Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Samsung Galaxy Watch Active 2: Apple muss aufpassen!
Wearables Samsung Unpacked 2 Min Lesezeit 14 Kommentare

Samsung Galaxy Watch Active 2: Apple muss aufpassen!

Die Anfang 2019 gestartete Samsung-Smartwatch, die Galaxy Watch Active, bewies schnell ihren Wert und zeigte, dass sie ein ernsthafter Konkurrent der Apple Watch sein kann. Das Unternehmen aus Cupertino muss bald noch mehr aufpassen, denn Samsung arbeitet bereits an einer zweiten Version, mit einem immer stärkeren Fokus auf Gesundheit.

Es scheint, dass das Unpacked Event am 7. August viele Überraschungen beinhalten wird. Wir erwarten bereits das brandneue Galaxy Note 10, aber es scheint, dass Samsung mehr als ein Ass im Ärmel hat. Tatsächlich wird nach Angaben von SamMobile eine neue Version der Samsung-Smartwatch vorbereitet. Nachdem wir letzte Woche die ersten exklusiven Bilder der Uhr gesehen haben, erzählte uns das Fan-Magazin nun mehr über ihre Funktionen.

watch active 2 heart rate
Hier ist ein Bild der Galaxy Watch Active 2, die exklusiv von SamMobile gezeigt wurde. / SamMobile

Um Apple, wo die Gesundheitsfunktionen sehr im Fokus stehen, herauszufordern, soll die neue Galaxy Watch ebenfalls ein Elektrokardiogramm erstellen können, verrät SamMobile. Laut einer Quelle bei Samsung verfügt die Uhr über eine EKG-Anwendung, die es dem Benutzer ermöglicht, seine Herzfrequenz zu überprüfen und eine Warnung zu bekommen, wenn die Uhr auch nur das geringste Problem in seinem Herzschlag spürt. Aber Samsung geht noch weiter und hat seiner Smartwatch ebenfalls einen Sturzdetektor spendiert, der bei einem Sturz des Träger automatisch die Notaufnahme kontaktiert. Das kann Leben retten!

In Bezug auf das Design scheint sich die Uhr nicht viel zu ändern und sieht aus wie das aktuelle Modell. Was haltet Ihr von den neuen Funktionen der Galaxy Watch Active 2? Glaubt Ihr, dass es Samsung wirklich mit der Apple Watch aufnehmen kann?

Quelle: SamMobile

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Google Play ist wirklich genial. habe es ein paarmal benutzt und finde es sehr hilfreich. Leider unterstützt meine Bank es nicht, da dass ich auf PayPal ausweichen musste. Das wird allerdings nicht bin meine Fossil Explorist 4 unterstützt, so dass ich immer noch das Handy zücken muss.


  • Ich zahle lieber gerade Kleinbetriebe bar .
    Halte eh nicht viel von der Pseudokohle.


  • Apple hat die Features schon längst und hält mehr als 50% der Marktanteile in diesem Bereich. Vor was genau muss sich Apple jetzt in Acht nehmen? Samsung zieht bestenfalls nach - wobei ich selbst das für zu optimistisch halte.


    • Die Apple Watch funktioniert nur mit einem iPhone. Der Rest gehört ggf Samsung.


      • Und obwohl die Apple Watch nur mit iPhones kompatibel ist, haben sie so einen Marktanteil.
        Und ich glaube auch nicht, dass der Rest Samsung gehört. Den teilen sich eher die günstigeren Fitness-Tracker wie die von Xiaomi. Samsung verkauft bei weitem nicht so viele Watches, wie Apple. Nicht mal Ansatzweise.


  • auf was genau muss den apple da jetzt aufpassen ?


  • Wenn sie gut wird und mit der Apple Watch mithalten kann, dann Kauf ich sie mir.


  • Hilft natürlich nur, wenn man die Uhr immerzu trägt, dafür sollte sie vielleicht ein wenig mehr Design einer herkömmlichen, einigermaßen schicken Uhr haben.


  • Solange Samsung Pay sich nicht schnell ausbreitet wird es schwer für Samsung.


    • Für mich ist Pay völlig überflüssig und ich denke auch für viele andere.


    • ich bin vor kurzem von Apple zu Android gewechselt und hatte Apple Pay in Nutzung. ich habe das wirklich oft mit der Uhr genutzt und vermisse es bei der Galaxy WATCH sehr. meine Hoffnung ist, das Samsung Pay bald kommt, denn sonst überlege ich mir eine Wear OS Uhr zu kaufen und mit Google Pay zu zahlen.


      • Urs R. vor 19 Minuten Link zum Kommentar

        Bei meiner Galaxy Watch ist SamsungPay eingerichtet und funktionsbereit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es verschiedene Modelle gibt. Natürlich ist die Voraussetzung, dass SamsungPay auch auf dem Smartphone aktiv ist.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!