Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 33 Kommentare

Samsung stellt Galaxy S8 Active vor

In den USA präsentiert Samsung still und heimlich das fünfte Galaxy S8-Modell. Nach dem Galaxy S8, dem S8+ und den entsprechenden Dual-SIM-Varianten mit dem Zusatz Duos gibt es nun mit dem Galaxy S8 Active auch eine Outdoor-Version.

Seit der Einführung des Galaxy S4 Active im Jahr 2013 gab es im jährlichen Rhythmus immer eine Outdoor-Variante des jeweiligen Top-Smartphone des Jahres, aber außer dem S4 Active wurde keines der nachfolgenden Actives in Deutschland offiziell von Samsung verkauft. Der Hauptmarkt für die Outdoor-Versionen des Galaxy S-Reihe liegt in den USA. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die widerstandsfähigste Variante der Galaxy-S8-Reihe wieder seine Premiere in den Vereinigten Staaten von Amerika feiert. 

Technisch ist das S8 Active selbstverständlich mit seinen Schwestermodellen nahezu identisch. Der Snapdragon 835 mit 4 GByte RAM, 64 GByte interner Speicher und die 12 Megapixel Kamera stehen auch dem Outdoor-Smartphone von Samsung zur Verfügung. Die Unterschiede liegen im Gehäuse, Display und dem Akku. Letzterer fasst in dem S8 Active immerhin 4.000 mAh. 

Das 5,8 Zoll große AMOLED Display im 18,5:9 Format ist flach und verfügt somit nicht über die gebogenen Edge-Display-Kanten. Das ist ein Tribute an das robuste Gehäuse aus Kunststoff und Metall, der dem Outdoor-Variante des Galaxy S8 eine militärische Zertifizierung nach MIL-STD 810G verleiht.

samsung galaxy s3 active 1
Robust und vor dem Eindringen der Elemente sehr gut geschützt: das Galaxy S8 Active  / © AT&T / Samsung

Preis und Verfügbarkeit

Der US-Netzbetreiber AT&T ist vorläufig der exklusiv Partner von Samsung für das Galaxy S8 Active. Ab sofort kann man bei AT&T das koreanische Outdoor-Smartphone mit Vertrag oder für einen Einmalpreis von 849 US-Dollar, umgerechnet ca. 720 Euro, ohne Steuern kaufen. In den USA kommen dann noch je nach Bundesstaat bis zu über 10 Prozent Steuern auf den Verkaufspreis hinzu. Bis zum 11. August läuft bei AT&T die Vorbestellungsphase und dann wird das Active anscheinend ausgeliefert. 

Ob das Galaxy S8 Active auch den Sprung nach Europa schafft ist zu bezweifeln, denn nach dem Galaxy S4 Active hat es keines der Outdoor-Handys der Galaxy S-Klasse nach Europa geschafft. Bei jeder Vorstellung eines Galaxy S Active hieß es auf Anfrage beim Hersteller, dass der Markt für solche Outdoor-Smartphones in Deutschland zu gering wäre.

Wie seht Ihr das? Würdet Ihr Euch ein Galaxy S8 Active für den deutschsprachigen Raum wünschen? Oder wäre Euch vielleicht ein Comeback der Galaxy S Mini-Serie wichtiger? Schreibt uns Eure Meinung dazu in die Kommentare.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Mr. Android 09.08.2017

    Meiner Meinung das besste Galaxy 8, ich brauche kein Glas auf der Rückseite sondern lieber mehr Akkupower!

    Natürlich bleibt leider das Galaxy S8 Active, wie viele Vorgänger, nur in den USA 😯😕

    Schade Samsung, echt schade... 😢

  • Takeda 09.08.2017

    Für mich ist es kein Outdoor-Smartphone mehr. Dank der kanten nicht mehr so robust, Akku kann nicht mehr gewechselt werden. Es ist ein S8 in ein aderem Design. Wenn es das Versprechen würde was ein Outdoor-Smartphone können muss und der Akku wechselbar wäre, dann wäre es was für mich und dürfte sich auch Outdoor-Smartphone nennen.

33 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Bin aktuell Besitzer eines S5 active (gekauft online über Österreich) und bin sehr zufrieden damit. Werde in jedem Fall versuchen, das S8 active zu bekommen auch wenn es auf dem deutschen Markt nicht erscheinen sollte. Bin auf der Baustelle tätig und erledige neben dem klassischen telefonieren auch jede Menge Bürokram draußen auf der Baustelle. Da ist ein robustes Handy - wie derzeit das S5 active - einfach ein prima Begleiter.


  • Ich will auch lieber 3mm dickeres Fone und dafür doppelte Akkukapazität.


  • Aber dieses wunderschöne Flat-Display ... I like it :-)


  • Ich hätte lieber mal das S8 hier bei uns mit dem 835 anstelle des Exynos


    • wozu? SO dachte ich auch ne ganze Weile, aber mittlerweile hat Samsung seine Hausaufgaben gemacht. Der Exynos hat Power, ist mittlerweile relativ sparsam und hat keine Hitzeentwicklung... In Benchmarks teilweise nur 10000 Punkte Unterschied. Das merkt kein Schwein. Also bitte, warum willst du unbedingt den 835, anstatt des Exynos? Ich bezweifel, dass du dafür plausible Gründe hättest. Der einzige gute Grund, den ich sehe ist, dass der Kunde die Wahl selbst treffen dürfen sollte. Ansonsten finde ich persönlich den Exynos mehr als gut gelungen.


  • Ich besitze eines der seltenen S5 Active und bin sehr zufrieden.
    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich wieder zur Outdoor Version greifen, leider wird die nie angeboten.
    Auch wenn der Markt klein ist, so würde es die Kundenzufriedenheit steigern.


  • Optisch gefällt mir das Teil garnicht. Sie so aus als das S8 mit einem hässlichen Outdoorcase verklebt worden. Ich hätte mir eine optisch mehr ansprechende Outdoorvariante mit mehr Knöpfen gewünscht.


  • Für mich ist es kein Outdoor-Smartphone mehr. Dank der kanten nicht mehr so robust, Akku kann nicht mehr gewechselt werden. Es ist ein S8 in ein aderem Design. Wenn es das Versprechen würde was ein Outdoor-Smartphone können muss und der Akku wechselbar wäre, dann wäre es was für mich und dürfte sich auch Outdoor-Smartphone nennen.


  • 4000mAh zu wenig, was macht ihr bitte mit euren handys


    • Intensiv nutzen 😉. Beim Mate 9 sind mir 4000mAh auch zu wenig.


      • It's Smartphone-Time... Wir wollen mehr POOOWER!!!

        4000er Akku ist schon mal ein Anfang, aber das Lenovo P2 schafft ja auch deutlich mehr! 🔋

        Die großen Hersteller sollen mal anfangen in die teuren Flagschiffe endlich starke, sichere Akkus zu verbauen!


      • Da die Hersteller aber eher auf den größten Teil der Menschheit abzielen und natürlich den maximalen Gewinn machen wollen, richtig man sich lieber an die Leute die das Gerät aufgrund seines Aussehens kaufen, weil es einfach die Mehrheit ist....


      • Weil es leider die Mehrheit ist..


  • Ganz klar mini lieber. Habe jetzt S7 in einer sehr robusten Case.


    • Beim Active brauchst du nur kein Case ^^ und es sieht am Ende doch eh gleich aus, ist ähnlich groß und dick. Im Active hast du aber mal eben 33% mehr Akku ^^

      H G


  • Ein S8 Mini mit gleichwertiger Hardware würde ich bevorzugen.

    Ansonsten reicht es mir, wenn mein Gerät wasserdicht ist.


  • Meiner Meinung das besste Galaxy 8, ich brauche kein Glas auf der Rückseite sondern lieber mehr Akkupower!

    Natürlich bleibt leider das Galaxy S8 Active, wie viele Vorgänger, nur in den USA 😯😕

    Schade Samsung, echt schade... 😢


  • Gut finde ich das Flat Display sowie den großzügig bemessenen Akku (leider auch nicht wechselbar). Wäre beides für mich ein Grund eher zu diesem Modell zu greifen als zum S8/+ zumal alles andere beibehalten wurde (Kamera, AMOled etc).

    Schade, dass es hier wohl eher nicht präsent sein wird.


  • Wäre schon gut.
    Da es sich aber wieder um einen fest verbauten, kapazitätsschwachen Akku handelt, ist es gerade für Outdoor in dieser Variante uninteressant.
    Schade.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern