Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 79 Kommentare

KitKat-Update: Diese Samsung-Smartphones bekommen Android 4.4

Samsung hat jetzt bekannt gegeben, welche Geräte in den USA garantiert ein Update auf Android KitKat erhalten. Unter den Kandidaten sind unter anderem alle S4-Modelle, beide S3-Varianten, das Note 2 sowie einige Tablets. 

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4659 Teilnehmer
SamsungKitKatTeaser
KitKat für alle: Samsung hat seinen Update-Fahrplan für die USA bekannt gegeben. / © AndroidPIT

Die Liste der Update-Kandidaten ist lang - erfreulich lang für alle Nutzer eines der etwas älteren Samsung-Modelle, die sich in den letzten Wochen die bange Frage stellten: Bekomme ich noch ein Update? Natürlich gilt die Ankündigung momentan nur für den US-amerikanischen Markt, aber da bis auf das Galaxy Light alle genannten Modelle bei uns erhältlich sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass die KitKat-Updates auch nach Deutschland kommen. 

Android 4.4.2 gibt es bald für folgende Modelle: 

  • Galaxy Note 3
  • Galaxy Note II
  • Galaxy S4
  • Galaxy S4 mini
  • Galaxy S4 Active
  • Galaxy S4 zoom
  • Galaxy S III
  • Galaxy S III mini
  • Galaxy Mega
  • Galaxy Light
  • Galaxy Note 8.0
  • Galaxy Tab 3
  • Galaxy Note 10.1
  • Galaxy Note 10.1 2014 Edition

Die Verteilung soll laut Samsung heute in den USA beginnen.

79 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Geht bloss nicht auf kitkat. Mein Notes 3 hat es drauf und dank Google dürfen nun die Apps nicht mehr auf die SD schreiben. Damit können Alternative Apps keinen Sync mehr mit Dropbox machen, Viewer keine neuen Verzeichnisse anlegen und kein Explorer kann mehr als lesen. Mein kompletter Workflow ist im Eimer, und ein downgrade ist dank Fuse auch nicht mehr möglich. Ich bin völlig bedient...
    @Androidpit: hätte mir gewünscht, dass ihr stärker darauf hin weißt. Google wird unaufhaltsam zu Apple2 :(


    • Das liegt doch aber primär an der Änderung des Zugriffes... der geht weiterhin, wenn der Appentwickler die Neuerung von 4.4 integriert.


    • Und wie sieht es mit "Auf Werkseinstellungen zurücksetzen" aus ??? Würde das wenigstens erstmal funktionieren mit dem downgrade zu der vorigen Standard-Verkaufsversion des Note 3 oder geht das etwa ab Shitkat 4.4 auch nicht mehr ... ??

      Das wäre ja mal absolut schwachsinnig blöd seitens von Google/Samsung, sollte es ausgerechnet ab 4.4.2 nicht mehr möglich sein, wenigstens sein "Gerät" mit dieser Methode mit einem eventuellen zurücksetzen auf Werkseinstellung anwenden zu können, wenn gerade solche Probleme mit Kitkat auftreten...


  • das galaxy note 3 hat doch das update schon lange erhalten. zumindest auf meinem habe ich es bereits 1monat


  • i have motorola xt910 razr android 4.04 now but when is 4.4.2 for Romania,Bucharest country????????????????


  •   17

    Leider ist das die Liste für den amerikanischen Markt , dh. dass das europäische S3mini wieder kein Update bekommt, da es den SoC von ST Ericsson hat und nicht wie das amerikanische von Qualcomm. Würde mich auch wundern, wenn Samsung sich mit einem Update für ein Gerät rumärgert, für das nicht einmal mehr Sources verfügbar sind.


  • @ Sara
    Ein "Stock-ROM" ist die Android-Version des Endgerätes, das von Haus aus mit ausgeliefert wird. "Pures Android", also direkt von Google,
    Stock ROMS nennt man ebenfalls auch die von Herstellern "gemoddeten" Android Versionen, bspw. Sense (HTC), MotoBlur (Motorola) oder auch TouchWiz (Samsung).



    • Man kann es aber auch erklären... auf Google zu verweisen, wenn man nicht antworten will, kann man sich echt sparen.


      • Ich wollte erst den ganzen Text von Chip rauskopieren und dann hier hinein, aber das fand ich dann auch nicht so passend. Das mit lmgtfy ist ja auch nur ein nett gemeinter Seitenhieb ;-)


  • kann mir jem erklären was mit stock-rom gemeint ist??


  • Was das Betriebsystem von Samsung betrifft, kann man es getrost vergessen, zuviele Matenten und Bugs! Am besten rooten und ne andere Rom drauf fertig! Ich persönlich bin mit Cyanogenmod sehr zufrieden, die sind um 50% schlanker, verbraucht weniger Akku und bietet meines erachtens mehr Möglichkeiten. Die Originale mit den unbrauchbaren Dreingaben, belasten das System mit Ihrem Hintergrund-Arien doch sehr....


    • Gerade beim Note 10.1 2014 Edition ist das aber nicht wirklich machbar:
      Ohne das Samsung-Android fehlen einem u.a. die Samsung-Apps für den Stift (hier toll, dass sie im Betriebssystem verankert sind) und ohne Touchwitz kann man auch die Notizzettel des Stifes nicht am dem Bildschirm verankern.
      Deshalb interessiert mich schon, ob sie Android 4.4 hinbekommen haben oder, ob ich mein Tablet wegen Softwarefehlern weiter in die Reparatur schicken kann (also nach dem Update).


  • Wie sieht es denn aktuell hinter dem Teich aus? Welche Geräte haben inzwischen 4.4 und wie läuft es?


  • @alex

    nein eben nicht. habe mir extra eins ohne branding geholt. weil die früher dran waren.
    bis jetzt


    •   38

      Hatte ich auch, zum glück verkauft! Ganz ehrlich Samsung kann mit ihrer beschissenen Software gar nix das hab ich jetzt gelernt. Updates sind nicht alles und bei Samsung nie fehlerfrei.


  • Ich bin gar nicht so sicher, ob ich ein 4.4-Update für mein SGS3 überhaupt will. Konkrete Vorteile scheint das Update nicht zu bringen und stattdessen ist die Rechteverwaltung wieder weg und die SD-Karte wird limitiert. Mal abwarten.


  • Ich freue mich zwar auf kitkat für mein note 2 und 10.1 allerdings laufen meine Geräte eigentlich problemlos . . Weiß nicht ob mir 4.4 wirklich einen Mehrwert verschafft?


  • Ich hoffe, dass beim Galaxy Tab 3 alle Modelle gemeint sind.
    Oder weiß jemand zufällig, auf welche Tab 3 Geräte das Update begrenzt ist?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!