Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
7 Min Lesezeit 61 mal geteilt 48 Kommentare

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Samsungs nächste Apple-Offensive

Das Galaxy Tab S2 ist der jüngste High-End-Zuwachs in der Familie der Samsung-Tablets. Mit dem 9,7-Zoll-Modell fischen die Koreaner ganz unverblümt in Apple-Gewässern. Ob Samsungs iPads besser sind als die von Apple, soll unser erster Vergleich Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2 klären.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
8672 Teilnehmer

Samsung hat bekanntermaßen einen Apple-Drall. Bisher hat man das in erster Linie bei den Smartphones gesehen, sei es beim Galaxy Alpha oder zuletzt beim Galaxy S6. Man orientiert sich am Erfolg aus Cupertino, wo man kann. Nun ist dieser Trend zu den Tablets rübergeschwappt. Das Galaxy Tab S2 kommt in zwei Größen daher, 8 Zoll und 9,7. Just die Größen, in denen Apple zurzeit aufgestellt ist. Hier soll es uns jedoch ausschließlich um das Galaxy Tab S2 9.7 gehen, auch wenn wir das nicht bei jeder Nennung spezifizieren.

Vorweg: Dies ist kein ausführlicher Vergleich, denn das Tab S2 haben wir noch nicht in der Redaktion. Trotzdem wollen wir einen ersten vergleichenden Blick auf beide Geräte werfen, da es doch auffällig ist, an wem Samsung sich hier orientiert hat. Oder ist der Apple-Vergleich am Ende doch gar nicht zulässig? Auch das wollen wir schon mal versuchen, in Ansätzen zu beantworten. Einen ausführlichen Vergleich Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2 werden wir Euch selbstverständlich nachliefern, sobald wir beide Geräte vor Ort haben.

 

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Preis

  Galaxy Tab S2 9.7 iPad Air 2
WLAN 32/64 GB: 499 Euro / n.a. 16/64/128 GB: 489/589/689 Euro
LTE 32/64 GB: 569 Euro / n.a. 16/64/128 GB: 609/709/809 Euro

Der Preis ist meist die Achillesferse der iPads, wobei auch Samsung sich alle Mühe gibt, im Vergleich nicht billig zu wirken. Leider sind die kompletten Preise des Galaxy Tab S2 noch nicht bekannt, es gibt jedoch bereits Angaben zu zwei Modellen, vermutlich bezogen auf die 32-GB-Varianten.

Man sieht: Für das Geld, für das man bei Samsung 32 GB Speicher plus Möglichkeit der microSD-Erweiterung erhält, bekommt man bei Apple nur die Hälfte. Wenn wir davon ausgehen, dass Samsung wie Apple in 100-Euro-Schritten nach oben geht, kämen wir in der WLAN-Variante etwa zum gleichen Preis für das 64-GB-Modell. Beim LTE-fähigen Gerät wird es jedoch teurer. Hier spart man bereits 40 Euro bei der Basisvariante und erhält doppelt so viel Speicher bei Samsung. Wenn wir 100 Euro für 64 GB draufschlagen, bleibt es bei der Differenz. Doch dies ist spekulativ, da die finalen Preise noch nicht klar sind.

galaxy tab s2 ipad air 2 front
Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Frontal betrachtet könnten wir es auch mit Zwillingen zu tun haben. / © Samsung, Apple, ANDROIDPIT

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Design

Dass beide Tablets designtechnisch nahe beieinander liegen, ist wenig überraschend. Während das iPad Air 2 wie gewohnt aus einem Aluminium-Unibody besteht, leistet sich auch Samsung endlich hochwertige Materialien, und so hat das Galaxy Tab S2 einen Alu-Rahmen. In beiden Fällen ist die Formsprache schlicht und hochwertig. Doch während das iPad ein rundes Chassis hat, ist die Rückseite des Galaxy Tab S2 an den Seiten eingewölbt, sodass es gut in der Hand liegen sollte.

Wären nicht die unterschiedlich geformten Homebuttons und die kapazitiven Tasten auf dem Samsung-Tablet, wären beide Modelle in der Frontansicht nicht voneinander zu unterschieden. Die seitlichen Displayrahmen reichen aus, um die Geräte bequem zu halten, sind dabei jedoch auch nicht übermäßig verschwenderisch, was sich positiv auf die Maße auswirkt.

Apropos Maße: Während Samsung schon länger angenehm schlanke Tablets baut, war Apple in dieser Hinsicht stets ein Vorreiter. Dem setzt Samsung nun ein Ende, denn das Galaxy Tab S2 ist noch ein ganzes Stück schlanker als sein Kontrahent aus Cupertino. Trotz identischer Displaygröße ist es nicht nur schlanker, sondern auch etwas weniger hoch. Und das Beste: Deutlich leichter ist das Samsung-Tablet ebenfalls, was allerdings zu einem hohen Preis erkauft wurde, wie Ihr gleich sehen werdet.

galaxy tab s2 ipad air 2 lying

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Beide Geräte gehören zu den flachsten Tablets auf dem Markt. / © Samsung, Apple, ANDROIDPIT

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Technische Daten

Ich wiederhole es nur kurz: Apple-Geräte sind bekannt dafür, auch mit schwächerer Hardware gut zu laufen. Außerdem ist das iPad Air 2 im Oktober 2014 erschienen, also erheblich älter als das noch gar nicht erhältliche Galaxy Tab S2.

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Display

Dennoch gibt es Parallelen, denn Samsung ist nun auf das iPad-typische 4:3-Format umgeschwenkt, das es in der Vergangenheit stets zugunsten des traditionellen 16:9-Formats ignoriert hatte. Somit ergibt sich für beide Tablets bei gleicher Displaygröße von knapp unter 10 Zoll eine identische Pixeldichte. Die entscheidende Frage, die die Qualität beider Bildschirme ausmacht, wird also die unterschiedliche Farbwiedergabe sein. Die Super-AMOLED-Panels von Samsung neigen zu kräftigeren, fast schon übersättigten Farben und einem stärkeren Kontrast als die IPS-LCD-Panels in den iPads, doch das empfindet nicht jeder Nutzer als angenehm, sodass es hier wahrscheinlich auf eine Pattsituation hinauslaufen wird.

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Prozessor

Rein rechentechnisch dürfte zwischen beiden Geräten nicht viel liegen - wenn überhaupt. Samsungs hauseigener Exynos 5433 mit maximal 1,9 GHz Taktung hat einen guten Ruf, gehört aber nicht mehr zum High-End. Hier wäre mehr drin gewesen, und Tablets wie das Xperia Z4 Tablet ziehen so locker am Galaxy Tab S2 vorbei. Immerhin wird die CPU wieder von 3 GB RAM unterstützt, was allerdings auch schon länger Standard bei Premium-Tablets von Samsung ist. Das iPad Air 2 muss mit 2 GB Arbeitsspeicher vorlieb nehmen, wobei es erfahrungsgemäß schon den iPhones nicht wirklich schadet, weniger RAM zu haben. Apples A8-Chip ist ein weniger hoch getakteter Dreikerner, der 1,5 GHz schafft, doch ich esse meinen Hut, wenn sich das in der täglichen Praxis bzw. dem ausführlichen Test bemerkbar macht.

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Speicher

Ein Wort zum Speicher, denn hier gibt es Unterschiede. iPads haben keine microSD-Erweiterung, das iPad Air 2 gibt es wie die iPhones mit 16, 64 und 128 GB. Hier hat Samsung die Nase vorne. Zwar existiert nur eine 32- und eine 64-GB-Variante, doch per microSD können optional bis zu 128 GB hinzugefügt werden, weshalb im Idealfall eine ganze Menge mehr an Daten, Bildern und Filmen auf dem Galaxy Tab S2 abgelegt werden kann.

galaxy tab s2 ipad air 2 3
Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Das Chassis des iPads hat ein minimal schlichteres Design als das des Galaxy Tab. / © Samsung, Apple, ANDROIDPIT

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Kamera

Beide Hauptkameras schaffen maximal 8 Megapixel und verfügen über einen Autofokus, ohne den man heutzutage gar nicht erst auf einen Auslöser drücken sollte. Bei der Videoaufnahme liegt Samsung jedoch vorne und schafft Aufnahmen in 1440p bei 30 Frames pro Sekunde (fps). Das iPad stößt bereits bei 1080p an seine Grenzen. Die Frontkamera, die bei Tablets sicherlich wichtiger ist, löst bei Samsung höher auf, was bei kleinen Werten wie 1,2 vs. 2,1 MP sichtbar ist.

Galaxy Tab S2 vs. iPad Air 2: Akku

Kommen wir aber zu einem der wichtigsten Punkte überhaupt, dem Akku. Und hier ist der hohe Preis zu finden, den Samsung für sein schlankes Design zahlt. Milliamperestunden mögen nicht alles sein, doch eine Differenz von 7.340 mAh zu 5.870 ist nicht trivial. Mit den knapp 1.500 Milliamperestunden, die das iPad Air 2 mehr hat, könnte man ein LG G2 und zahlreiche andere Smartphones einen halben Tag lang betreiben. Da ist deutlich mehr drin, Samsung!

Wenn man alles zusammenzählt, gewinnt den technischen Vergleich iPad Air 2 vs. Galaxy Tab S2 Samsung, doch die große Akkudiskrepanz ist etwas, worüber man nicht leichtfertig hinwegsehen sollte, und ein Test der Laufzeit wird zeigen, ob das nicht einem Genickbruch fürs Samsung-Tablet gleichkommt.

Samsung Galaxy Tab S2 9.7 vs. Apple iPad Air 2: Technische Daten

  Samsung Galaxy Tab S2 9.7 Apple iPad Air 2
Abmessungen: 169 x 237,3 x 5,6 mm 240 x 169,5 x 6,1 mm
Gewicht: 389 g
392 g
437 g
444 g
Akkukapazität: 5870 mAh 7340 mAh
Display-Größe: 9,7 Zoll 9,7 Zoll
Display-Technologie: AMOLED LCD
Bildschirm: 2048 x 1536 Pixel (224 ppi) 2048 x 1536 Pixel (224 ppi)
Kamera vorne: 2,1 Megapixel 1,2 Megapixel
Kamera hinten: 8 Megapixel 8 Megapixel
Blitz: Nicht vorhanden Nicht vorhanden
Android-Version: 5.0 - Lollipop Nicht vorhanden
Benutzeroberfläche: TouchWiz Nicht vorhanden
RAM: 3 GB 2 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
16 GB
64 GB
128 GB

Wechselspeicher: microSD Nicht vorhanden
Chipsatz: Keine Angabe Apple A8X
Anzahl Kerne: 8 3
Max. Taktung: 1,9 GHz 1,5 GHz
Konnektivität: -
HSPA, LTE, Bluetooth 4.1
-
Bluetooth 4.0
HSPA, LTE, Bluetooth 4.0

Galaxy Tab S2 oder iPad Air 2 kaufen?

Preisbewusste Nutzer werden im Vergleich Samsung Galaxy Tab S2 vs. Apple iPad Air 2 um das Samsung-Tablet nicht herumkommen, wenn es denn eines der beiden sein soll. Zwar ist es alles andere als billig, doch man kann im Vergleich zu Apple hier einiges sparen. Technisch hätten wir uns sicherlich etwas mehr von Samsung erhofft, und man hat eine Chance verpasst, ein echtes High-End-Gerät auf den Markt zu bringen, welches das iPad auf dessen eigenem Spielfeld schlägt.

Doch wie wir an den meisten technischen Daten, dem Design und natürlich dem Format sehen, wollte man offenbar einfach nur mit den aktuellen 10-Zoll-iPads gleichziehen bzw. kaum unterscheidbare Alternativen anbieten. Das ist Samsung sicherlich gelungen. Zu einem finalen Fazit lassen wir uns noch nicht hinreißen, dazu kennen wir das Galaxy Tab S2 noch nicht gut genug. Doch wir erwarten für den finalen Vergleich ein Patt. Und das ist schade, wenn man bedenkt, dass bald neun Monate zwischen beiden Modellen liegen.

61 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tobias R. 25.07.2015

    Sagte der alte Fischer bevor ein Samsung Torpedo sein Boot versenkte. :D

  • Thomas Müller 24.07.2015

    Welches IPhone hat denn 2GB RAM?

    Was für ein nutzloser Artikel anhand von Papierdaten. Das S2 kann dem IPad nicht annähernd das Wasser reichen. Wenn schon ein Android Tablet dann kommen nur das Z3 Tablet Compact und das Z4 in Frage. Der Rest spielt nicht annähernd in der Liga eines IPads.

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Hey Leute! Ich habe eben eine coole Tablet Hülle für mein iPad Air 2 auf reboon website gefunden!


  • Grundsätzlich ist die Frage andriod oder i.os, wer im Urlaub sms oder whatsapp nutzen möchte, wobei zu berücksichtigen ist, das roaminginformationen oder prepaid Bestätigugen über SMS gesendet werden, sollte sich darüber im Klaren sein, das Apple dies auf dem iPad nicht zulässt, dies kann unter Umständen bei automatischer Aufladung von Guthaben sehr teuer werden, auch der Austausch von Musik oder Fotodateien, gestaltet sich bei Apple wesentlich aufwendiger. Da ich von Samsung Tab auf IPad Air 2 umgestiegen bin, habe ich dieses zwischenzeitlich stark bereut, bin aber von der Akkuleistung, der Geschwindigkeit und der Haptik des Ipads begeistert.


  • ich bin gespannt wie des tab sein wird ^^ aber hört sich ganz gut an


  • Guten Appetit beim Hut-Essen.
    Bezüglich Grafikleistung lacht sich das iPad scheckig über das *neue* Samsung.


  • Jens E, fühl dich gedanklich bitte dezent ausgelacht. Android hat alles an Apps, was Apple auch hat und mehr. Und das shitty IOS durfte ich nach jahrelanger Abneigung (ohne es persönlich benutzt zu haben, die Abneigung lag bis dahin einzig und allein an der Firma und ihren Fanboys), vor einigen Monaten für zwei Monate intensiv durch eben das Apple iPad Air 2 kennenlernen. Und dieses Betriebssystem ist Android im Fazit sowas von unterlegen, und zwar insbesondere durch die fehlende menütaste und noch viel schlimmer die fehlende zurück taste, die einen dazu zwingt, ständig oben links der nächste Ecke nach einem Zurück-Pfeil zu suchen. Schrecklich primitiv. Auch das multitasking ist der letzte Scheiß und ebenso das Stoppen im Hintergrund befindlicher Apps. Nein, da gibt es gar kein Vertun, wer was anderes behauptet ist von der Marke geblendet und hat noch nicht mitbekommen, dass IdiotOS auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit ist. Zwar langsam, aber beständig.

    Auch Android ist längst nicht perfekt, aber im Vergleich definitiv besser. Wenn ich dann noch einen technisches Sahnehäppchen mit Super-AMOLED-Display sehe wie eben das neue Samsung Tablet, weiß ich, wo ich zugreife.


  • Ich glaub die werden es nie verstehen. Das was Apple ausmacht ist ihr Gesamtkonzept und vor allem auch ihr Image. Denen vertraut man einfach.


    • Das ist ja das Problem, die Leute sehen das Apple drauf steht und sofort wollen sie es haben, ohne auch nur mal im Ansatz das Produkt oder die Firma dahinter zu hinterfragen.


  • Und trotzdem bringt es mir nichts und es wird wohl nie eine Alternative zum iPad geben weil es für mich persönlich einfach nicht die Apps gibt die ich brauche, somit ist auch dieses Gerät ungeeignet.


  • Wenn die Akkulaufzeit deutlich schlechter als die des iPads sein sollte, sieht es schlecht für Samsung aus.


  • Tab s 2 wird Gekauft... Gel


  •   54

    Abwarten und Tee trinken...
    Mal sehen, welches Tablet von den beiden populärer wird. Einer mag Apple, einer mag Android-Tablets...


    •   58

      Deine Frage ist doch nicht ernst gemeint, oder? Noch kein einziges Samsung Tablet hat auch nur ansatzweise verkaufte Stückzahlen in der Größenordnung eines beliebigen iPads erreicht.


      • Was haben die Verkaufszahlen mit Qualität und überlegenheit zu tun? Es gibt nur leider genug dämliche Apfel Opfer, die keine Ahnung von Technologie haben. Fährt ja auch fast jeder Golf, und kaum einer Mercedes. Und in dem Falle ist der Mercedes nicht mal teurer, sondern günstiger als der beschissene Golf aus Cupertino


  • Vergleich hin oder her. Für Musiker kommt nun mal nur ein Apple Produkt in Frage. Da kann ein Konkurrenz Produkt noch so gut sein.


    •   54

      Betrifft es Berufsmusiker?
      Bei verschiedenen Konzerten sah ich Apple-Geräte in Form von Laptops und Tablets auf der Bühne.


    • Das liegt vorallem daran dass es viele professionelle Apps nicht für Android gibt.


      • du musst halt suchen... Funktionsumfang ist bei Android größer bin erst vom Apple Ipad Air zu Galaxy Tab S1 gewechselt. Das hat sich gelohnt! Zubehör gibt es auch schönes... Display ist besser und Kamera hat LED. Dazu Speicher Erweiterung SD für meine Fotos. Und zu guter letzte Launcher und Widgets die durchaus sinnvoll sind!

        Nachteile Ipad:
        - Geht aus WLAN raus sobald Display aus.
        - Apps stürzen ständig ab. Support meinte auf IOS 9 warten.. bisher alles nur verschlimmert.
        - das Zusammenspiel von Apps teilen bearbeiten etz... und Multitasking furchtbar


      • Er hat schon recht. Da hilft auch kein Suchen, es gibt viele sehr gute und professionelle Apps, die es nicht für Android gibt. Ich bin selbst kein Musiker, aber ich kenne viele und viele davon würden gerne auf Android umsteigen weil es da günstigere Geräte gibt, aber die Software kann nicht mithalten. Es gibt sie einfach nicht, egal wie lange man sucht.

        Aus eigener Erfahrung kann ich das im Bereich Sprachen lernen bestätigen. Ich nutze am iPhone und ipad einige extrem gute Apps, die teilweise auch gut über 30 Euro kosten, die es aber unter Android nicht gibt. Nicht mal ansatzweise. Zum Beispiel lerne ich Japanisch. Ohne IOS wäre ich da vollkommen auf den PC angewiesen. Denn gute und brauchbare mobile Software gibt es da nur für IOS, bei Android fast nichts. Das ist leider so. Android mag freier sein und mehr Apps anbieten. Aber für spezielle Interessen kommt man oft an IOS nicht vorbei, wenn man professionelle Software sucht.


      • Es ist nicht so, dass Entwickler von guter Audiosoftware nicht auf Android setzen wollen, sondern dass sie es gar nicht können. Die aktuelle Audio-Latenz macht es unmöglich, Musik mit Android professionell abzuspielen, aufzunehmen oder zu mischen.

        http://superpowered.com/androidaudiopathlatency/#axzz3g6OZV9TH

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!