Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 44 Kommentare

Samsung tüftelt am 100-Prozent-Display

Es war der große Trend 2017 und wird 2018 weitergehen: Displayränder sind out, es muss möglichst die komplette Front der Smartphones aus Bildschirm bestehen. Samsung hat zwei Patente errungen, die ein neues Infinity Display zeigen. Die Koreaner haben zwei Optionen, alle Bauteile in das Display zu integrieren.

Das Infinity Display in Samsungs aktuellen Geräten bedeckt bereits über 80 Prozent der Front der Smartphones, doch da geht noch mehr. Warum also nicht weiter in Richtung 100-Prozent-Display arbeiten? Samsungs neue Display-Patente, die im Mai eingereicht und nun genehmigt wurden, zeigen, wie die Sache aussehen könnte.

Am radikalsten wirkt der Entwurf auf diesen Grafiken. Hier ist der Bildschirm tatsächlich flächendeckend ausgeführt. In den drei Löchern an der Oberseite sitzen die Frontkamera, die Hörmuschel und der Näherungssensor, während die Aussparung unten den Homebutton beherbergt. Sollte Samsung hier den neuen Unter-Glas-Sensor verwenden, könnte man auf diesen Ausschnitt sogar noch verzichten. Im Einsatz könnte dieses Samsung Galaxy dann tatsächlich auf der kompletten Front seine Inhalte darstellen.

nieuwe smartphone 1024x558
Samsungs neue Displays haben Löcher. / © Let's Go Digital

Die zweite, etwas gemäßigtere Variante wäre eine Zahnlücke oben im Display, wie sie etwa Apple beim iPhone X oder - etwas kleiner - Andy Rubin im Essential Phone bereits heute anbieten. Beim Homebutton gilt die gleiche Auswahl: Entweder ein Loch im Panel mit einer echten, physischen Schaltfläche oder eben das Hinter-Glas-Modell.

Premiere des neuen Displays im Galaxy Note 9 möglich

Offenbar sind die Würfel bei Samsung noch nicht gefallen, welche Version es dann am Ende werden soll. Zu vermuten ist, dass Samsung als erstes Galaxy-Smartphone das Note 9 mit dieser Art von Display ausstatten wird. Ein Gerät wie das Note, das stark auf den produktiven Einsatz getrimmt ist, kann gar nicht genug Displayfläche haben, ohne allzu riesig und unhandlich zu werden. Gut möglich, dass das neue Note in etwa so aussehen wird wie in dem Patentantrag beschrieben.

Das Samsung Galaxy S9 und S9 Plus, das zum MWC 2018 im Februar erwartet werden, kommen nach aktuellem Informationsstand konservativer im Design daher und werden sich optisch kaum von den S8-Modellen unterscheiden. Das ist jedoch alles andere als schlecht, gilt doch die aktuelle S-Klasse als optisch mit das Schönste, was man bei Smartphones derzeit kaufen kann.

Was denkt Ihr, für welche Art des Displays wird sich Samsung entscheiden?

50 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Lefty vor 6 Monaten

    Ok, sieht schick aus. Aber ich hatte vor einiger Zeit schon mal kritisiert, daß man einen Gegenstand des täglichen Gebrauchs aus Glas herstellt. Ich halte das, aus der Ferne betrachtet, für relativ absurd. Diesen Gegenstand aus Glas so zu konstruieren, dass man ihn nicht mal mehr halbwegs vernünftig festhalten kann (ohne ungewollt Befehle auf dem Display auszulösen) ist geradezu grotesk bescheuert.
    Wann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem wir unser Smartphone nur noch zu Hause in die Vitrine stellen, weil es nur noch zum Designelement taugt?
    Leute, wir brauchen für draußen wieder Phones, die was aushalten, wenn wir sie ständig benutzen. Die auch mal n Sturz verzeihen und die, bauartbedingt, möglichst fette Akkus aufnehmen können.
    Eleganz halte ich bei derart strapazierten Gegenständen für zweitrangig. Mal davon abgesehen, das wir diese, deplazierte, Eleganz auch noch teuer bezahlen müssen. (Auch, weil sie uns öfter zu Reparaturen nötigt.)

  • Tim vor 6 Monaten

    Samsung hat halt Probleme mit diesem komplett NEUEN Konzept eines Smartphones. Es gibt keinen anderen Hersteller, der sowas bietet, also gibt es auch keinen Grund, Samsung dafür zu kritisieren, dass sie noch kein marktreifes Gerät haben.
    Das, was Lenovo vor einigen Monaten gezeigt hat, ist übrigens kein Argument, denn quasi das gleiche hat Samsung schon 2012 gezeigt...

44 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Wenn es einer schaffen kann, dann Samsung.
    Und Apple kann es dann zwei Jahre später ebenso als ihre "ganz große Innovation" verkaufen. :D


    •   17
      Gelöschter Account vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Als besser Innovation meinst du! Man sieht ja beim iPhone X was Apple aus den Samsung teilen zb Display noch rausholen kann. Da kommt das Note 8 nicht dran.


  • Is schon was geiles beim note8 ist es super ich offe das es beim note 9 das auch so machen das wider Interessant wärten


  • Ich finde die Bilder oben nicht gerade besondern aussagekräftig, das erste "rundgelutschte" finde ich sogar richtig hässlich.

    Dennoch habe ich Vertrauen in die Hersteller, insofern, als das sie Produkte entwicken, den dann auch händelbar sein werden. 100 % Display, warum nicht, wenn es benutzbar ist ohne das man sich "vertoucht" 100 % Diplay mit nur 90 % Touchbarkeit wäre vorstellbar. Es ist schon richtig, dass ein Smartphone ein Gebrauchsgegenstand ist, der auch was aushalten muss und auch mal runterfallen können sollte, ohne dann kaputt zu sein. Alles schönen 100 % Ratio Ideen taugen nichts, wenn das Teil nicht stabil ist.

    Zum Thema Akku, da sind viele Sachen in der Entwicklung, kann man auch immer mal wieder was dazu lesen, ich bin sicher, hier wird es auch bald mal was geben .....

    Aonsten ist es leider wirklich so, dass sich die Hersteller auf aufgebohrte Chipsätze und "randlos" konzentrieren..... und scheinbar anderes vernachlässigen.

    Ich mag dünne Ränder, aber es muss nicht 100 % sein, ich mag stabile Geräte, aber sie dürfen ruhig schön aussehen... ist zwar geschmacksache... aber es gibt immer "Modetrends" und die werden dann allgemein als schön empfunden, ist bei technischen Geräten nicht anders als bei Kleidung.

    Samsung ist jetzt nicht der Hersteller, der für mich wichtig ist, aber sie setzen momentan nun mal leider Trends, genau wie Apple, und auch die sind nicht mein Favorit.


  • Verbesserung vom Akkus hört und liest man nie was. Aber wenn das Display größer wird, wird auch mehr verbraucht, so müsste auch der Akku größer werden. Dies wird aber wegen der Bauweise sehr schwer. Dann geht es weiter mit der Stabilität, weniger Rahmen, weniger Stabilität.


  • Vorderseite 100% Display, oder genauer: 100% Touchscreen, finde ich nicht wünschenswert. Wie schon hier und anderswo angemerkt: Irgendwo will man das Teil ja auch sicher anpacken können. Hat man doch gerade bei Samsung schon mit diesen depperten Edges gemerkt, dass das Probleme gibt.
    Und egal ob Notch oder Sound via Display irgendwie sind das doch auch nur suboptimale Lösungen (und bitte auf gar keinen Fall einen physischen Homebutton ins Display reinplazieren! 👎Wie schaut das den aus?! Ohnehin finde ich den Homedrückknopf und ggf. auch die Sensorkeys noch am ehesten verzichtbar).

    Fände es viel besser, wenn man sich bei der Screen-Body auf vernünftige Werte irgendwo zwischen 75% - 85% einpendeln würde, so dass die Rahmen nicht allzu groß sind, aber trotzdem noch Platz für Kamera, Sensoren, BenachrichtigungsLED und Lautsprecher (und evtl. Sensortasten) bieten - und gleichzeitig für Festhaltbarkeit und bessere Balance sorgen.
    Und dann das bitte auch auf Kleinversionen übertragen. Was nützt mir eine super Screen-Body Ratio wenn das Gerät schon allein von den Displaymaßen so groß ist, dass es in keine Tasche passt..

    Tim


    • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Ich stimme dir zu, bis auf den allerletzten Satz... Der war schon immer völlig dämlich...
      Wenn man nicht gerade ultraenge Röhrenjeans an hat, in die nicht einmal ein iPhone SE reinpasst, passen alle Smartphones in so ziemlich jede Tasche...
      Warum wird immer so getan, als wäre ein Smartphone so groß, wie ein Hochhaus, nur weil es knapp 0,5mm höher oder breiter ist, als das (für denjenigen) "perfekte" Smartphone?


      • Ne, dämlich ist höchstens, dass Du deine Kleidungserfahrungen so allumfassend verallgemeinerst (no offense ;-) ).
        Vielleicht kann man in der durchschnittlichen Männerhosentasche tatsächlich so gut wie jedes Smartphone unterbringen - da scheinen die Vordertaschen meist recht tief geschnitten zu sein -, bei Frauenhosen ist das allerdings meist NICHT so. Bei fast allen meinen Hosen kann ich ein durchschnittlich großes Smartphone nicht hochkant in die Vordertasche stecken ohne dass das zu einem großen Teil rausschaut. Quer funktioniert bei der überwiegenden Anzahl ebenfalls nicht; bei ein paar wenigen Hosen kann ich das Fon so halb quer, halb schräg in die Tasche reinquetschen, das ist dann allerdings weder von der Optik noch von der Bequemlichkeit her ein zufriedenstellendes Ergebnis. Und es ist auch nicht so dass ich hautenge Skinny-Hosen tragen würde, ganz im Gegenteil: die allermeisten meiner Hosen sind ganz langweilig moderat gerade geschnittene Jeans. Und es beschränkt sich auch nicht nur auf Hosen: Selbst bei einigen meiner Jacken passt ein Smartphone in keine der Taschen.

        Jetzt könnte man natürlich einwenden 'Ok, das ist dann aber doch Schuld der Kleidungsdesigner, wenn die die Frauenklamotten nur mit so nutzlosen Mini-Taschen machen' (und man läge damit sogar gar nicht so falsch...). Aber andererseits: Jetzt dann einfach die Taschengrößen anzupassen gefällt mir als Lösung auch nicht so. Wenn das meine oberste Maxime wäre könnte ich ja notfalls auch auf Cargo-Klamotten ausweichen, da findet dann vermutlich auch das größte Phablet Platz. Aber primär stört mich eben schon die Größe des Smartphones selbst. Ich will kein solches Frühstücksbrett an den Oberschenkel/auf die Hüfte/vor die Brust geschnallt haben. Dass es in "normalen" Kleidungstaschen nicht unterzubringen ist, ist da fast schon lediglich ein Zusatzärgernis.
        Ich will einfach ein KLEINES Smartphone, selbst wenn das zur Konsequenz hat dass ich dann (bis zur Perfektion der Falt-/Klapp-/Rolldisplays) eben ein kleineres Display hinnehmen muss.


  • Also, ich muss ehrlich sagen das mir schon das S8 Display zu schaffen macht. Hätte nicht gedacht das man doch so schnell mit den Fingern ins Display kommt u. Aktionen auslöst die nicht gewollt sind. 100% sind zwar schick, ob sie auch nützlich u. brauchbar sind wird sich zeigen. Wie gesagt, das S8 macht an u. ab schon Probleme. Bei 100% müsste man links u. rechts mind. 10 % des Displays tot stellen.

    H G


    • Moritz Deussl
      • Mod
      • Blogger
      vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Ich habe solche Probleme bei meinem Galaxy S8 noch nie wirklich feststellen können.

      olwi


      • Es kommt auf die Hände an. Für eine Frauen Hand ist es kein Problem. Aber bei großen Händen ist es schon sehr störend.


      • Meine Hände sind schmal. Also keine Bauarbeiter-Pranken. Weiß auch nicht woran es liegt, aber pro Woche tappse ich mit den Fingern immer wieder ins Display u. löse ungewollt Aktionen aus.


      • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        @Takeda
        Ich würde eher sagen umgekehrt... gerade Leute mit kleinen Händen haben da Probleme, Leute mit größeren Händen eher weniger, aber dennoch hin und wieder...


      • Ja Tim, meinte es auch so Rum 😉 bevor man sich es kauft, kann am es ja im Laden testen, normalerweise.


    • Das einzige Problem entsteht bei mir, wenn ich den "depperten" Fingerabdrucksensor nutzen will, was ich mittlerweile eingestellt habe. Neben der ohnehin ungünstigen Platzierung kommt hinzu, dass ich das Telefon bei der Entsperrung so ungünstig halten muss, dass ich dann ungewollte Displayaktionen auslöse. Schade, denn der Sensor an sich funktioniert gut. Ansonsten habe ich aber bisher nie Probleme gehabt, das Gerät fehlerfrei zu nutzen. Und außer einem Minikratzer auf der Rückseite sieht das Gerät auch ohne Folie und Case nach Monaten immer noch aus wie neu.


  • Ein 100% Display sieht bestimmt sehr schick aus und mir gefällt das nahezu randlose Design, das gerade von vielen Herstellern umgesetzt wird.
    Aber die tägliche Nutzung stelle ich mir bei einer 100%igen Displaydromt schwierig bis nervtötend vor.
    Ich tippe jetzt schon immer mal wieder beim festhalten ungewollt auf das Display und wenn ich es queer halte, bin ich doch froh, dass seitlich doch noch etwas Platz für meine Finger ist.
    Flach möchte ich mein Handy doch nicht auf der Hand halten, da es dann wirklich rasch am Boden liegt.
    Ich bin echt gespannt, ob sie dafür eine Lösung haben.


  • Ganz ehrlich, braucht man das ? Ich finde es beim iPhone X schon Recht unnötig das das Display jetzt nach oben hin "ein bisschen" mehr zeigt, aber ist das echt eine Revolution ? Ich finde das Verhältnis von Preis zum Nutzen nicht gegeben.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel