Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 111 Kommentare

Bestätigt: Samsung stoppt Android-8-Update für das Galaxy S8

Update: Deutsches Statement ist da!

Samsung hat das Android-8-Update für das Galaxy S8 gestoppt. Über die Gründe herrschte zunächst Rätselraten. Update 2: Nun hat sich Samsung doch zu den Gründen des gestoppten Updates geäußert.

Die Lage: Samsung hat das Android-8-Update gestoppt

Samsung hat das Android-8-Update für das Galaxy S8 und S8+ gestoppt. Dies berichtet sammobile unter Berufung auf eine nicht näher spezifizierte Quelle bei Samsung. Inzwischen hat Samsung dies bestätigt - siehe unten im Update. Demnach habe Samsung die Update-Dateien von den Servern genommen. Es ist nicht bekannt, welche Ursachen zu diesem Rückzieher geführt haben. Die Quelle von sammobile sagt, es werde eine neue Version entwickelt. Ein neuer Zeitplan für das Update sei nicht bekannt. Die Hoffnung sei, dass es bald weitergehen könne.

Dass sich Samsung zu diesem Schritt entschließt, nur um eine kuriose Buildnummer loszuwerden, darf bezweifelt werden. Diese lautete - offenbar prophetisch - G950/G955-FXXU1CRAP. Die vier letzten Buchstaben entsprechen einem englischen Fluchwort. Insofern muss ein schwerwiegender Fehler aufgetaucht sein, der in den vielen Monaten des Beta-Testens nicht entdeckt wurde. In unserem Forum wird auch über Probleme nach dem Update berichtet. Unser Mitglied suadus hat zum Beispiel seit der Aktualisierung massive Akku-Probleme.

Update: Samsung nennt Gründe für den Stop

Nun hat sich auch Samsung Deutschland zu den Problemen des Android-8-Updates geäußert:

Nach einer sehr begrenzten Anzahl von Fällen, in denen Galaxy S8 und S8+-Geräte mit Android 8.0 Oreo unvorhergesehen neu starten, haben wir die Verteilung des Updates zeitweilig gestoppt. Wir führen Untersuchungen durch, um sicherzustellen, dass die Auswirkungen auf die betroffenen Geräte so gering wie möglich gehalten werden und die Verteilung des Updates so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden kann. Sollten Sie Probleme mit Ihrem Produkt haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst unter der Telefonnummer 06196 77 555 66 (*Kosten laut Konditionen des Vertragspartners für Festnetzanschlüsse oder Mobilfunkanschlüsse. Servicezeiten: Montag bis Freitag: 08:00-21:00 Uhr, Samstag: 09:00-17:00 Uhr) oder unter:  http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).

Habt Ihr das Oreo-Update für das Galaxy S8 schon erhalten? Habt Ihr plötzliche Neustarts erlebt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen und diskutiert mit uns im Forum über das Update für das Galaxy S8.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Andre vor 8 Monaten

    Hört Endlich auf zu Jammern, und euer Trollen könnt ihr euch auch sparen. Das die Updates nicht zeitiger kommen, ist ja nicht erst seit heute bekannt. Und das ein Hersteller ein Update zurück zieht, kann Passieren. Wenn euch das alles sooooo Nervt, dann wechselt doch einfach den Hersteller. Die sind ja auch viel schneller usw.

  • Dirk vor 8 Monaten

    Vor ner Woche mein S 8 verkauft und mir ein Nokia 8 geholt.
    Samsung.... was für ein Kasperverein...

  • Seoul vor 8 Monaten

    Vielen Dank für Deine sehr pubertäre Einlassung.
    Der einzige Reinfall ist nämlich genau Dein Kommentar.

111 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Mike vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Bei mir verursacht das Update massive Netz Probleme habe auch schon getestet ob es an mein Provider liegt im Gegenteil egal was für eine SIM drin ist zwischendurch reißt einfach die Verbindung ab und das draußen unterwegs. Hoffe nur das die das so schnell wie möglich beheben sonst wär der Kauf für Nüsse. Die könnten ja wenigstens Android 7 wieder zur Verfügung stellen damit die betroffenen ihr Gerät wenigstens einwandfrei nutzen können


  • Und deswegen bin ich weg von Samsung .... Es ist zwar sehr nett, dass sie ihr fehlerhaftes Produkt verbessern, aber immer noch kein stabiles Update auf die Reihe zu bekommen ist eine Schwache Leistung. Die Preise sind hoch und die Produktpalette übersichtlich. Da erwarte ich mehr.


  • ...was macht denn Samsung verkehrt, wenn sie ein Update stoppen, weil User nach dem Aufspielen Feedback geben und von häufigen Neustarts schreiben/sprechen?

    Ich verstehe die Aufregung nicht in dem Ausmaß...


    • Sie machen verkehrt, dass User von ungewollten Neustarts, nach Aufspielen des von Samsung herausgegebenen Updates, sprechen müssen, anstatt sagen zu können, dass sie nach der Installation des Updates einfach nur ein normal funktionierendes Smartphone in den Händen halten.
      Das Samsung das Update daraufhin zurückzieht ist nicht als löblich zu betrachten, sondern die logische Reaktion auf eine vorher mangelhaft verrichtete Arbeit und damit eine absolute Selbstverständlichkeit.
      Soweit ist es also schon gekommen, dass hier Einzelne ausschließlich die Reaktion eines Unternehmens auf einen verursachten Fehler positiv bewerten und im gleichen Atemzug den Fehler selbst unter den Tisch kehren bzw. ihn relativieren (... "ABER andere Hersteller machen doch auch Fehler" )!


      • Seoul vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        In Zukunft wird es noch weitaus häufiger vorkommen, dass so etwas passiert, bei allen Herstellern.
        Und wir (zumindest einige) Klugsch...... werden dann wieder schreien, dass ist eine Unverschämtheit, die können nichts....
        Wir sollten uns langsam doch darüber im klaren sein, dass wir dafür ein gehöriges Stück mit verantwortlich sind. Wir fordern ständig, wollen dieses und jenes, in kürzester Zeit.
        Zudem erwarten wir das natürlich alles immer sofort, bei allen Geräten, weltweit und wehe nicht........
        Das ist weder logisch, noch vernünftig und ganz sicher wenig erwachsen.....
        Wir sollten unser ständigen Forderungen deutlich zurückschrauben und den Herstellern deutlich grösser Entwicklungszyklen einräumen.

        Und daher finde ich es kundenfreundlich, wenn sich ein Unternehmen sofort um eine erkannte Herausforderung kümmert.

        Und ganz am Rande:
        Machen die, die sich ständig über Fehler bei anderen aufregen, niemals einen Fehler? Ach so......


      • Naja, Samsung nimmt Marktführerpreise und lässt sich bei Updates übermäßig viel Zeit. Es ist auch nicht mehr so, dass die ohne Ende neue Geräte raushauen. Von daher hat man doch eigentlich mehr Zeit für vernünftige Produktpflege? Wenn es dann trotzdem nicht hinhaut, ist das schon etwas, was man lautstark bemängeln darf. Vor allem ist es bei Samsung wirklich kein Einzelfall mehr, das etwas voll in die Hose geht. Ich finde das Schade, mag die Oberfläche und die Geräte im Allgemeinen.


      • Falco vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        @Camilo usw.
        Ich glaube die Tatsache dass hier Manche den Fehler relativieren wollen oder gar unter den Tisch kehren...
        entspringt deiner Interpretation der Kommentare! Von daher mach bitte halblang mit deinen Aussagen.
        Du hast vollkommen Recht damit dass Samsung so ein Fehler nicht passieren sollte wenn es sich selbst als Maßstab setzt die Besten zu sein. Aber meines Wissens nach behaupten Sie das nicht und suggerieren das auch nicht. Sie suggerieren mit ihrem Marketing innovative Produkte zu entwickeln und wollen sich mit bestimmten Eigenschaften besser stellen als Apple mit dem iPhone.
        Das was hier immer angeführt wird "als Marktführer" usw... das beinhaltet doch nicht, dass man ohne Fehler sein muss... denn Marktführer sind Sie nur nach den Verkaufszahlen ... das ist etwas ganz anderes.
        Ganz offentsichtlich ist es eben nicht allen so wichtig Fehlerfrei zu sein.
        Denn auch der Beste macht Fehler und auch nicht nur einen.
        Aus meiner Sicht ist das auch nicht so Relevant ob ein Softwarefehler besteht. Ganz besonders Relevant für mich ist, der für dich offenbar selbstverständliche Umgang mit dem Fehler.
        Jetzt kenne ich dich nicht. Aber deiner Messlatten hochhängenden Antwort entnehme ich, dass du in all deinen Maßnahmen perfekt agierst und keine Fehler machst. Und falls doch, denn auch das ist Ansichtssache.. pflegst du wenigstens den von dir vorrausgesetzten Umgang mit deinem Fehler und komunizierst ihn sofort offen und ehrlich und beseitigst ihn unverzüglich.
        Oder?


      • @Camilo
        Solange Menschen diese Arbeiten am PC verrichten, werden Fehler gemacht. Das ist nicht schön und befriedigend für die S8 Besitzer, jedoch Fehler sind menschlich.

        Jedoch kritisiere ich - hier auch Samsung - für den langen Zeitraum, den sie brauchten, um Oreo auszurollen.


      • @Falco:
        Ich interpretiere hier nicht Kommentare einiger Leute, sondern beziehe mich auf glasklare Aussagen von ihnen, die gar keinen Interpretationsspielraum zulassen.
        Dein restliches Geschreibsel ist leider ein komplett fehlgeleiteter Vergleich.
        Was bitte interessiert denn die Menschen auf dieser Welt, wie ich mit Fehlern umgehe? Es tangiert sie so ziemlich gegen 0, weil sie keine Konsequenzen zu erwarten haben.
        Samsung hingegen verkauft weltweit teilweise sehr teure Elektronikartikel und ist daher für Fehler von ihrer (potentiellen) Kundschaft auch kritisierbar und zur Verantwortung zu ziehen.
        Und nur weil es in der Branche nicht selbstverständlich ist mit eigenen Fehlern angemessen umzugehen, muss man doch nicht Samsung allen ernstes dafür loben, etwas eigentlich Selbstverständliches getan zu haben und dabei gleichzeitig ihren eigentlichen Fauxpas zu relativieren.
        Das wäre ja so als wenn ich jemandem eins auf den Kopf geben, anschließend einen Krankenwagen anrufen und am Ende alle nur sagen würden, wie nett es doch von mir gewesen ist, Hilfe geholt zu haben, da andere dies an meiner Stelle nicht getan hätten und keiner mehr den von mir getätigten Fehlakt verurteilen, sondern ihn damit relativieren würden.
        Am Ende dieses LANGEN Postings bleibt mir nur zu sagen, dass das "halblang machen" eher dir zugeraten sei...


      • @Conjo Man:
        Ich sage ja auch nicht, dass Fehler nicht vorkommen dürfen, sondern nur, dass man sie als Endverbraucher angemessen "würdigen" sollte. Ansonsten stimme ich dir vollkommen zu.


      • @Seoul:
        Dazu ebenfalls ganz am Rande: Sollte also niemand mehr Fehler anderer kritisieren dürfen, wenn er selbst nicht fehlerlos war?
        Das würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass niemand mehr niemanden kritisieren, über alle Fehler hinweggesehen werden und damit praktisch keine Prüfinstanz (Endverbraucher, Fachpresse etc.) mehr existieren würde. Ein wenig beruhigendes Szenario...


      • Falco vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Also mein lieber... du wiedersprichst dir selber...
        Achtung:
        ich schrieb " Ich glaube die Tatsache dass hier Manche den Fehler relativieren wollen oder gar unter den Tisch kehren...
        entspringt deiner Interpretation der Kommentare! Von daher mach bitte halblang mit deinen Aussagen."

        Absatz zu Ende.

        Du schreibst dazu folgendes:
        "Ich interpretiere hier nicht Kommentare einiger Leute, sondern beziehe mich auf glasklare Aussagen von ihnen, die gar keinen Interpretationsspielraum zulassen. "

        Um danach in mit einem anderen Zusammenhang folgendes zu behaupten:
        " Zudem entnehme ich deiner Antwort, dass du die Meinige anscheinend nicht richtig verstanden hast, da du andeutest, ich hätte mit "Probleme unter den Tisch kehren" Samsung direkt angesprochen. Ansprechen tue ich aber ausschließlich die bereits erwähnten Leute, was auch ganz klar zu erlesen ist... "
        So...
        1. Ich habe dich vollkommen richtig verstanden nämlich genau so wie du es auch selbst bestätigst.. Du interpretierst in so manchen Kommentar der Kommentatoren hier im Komentarbereich dieses Artikels etwas hinein, das so nicht geschrieben wurde. Nämlich und jetzt kommt meine Aussage von oben: Ich glaube die Tatsache dass hier Manche den Fehler relativieren wollen oder gar unter den Tisch kehren...
        entspringt deiner Interpretation der Kommentare! Von daher mach bitte halblang mit deinen Aussagen.

        Vieleicht verstehst du es jetzt besser.

        2. "Was bitte interessiert denn die Menschen auf dieser Welt, wie ich mit Fehlern umgehe? Es tangiert sie so ziemlich gegen 0, weil sie keine Konsequenzen zu erwarten haben."

        Also die Menschen dieser Welt, falls Sie denn mit dir zu Tun haben, interessiert dass eine Menge.. (im Moment haben wir mit dir zu tun)
        Denn du kannst wenn du ernst genommen werden willst nicht von anderen erwarten was du selber nicht einhälts. Sonst wirst du nicht ernst genommen und die meisten tun dich als Schwätzer ab.
        Die Konsequenzen die daraus entstehen ist der Ärger über dein unsägliches Geschwätz... (vergleichbar mit dem Ärger über ein versautes Update)
        Gut nun hast du gesagt, dass man bei Samsung für die Geräte viel Geld bezahlt und deswegen kannst du Samsung zur Verantwortung ziehen.
        Also wo in deinem Kaufvertrag oder den AGB verflichtet sich Samsung denn dazu ein Update Fehlerfrei auszurollen? Richtig...Nirgens. Sie versprechen nur Updates innerhalb eines bestimmten Service Zeitraums zu Entwickeln und dem Kunden zu Verfügung zu stellen. Das viele Geld zahlt der Kunde für das Gerät & Software und eben dieses Service Versprechen. Mehr nicht. Alles andere wie z.B. dass sich Samsung keine Fehler bei der Entwicklung von Software Updates leisten dürfte ist deine Interpretation deiner Kundenrechte und somit dein Wunschdenken.
        Aber um deine Erwartungshaltung auf mein Beispiel mit deinem Verhalten zurück zubringen.
        Behaupte ich das du aufgrund deines unsäglichen Geschwätzes auch zur Verantwortung zu ziehen bist. Am besten damit dass du nichts mehr schreiben darfst hier im Komentar bereich. Da ich aufgrund meiner Mitgliedschaft bei A Pit als qualitatives Forum mein Recht auf qualitativ hochwertige Komentare der anderen Nutzer durch dein "geschreibsel" beschnitten sehe...

        Es ist aber vermessen, anmaßend und überheblich wenn ich so etwas erwarten oder aber verlangen würde. Deswegen ist dein Verhalten ebenso vermessen, anmaßend und überheblich, denn du bist nicht zu Schaden gekommen sondern hast einfach nur ne ziemlich bekloppte Erwartungshaltung.

        Und jetzt kommt Schulz von Thun ...
        Da ich weis, dass offensichtlich deine Erwartungshaltung der Störfaktor der die Nachricht zwischen Sender ( dem Komentator) und dem Empfänger ( Du) beeinflusst ist.
        Verstehe ich, dass es zu einer nicht gelungenen Komunikation zwischen manchen Komentatoren und Dir gekommen ist. Und habe deswegen so viel Nachsicht mit dir, dass ich jetzt so viel Schreibe.
        Ich hoffe, dass mein Vergleich, sowie meine Richtigstellung der von dir verdrehten Tatsachen nicht zu komplex dargestellt ist und du es auch verstehst, ich somit die Störfaktoren unserer Komunikation minimieren kann.
        PS: du darfst natürlich soviel schreiben wie du willst.


      • Es ist also eine "bekloppte Erwartungshaltung", wenn man von einem Tech-Unternehmen erwartet, dass die Technik funktionstüchtig gehalten wird? Du bist lustig.
        Gott sei Dank ist nicht jeder in Deutschland so anspruchslos in Bezug auf abgelieferte Qualität, sonst wäre es sehr schnell dahin mit dem Status "Exportweltmeister" aufgrund der weltweit anerkannten "deutschen Qualität".
        Anscheinend lässt du dich von deinen sinnfreien Vergleichen nicht abbringen, daher lass ich es mal darauf beruhen, da es unwichtig ist.
        Wichtiger ist, dass Samsung zum wiederholten Male Bockmist gebaut hat und das natürlich auf Kosten ihrer Kunden. Das ist definitiv kritikwürdig. Unsere Ansprüche an guten Service bewegen sich anscheinend auf unterschiedlichen Ebenen und daher werde ich deine Anspruchslosigkeit nicht nachvollziehen können...
        Zu guter Letzt beglückwünsche ich dich zu deiner Apit-Memberschaft, auch wenn es mich bedenklich stimmt, dass du ernsthaft damit prahlen musst :-)))!


      • Falco vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Fehler dürfen gerne angemessen Kritisiert werden... das bedeutet wohlwissend dass mann selbst nicht Fehlerfrei ist sollte man nicht überheblich urteilen oder jemanden zur Verantwortung ziehen wollen.
        Und so neben bei.. der Endverbraucher ist nur in sehr seltenen Fällen die Prüfinstanz und die Fachpresse auch nicht Hauptberuflich, da Produktprüfungen nicht der wesentliche Arbeitsbereich der Fachpresse ist, sondern die Infomationsweitergabe von Fachspezifischen Themen.


      • Falco vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Die Technik also die Smartphones werden doch funkstionstüchtig gehalten.. diese Erwartungshaltung ist gut und ok.
        Die Erwartungshaltung von dir dies sollte ohne Fehler geschehen ist die falsche Erwartungshaltung. Das ist überheblich.

        Das benennen meiner A Pit Mitgliedschaft diehnte nur zu Vergleichszwecken....


      • Fehler sind natürlich verzeihbar, wenn man aus vergangenen Fehlern seine Lehren zieht und sie nicht einfach stur wiederholt. Samsung tut dies anscheinend unzureichend, da es schon letztes Jahr bei der Ausrollung von Android 7 Probleme beim S7 gab und jetzt wieder bei Android 8 für das S8.
        Übrigens bezeichnet man meine Erwartungshaltung richtigerweise als angemessen und nicht als überheblich.


      • Falco vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Diese Kritik von jetzt eben hört sich tasächlich angemessen Formuliert an. Bravo da gehe ich mit


      • Endlich ;-)


      • Falco vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Alles klaro na dann gute Nacht ;)


      • Danke, ebenfalls :-)

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern