Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
8 mal geteilt 3 Kommentare

Samsung Gear Fit2 Pro Hands-on: Evolution statt Revolution

Samsung nutzt die Präsentation des Galaxy Note 8, um zur IFA 2017 seinen neuen Fitnesstracker Gear Fit2 Pro vorzustellen. Gedacht als Nachfolger für die Gear Fit2, ist die Gear Fit2 Pro schlicht eine verbesserte und aktualisierte Version des Vorgängers. Es gibt einige, aber nicht allzu viele Neuheiten in dem Gerät, was vielleicht erklärt, warum Samsung die Versionsnummer nicht nach oben geschraubt hat.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
10473 Teilnehmer

Günstigstes Angebot: Samsung Gear Fit2 Pro

Bester Preis

Samsung Gear Fit2 Pro: Preis und Verfügbarkeit

Samsung wird die zur IFA 2017 in Berlin präsentierte Gear Fit2 Pro ab den 15. September in den Handel bringen. Die Gear Fit2 Pro wird es dabei in zwei Farbvarianten, Schwarz und Rot geben, und zur unverbindlichen Preisempfehlung von 229,- Euro erhältlich sein.

Samsung Gear Fit2 Pro: Design und Verarbeitung

Für die neue Version der Gear Fit hat Samsung keine fundamentalen Änderungen am Design vorgenommen. Die Gear Fit2 Pro besitzt demnach die gleiche Silhouette wie die des Vorjahresmodells. Samsung bleibt bei dem Konzept, Armband und Bildschirm in einem Teil zu gestalten. Die Pro-Version hat ein etwas ausgefeilteres Design mit einem Muster auf dem Armband. Das Armband ist sonst gleich geblieben. Insgesamt ist die Gear Fit2 Pro besser geschützt und für Wassersport geeignet.

samsung gear fit 2 pro colors
Die Gear Fit2 Pro sieht der Version ohne Pro-Zusatz zum verwechseln ähnlich. © AndroidPIT

Als Herzstück dient ein schickes, 1,5 Zoll großes und leicht gebogenes Display. Auf der rechten Seite gibt es zwei Knöpfe zur Navigation. Wie bei der Samsung Gear Sport ist einer der Knöpfe ein Zurück-Button, während der zweite ins Menü oder zurück auf den Homescreen führt. Auf der Rückseite der Gear Fit2 Pro befindet sich ein optischer Pulsmesser, der nun sekündlich die Herzfrequenz misst.

samsung gear fit 2 pro heart rate
Der optische Pulsmesser soll nun genauer sein, als beim Vorgänger. © AndroidPIT

Am Handgelenk ist die Samsung Gear Fit2 Pro sehr angenehm zu tragen. Das Gewicht ist auf 30 Gramm gesunken und die Gesamtgröße ein wenig geschrumpft. Das macht die Uhr zu einem sehr guten Sportbegleiter. Die Verarbeitung und die Materialien sind auf einem hohen Niveau.

Samsung Gear Fit2 Pro: Display

Wie die Gear Fit2 besitzt auch die Gear Fit2 Pro ein 1,5 Zoll großes Super-Amoled-Display mit einer Auflösung von 216 x 432 Pixel, was eine Pixeldichte von 310 ppi bedeutet. Samsung hat sich für Gorilla Glass 3 über dem Panel entscheiden, weil das Material einen hohen Schutzt gegen Stürze verspricht. Der Bildschirm hat einen hervorragenden Kontrast und ist jederzeit gut ablesbar, auch in heller Umgebung. Das vertikale Display stellt Informationen gut dar, die Bedienung ist völlig problemlos.

samsung gear fit 2 pro endomondo
Wie vom Gear Fit2 gewohnt werden die Informationen alle vertikal auf dem Display angezeigt.© AndroidPIT

Samsung Gear Fit2 Pro: Besonderheiten

Mit der Pro-Version behebt Samsung eine große Schwäche der Gear Fit2 Pro, die zwar nach IP68 geschützt, aber nicht zum Schwimmen geeignet ist. Die Gear Fit2 Pro ist bis 5 ATM Wasserdruck geschützt und hat damit kein Problem, Schwimmer können also beruhigt ihre Bahnen ziehen. Genau für diesen Zweck hat Samsung mit Speedo zusammen gearbeitet und deren App integriert, um die Bewegungen des Trägers beim Schwimmen aufzuzeichnen.

Zusätzlich zu den Wasser-Fähigkeiten hat die Gear Fit2 Pro ein GPS-Modul, um Outdoor-Aktivitäten ohne Smartphone aufzeichnen zu können. Der Fitnesstracker erkennt automatisch, wenn ein Workout begonnen wird und soll auch die passende Sportart selbst einstellen. Mit 4 GByte internem Speicher lässt sich beim Sport auch noch Musik hören. Dank der Integration von Sportify samt Offline-Modus gelingt das auch ohne Internetverbindung.

Auch Under Armour zählt zu den Samsung-Partnern bei der Gear Fit2 Pro, die App und Dienste des Unternehmens sind für ein Jahr kostenlos nutzbar, inklusive der vielen Trainingsprogramme. Dabei ist allerdings Vorsicht geboten, denn wenn Übungen falsch ausgeführt werden, drohen gesundheitliche Schäden. Auch Appe wie MapMyRun, MyFitnessPal und Endomondo sind auf der Gear Fit2 Pro verfügbar.

Samsung Gear Fit2 Pro: Software

Wie auf der Gear Sport läuft auch auf der Gear Fit2 Pro die neue Version Tizen 3.0 als Betriebssystem. Die Veränderungen gegenüber der früheren Version sind eher im Hintergrund als offensichtlich. Wichtiger: Die Samsung Gear Fit2 Pro läuft schnell und flüssig, die Navigation ist einfach, Informationen scrollen übersichtlich durch (Puls, verbrannte Kalorien, Workout, Schrittzähler, erstiegene Stockwerke, getrunkene Kaffeetassen, ...).

Praktisch: Die Gear Fit2 Pro lässt sich nicht nur mit Android-Smartphones ab Android 4.4, sondern auch mit dem iPhone nutzen. Die Modelle iPhone SE, 5, 6S, 6S Plus, 7 und 7 Plus sind kompatibel, wenn mindestens iOS 9 installiert ist.

Samsung Gear Fit2 Pro: Performance

In der Samsung Gear Fit2 Pro steckt ein 1 GHz schneller Dual-Core-Prozessor mit 512 MByte RAM und 4 GByte internem Speicher. Wie schon der Vorgänger besitzt auch die neue Uhr einen optischen Pulsmesser, GPS; Gyroskop, Barometer und Beschleunigungsmesser, um alle Aktivitäten aufzeichnen zu können. Alle diese Informationen sind - wie bei allen diesen Geräten - mal mehr, mal weniger genau und nicht zwingend für den professionellen Einsatz geeignet.

samsung gear sport
Gear Fit2 Pro (links) und die neue Gear Sport. © AndroidPIT

Samsung Gear Fit2 Pro: Akku

Die Kapazität des Akkus bleibt bei 200 mAh wie beim Vorgänger. Wenn sich die Ausdauer im Alltag ebenfalls ähnlich gestaltet, sind bei intensiver Nutzung zwei Tage ohne Aufladen mit der Gear Fit2 Pro möglich. Geladen wird über einen magnetischen Anschluss.

Vorläufiges Urteil

Obwohl echte Neuerungen und Innovationen fehlen, erscheint die Samsung Gear Fit2 Pro auf den ersten Blick als sinnvolles Upgrade der Gear Fit2. Samsung hat mit dem verbesserten Wasserschutz eine wichtige Schwachstelle verbessert. Neue Partnerschaften erweitern die Möglichkeiten des Fitnesstrackers, der Preis hat sich zudem nicht erhöht. Die Gear Fit2 Pro hat alles, um diejenigen Interessenten anzulocken, die einen etwas luxuriöseren Fitnesstracker mit Bildschirm suchen.

8 mal geteilt

3 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Das Fazit sagt alles “ohne Neuerungen und Innovationen“. Der Markt ist nicht vorhanden und manch ein Anbieter sollte die Reißleine ziehen.


  • Falco vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Ab nem Preis von 150€ kauf ich Sie mir. Vorher nicht!


  • René vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    "... Die Pro-Version hat ein etwas ausgefeilteres Design mit einem Muster auf dem Armband. Das Armband ist sonst gleich geblieben..."

    Als Besitzer der normalen Gear Fit2 ist gerade das neue Armband mit traditionellem Uhr-Verschluss neben der besseren Wasserdichtigkeit, die größte und beste Verbesserung! Der Druckverschluss der Gear Fit2 ist eine Katastrophe!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!