normale Evolution, wie schon beim S9. Nichts besonderes, viel höhere Preise und eine Tech-Demo.

  • Tino vor 1 Monat

    Was erwartet ihr von ein Smartphone? Das es zaubern kann. Einfach mal etwas realistisch bleiben.

  • Tim vor 1 Monat

    Immer wieder der gleiche Kommentar, wenn ein neues Flaggschiff vorgestellt wird... Sollte es nicht mittlerweile klar sein, dass nun einmal über das neuste Gerät berichtet wird? Sobald Huawei das P30 vorstellt, wird es da genauso sein, ebenso beim LG G8, XZ4 usw.

  • Nobody vor 1 Monat

    Aber das ist doch im Grunde bei allen Herstellern so Mr. Android. Von einer zur nächsten Generation rentiert sich doch der wechsel nicht wirklich. Immer eine oder besser noch zwei Generationen auslassen dann hat man auch Veränderungen die den Kauf wert sind.

  • Reinhard Schäfer vor 4 Wochen

    Neun Artikel auf der ersten Seite über die neuen Samsungs... und selbst das "Billigste" ist deutlich teurer und weniger gut ausgestattet als das zeitgleich erschienene Xiaomi Mi 9. Das steht m.E. in keiner Relation zueinander. So entfacht man aber Hypes (oder möchte es). Auch DXO-Mark liefert jetzt gleich zum Release neuer Geräte ein detailliertes Testergebnis, was jeder Vernunft widerspricht. Jeder Smartphonenutzer weiß, dass die Kamera (und andere Funktionen) erst nach ein paar Wochen oder Monaten und einigen Updates ihr wirkliches Können zeigen, weil Fehler ausgemerzt und Verbesserungen hinzugefügt wurden.

    Wenn man die neu vorgestellte Konkurrenz dann schnell aus den Augen verliert, weil hier ein Artikel nach dem anderen die koreanischen Geräte beleuchtet, ist das bestimmt demnächst die Überschrift wert, ob es der richtige Zeitpunkt war, zeitgleich mit den Samsungs das Mi9 etc. vorzustellen... es sind aber eher die Blogs, die hier eine scheinbar unstillbare Sehnsucht nach allen News, die man noch in Einzelartikel zum Marktführer verpacken kann, befriedigen. Und natürlich die Diskussion, weil hier ein Artikel dem nächsten oft widerspricht.

    Viel Inhalt ist oft nicht, da die Artikel ja gespickt sind mit Umfragen, Links und den dauernden Hinweisen auf 1&1-Produkte, Verträge usw. - aber dank denen seid ihr ja frei von Werbebannern?????? Lieber hätte ich konkurrierende Werbung als den m.E. mittlerweile überteuerten Anbieter so präsent zu sehen. Und da 1&1 vermutlich keine Xiaomis als Zugpferde für Neukunden anbieten wird, sicher aber Samsungs und Huaweis, werden diese hier noch mehr gehyped.

    Mich persönlich haut Samsung mit den Geräten nicht vom Stuhl, weil es wenig Must-Have-Gründe gibt, die dafür sprechen, soviel Geld für die Geräte auszugeben, wenn man um mehr als die Hälfte günstiger gleichwertig ausgestattete bekommt. Zwei Pünktchen Differenz im vorzeitig erschienenen Kamera Review bei DXO-Mark sind jedenfalls kein Kaufargument. Und ein Loch im Display oder ein Tropfen macht auch nichts wett.

70 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das Imperium schlägt zurück. Der intergalaktische Smartphone-Krieg. 😂


  • Jetzt wird es ja wirklich spannend, Huawei soll viel mehr in P30 Pro verbauen, um mit Samsung weiter zu kämpfen.


  • „Samsung ist zurück, und das ist gut für alle.„

    Das stimme ich völlig zu. Endlich was Neues von Samsung.


  • Irgendwie höre ich seit dem S4 jedes Jahr die gleiche Leier. Jetzt aber schlägt Samsung zurück. Jetzt aber haben sie ein echt tolles Smartphone entwickelt. Und dann kommen Sachen wie Knox oder Bixby. Mit dem Note 8 hatte ich Samsung nach langer Zeit mal wieder eine Chance gegeben. Das war eine Enttäuschung auf der ganzen Linie. Da ist mein jetziges Xiaomi Mi Max 3, ein 200 € Billiggerät aus Fernost, mindestens eine Klasse besser. Für mich hat sich das Thema Samsung somit auf absehbare Zeit wieder erledigt. Das nennt man wohl Lehrgeld bezahlt und abhaken...


  • Ach Nils, leben und leben lassen. Du musst es dir ja nicht kaufen. Und wenn man genau hinschaut gibt es eben oft nicht die gleiche Leistung für weniger Geld. Da fehlt dann oft NFC, WLAN-Call oder mit Dual Sim ein ausreichend großer Speicher.


  • Mich hat das gesamte Event enttäuscht...
    Das Fold gefällt mir überhaupt nicht, da sämtliche Eckdaten und Design absolut nix für mich sind. Das Mini-Frontdisplay ist ein schlechter Scherz, die riesigen Rahmen ebenso, das große Display hat trotzdem eine Notch und lächerliche 4100 mAh mit ZWEI Akkus ist ebenso ein Witz, vor allem, da man 2 Displays betreiben muss. Ich hoffe, Samsung hat hier einiges an Software-Optimierungen parat, damit das durchhält. Man darf also gespannt sein. Immerhin hat Samsung hier was geliefert, das muss man ihnen hoch anrechnen, finde ich.

    In Sachen S10 bin ich weniger enttäuscht, aber eigentlich auch nur, weil ich nicht viel mehr als den Fingerabdrucksensor unterm Display erwartet habe...

    Ich glaube einfach, dass man in Sachen Smartphone so langsam satt ist. Die Preise gehen nur nach oben anstatt gleich zu bleiben. Bei der Vorstellung von S6, S7 und S8 hab ich noch vorm Monitor geklebt und gesabbert, aber mein S7 Edge reicht mir immer noch. Mal gucken, was die Telekom für Angebote schnüren kann, denn ich hätte schon gerne ein neues, auch wenns nicht nötig ist...


    • Gerade die Preispolitik finde ich auch sehr problematisch, da stimme ich dir voll zu. Seit Apple alle Grenzen überschritten hat, marschieren die Android-Größen (und auch weniger große, wie HTC, LG usw.) schnurstracks hinterher. Als ob man nicht einen Gegenpol mit zumindest gleichbleibenden Preisen setzen könnte. Prima, dass es zunehmend gute Alternativen gibt, die zwar nicht ganz so gehyped werden, die sich aber bei dieser Entwicklung sicher immer mehr Zuspruch versprechen können - und das zu Recht.

      Ich werde auch erstmal mein S8+ behalten, nachdem mich eine kurze Stipvisite auf das S9 nicht überzeugt hat zu wechseln. Mit PIE ist das S8 immer noch für alles schnell genug und auch die Kamera war bereits damals vielleicht mit etwas weniger Features gepackt, aber schon sehr gut. Ein Umstieg wird dieses Jahr dann auf das Mi9 stattfinden, wenn die Global Edition da ist. Das ich bereits gute Erfahrungen mit dem Mi5S gemacht habe, welches ich ungewöhnlich lang, nämlich fast eineinhalb Jahre besaß, freue ich mich nun auf dieses Gerät.

      Bis die Galaxys auf den Preis des Mi9 fallen, vergeht eh eine längere Zeit....und sie sind derzeit keine Must-Have-Geräte.


      • Tim vor 4 Wochen Link zum Kommentar

        Das ist aber nicht Apples Schuld... Apple war vielleicht der Erste, der bei einem „Mainstream-Phone“ über die 1000€ ging, aber da war’s. Samsung und Co. haben die Preise auch schon vor dem X enorm erhöht. Das S8+ kostete auch 900€ - releases vor dem X. Das Note7 kostete 850€ und das Note8, welches auch einen Monat vor denn X vorgestellt wurde, kostete 999€...
        Sogesehen wäre also eher sogar vielleicht Samsung daran Schuld - wenn man diese überhaupt auf einen Hersteller schieben kann... auch andere Hersteller haben schon vor dem iPhone X 800-900€ UVP verlangt.


      • Das iPhone X in der 64 GB-Variante kostete beim Release immerhin 150 € mehr als das Samsung, nämlich 1149, das iPhone 7 Plus ein Jahr früher mit 128 GB auch bereits 1009,- €, mit 32 GB (64 GB gabs nicht) 899 €. Mit dem 8 Plus war man allerdings im Verhältnis günstiger unterwegs, denn da war das X das Topp-Modell und die monströsen Ränder des Standardgerätes längst nicht mehr up-to-date.


      • Es gibt überhaupt gar keinen Sinn ein iPhone für diesen Preis zu kaufen. Ich würde sagen, noch 3 Monate abzuwarten und Galaxy S10/S10+ sich holen. Man kann ungefähr 150-200€ sparen und ein tolles Handy bekommen.


      • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @Reinhard Schäfer
        Und Samsung hat schon Ende 2014 (zwei Jahre vor dem 7 Plus) das Note Edge für 899€ (32GB) auf den Markt geworfen und ein halbes Jahr später, immer noch 1.5 Jahre vor dem 7 Plus, das S6 edge für bis zu 1249€ (128GB). Apple war definitiv nicht der erste. Aber Apple hassen ist einfacher ^^ (Nein, das ist keine Anschuldigung in deine Richtung)
        Auch die Ausrede von wegen es war das erste Edge-Modell zählt nicht, schließlich war das X dafür das erste Smartphone mit FaceID (und der dazugehörigen Technologie) und gebogenem Display an der Unterseite, um das Kinn zu minimieren.


      • Apple darf ruhig teuer sein mMn, die Geräte sind dafür auch auf eine Kundschaft zugeschnitten, die eine vereinfachte Funktionsweise bevorzugen, das kostet dann natürlich auch mehr.


  • Bzgl. der Akkulaufzeit-Vergleiche zu den Vorgängern:
    Meiner Meinung nach sollte man das S10 mit dem S9 Plus vergleichen, da ähnliche Displaygrößen (S10: 6,1" mit 3.400mAh / S9+: 6,2" mit 3.500mAh). Ich könnte mir also vorstellen, dass die Akkulaufzeiten ähnlich sein werden wie beim S9+ (außer, dass sich softwaretechnisch mit OneUI was getan hat).
    Ähnlich mit den anderen Modellen bzgl. Akku: S10e (5,8" mit 3.100mAh) vs. S9 (5,8" mit 3.000mAh) sowie das S10+ (6,4" mit 4.100mAh) vs. Note 9 (6,4" mit 4.000mAh).

    Wahrscheinlich wird sich bei den Akkulaufzeiten also nicht so viel tun, wobei mich persönlich das nicht stört 1x am Tag an den Strom zu müssen.
    Generell finde ich die S10-Reihe eine schöne Weiterentwicklung mit einem weitaus größerem Sprung im Vergleich zum S8 auf S9 (vor allem größere Displays bei minimal größeren Gehäuseabmessungen).


  • 1249€ fürs kleinste S10 Plus😮😲
    Ganz ehrlich, jetzt reicht's... Ich wechsle normal mein Smartphone 1-2 Mal im Jahr... Aber jetzt wird's echt langsam zu teuer....
    Schade, aber das wird Samsung sicher an den Umsatzzahlen merken, denn bei den Preisen kauft man sich nicht mehr einfach so ein Smartphone...


  • "Spannend" wird sein, ob sich die teuren Spielzeuge verkaufen.

    Die "5G-Wüste" Deutschland wird noch lange auf solch teuren Schnickschnack verzichten können. Die USA haben gerade einen 5G-Handelskrieg. Also wer soll das kaufen? Mich erinnert es an Airbus: tolle Technik aber keiner braucht es....

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern