Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 1 Kommentar

Samsung und der DFB: Neuzugang für die Nationalmannschaft

Im Sommer kämpft die Nationalmannschaft des Deutschen Fußballbundes in Russland um den WM-Titel, der Erfolg der WM 2014 in Brasilien soll wiederholt werden. Damit das klappt, hat sich der größte Sportverband des Landes Unterstützung von einem der größten Elektronikkonzerne der Welt gesichert - Samsung wird Technologiepartner des DFB.

Der Startschuss für die Bekanntgabe der Partnerschaft des DFB und Samsung ist nicht zufällig gewählt, er erfolgt am gleichen Tag wie die Bekanntgabe des vorläufigen WM-Kaders durch Bundestrainer Joachim Löw im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Samsung soll dem DFB mit seinem technologischen Know-How unter die Arme greifen und auch mit einer gemeinsamen Marketingkampagne unterstützen.

"Mit unserem Anspruch, Technologien zu entwickeln, die Menschen dabei helfen, mehr zu erreichen, engagieren wir uns auf zweifache Weise für den deutschen Fußball: Wir unterstützen die Spieler und den DFB mit unseren Produkten und vernetzen sie gleichzeitig mit Millionen von leidenschaftlichen Fans weltweit. So schaffen wir ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl, das die Teams beflügeln wird", sagt Martin Börner, Deputy President Samsung Electronics GmbH.

Samsung unterstütz die Akademie des DFB

Doch nicht nur die erste Elf soll von Samsung als Neuzugang profitieren. Auch die Frauenmannschaften und die Jugendteams will Samsung unterstützen. Wichtiges Zentrum dafür: Die DFB-Akademie in Frankfurt am Main. Samsung soll hier verschiedene technische Lösungen bereitstellen, auch für die Zentralverwaltung. "Um auf internationalem Spitzenniveau zu bestehen, brauchen wir stetige Innovation und starke Partner. Mit Samsung haben wir fortan ein weiteres Unternehmen an unserer Seite, das über eine hohe technologische Expertise verfügt", sagt DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius.

SEG DFB Composite Logo
Samsung wird Partner des DFB. / © Samsung

Pünktlich zur WM will Samsung den Fans der Nationalmannschaft eine zentrale Anlaufstelle im Web anbieten. Die Seite wird unter www.samsung.de/biggergoals rechtzeitig zum Start des Turniers in Russland online gehen.

Kneipe, Wohnzimmer oder Stadion - wo schaut Ihr am liebsten Fußball? 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

1 Kommentar

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn es eine nachhaltige Unterstützung in den Nachwuchs- und in den Frauenbereich gibt, ist das doch ´ne gute Sache.

    Davon abgesehen ist das für beide Seiten eine pfiffige Win-win Strategie. Der DFB lässt sich das mal so richtig bezahlen und für SAMSUNG ist´s ein gutes Renommee.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern