Verfasst von:

Samsung klagt gegen iPhone 5

Verfasst von: Nico Heister — 02.10.2012

Die Patentstreitigkeiten nehmen kein Ende. Doch dieses Mal klagt nicht Apple, sondern Samsung. Aufreger ist das neue iPhone 5. Es soll mehrere Patente des südkoreanischen Unternehmens verletzen.

 

Dabei geht Samsung aber nicht - wie vorab von den Südkoreanern angekündigt - gegen die neue LTE-Funktionalität des iPhone 5 vor, sondern es stehen insgesamt acht US-Patente zur Debatte, bei denen es um den Funkstandard UMTS, die Darstellung von Multimediainhalten, die Synchronisation und die Anzeige von Bildschirmtastaturen geht.

Stein des Anstoßes: Das iPhone 5 von Apple

Eingereicht wurde die Klage von Samsung beim Gericht von San Jose. Es wird aber noch einige Zeit ins Land streichen, bis es zum Prozess kommt, da er frühestens 2014 beginnen wird. Bis dahin gehört das iPhone 5 längst zum alten Eisen.

Mir persönlich gehen die ganzen Patentstreitigkeiten gehörig auf den ... Keks. Trotzdem frage ich mich, was aus der groß angekündigten LTE-Klage gegen das iPhone 5 von Samsung und HTC geworden ist. Ob da wohl noch was kommen wird?

(Foto: Thorben Wengert/pixelio.de, Nico Heister)

 

Quelle: ComputerBase

Begeisterter Android-User seit Dezember 2009 und dem Motorola Milestone. Außerdem allgemein technikinteressiert und immer auf der Suche nach den neuesten Gadgets, die ihm das Leben entweder leichter oder schwerer machen. Nico ist zudem bekannt dafür, zu viel Kaffee zu trinken und zu wenig zu schlafen. In seiner raren Freizeit genießt er einen guten Film und lange Spaziergänge am Strand. Der letzte Teil war gelogen.

81 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Peter G 16.01.2013 Link zum Kommentar

    Jetzt mal im Ernst, wenn Google nicht die UMTS Rechte vom eigentliche Patent Besitzer Motorola gekauft hätte, würde es die Klage nicht geben! Ich finde es Peinlich, sich über so etwas zu freuen! Ok, die haben die edleren Geräte mit besserer Software und Wiederverkauftswert, wir aber die Freiheit (brauchen keinen Jailbreak) und wissen das unsere Arbeiter nen Euro mehr für ihre Arbeit bekommen! Man sollte Innovationen auf beiden Seiten anerkennen!

  • Dean G...... 06.10.2012 Link zum Kommentar

    Geschieht APPLE recht...die haben doch angefangen mit dem MIST

  • Alexander Fromm 04.10.2012 Link zum Kommentar

    @marc und olaf.

    So sehe ich das nicht. Es ist nicht Sache des Käufers die Arbeitsbedingungen in den Südostasiatischen Ländern zu bestimmen. Klar wenn keiner die Geräte kaufen würde. Aber mal ehrlich, würde man die ganzen Käufer unter einen Hut bekommen. Ne eben. Es muss von den Mitarbeitern kommen. Übrigens wer Korea schonmal besucht hat und ich meine nicht das kom......... Nord-Korea der weiß das die Arbeitsbedingungen dort um Einiges besser sind als in China bei Foxconn.
    Ich will mal ehrlich sein, das Gerät von Apple mag wertiger sein, aber trotzdem finde ich es deshalb nicht besser. Ob es beim Sturz kapputgeht oder nicht würde mich auch nicht interessieren, mich kotzt es nur an das man die User alle in die eine Schublade zwingen will. Das ist nunmal nicht mein Ding und solange eine Firma Apple das nicht begreift sind deren Produkte ob Rechner, Pad/Phone oder IPod für mich Passe! ;) Selbst den Fernsehmist können die gerne behalten, da gibt es bessere Alternativen.

  • 9194 03.10.2012 Link zum Kommentar

    bei mir funktioniert das accuweather widget nicht mehr was soll ich tun?
    vielen dank für die auskunft
    dieses widget war das wichtigste für mich auf dem sgs 3...

  • EASI 03.10.2012 Link zum Kommentar

    @Marc: sehe ich ganz genau so! Es gibt sogar Beispiele, wo Unternehmen ihren Absatz deutlich steigern konnten WEIL sie die Preise für ihre Produkte erhöht haben und die Kunden sie dadurch für "wertiger" hielten und vermehrt gekauft haben. Das ist Marktwirtschaft - Angebot und Nachfrage...

    Oder lassen sich etwa mehrere Millionen Euro für ein einzelnes Bild eines "angesagten" Künstlers rechtfertigen?

  • Marc Sigrist 03.10.2012 Link zum Kommentar

    Wenngleich ich mit Apple nichts am Hut habe und den Laden aufgrund einiger Verhaltensweisen nicht ausstehen kann so muß man sagen, dass man ihnen die Preise nicht vorwerfen kann. Warum sollten sie nicht das verlangen, was man ihnen gibt? Es wird sogar von Apple erwartet, dass sie maximalen Gewinn erzielen - dafür gibt es das Unternehmen. Das kann man als nicht Apple vorwerfen, sondern den Komsumenten, die vor Verkaufsstart hunderte Meter lange Schlangen bilden. Auch die Ausbeutung der Mitarbeiter in Asien zu verhindern ist Sache der Käufer - aber sobald ich etwas zu meinem Vorteil bekomme bzw. überhaupt erreichbar ist werden so manche Vorbehalte und guten Vorsätze über Board geworfen. Ist ein Lambo - Ferrarie...Porsche etc das wert was man bezahlen muß?
    Nein...man kann Apple viele vorwerfen aber nicht dass sie ausnutzen dass viele geblendet deren Produkte kaufen - an dieser Stelle nochmals Hut ab vor deren Marketing - das sucht seinesgleichen.....

    Gruß
    Marc

  • Dave91 03.10.2012 Link zum Kommentar

    Am besten wäre wenn beide Parteien Samsung & Apple nen Verkaufsstopp bekommen würden und sich dann beide zusammen hinsetzen und ein gemeinsames Patent entwickeln würden wo beide davon profitieren könnten.

  • Thomas 03.10.2012 Link zum Kommentar

    @Daniel Retsch

    "wenn Apple wenigstens die Geräte für einen nachvollziehbaren Preis verkaufen würde und nicht maßlos überteuert und die Selbstmordrate in Pekin wo das dämliche iPhone hergestellt wird sinken würde, okay."

    was wäre denn dann,meinst du die streitigkeiten würden dann aufhören,ICH glaube nicht,ich kann mir auch nicht vorstellen,das die arbeitsbedingungen sooo viel besser sind in korea,es handelt sich hier auch um ein multikonzern

    "So muss Samsung klagen, in der Hoffnung das die Leute auf wachen und nicht 700€ für ein Telefon bezahlen was in der Herstellung 200€ kostet. "

    ach deswegen klagt samsung also,ich dachte wegen verletzter patentrechte (ironie)

    aber im ernst,du glaubst doch nicht,das die kopierkoreaner keine hohe gewinnspanne haben oder meinst du die machen nur ca.50 $ gewinn an einem gerät,das ist auch kein wohlfahrtsverein mit heiligenschein

  • Daniel Retsch 03.10.2012 Link zum Kommentar

    also mal ehrlich. :)

    Ich kann Samsung verstehen, wenn Apple wenigstens die Geräte für einen nachvollziehbaren Preis verkaufen würde und nicht maßlos überteuert und die Selbstmordrate in Pekin wo das dämliche iPhone hergestellt wird sinken würde, okay. So muss Samsung klagen, in der Hoffnung das die Leute auf wachen und nicht 700€ für ein Telefon bezahlen was in der Herstellung 200€ kostet.

    Ws lebe Samsung!!!! :) :)

  • EASI 03.10.2012 Link zum Kommentar

    Diese ganze Klagerei geht aber weit über die Mobilfunkbranche hinaus.

    Ein Shopbetreiber im Internet muss derzeit mit ca. 2 Abmahnungen pro Jahr rechnen. Fotografen stellen ihre Bilder für kleines Geld bei Fotolia und Co. zum Download ein und mahnen anschliessend in grossen Stil ab. Da wird mehr Geld "gemacht", als man mit anständiger Arbeit verdienen könnte - und das scheint sich immer mehr zum "Volkssport" zu entwickeln...

  • Alexander Fromm 03.10.2012 Link zum Kommentar

    Ich kann dazu nur sagen schön Dumm. Diese blöden Patente. Anstatt das der Eine vom Anderen lernt und vielleicht Dinge weiterentwickelt, nein da haut man sich Patente um die Ohren. Am Ende kauft sowieso die Sympathie zum Produkt und dessen Funktionen. Der eine Kunde kauft gerne Apple und Itunes und der andere Kunde hasst diese Kombi. Andere möchten einen schnellen Datenaustausch über einen Datei-Explorer wie bei Windows und das zwischen ihren Geräten, der andere Kunde macht das lieber einfach über eine Software. So hat jedes System seine Daseins-Berechtigung und Firmen wie Apple und MS die versuchen jeden Konkurrenten vom Markt zu klagen, damit ihr Systeme die Einzigen auf dem Markt sind tun sich keinen Gefallen damit. Nein es fördert nur weitere Antipathie gegen die Systeme. Ich möchte meine Freiheit auch bei Computer oder Smartphone- & Pad-Systemen und nicht vorgefertigten Mist bei dem ich auf einem vorgefertigten Weg gezwungen werde. Also lasst diese Drecks-Patente weg und fertig. Achja auch wenn mir dieser Patent-Klagen-Dreck genauso wie euch auf die Nerven geht, für die Leute die jetzt über Samsung klagen, wie es in den Wald hineinschallt so schallt es heraus! Das hat Apple sich doch selbst zuzuschreiben. Wenn euch einer auf die Nase haut, dann haut ihr zurück?

  • Rick 03.10.2012 Link zum Kommentar

    Eigentlich arbeiten Apple und Samsung schon zusammen .

  • EASI 03.10.2012 Link zum Kommentar

    @Marc: ich würde hier stark nach Ländern unterscheiden: man darf nicht unterschätzen, dass in den USA Politik und wirtschaftliche Interessen viel stärker verwoben sind als z.B. in Deutschland - und die Wirtschaft deutlichere Einflüsse auf politische Entscheidungen hat. In sofern sollte Samsung von den Gerichten, zumindest in den USA, keine echte Neutralität erwarten - schon gar nicht bei dem aktuellen Stolz der Nation: Apple

    Ausserdem wird hier emotional und persönlich diskutiert. Unternehmen sehen das Ganze oft viel leidenschaftsloser: weshalb sollte Samsung nicht durch den Verkauf von Chips viel Geld an Apple verdienen und gleichzeitig bei anderen Produkten Rechtstreite führen? Microsoft verdient auch an Android, obwohl es ein Konkurrenzprodukt des eigenen Smartphone-Betriebssystems ist. Es gibt nicht nur "entweder oder" sondern auch ein "und".

  • Björn Hagemann 03.10.2012 Link zum Kommentar

    Samsung ist doch jetzt schon locker Marktführer, nicht nur im Smartphonebereich! Und das das Galaxy S3 das bessere Handy ist, ist auch klar !!!

  • A. Kitzi 03.10.2012 Link zum Kommentar

    @Pi G.

    Und ja, ich hab schon geld gependet für kinder aus Afrika.

  • 26
    Marc 03.10.2012 Link zum Kommentar

    moin
    Samsung ist einfach zu blöde was das klagen angeht. sie sollten es genauso machen wie Apple nen paar Millionen hinter legen und gut ist, dazu noch eine einstweilige Verfügung mit einem sofortigen Verkaufsverbot. komisch das Apple das kann ,nur Samsung stellt sich einfach zu blöde an! hoffen die etwa das die Geschäfte mit Apple weiter gehen wie bis her ???

  • Pi. G. 03.10.2012 Link zum Kommentar

    "innovator Steve Jobs" gawd you made my day... Wie herrlich ^^

    Naja. Und ich finde es immer interessant zu sehen, welche Wirkung die Werbekampagne von Samsung bei den User ausübt... Interessant, da die Werbung eigentlich KOMPLETT neutral gehalten wurde und kein einziges mal irgendwas über die Konkurrenz gesagt wurde... Aber immer wieder toll wie die Leute nur durch das Aufzählen von Funktionen direkt auf das Gerät denken, welches keine dieser Funktionen bietet... Ich liebe Samsung für diese Werbekampagne die zu 100% ihren Zweck erfüllt. Zerreißt euch eure Mäuler :D

    Aber die Patente werden immer interessanter...
    Nach den Innovationen "runde ecken" und weiteren unglaublichen Sachen, folgt nun das darstellen von Schreibutensilien... Bald müssen wir an irgendeine dieser Firmen Geld zahlen weil unsere Scheiße aussieht wie eins von ihnen patentierten Sachen... Aber naja... Wer sich sowas leisten kann ^^
    Toll sind die Kommentare: spendet das Geld lieber. Ich wette diese Personen haben selber noch nie was gespendet ^^
    Ich auch nicht und habe es auch nicht vor. Gibt genug Gründe sowas nicht zu tun.

  • ItaloRaver 02.10.2012 Link zum Kommentar

    Finde ja die diese patentgedingse auch doof, aber finde es auch genial lustig das Apple nun die Antwort für ihr Theater bekommt *fg*

  • Joel Schwan 02.10.2012 Link zum Kommentar

    Das iphone 5 ist der letzte dreck

  • 14
    Ralph D. 02.10.2012 Link zum Kommentar

    Sollen sich doch beide verklagen, bis die kein Geld mehr haben und pleite sind.
    Dann sind die vom Markt verschwunden und die Firmen mit echten Innovationen kommen zum Zug.
    Ich habe zwar ein Galaxy Note, aber mir ist es egal, daß es von Samsung ist. Hätte auch von Huawei sein können und ich hätte es mir geholt - solange es nicht von Apple ist, aber die hängen ja so am Winz-Display. Dies ist meine Meinung.
    Wem das Note zu groß ist, braucht es ja nicht zu kaufen.

    Muss aber hier mal den Leuten recht geben, die sagen, daß Apple erfolgreich war, solange Steve Jobs dort war. Nach dessen Tod wird nicht mehr sehr viel nachkommen. Vor Steve Jobs war Apple eigentlich völlig verzichtbar. Er kam und brachte mit dem iMac was Großes raus. Genauso war es mit dem iPhone und iPod. Aber schon immer war Apple viel zu teuer und nur was für besser Verdienende. Ich jedenfalls bin izwischen nach dem ganzen Gebahren von denen echt froh, daß ich (fast) nix mehr von denen hab. Ok, nen 30GB iPod welchen ich aber mit Winamp belade und nicht mit dem aufgeblasenen iTunes.

Zeige alle Kommentare