Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 15 mal geteilt 48 Kommentare

Samsungs regionale SIM-Sperre: Nutzer berichten von Problemen

Samsungs regionale SIM-Sperre, die die Erstaktivierung des Smartphones an bestimmte Weltregionen knüpft (zum Artikel), war einer der großen Aufreger der letzten Woche. Zuerst wurde missverständlich kommuniziert, dann nachgeschoben, worum es sich genau handelt, und letzten Endes schien alles dann doch nicht so schlimm. Doch jetzt kommt nach ersten Nutzer-Tests heraus: auch nach korrekter Erstaktivierung mit der passenden SIM-Karte sind die betroffenen Geräte nicht komplett entsperrt.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 22328
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 15731
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
samsung galaxy note 3 schaf
Der Kunde, durch ein Samsung-Telefon betrachtet? / © Samsung/stanze@flickr.com

Der Stein des Anstoßes

Samsung führt die regionale Sperre für alle Galaxy S3, S4, S4 Mini, Galaxy Note 2 und Note 3 ein, die ab Ende Juli 2013 produziert wurden. Ein Aufkleber kennzeichnet die Geräte, und der genaue Wortlaut auf diesem Aufkleber verursachte große Aufregung. Denn die Formulierung “Dieses Produkt ist nur mit einer SIM-Karte eines Mobilfunkanbieters aus folgenden Ländern kompatibel” suggeriert, dass ein europäisches Modell, also ein Gerät, das ein Kunde in der “Region Europa” gekauft hat, nur mit SIM-Karten von Anbietern dieser Region funktioniert. Erst als das Medienecho und die Empörung der Nutzer immer größer wurden, schob der Hersteller eine Erklärung und Richtigstellung nach: Nur die Erstaktivierung muss mit einer SIM-Karte der passenden Region erfolgen, danach kann man mit jeder Karte telefonieren. 

samsung region lock eu
Samsung SIM-Lock: Aufkleber für die Region EU. / © Samsung

Erfahrungen mit der regionalen SIM-Sperre

Jetzt häufen sich aber die Erfahrungsberichte von Nutzern im Entwickler-Forum xda-developers, die korrekt entsperrt haben und danach trotzdem keine regionsfremden SIM-Karten verwenden konnten:

Ich kann das bestätigen. Ein mit meiner deutschen SIM-Karte aktiviertes EU-Gerät funktioniert NICHT mit einer thailändischen SIM-Karte. [i can confirm this. my with a german simcard activated european version does NOT work with a thai simcard.] (zum Forum Post)

Ich habe das gleiche Problem, mein N9005 NOte 3 (lokal in NL gekauft) funktioniert mit KPN Niederlande, aber meine thailändische (Tuemove) SIM-Karte verlangte die Eingabe einer SIM-Network Unlock-PIN. Danach funktionierte die KPN-NL-SIM wieder normal. [I have the same issue, my N9005 note 3 (local purchase in NL) works fine with KPN Netherlands but my Thai (Tuemove) sim cards request me to enter a SIM Network unlock PIN. going back to KPN NL sim works fine.] (zum Forum Post)

Zuerst habe ich eine schwedische SIM benutzt, danach funktionierte eine thailändische nicht (in Schweden). Ich habe weiter die schwedische SIM benutzt, dann nochmal die thailändische SIM, die nicht funktionierte. [First I used a swedish sim, then a thai sim didn’t work (I was still in Sweden at that time), Used a swedish Sim some more. Then tried Thai sim again, didnt work.] (zum Forum Post)

Hi, ich habe mein Note 3 im Vereinigten Königreich gekauft und normal mit einem britischen Netzbetreiber aktiviert. Auf einer Reise nach Kairo in Ägypten versuchte ich, eine lokale SIM zu benutzen - was nicht funktionierte und mich zur Eingabe einer Unlock-PIN aufforderte. Was Samsung sagt, dass erst mit einer lokalen EU-SIM aktiviert werden muss, um die Sperre zu entfernen, stimmt nicht und ist Müll, um zur Benutzung der teuren Roaming-Angebote zu zwingen. [Hi, I bought my Note 3 in UK and activate it normally with one of UK operators. I then travelled to Cairo, Egypt and when try to use a local sim card it didn’t work and keep say the you need to enter unlocked key. What Samsung say about first activate with local EU sim and then lock will gone is not true and it is rubbish to force me to keep using the very expensive roaming service.] (zum Forum Post)

Erste Dienstleister haben schon angefangen, Kapital aus der Sache zu schlagen: für 25 US-Dollar pro Stück verschickt ein russischer Anbieter Codes zum vollständigen Entfernen der SIM-Sperre.

SIM-Lock für die Region EU

SIM-Karten aus folgenden Ländern lassen sich anscheinend nicht in betroffenen Samsung-Geräten der Region EU betreiben (Quelle: xda-developers, Angaben ohne Gewähr):

Afghanistan, Ägypten, Algerien, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Australien, Bangladesch , Bermuda, Bolivien, Brasilien, Chile, China, Costa Rica, Dominikanische Republik, Equador, El Salvador, Georgien, Ghana, Guatemala, Honduras, Hong Kong, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Israel, Jordanien, Kambodscha, Kasachstan, Kenia, Kirgisistan, Kolumbien, Laos, Lybien, Malaysia, Marokko, Moldawien, Mongolei, Myanmar, Nepal, Nicaragua, Nigeria, Panama, Paraguay, Peru, Philippinen, Russland, Saudi Arabien, Singapur, Sri Lanka, Tadschikistan, Thailand, Trinidad und Tobago, Türkei, Turkmenistan, Vereinigte Arabische Emirate, Ukraine, Uruguay, Venezuela, Vietnam und Weißrussland.

Im Fall des von Samsung zitierten Beispiels USA und EU funktioniert eine ausländische SIM nach der richtigen Aktivierung, bei obenstehender Liste fällt aber auf, dass außer China, Hong Kong und Russland auch Länder ausgesperrt sind, in denen das Roaming mit deutscher SIM-Karte nicht gerade billig ist und die beliebte Urlaubsziele sind wie beispielsweise Türkei, Ägypten, Australien, Thailand oder Singapur. Eine Begründung von Samsung für diese neue Sperre steht noch aus, doch der Verdacht liegt nahe, dass nicht nur Grau-Importe erschwert werden sollen, sondern auch die Interessen der Netzbetreiber eine Rolle spielen.

Technisches

Auf Geräten mit der regionalen Sperre kann die entsprechende Region in der Datei customer.xml ausgelesen werden, die sich im Ordner system\csc befindet. Dort ist ein Eintrag zu finden, der in etwa so aussieht: 

<NetworkLock>452BB</NetworkLock>

Diesen Code kann man in einer Liste der Mobile Country Codes finden und damit einem Land zuordnen (in diesem Fall Indonesien). Theoretisch ist es möglich, die Datei zu überschreiben, jedoch muss sie von Samsung signiert sein. Ob hier ein Hack ansetzen kann, wird sich zeigen.

Laut dem Samsung-Kundenservice für England soll die regionale SIM-Sperre mit dem Update auf Android 4.4 KitKat auch auf bereits ausgelieferte Geräte erweitert werden.


Link zum Video.

15 mal geteilt

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • In die Liste der Länder, in denen kein neues Samsung Handy funktioniert, gehört auch Kuba. Die Arroganz dieser Firma ist sagenhaft. Um einen speziellen Freischaltcode für dieses Land zu bekommen, ist ein Aufwand nötig, der nur eine Konsequenz zulässt: Handy weg von Samsung Geräten und das Handy mit Genuss entsorgen.

  •   17

    Ja, hin wie her, du musst an die Systempartition ran und das geht nur mit Root. Das löst das Problem natürlich nicht für alle. Leider!
    Aber vielleicht hilft's ja einigen.
    H.

  • danke Hirogen, klasse, gibt nur ein Problem: nicht jeder will sein phone rooten, das ist ok, .....aber der hinweis sei erlaubt, daß damit die garantie für das phone od tablet weg ist. das kann es ja nun nicht für jeden sein. es löst das Problem nicht wirklich, sondern doktert an dem symptom rum. Samsung freut sich vielleicht wenn alle rooten, dann haben die es einfacher und brauchen den Support nicht mehr für die root-geräte machen.
    heinz

  •   17

    Es gibt Neuigkeiten zum Thema. Die Devs von Chainfire haben eine App zur Umgehung des Großregionen Simlocks entwickelt:
    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2470551.
    Die App gibt's hier:
    https://play.google.com/store/apps/details?id=eu.chainfire.regionlockaway.
    Funktioniert natürlich nur mit Root.
    H.

  • Mein Text auf der Change-Petition von heinz r.:

    "I'm married to a Chinese woman. I spend a lot of time outside of Europe. Due to Roaming costs, I tend to get a local SIM and use that. With these restrictions, I'm forced to either use a SIM card from my home country and eat the roaming costs, jump through a bunch of hoops to get an unlock code or get another phone. I can guarantee that the other phone will not be the same brand that gave me the troubles in the first place.

    On the other hand, what wuld you think if the regional locks worked both ways? E.g. a device with a regional lock would be required to be manufactured in the region it's coded for? (And no, not the fake manufacture of slapping on a case, but from making the chips on up?)"

    Es laeuft wirklich darauf hinaus, mit so einer Regionalsperre ist das Geraet fuer mich unkaufbar.

    Gruss, Ulli

  • ja ich habe eine online-Petition auf Change.org gestartet, da kann jeder unterschreiben, und für jede elektronische Unterschrift bekommt Samsung eine mail. stellt euch vor, da unterschreiben tausende, dann merkt Samsung doch dass die user unzufrieden sind, hoff ich darf hier dafür werben, das ist nix komerzielles, einfach nur Samsung aufmerksam machen auf die kundenwünsche.
    gruss Heinz
    http://www.change.org/en-CA/petitions/samsung-electronics-gmbh-samsung-house-am-kronberger-hang-6-65824-schwalbach-ts-deutschland-nichteinführung-bzw-rücknahme-des-regional-lock-für-samsung-smartphones-und-tablets

  • In Zukunft keine Samsung Geräte !!
    Das sollten mal Alle die der gleichen Meinung sind posten, vielleicht sendet das ja dann jemand zu Samsung.

  • Ha-Ha, habe ich von Anfang an gesagt. Das nachträgliche Statement von Samsung war sooo fadenscheinig..., wer das wirklich geglaubt hat, tut mir gar nicht leid.
    Leute, so ein Verhalten muss durch Boykott gestraft werden.
    Finger weg von Samsung!!

  • Man überlege sich da geht einer mit einem Geschäftshandy auf Dienstreise und will sich eine lokale SIM kaufen, um horrende Roaminggebühren zu sparen. Und stellt dann fest, dass nichts mehr geht. Ein komplettes NoGo. Ganz egal was andere Leute darüber oder ob es nur ein paar 1000 Leute betrifft. Es ist und bleibt eine Sauerei seitens Samsung, und ich hoffe die Verkaufszahlen sinken, anders merken es die Firmen nicht....

  • Hatte am Montag das n3 bekommen und am Dienstag zurück geschickt,Kaufe mir das LG G2 schon bestellt. Samsung NOGO

  • Samsung ftl

  • Ihr macht auch alle aus einer Mücke einen Elefanten. Hoffentlich ziehen die anderen Hersteller nach. Was dann Nokia 8880 Gold Edition.

  • Kann man diese Sperre durch flashen einer Custom Rom umgehen?

  • Mich stört das nicht. Denn meine Samsungs werden nur mit einer deutschen Sim Card benutzt.

  • Samsung knallt jetzt vollkommen durch. Wenn die versuchen mein S3 rückwirkend per Update für Auslandseinsätze mit FremdSIM zu blocken, dann ist echt Schluss mit lustig. Denen sind die Erfolge wohl zu Kopf gestiegen. Wie kann man nur so blöd sein. Soll ich mir jetzt im Ausland auch noch ein Smartphone kaufen nur um von da zu einem vernünftigen Preis telefonieren zu können? Bringt es mal lieber fertig die regulären Updates zeitnah auf alle Geräte zu bringen. Solange keine Info kommt das Samsung das wieder rückgängig macht ist Samsung für mich bei Kaufentscheidungen ab sofort ausgeschlossen. Peng, Ätsch.

  • @paella
    nur wegen dieser Aufkleber kaufen Sie nicht samsung?
    samsung ist vielviel schlimmer als Sie jemals vorstellen können.
    Sim sperre ist wirklich nur eine Kleinigkeit

  •   26

    moinsen
    das letzte mal samsung denn dreck tu ich mir nicht nochmal an . nächstes jahr sony htc oder mal nen apple.

  • Hallo
    Ich verstehe die Kunden nicht..
    so ein Gerät von Samsung würde ich nie kaufen, wo so ein Aufkleber drauf...nieee mals...Wie kann man solche Firmen noch unterstützen...nix mehr von Samsung...kein:
    Kühlschrank
    Waschmaschine
    Microwelle
    und und und
    meine Freunde und Familie kaufen nichts mehr von Samsung.
    Ihr lieben Käufer...kein Håndy mit Samsung...bitte Weltweit.
    Nur diese Sprache verstehen diese art von Geier Firmen wie Samsung.
    Ist doch egal ob man das Händy nun brauch in Africa...man sollte einfach damit sagen so nicht...aber entschuldigt bitte...der Käufer ist doooof und die gier zu gross nach Händy.
    Ich habe ein S3 ruckel 4.1.2 Update...wollte mir dieses Händy auch kaufen, nur jetzt nicht mehr. Das S3 wird schnellstens verkauft und weg von Samsung fertig. Macht doch mit sofort.
    Danke.

  •   7

    Wenn die Verkaufszahlen weg brechen , ändert sich vielleicht etwas.

  •   7

    Auch wenn es wirklich "nur" softwareseitig sein sollte und ggf. Custom ROMs nicht betroffen sein sollten, bin ich trotzdem dagegen. Ich bin der Überzeugung, dass dies evtl. Nur ein Testballon ist. Und sofern der Verkauf nicht einbricht, ist die Konsequenz, die Software in einen Chip zu verbauen. Sofern Samsung keine Kehrtwende vollzieht, wird das nächste Smartphone kein samsung.

    Man kann noch so viel schimpfen. Das einzige, dass imho einen Konzern zum umdenken bewegen könnte, ist der Kauf beim Wettbewerb. Nur wenn die Verkauf w

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!