Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

3 Min Lesezeit 22 mal geteilt 20 Kommentare

Samsung macht Gear Fit2, Gear S2 und Gear S3 für iOS fit

Update: Update: iOS-Support jetzt offiziell

Jetzt also doch: Vor wenigen Tagen hat Samsung die Verfügbarkeit des Gear Managers für iOS angekündigt, dies aber schnell wieder zurückgezogen. Nun erfolgt also der Rückzug vom Rückzug, kurz gesagt also: Die Samsung-Wearables Gear S3, Gear S2 und Gear Fit2 sind jetzt mit iPhones kompatibel. Update: Alle Infos im aktualisierten Abschnitt über das iOS-Release des Gear-Managers.

Aktuelle Änderungen hervorheben

Die Ausgangslage: Gear Manager für iOS 

Eigentlich wollte Samsung schon längst die Kompatibilität zu iOS für die Gear-Wearables gewährleistet haben, aber es zog sich bis hin. Schon bei der Vorstellung der Gear S2 wurde von Samsung die baldige iOS-Kompatibilität der Smartwatch angekündigt. Zu diesem Zeitpunkt konnten iPhone-Nutzer schon zahlreiche Android Wear befeuerte Smartwatches als Alternative zur Apple Watch verwenden. Samsungs Gear S2 mit Tizen verstand sich nur mit Android-Smartphones.

Im Herbst 2016 gab es dann nach langer Funkstille von Samsung ein erstes Lebenszeichen für die iOS-App der Gear-Wearables. In Südkorea startet der Hersteller einen geschlossenen Betatest der App für iOS. Wenige Monate später, genauer gesagt im Dezember 2016 leakte eine Version der Beta, so dass experimentierfreudige Gear S2, Gear S3 und Gear Fit2 Nutzer ihr Wearable mit einem iPhone verbinden konnten. Einige Funktionen liefen durchaus stabil, aber es war zum Beispiel nicht möglich Audio-Dateien vom iPhone in den internen Speicher der Gear-Wearable zu übertragen, auch ließen sich nicht alle Apps aus dem Samsung App Store über die Companion App installieren.

AndroidPIT Samsung Gear Apple 1377
Jetzt ist es endlich soweit und Ihr könnt die Gear S3 mit iOS nutzen. / © ANDROIDPIT

Kurios: Samsung verschickt PM und zieht sie zurück

Pünktlich zur CES 2017 sollte nun die Companion App von Samsung veröffentlicht werden. Die entsprechende Pressemitteilung wurde in der Nacht vom 4. Januar auf den 5. Januar 2017 verschickt, aber schon wenige Stunden später gab Samsung bekannt, dass die App vorläufig noch nicht verfügbar ist.

Update: Gear S für iOS offiziell verfügbar

Nach vielen Verzögerungen und einiger Verwirrung der Presse ist nun der offizielle Release tatsächlich erfolgt. Im App Store von Apple findet Ihr die App Samsung Gear S, die es Euch ermöglicht, eine Verbindung zwischen dem Smartphone und Eurer Gear-Smartwatch herzustellen.

In der App-Beschreibung ist die Kompatibilität mit der Gear S2 und der Gear S3 angegeben. Samsung schreibt in seinem Blog-Post zusätzlich, dass die Gear Fit2 unterstützt werde. Der Grund: Für die Gear Fit2 gibt es eine eigene App, die Samsung Gear Fit genannt wird.

Gear S für iOS erfordert mindestens iOS 9. Die Liste der kompatiblen iPhones beginnt beim iPhone 5 und enthält alle seither erschienenen Apple-Smartphones. Gleiches gilt für die Gear-Fit-App.

Wer also eine Samsung Gear S2, Gear S3 oder auch die Gear Fit2 sein Eigen nennt, oder sich noch anschaffen möchte, der kann diese jetzt nicht nur mit einem Android-Smartphone verbinden, sondern auch mit Apples iOS-Ökosystem.

iPhone-User unter Euch: Kommt eine Gear-Smartwatch für Euch infrage? Verratet es uns in den Kommentaren!


Die Meldung wurde um den offiziellen Release der iOS-App ergänzt.

Quelle: Samsung

22 mal geteilt

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich bin seit gestern Besitzerin einer Samsung gear fit 2 pro 😀 Sehr schön aber wie bekomme ich zusätzliche Apps auf die Uhr? Und der Verkäufer meinte auch, dass das Schreiben mit der kleinen Tastatur zwar schwierig aber möglich sei, aber auch diese finde ich nicht, kann mir jemand helfen... Über Antworten und Hilfe würde ich mich sehr freuen, vielen Dank 😀


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Hallo Beginner :)

      hier gehen solche Fragen immer etwas unter, stell diese doch auch in unserem Forum.
      Eine Tastatur gibt es meines wissens für die Gear Fit 2 (Pro) nicht, ich selbst habe noch die normale Fit 2. Aber Apps findest du am Smartphone in der Samsung Gear App. Dort kannst du weitere herunterladen. ^^


  • Ich bin zufriedener Apple User, benutze allerdings seit heute die Gear S3 Frontier. Fazit: meine Apple Watch verkaufe ich. Alleine die Akku Laufzeit von der Apple Watch ist nett gesagt ein Witz, vor allem nach dem letzten Update. Apple, das geht besser, siehe Samsung!

    Mir gefällt die Gear auch um Welten besser als die von Apple. Mit dem Funktionsumfang bin ich auch zufrieden, sie macht was sie soll.


  • Ich könnte mir auch vorstellen, dass Samsung und Apple klasse Geräte aller Art auf den Markt bringen, wenn sie auch nur zu kleinen Teilen zusammenarbeiten.


  • Rapeku vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Dann bleibt zu hoffen, dass die App besser funktioniert, als die Samsung Smart View App und nicht mit jedem Update Funktionen verliert!


  • Simeon S. vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Liebäugel schon lange mit einer Gear S2.
    Die Gear Geräte gefallen mir bei Samsung sehr.


  • Clooney vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    ja, als iPhone Nutzer habe ich mir tatsächlich vorgestern eine Gear S2 Sport ersteigert, da sie mich optisch als eine der wenigen Smartuhren anspricht.


  • Habe die Gear1 ,aber jetzt ein Motorola .welche App b rauche i ch ,um die Gear1 auf dem Motorola zu nutzen?


  • Micha vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Habe auch eine Gear fit 2! Top Tracker! @Sophia: Weißt du ne Gute Website bzgl. Armbänder?


  • Aladan vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Freut mich für iOS Nutzer. Die Gear Serie ist wirklich gut gelungen.


  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 11 Monaten Link zum Kommentar

    Dann kann ich bald noch mehr Leuten die Gear Fit 2 empfehlen. Ich bin wirklich sehr zufrieden und kenne einige, die auch eine schlanke Uhr mit Zusatzfunktionen haben wollen würden.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu