Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

#MWC17 2 Min Lesezeit 14 Kommentare

Samsung präsentiert neue Gear VR mit Game-Controller

Samsung hat eine neue Gear VR vorgestellt. Die wichtigste Neuerung ist ein separater Controller.

Die neue Gear VR mit der Modellnummer SM-R324 ergänzt insbesondere den Controller, der im Lieferumfang der Brille enthalten sein wird.

An den optischen Daten hat sich zunächst nicht viel geändert: Das Blickfeld zeigt 101 Grad an, was dem Tauchglockeneffekt entgegenwirkt, der bei manchen VR-Brillen einen sehr eingeschränkten Blick gibt. Die Gear VR wiegt 345 Gramm und setzt sich vom Design her kaum vom Vorgänger ab.

gear vr sm r324 controller
Samsung Gear VR mit Controller / © Samsung

Samsung will mit dem neuen Controller die Steuerung von Spielen optimieren. Vorbild dürfte dabei auch die Daydream-Plattform von Google sein, bei der ein Game-Controller ein Muss ist. Auf dem Gear-Controller sind alle Buttons, die zuvor lediglich auf dem VR-Headset zu finden waren: Ein knickbares Touchpad, ein Trigger, Lautstärke-Tasten sowie ein Home-Button. Diese sind auf der Brille noch immer vorhanden, für längere Sessions eignet sich aber logischerweise der Controller besser. Auch die neue Gear VR unterstützt Smartphones mit einem MicroUSB- und einem USB-Typ-C-Anschluss. Letzteren gibt es aktuell nur beim A5 und A3 von Samsung, die sich wiederum nicht für die Gear VR eignen. Wir dürfen aber davon ausgehen, dass der neue Anschluss zur Vorbereitung für das Galaxy S8 verbaut wurde. Je nach Smartphone braucht es dafür aber einen Adapter. Im Controller finden zwei klassische AAA-Batterien Platz.

Wie gewohnt braucht Ihr für die Gear VR ein Highend-Smartphone von Samsung. Konkret sprechen wir im Fall der Gear VR vom Galaxy S7, S7 edge, Note5, S6 edge+, S6, S6 edge. Es wäre sehr verwunderlich, wenn das noch nicht vorgestellte Galaxy S8 und das S8 Plus außen vor blieben.

Informationen zum Preis und zum Marktstart sind derzeit noch nicht bekannt. Sobald wir etwas erfahren, ergänzen wir diese Information.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das ist ja wirklich fast eine dreiste 1:1 Kopie der Daydream Steuerung.


    • Sie ist aber besser umgesetzt. Denn die beiden Knöpfe Home und Zurück lassen sich viel leichter unterscheiden und sind sinnvoller angebracht als beim Daydream Controller.


  • Ich habe meine Gear VR die bei meinem S7 edge dabei war nach wenigen Tagen verkauft.

    Das ist nicht mehr als ein Spielzeug. Grafik ist auch nicht wirklich toll. Vielleicht in paar Jahren wenn VR ausgereift ist ...


  • weiß jemand ob man den controller seperat kaufen kann und für die die vorgänger brille zu nutzen


  • A. K. Scheinbar hast du noch nie eine Vr brille getragen, um dem was abzugewinnen. Vr ist immer noch am Anfang, und brauch denk ich mal viel mehr Zeit. Etabliert hat es sich im erotik Bereich. Bei Spielen und längeren Filmen sind die Brillen denk ich mal immer noch nicht soweit (Gewicht und Auflösung). Und Flavius, vr als überflüssig zu bezeichnen ist "deine" einzel Meinung, und mehr nicht. Würde alle so denken würde es gar keine Fortschritte mehr geben. Und das Gesundheits Argument ist lächerlich.


    • Die VR Technik wird noch einige Jahren brauchen, um "Must Have" Qualitäten zu erreichen 😎

      Wenn sogar High End PCs Systeme und teures VR diesem noch nicht gerecht wird, dann sind meiner Meinung nach Smartphone VR Lösungen noch weiter weg vom Ideal und gefühlt nur pixelige Spielerei 😶😯😕

      Just my 2 Cents... Mfg

      olwi


    • A. K.
      • Mod
      27.02.2017 Link zum Kommentar

      Ich habe schon 360° Videos auf dem Smartphone und Playstation VR ausprobiert. Der Funke ist dennoch nicht über gesprungen und ich bin nicht der einzige, der so denkt.

      So leid es mir tut, nicht Flavius hat eine Einzelmeinung, in Anbetracht der Verbreitung ist klar die Meinung der VR Befürworter eine Einzelmeinung, um es in deinen Worten auszudrücken. Wobei es egal ist, jedem das Seine. Du sagst es selbst, für den Alltag (ausgeschlossen Erotik) sind die Brillen nicht so weit, damit hast du selbst ja schon das nötigste zu dem Thema gesagt.


  • Die wollen Geld verdienen, nicht einen sinnvollen Einsatzzweck, leider.


  • Klar hat Samsung Smartphones mit USB C im Sortiment: A3 und A5 (2017).


  • A. K.
    • Mod
    27.02.2017 Link zum Kommentar

    Ich kann dem ganzen VR Zeug nichts abgewinnen. Was gibt es denn inzwischen für Einsatzzwecke außer Gaming und Geschäft?

    Nice to have, Mehr nicht. Ich finde man sollte mit dem Budget nicht den Markt überschwemmen sondern einen anständigen Einsatzzweck erforschen.


    • P**** schauen und Spiele spielen, was für eine technische Revolution von Samsung. VR ist Überflüssig, unnötig, Geld Verschwendung und von der Gesundheit brauch ich erst gar nicht anzufangen, dass Geld hätten die auch besser in ihre Smartphones, Tabletts und Laptop's stecken können.


      • A. K.
        • Mod
        27.02.2017 Link zum Kommentar

        Das Gefühl habe ich auch. Nur glaube ich nicht, dass Samsung da viel Geld reingesteckt hat. So ein Plasteteil kann ja nicht die Welt kosten.

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern