Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
10 Millionen Samsung-Nutzer von gefälschter Firmware-Update-App betroffen
Apps Samsung 2 Min Lesezeit 30 Kommentare

10 Millionen Samsung-Nutzer von gefälschter Firmware-Update-App betroffen

Samsung hat erneut Schwierigkeiten, aber diesmal andere als zuvor. Nach dem Galaxy-Fold-Dilemma und den jüngsten Schlagzeilen in den Medien wegen möglicher wettbewerbswidriger Werbung für die Wasserdichtigkeit seiner Galaxy-Smartphones haben die Südkoreaner erneut schlechte Nachrichten für ihre Kunden. Eine gefälschte Anwendung, die Firmware- und Betriebssystem-Upgrades verspricht, hat mehr als 10 Millionen Samsung-Anwender betrogen.

"Updates for Samsung" ist der Name der App, die südkoreanische Smartphone-Besitzer tatsächlich auf eine verseuchte Website umgeleitet hat, wo ihnen Firmware-Downloads in Rechnung gestellt wurden. Das berichten unsere Kollegen von ZDNet, die auch Aussagen von Aleksejs Kuprins, einem Malware-Analysten der CSIS Security Group, zitieren. "Ich habe den Google Play Store kontaktiert und sie gebeten, das Entfernen dieser Anwendung in Betracht zu ziehen", so Kuprins.

app updates for samsung
Denkt nicht einmal daran, diese App herunterzuladen! / © Google Play Store

Die Anwendung verspricht kostenlose und kostenpflichtige Samsung-Updates. Die kostenlosen, so Kuprins, haben  eine begrenzte Download-Kapazität von 56 KByte/s und enden stets mit einem Abbruch, der die Benutzer in eine Sackgasse führt, wo sie um 34,99 Dollar für den Kauf des jährlichen Premium-Pakets zum Herunterladen der Datei gebeten wurden.

Bislang hat der Google Play Store trotz der Anfrage die App nicht gesperrt. Dabei verstößt sie auch gegen die Regeln des Google Play Store, da sie ein eigenes Zahlungssystem und nicht den offiziellen Weg über Google verwendet. Obwohl "Update for Samsung" keine Malware ist, ist es eine betrügerische Anwendung, die jeden an der Nase herumführen möchte, der sie herunterlädt. Und das hat bereits viele Samsung-Besitzer betroffen, da die App die Leichtgläubigkeit von Laien nutzt, die ihr Smartphone auf dem neuesten Stand halten möchten, ohne sich Sorgen machen zu müssen. Lest lieber hier, wie Ihr Updates wirklich schneller bekommt.

Quelle: ZDNet

Top-Kommentare der Community

  • Bodo P. vor 1 Woche

    Frank, das sollte man sich aber schon vorstellen können.
    Ich bewege mich altersbedingt in Altersgruppen zwischen Mitte 60 und deutlich über 80. Keiner meiner Verwandten und Freunde hat auch nur die geringste Ahnung von seinem/ihrem Handy. WhatsApp, Wetter, Suche im Internet, vielleicht auch noch das Abrufen von Mails, das war's dann aber auch fast schon. Termine werden immer noch in Papierkalender eingetragen und mit Bleistift und Radiergummi verwaltet. Aber ich denke, man muss gar nicht unbedingt das Alter als Grund für diese Ahnungslosigkeit sehen- in der Regel ist es schlichtes Desinteresse, sich mit den Smartphones zu beschäftigen.
    Wer hat angesichts der 'Übermacht' von Samsung
    in seinem Umfeld auf die Frage nach dem Betriebssystem auf dem Handy noch nicht eine Antwort wie " Betriebssystem? Ääähhh, Samsung" bekommen ?
    Neulich rief mich ein Bekannter an, er habe 'sone komische Meldung' auf seinem Handy, dass eine App von seinem installierten Betriebssystem nicht mehr unterstützt würde... Wir haben daraufhin aufgelegt und ich habe ihn per Festnetztelefon zu seiner Einstellung geführt, die ihm sagte, dass er Android 4.1 auf seinem 6 Jahre alten Handy installiert hatte. Von Softwareupdate hatte er noch nie etwas gehört. Er hat sich prompt ein neues Samsung Gerät gekauft, da müsse er sich nicht umstellen 😉.
    'Wir' hier auf AP sind für gar nichts der Maßstab. Die Realität ist weitgehend (noch?) die von mir beschriebene.

  • Frank A. vor 1 Woche

    Kann man sich gar nicht vorstellen, dass 10 Mio. Leute so etwas sinnfreies installieren.
    Sie scheint allerdings nicht mehr im Playstore zu sein.

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Also wer sich so eine App installiert, kann nicht die hellste Kerze auf der Torte sein


    • Eben. Solche Deppen haben es meiner Meinung nach verdient.


    • Wenn alle so toll und schlau wären, gäbe es überhaupt keine Betrügereien. Da es sie jedoch gibt, gibt es verschiedene Arten der Schlussfolgerung und nur eine davon kann Dämlichkeit sein. Überleg mal, welche es noch geben könnte...


  • Glaubt ihr tatsächlich das jeder zwischen 16 bis 50 Ahnung von Handy hat. Vor drei Wochen habe ich mit eigenen Augen gesehen das eine schike schöne Dame empört ins Fachgeschäft rein raste und sagte dieser teurer Handy hat keine Whatsapp möchte zürück geben. Der arme Verkäufer hat in letzter Minute gereda gebogen sagte hier ist es Versteck von Playstore runtergeladen


  • Blurryface
    • Blogger
    vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Fragwürdig finde ich 2 Sachen.
    Zum einem, dass die User noch immer so unaufgeklärt über ihre Geräte sind und es die App tatsächlich auf 10 Mio. betrogene Nutzer schafft. Zum anderen, dass es eine solche App in den Playstore schafft bzw. überhaupt so lange dort zum Download bereit steht.
    Wegen solcher fragwürdigen Apps bin ich vor ein paar Wochen zu Apple gewechselt. Ich sage nicht, dass es sowas bei Apple nicht gibt. Aber die Qualität bei Android Apps hat grundsätzlich sehr nachgelassen und der Playstore ist überfüllt und vollgemüllt mit werbeüberladenen und verseuchten Apps.


    • @Blurryface,
      ich denke das vielen Nutzern das völlig egal ist was mit Updates oder dergleichen zu tun hat. Hauptsache sie können ihren geistigen Müll auf Instagram, Facebook, YouToube sowie WA und anderen Seiten sich als Profilneurotiker austoben.
      Denen ist nur wichtig wieviel Klicks sie bekommen... mit welcher Hardware bzw. Software das passiert... das geht denen drei Meter am Allerwertesten vorbei.
      Das erklärt dann auch warum es soviele Nutzer gibt die auf sowas reinfallen... Mit denen hab ich kein Mitleid.


  • Da bin ich aber froh, dass ich gar kein Samsung Gerät habe.


  • Ein gutes Beispiel, dass es nicht immer auf den aktuellsten Patchstand sondern auch auf den User ankommt. Ironischerweise ging es um Versionsupdates.


  • Eine App downloaden um Firmware Updates zu erhalten...wer in Gottes Namen installiert sich sowas?! (über 10 Mio User)

    Das läuft doch alles over-the-air (OTA) und das nicht erst seit dem S10.

    Aber was soll's...Leute fahren durch ihr Navi System auch in Flüsse rein, weil sie nicht ihren Verstand benutzt haben :-)

    Für mich persönlich trifft Samsung damit überhaupt keine Schuld. Wäre m.M.n genauso, als wenn Jemand sich auf seinem Smartfone Malware einfängt und dann geschrieben wird, es war ein Huawei Handy.

    Für 10 Mio User heißt es wohl eher "Nepper Schlepper Bauernfänger" *LOL*


    • Natürlich gibt es Updates per OTA. Es gibt aber Anwender die nicht schnell genug das neueste Android bekommen können. Und nicht für alle Smartphones gibt es ein Update. Und da ist es ganz logisch, dass Betrüger sowas ausnutzen (und dabei vielleicht Updates versprechen die es von Samsung nie geben wird).


      • Für die, die Updates nicht schnell genug bekommen können, gibt es Beta Versionen von Hersteller. DIESE Leute beschäftigen sich aber in der Regel tiefer mit der Materie.
        Denke eher das waren 10.000.000 Amateure, die sich nicht näher damit auseinander setzen.


  • App ist nicht mehr auffindbar im Store. Zumindest habe ich sie nicht mehr gefunden. Daher vermute ich mal das Google die raus genommen hat


  • Ich hab Huawei... Von daher...
    ☀ 😎👍🌴.

    (bevor man sich ne App runter laden will kann man sich vorher mal im Internet darüber informieren was die beinhaltet.)


  • Ich finde es als app Entwickler interessant zu hören, dass diese app den Sprung in den playstore geschafft hat. Manchmal dauert es mehrere stunden, bis eine app hochgeladen ist. Warum werden apps solange überprüft, wenn nicht weiterleitungen genauer unter die Lupe genommen werden.?


  • Mal unabhängig vom eigentlichen Thema, kam bei uns hier gerade die Diskussion auf, ob denn das Bezahlmodell der App wirklich gegen die PlayStore Richtlinien verstößt? Google selbst schreibt ja:

    "Entwickler, die Produkte innerhalb einer anderen bei Google Play heruntergeladenen App-Kategorie anbieten, müssen als Zahlungsmethode die Google Play In-App-Abrechnung verwenden"

    Gleichzeitig wird jedoch eingeschränkt:
    "Davon ausgenommen sind folgende Sonderfälle: .... Die Zahlung erfolgt für digitale Inhalte, die außerhalb der eigentlichen App genutzt werden können, beispielsweise Musiktitel, die mit anderen Musikplayern wiedergegeben werden können."

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Firmware Update nicht direkt in der App genutzt wird. Widerspricht das also wirklich den PlayStore Richtlinien?


  • Kann man sich gar nicht vorstellen, dass 10 Mio. Leute so etwas sinnfreies installieren.
    Sie scheint allerdings nicht mehr im Playstore zu sein.


    • Es gibt Menschen die sich nicht auskennen. Und es gibt Menschen die ein Update nicht schnell genug bekommen können, die nutzen/suchen dann jede Gelegenheit schnellstens an ein Update zu kommen. Das wird natürlich von Betrügern ausgenutzt.

Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!