Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

109 mal geteilt 221 Kommentare

Samsung Galaxy S8 im Test: Hübscher, schneller, smarter

Update: Finaler Test

Das Samsung Galaxy S8 muss sich im Test bewähren. Nach den Tagen und Wochen mit dem Galaxy S8 möchte ich Euch die Frage stellen: Kennt Ihr das Gefühl, wenn sich etwas einfach richtig anfühlt und einfach Sinn ergibt? Genau dieses Gefühl hatte ich mit dem Samsung Galaxy S8. Das neue Samsung-Flaggschiff kommt in einem sehr modernen Design daher, das gut in das Jahr 2017 passt. Die Highlights sind das neue Display im 18,5:9 Format, Veränderungen der Benutzeroberfläche und Geräte-Performance-Optionen. Allerdings ist nicht alles perfekt, wie zum Beispiel die Kapazität des Akkus. Lest unseren Test des Samsung Galaxy S8, um herauszufinden, ob die positiven Aspekte die negativen überwiegen.

Bewertung

Pro

  • Design und Verarbeitung
  • Display
  • Benutzeroberfläche
  • Performance-Modi

Contra

  • Position des Fingerabdrucksensors
  • Bixby

Samsung Galaxy S8: Preis und Verfügbarkeit

Ihr könnt das Samsung Galaxy S8 bereits kaufen. Samsung verlangt 799 Euro. Der Preis des Galaxy S8 im freien Handel ist aber bereits um 50 Euro gesunken - in Spezial-Deals könnt Ihr das Galaxy S8 noch günstiger erstehen.

Zur Wahl stehen die Farben Orchid Grey, Midnight Black und Arctic Silver. 

Samsung Galaxy S8 hier kaufen

Sind 799 Euro auf einen Schlag für das Galaxy S8 zu viel und Ihr wollt ohnehin aus Eurem Vertrag raus? Dann könnt ihr das Galaxy S8 selbstverständlich auch mit einem Mobilfunkvertrag abschließen. Für diesen Fall solltet Ihr Euch die folgenden Artikel näher anschauen: 

Samsung Galaxy S8: Design und Verarbeitung

Wie eingangs schon gesagt, hat man mit dem Galaxy S8 das Gefühl, das ‘richtige’ Smartphone in den Händen zu halten. Die Veränderungen der Dimensionen des neuen Smartphones sind im Vergleich zum Vorgänger allerdings zu gering, als dass sie wirklich spürbar wären.

Das gilt aber nicht für das Display. Das Galaxy S8 kommt auf ein Bildschirm-zu-Gehäuse-Verhältnis von 83,6 Prozent, der Vorgänger dagegen auf nur 72,1 Prozent. Und dieser Unterschied ist noch viel entscheidender als das 6,5 mm längere Display erahnen lässt.

AndroidPIT Galaxy S8 vs Galaxy S7 comparison 2502
Display-Vergleich: Galaxy S7 (links) vs. Galaxy S8 (rechts) / © AndroidPIT

Denn diese Optimierung ließ Samsung ein 5,8-Zoll-Display in ein Gehäuse einpflanzen, das praktisch genauso groß ist wie das des Vorgängers. Um das zu ermöglichen, musste Samsung allerdings auf den physischen Home-Button auf der Front verzichten. Dies stellt einen kompletten Bruch mit der bisherigen Designsprache dar. Alle Samsung-Smartphones hatten bisher den ikonischen Home-Button.

Jedes Mal, wenn ich das Gerät in die Hand nehme, bin ich vom Bildschirm-Design beeindruckt. Samsung nennt es Infinity Display. Tatsächlich stellt sich der Eindruck ein, die komplette Front bestehe nur aus Bildschirm. Das liegt auch daran, dass alle Farbvarianten mit einer schwarzen Front ausgestattet sind. Dadurch sind die Grenzen zwischen Display und Rahmen deutlich unauffälliger.

Sogar die Sensoren, die Front- und Iris-Kamera und der Lautsprecher sind sehr unauffällig untergebracht, sodass der Rahmen eigentlich nur bei aktiviertem Display erkennbar ist.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 1994
Sensoren und Selfie-Cam sind fast unsichtbar. / © AndroidPIT

Allerdings ist nicht alles so perfekt gestaltet wie die Front. Auf der Rückseite finden wir nun den Fingerabdrucksensor neben der Hauptkamera vor. Der Sensor ist allerdings nicht gerade gut zu erreichen und immer wieder mal musste ich das Smartphone mit beiden Händen halten, um ihn sicher zu erreichen. Und wegen der merkwürdigen Positionierung trifft mein Finger die Kamera öfter als mir lieb ist, was wiederum zu Abdrücken auf der Kameralinse führt.

Die meisten Menschen denken aber nicht wirklich daran, vor jedem Foto oder Video die Kameralinse zu reinigen und so bleiben die Flecken auf den Bildern zuweilen sichtbar. Glücklicherweise muss der Fingerabdrucksensor aber nicht genutzt werden, da Samsung weitere Sicherheitsfeatures anbietet.

Samsung setzt rundum hochwertige Materialien ein, so ist das Display und die Rückseite mit Gorilla Glass 5 geschützt. Offenbar setzt der Hersteller aber nur auf der Front eine fettabweisende Beschichtung ein, die Fingerabdrücke verhindert.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 1984
Das Galaxy S8 von der Seite: Der Alu-Rahmen ist enorm dünn. / © AndroidPIT

Der Alu-Rahmen ist extrem dünn und Samsung hat das Design leicht verändert. So kommt nun auch ein dritter Knopf zum Einsatz, der ausschließlich zur Aktivierung von Bixby genutzt wird. Ich habe den Bixby-Button häufig mit den Lautstärketasten verwechselt.

Das Samsung Galaxy S8 ist IP68-zertifiziert, somit müsst Ihr Euch über die eine oder andere Dusche keine Sorgen machen. Ihr könnt das Gerät sogar für Unterwasser-Aufnahmen nutzen. Das Smartphone darf dabei aber nicht tiefer als 1,5 Meter und nicht länger als 30 Minuten eingetaucht werden. Die Lautsprecher müssen danach aber eine gewisse Zeit trocknen, bis sie wieder die gleiche Audioperformance hinlegen, wie vor dem Kontakt mit Wasser.

Samsung Galaxy S8: Display

Eines der zentralen Highlights ist natürlich das Display des Galaxy S8. Wie es schon LG vorgemacht hat, setzt Samsung nicht auf das Seitenverhältnis von 16:9, sondern auf eins, das höher ausfällt. Wählt LG noch 18:9, so geht Samsung noch einen Schritt weiter und verwendet 18,5:9 mit einer Auflösung von 2960 x 1440 Pixel (QHD+). Somit ist das Display des S8 genau 400 Pixel höher als bei klassischen QHD-Smartphones.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 2037
Das Display des Galaxy S8 / © AndroidPIT

Die meisten Filme werden heute im Seitenverhältnis 2,35:1 gedreht, sodass diese Inhalte auf dem S8 besser dargestellt werden können als beim Galaxy S7. In der Praxis erlaubt das Galaxy S8 außerdem, kleinere Fonts zu verwenden. UI-Elemente können den Display-Platz besser ausnutzen und vor allem profitiert die Multi-Window-Darstellung.

Allerdings unterstützen noch nicht alle Apps das neue Format. Allen voran sind Spiele nicht für QHD+ optimiert und so sind schwarze Balken rechts und links kaum zu vermeiden - dieses Problem teilt sich das Galaxy S8 mit dem LG G6.

Sky Dancer ist ein Beispiel für das Problem: Zwar erlaubt die Software des S8, Apps auf das 18,5:9-Format zu skalieren, dabei gehen aber naturgemäß Pixel verloren - im Screenshot ist das im Vergleich zu sehen.

galaxy s8 aspect ratio difference
Zwei Skalierungseinstellungen bei Sky Dancer / © AndroidPIT

Erschwerend kommt jedoch hinzu, dass ja die Display-Ränder abgerundet sind. Die schon zur Hälfte abgeschnittenen Menüeinträge sind also auf den Edge-Displays dargestellt. Unnötig zu erwähnen, dass dies besonders unergonomisch ist.

Nun ist das Handling der Skalierungseinstellungen beim S8 nicht gerade gut gelöst. Wie beim G6 ist ein App-Neustart nötig, damit die Änderung wirksam ist. Somit ist die beste Option, die App-Skalierung vorab in den Einstellungen vorzunehmen. Vor allem sind App-Entwickler gefragt, das neue Seitenverhältnis zu unterstützen.

Wie zu erwarten war, hat Samsung beim Galaxy S8 ein Super-AMOLED-Display eingebaut, das einen weiten Farbraum darstellen kann. Das Display ist enorm hell, zeigt Farben sehr realistisch an und hat - technologiebedingt - einen perfekten Schwarzwert. Die Farbe Weiß tendiert jedoch ein wenig ins Bläuliche, aber dies stört im Alltag nicht weiter.

Standardmäßig zeigt das Galaxy S8 die Benutzeroberfläche nicht in QHD+ sondern in Full-HD+ an. Somit gibt es Inhalte nur in 2224 x 1080 Pixel zu bestaunen. Dies ist schon vom Vorgänger, dem S7, bekannt. Bei diesem reduzierte Samsung mit dem Nougat-Update die Auflösung - vorgeblich, um den Akku zu entlasten. Im Alltag macht sich dieser Effekt aber kaum bemerkbar. Auf Wunsch könnt Ihr aber auf QHD+ wechseln - natürlich in den Anzeige-Einstellungen.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 2040
Jetzt hat auch das kleinere Galaxy S8 Edge-Displays bekommen. / © AndroidPIT

Überhaupt lässt sich das System-Verhalten des S8 anpassen. Die Modi heißen Optimiert, Spiel, Unterhaltung und Hohe Leistung. Diese verändern nicht nur die Auflösung und Helligkeit des Displays, sondern auch die Steuerung der CPU-Taktrate. Ich mag diese Funktion - besonders, dass sich der Wechsel über die Edge-Displays vornehmen lässt.

Steht der Regler auf Hohe Leistung, so sind die Unterschiede beim Display und der Audiowiedergabe deutlich zu bemerken. Das Feature ist also nicht nur Augenwischerei, sondern ein System-Tool, das richtig eingesetzt mehr aus dem S8 herausholt.

Samsung Galaxy S8: Besonderheiten

DeX: Das Galaxy S8 wird zum Desktop-PC

Samsung DeX ist ein spannendes Feature, das mit dem Galaxy S8 wie auch dem Galaxy S8+ funktioniert. DeX ist eine Dockingstation, in die das S8 eingesteckt wird. Mittels einer USB-C-Verbindung erhält das S8 jetzt einen HDMI-Ausgang und zwei USB-Ports.

AndroidPIT samsung dex dock 4091
Samsung DeX verwandelt das Galaxy S8 in einen PC / © AndroidPIT

Bixby: Der digitale Assistent von Samsung

Samsung setzt große Hoffnungen in Bixby. Hierbei handelt es sich um einen Sprachassistenten, der unter anderem die Sprachbedienung des S8 revolutionieren soll. In Demonstrationen sieht das schon ganz okay aus, wobei auch hier immer wieder Falscherkennungen von Befehlen auftraten. Statt auf ein Trigger-Wort zu hören, startet Bixby auf Tastendruck - am linken Rand ist ein eigener Button integriert. Eine mutige Wette: Kann sich Bixby nicht durchsetzen, gibt es eine Taste, die keinerlei sinnvoller Funktion dient.

samsung bixby wein
Bixby erkennt den Wein, den Ihr vor die Kamera haltet / © AndroidPIT

Das klingt alles schön und gut, zum jetzigen Zeitpunkt funktioniert Bixby aber nicht so recht: Die deutsche Sprachunterstützung ist noch nicht fertig und Sprachbedienung ist auch auf Englisch noch nicht freigeschaltet. Also bleibt nur der Bixby-Homescreen, der Informationen zur Nachrichten- und Wetterlage in Karten darstellt. Bixby Vision erkennt Produkte und zeigt potenzielle Händler an. Um eine Flasche Wein zu erkennen, müsst Ihr Bixby Vision dies schon in einer Menüauswahl mitteilen.

Bixby ist zum aktuellen Zeitpunkt lediglich ein Versprechen - ob Samsung liefern kann, werden Käufer der ersten Stunde erst in einigen Monaten beurteilen können. Übrigens: Der Google Assistant funktioniert auf dem Galaxy S8 einwandfrei und bietet mehr Features.

Samsung Galaxy S8: Software

Ab Werk läuft beim Galaxy S8 Android Nougat in Version 7.0 und damit nicht die aktuellste Android-Version. Samsung hat allerdings den Look der Oberfläche an allen Stellen verändert. Touchwiz ist passé. Stattdessen heißt die UI nun Samsung Experience und sie steht schon bei Version 8.1. Diese ist sehr flüssig und optisch hübsch gestaltet. Es gibt sogar einige Anlehnungen an Googles Pixel-Smartphones - allen voran der App Drawer, der nun mit der neuen Wischgeste geöffnet wird.

Weil der Home-Button verschwunden ist, muss Samsung beim S8 auf die virtuelle Navigation setzen- Samsung-typisch ist die Reihenfolge der Tasten gegenüber dem Android-Standard vertauscht. Es gibt aber die Möglichkeit, die Navigationsleiste den eigenen Wünschen anzupassen.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 2019
App-Drawer des S8 öffnet nach Wischgeste / © AndroidPIT

Schade ist, dass Samsung zwar die Wischgeste für den App-Drawer eingebaut hat, eine ähnliche Funktion für die Benachrichtigungsleiste aber nicht vorsieht. Das S8 ist enorm hoch, sodass die Leiste schwerer herunterzuziehen ist. Auch die Möglichkeit, die Leiste via Fingerabdrucksensorgeste zu öffnen, ist nur wenig ergonomisch.

Davon abgesehen, ist die Samsung Experience eingängig und schnell. Es gibt wenig vorinstallierte Apps. Darunter finden sich die klassischen Google-Apps inklusive Duo, sowie Microsoft Office und Skype.

Zwei Features sind erwähnenswert, weil sie die Erfahrung auf dem S8 merklich verbessern. Die Samsung Cloud sorgt für eine reibungslose Datenübertragung vom Galaxy S7 auf das Galaxy S8.

Und dann ist da noch die neue Entsperr-Option mittels Gesichtserkennung. Diese ist enorm schnell und recht zuverlässig. Kurz nach der Präsentation des S8 gab es ein Video zu sehen, das zeigte, dass die Gesichtserkennung sehr unzuverlässig sei und sich schon mit einem Foto austricksen lasse. Dies konnten weder ich noch Steffen, der das S8+ testete, nicht nachstellen. Allerdings hat die Gesichtserkennung in manchen Umgebungen Schwierigkeiten, vor allem wenn es recht dunkel ist.

Samsung Galaxy S8: Performance

Das Galaxy S8 in Deutschland ist mit einem hauseigenen Exynos 8895 Prozessor und einer ARM Mali G71 GPU ausgestattet. Dies war auch unser Testmodell. Mit dieser Hardware soll das neue Flaggschiff bis zu 10 Prozent schneller rechnen als das Galaxy S7, die Grafikperformance soll sogar bis zu 21 Prozent höher sein. Grundsätzlich geht mit dem S8 alles schnell und flüssig von der Hand, einen großen Unterschied zum S7 konnte ich im Alltag allerdings nicht feststellen.

Galaxy S8: Benchmark-Resultate

 
  Samsung Galaxy S8 Huawei Mate 9 Snapdragon 835
3DMark SlingShot ES 3.1 3.174 2.293 3.543
3DMark SlingShot ES 3.0 3.217 2.724 4.540
3DMark Ice Storm Unlimited 27.330 27.516 37.096
Geekbench Single Core 1.983 1.843 2.061
Geekbench Multi Core 6.402 5.840 6.440
PCMark Work Performance 6.135 6.350 7.887
PCMark Storage 4.644 7.340 4.900
Google Octane 2.0 9.775 8.807 11.974

Das europäische Modell bietet 64 GByte internen Speicher (UFS 2.1). Der Arbeitsspeicher wurde im Vergleich zum Vorgänger mit 4 GByte (LPDDR4) nicht verändert. In Korea wird es allerdings ein Premium-Modell mit 6 GByte Arbeitsspeicher und satten 128 GByte internem Speicher geben. In den USA ist das Galaxy S8 nicht mit dem hauseigenen Exynos-Prozessor ausgestattet, sondern mit dem Qualcomm Snapdragon 835.

Vor dem Test des Galaxy S8 war das Mate 9 mit seinem Kirin-960-Prozessor unser Benchmark-König. Das neuere Samsung-Smartphone ist sogar um 4,71 Prozent schneller als das Huawei-Smartphone. Interessanterweise schlägt das Mate 9 aber die Schreibe- und Lesegeschwindigkeiten des Speichers des Galaxy S8, auch wenn bei letzterem sogar UFS 2.1 zum Einsatz kommt. Diese neuere Technologie sollte normalerweise für höhere Geschwindigkeiten sorgen. Das Ergebnis des PCMark Storage sollte allerdings noch mit Vorsicht betrachtet werden, da ein solches Speicherproblem durchaus schnell mit einem Software-Update behoben werden kann.

Nach meinen Testtagen mit dem Galaxy S8 kann ich bestätigen, dass die Performance des Exynos 8895 sehr gut ist. Spiele wie Assassin’s Creed Identity, Brothers: A Tale of Two Sons und Sky Dancer machen dem neuen Smartphone überhaupt keine Probleme. Apps wie Facebook und Skype laufen wie geschmiert, die Multitasking-Funktion agiert reibungslos und das Starten von Apps geht sehr schnell vonstatten.

Samsung Galaxy S8: Audio

Mit dem Kauf von Harman Kardon hat sich Samsung Audio-Expertise ins Haus geholt. Ein erstes Resultat ist, dass Samsung dem S8 hochwertige AKG-Kopfhörer beilegt.

Obwohl diese tatsächlich ziemlich gut sind, gibt es nur im Unterhaltungsmodus die volle Audio-Dröhnung. Denn dann schaltet das Galaxy S8 den Ultra-High-Quality-Upscaler ein, der die Audiowiedergabe hörbar verbessert. Diese Funktion hat auf Bluetooth-Lautsprecher keine Wirkung.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 1949
AKG-Kopfhörer im Lieferumfang / © AndroidPIT

Die Qualität des Mono-Lautsprechers ist nicht gerade überwältigend, was unter anderem an der IP68-Zertifizierung liegt. Musik erklingt recht laut aber blechern, sodass die Lautsprecher nur im Notfall für Musik oder Filme geeignet erscheinen.

Telefonate beherrscht das Galaxy S8 natürlich auch. Die Verständlichkeit war in meinen Anrufen stets gegeben. Schön auch, dass das S8 VoLTE unterstützt, was nicht nur die Qualität der Telefonie verbessert, sondern auch die Rufaufbauzeiten auf ein Minimum reduziert.

Samsung Galaxy S8: Kamera

In den vergangenen Jahren widmete Samsung der Kamera große Aufmerksamkeit. Beim Galaxy S6 und S7 setzte Samsung Maßstäbe, aber die Konkurrenz schläft nicht: LG hat das Dual-Camera-Prinzip hoffähig gemacht, Google hat bei den Pixel-Smartphones die vielleicht besten Smartphone-Kameras gezaubert. Wie wird Samsung bei der Kamera des Galaxy S8 reagieren?

Auf dem Datenblatt hat sich kaum etwas getan: Im Jahr 2017 kommt bei Samsung erneut ein 12-Megapixel-Sensor zum Zuge, der mittels Dual-Pixel-Autofokus schnell und präzise scharf stellt. Die Pixel auf dem Sensor haben weiterhin die Größe von 1,4 Mikrometer und die Blende bleibt bei f/1.7. Allerdings verwendet Samsung einen anderen Sensor; und zwar einen aus eigener Entwicklung. Für Selfies sorgt ein 8-Megapixel-Sensor, der neben der f/1.7-Blende mit einem Autofokus punktet - letzteres hat Seltenheitswert.

AndroidPIT Samsung Galaxy S8 1992
Die Kamera des Galaxy S8 / © AndroidPIT

Insgesamt schießt das Galaxy S8 hübsche Bilder, die auf einer Höhe mit der Konkurrenz sind. Allerdings hat die Kameraqualität des Galaxy S8 keinen großen Sprung gemacht.

Unter guten Lichtverhältnissen sind die Bilder farbenfreudig, weisen guten Kontrast auf und sind optimal belichtet. Der Auto-HDR-Modus hilft bei Motiven die starke Kontraste aufweisen. Der automatische Weißabgleich erfolgt zuverlässig und präzise.

Das Blatt wendet sich allerdings, wenn die Lichtverhältnisse schlechter werden. Dann sind die Bilder mit einer zu warmen Farbabstimmung die Folge, was typisch für Bildsensoren ist, die nicht in der DSLR-Liga mitmischen. Außerdem ist schnell Bildrauschen zu bemerken. Immerhin ist die Bildbearbeitung auf dem S8 gut darauf abgestimmt, die Balance zwischen Rauschreduzierung und Detailerhalt zu meistern.

Samsung hat bei der Kamera-App ganze Arbeit geleistet: Sie startet schnell und der Autofokus zeigt kaum Verzögerungen - selbst unter schlechten Lichtbedingungen. Im Pro-Modus können fortgeschrittene Fotografen Bildparameter wie Weißabgleich, Belichtungszeit oder ISO-Wert manuell bestimmen. Leider ist der ISO auf 800 begrenzt, was für manche Situationen zu wenig sein könnte. Kurioserweise verwendet das S8 im Automodus auch mal vierstellige ISO-Werte.

Um Euch einen Eindruck der Bildqualität des Galaxy S8 zu verschaffen, könnt Ihr einen Blick in diese Google-Fotos-Galerie werfen:

Samsung Galaxy S8: Akku

Der nicht wechselbare Akku des Galaxy S8 hat eine Kapazität von 3.000 mAh. Schnelles Laden gelingt via USB-C, drahtloses Laden ist möglich.

Wir vergleichen die Akkulaufzeit mit Hilfe des Benchmarks PCMark. Dabei ließen wir das Galaxy S8 in den Werkseinstellungen (Auflösung FHD+, optimierter Modus und 50 Prozent Display-Helligkeit). Der Benchmark simuliert typische Smartphone-Aufgaben und misst die Zeit, in der der Akkustand von 80 Prozent auf 20 Prozent fällt.

PCMark-Ergebnisse ausgewählter Smartphones

Smartphone Laufzeit Akkukapazität (mAh)
Huawei Nova Plus (Referenz) 12h39min 3.340
Samsung Galaxy S8 8h37min 3.000
Huawei P10 7h51min 3.200
Huawei Mate 9 11h46min 4.000
One Plus 3T 7h55min 3.400
LG G6 (Vorserie, USA) 5h26min 3.300

Das Resultat des Galaxy S8 übertrumpft mit 8 Stunden und 37 Minuten die direkte Konkurrenz, wie dem P10 von Huawei und dem G6 von LG im synthetischen Benchmark.

Aber wie sieht der Alltag aus? An einem durchschnittlichen Tag verwende ich das S8 mit LTE, WLAN und Bluetooth und einer Bildschirmhelligkeit zwischen 40 und 75 Prozent (je nach Tageslicht). Ich schaue Videos auf YouTube und Netflix für ungefähr eine Stunde, surfe im Internet und lese Nachrichten, bearbeite Artikel auf AndroidPIT und verwende Twitter und WhatsApp. Dazu kommen ungefähr 40 Minuten Spiele sowie 30 Minuten Musikwiedergabe (im aktivierten Unterhaltungsmodus). Bei dieser Nutzung musste ich das Smartphone zweimal am Tag laden.

Um die Laufzeit zu verbessern, verwendete ich vorrangig den optimierten Modus, der unter anderem eine reduzierte Bildschirmauflösung verwendet.

Immerhin ist das Laden enorm schnell: Von Null auf Hundert geht es innerhalb von 1 Stunde 40 Minuten.

Samsung Galaxy S8: Technische Daten

Abmessungen: 148,9 x 68,1 x 8 mm
Gewicht: 152 g
Akkukapazität: 3000 mAh
Display-Größe: 5,8 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 2960 x 1440 Pixel (568 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: Dual-LED
Android-Version: 7.0 - Nougat
Benutzeroberfläche: TouchWiz
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: Samsung Exynos 8895 (Samsung Galaxy S8)
Qualcomm Snapdragon 835 (Samsung Galaxy S8)
Anzahl Kerne: 8
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth

Abschließendes Urteil

Im letzten Jahr hat Samsung einen der größten Fehler in der Smartphone-Geschichte gemacht und musste letztendlich das Galaxy Note 7 wegen einem Designfehler und einem Gehäuse, das dem Akku nicht genügend Platz ließ, zurückrufen. Dieser Umstand generierte allerdings sehr viel Aufmerksamkeit und viele waren schnell gespannt auf das neueste Samsung-Smartphone, das Galaxy S8.

Bei all der Aufmerksamkeit für das Galaxy S8 und S8+ wäre ein ähnlicher Fehler eine absolute Katastrophe gewesen. Daher hat Samsung das Design weiter verfeinert, eines der schönsten Smartphones auf den Markt gebracht, aber leider etwas an Akkukapazität gespart. Das größte Problem des neuen Smartphones ist die Konsequenz dieser Entscheidung.

Auch wenn das Galaxy S8 viele Software-Features bietet, um die Akkulaufzeit zu verlängern, wenn man 799 Euro ausgibt, möchte man auch ein Smartphone in den Händen halten, dessen Features man auch wirklich ausnutzen kann. Im Falle des Galaxy S8 hat man praktisch alle Features, die man sich nur wünschen kann, muss aber damit leben das Gerät zweimal pro Tag zu laden, wenn man sie auch alle nutzen und auch noch am Abend erreichbar sein möchte. Eine der schnellsten Ladetechnologien schafft hier zumindest etwas Abhilfe.

Zu seinem Vorteil bringt das Galaxy S8 ein großartiges Design, einen unglaublichen Bildschirm und Software-Features mit, die man wirklich nur bei Highend-Smartphones vorfindet. Der neue Bixby-Assistent ist aktuell noch nicht interessant und nur ein Versprechen, ähnlich wie die DeX-Station, die das Galaxy S8 in einen Desktop-PC verwandelt. Wenn Ihr mit Akkuproblemen leben könnt, ist das Galaxy S8 wohl das Must-Have-Smartphone schlechthin.

Wir haben eingangs gefragt, ob die positiven Aspekte des Galaxy S8 die negativen überwiegen. Wir können diese Frage mit einem klaren “Ja” beantworten”. Und was denkt Ihr?

109 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 8 Monaten

    Natürlich die Klinkenbuchse! Oder kennst du eine bessere Alternative? Und komm bitte nicht mit qualitativ miesem Bluetooth oder USB C mit nervigen Adaptern.

  • Lars vor 8 Monaten

    Um es kurz und knapp zu sagen: Das ist das beste Smartphone, das es momentan gibt. Bestes Display-Rahmen-Verhältnis, beste Kamera, top Verarbeitung, alle aktuellen Standards. Der Preis ist halt dementsprechend hoch.

  • nox vor 8 Monaten

    Schade das Samsung nicht die Chance genutzt hat, bei gleichbleibender Bildschirmgröße das Gehäuse zu verkleinern. Sondern stattdessen das Display größer gemacht hat.

  • Hussein vor 8 Monaten

    Komplett hässlich das Ding!
    Habe ein Huawei P9 nach einem S6 gekauft und will wieder auf Samsung umsteigen, aber bestimmt kein S8!
    Ich hole mir das S7:
    fast gleiche Hardware, kleineres handlicheres Display, HOMEBUTTON und es ist viel billiger, um die Hälfte sogar.
    Das S8 ist ein Galaxy S7 s.
    Große Enttäuschung!

221 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • welcher Akku hält bei intensiver Nutzung also viel Whatsapp und im Internet surfen und Musik hören und telefonieren locker den ganzen Tag durch ohne das man nachladen muss galaxy S8 oder s8 Plus? Wie groß ist der Unterschied der Akku beim Samsung galaxy s8 und s8 Plus? welches Handy hält länger durch und Wie viel Prozent ist der Unterschied? LG Anni


  • Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Computerbild.de:

    iPhone 8 ist schneller als Galaxy S8


    Sagt ja denn alles ne😋


  • Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    So jetzt ist Mitte September und der April ist nicht soweit weg da bastelt Samsung schon wieder am Galaxy S9 angebliche Neuerungen pfeifen die Spatzen vom Dach...🙄 .. Aber Mal ehrlich .. Soviel besser wird das S9 auch nicht aber preislich bestimmt ne Wucht. Warum Samsung nicht ähnlich Apple eine "S" Variante rausbringt vom GALAXY....


  • Moritz
    • Mod
    • Blogger
    vor 5 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe mir nun das Galaxy S8 gekauft und bin super zufrieden! Ein echt tolles Smartphone! :-)


  • Ende April habe ich ein Samsung Galaxy S8 gekauft. Als Bildschirmhintergrund habe ich einen Hintergrund aus dem Samsung Shop gewählt.
    Nun muss ich nach dieser kurzen Zeit festellen, dass sich dieser Hintergrund zum Teil eingebrannt hat.
    Dies kann doch nicht sein. Ist die Qualität, die Samsung seinen Kunden bietet so schlecht?
    Von Ihrem Service


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Das klingt nicht normal. Am besten du wendest dich an den Händler, bei dem du das Gerät gekauft hast.


  • Nach 1 1/2 Wochen mit dem S8 kann ich das mit dem Akku überhaupt nicht nachvollziehen. Im Gegensatz zu meinem S6 hält er den ganzen Tag und ich spiele teilweise schon viel damit rum. Eigentlich müsste ich es nicht mal Abends an den Strom hängen, aber die Macht der Gewohnheit. Ich bin glücklich mit dem Teil.


    • Peter vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      Was ist viel? Auch hier wieder ist nur die Display on Zeit interessant. Und viel beginnt erst bei 8 Stunden.


  • Der Herrsteller verbaut Akkus gerade deshalb fest, weil ein Akku nach spätestens 2 Jahren fast nicht mehr zu gebrauchen ist. Das nennt man geplante Obsoleszenz! Auch bei einem S8! Genügt das Laden eines Neugerätes ein Mal pro Tag, so ist nach zwei Jahren zunehmend fast ständig eine Steckdose nötig. Das nervt und soll letztlich dazu führen, sich ein Neugerät anzuschaffen. Denn nach spätestens zwei Jahren überlegt man sich mehrmals, ob man fast 100 Euro für den Akkuwechsel ausgibt und zwei Wochen auf sein verschicktes Handy warten will, oder sich gleich ein Neugerät anschafft. Eine Schweinerei! Ich lehne solche Geräte ab! Es sollte ein EU-Gesetz geben, dass fest verbaute / nicht auswechselbare Akkus verbietet!! Beim Galaxy Note 4 kostet ein Ersatzakku von deutschem Hersteller 15 Euro. Klappe hinten ab, Akku wechseln, fertig. Außerdem hat man immer einen Ersatzakku dabei, falls keine Steckdose vorhanden ist.


  • So, habe das S8 nun schon ein paar Tage und komme, nutze ich den maximalen Energiesparmodus in nicht Geburten Zeiten, oder wenn ich eh nur WhatsApp brauche fast 4 Tage hin. Für mich klingt das gut ;-) 2 Tage, wenn ich nur den normalen Energiesparmodus nutze. Für mich reicht das....


  • akku probleme?habe gerade 4 studen display on time und noch 60% akku..sorry,spüre keinen ungerschied zum mate 9.


  • Irgendwie ist es ja auch nur ein Lumia 950 mit anderem Display. Aber trotzdem interessant. Werde ich mir wohl auch gönnen, da mich MS momentan nicht mehr anschockt und das Phone wohl die beste Alternative darstellt ohne auf QI, Glance & Co zu verzichten.


  • ich komme erstaunlich gut mit dem S8 klar. Mir war bis gestern nicht bewusst, wie schlecht mein altes S6Edge in der Hand lag.
    Die Vorfreude aufs neue Flagschiff wurde etwas durch meine Skepsis gegenüber dem Fingerprintsensor auf der Rückseite sowie dem Irisscanner getrübt. Ich bin erstaunt wie gut beides funktioniert obwohl ich Brillenträger bin arbeitet der Scanner sauber und schnell. Beim Fingerprint habe ich den Vorteil Linkshänder zu sein, deshalb treffe ich den Sensor immer auf Anhieb die Kameralinse blieb bisher von meinem Zeigefinger verschont.


  • Das S8 ist ein Traum. Das Beste was jemals entwickelt wurde.


    • optisch ist es sicher ein Traum - aber nach einer halben Stunde in den Fingern?


      • Hab es jetzt seit drei Tagen in den Fingern und es ist immer noch sehr geil. Bis jetzt liebe ich es noch und bereue nichts. Der Akku hätte besser sein können, ja, aber aufgrund der Geschichte mit Note 7, verstehe ich Diesmal die Firmenpolitik. Trotzdem schade.
        Die Kamera ist allerdings wirklich klasse, vor allem bei Frontkamera merkt man den Unterschied.
        Edge stört Null und die Tastatur geht nicht, wie von anderen beschrieben, über den Rand.
        Mit Hülle stört nicht mal mehr der Fingerprintsensor, da findet jetzt auch nein Finger einfach hin.


      • Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Aber ein 😵 Alptraum wenn es runterfällt😁


    •   40
      Blowfly vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      keine Ahnung was man an diesem langen Reck optisch als Traum sieht. Und ich sage das als bisheriger Galaxy S6 User.


  • Gibt es denn nur noch Smartphones/Handys von Samsung?
    Mir kommt diese Marke nicht mehr ins Haus, aufgequoller Akku und abplatztende Silberfarbe eines billigem Plastikgehäuses, dazu randvoll gepackt mit lästigem Google-Zwangsmüll, und das für gute 500 Teuros (S-4), nee danke!
    Billige NoName-Handys aus Fernost sind genauso gut oder schlecht wie der überteuerte Samsung-Müll!


    • Takeda vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Das s4 war ein super teil, dass mit deinen akku kann jeden passieren, ist mit bei htc auch schon passiert, aber wenn man es merkt kann man schnell den Akku wechseln.


    • ds_1984 vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      An deiner Aussage merkt man, dass es wohl schon länger her ist mit Dir und Samsung stimmts? ;-)


      • Nee, das "S4" nutze ich immer noch, der defekten Akku wurde durch einen Akku von "Anker"ersetzt (der so ganz nebenbei eine deutlich längere Laufzeit hat!) und eine Hülle verdeckt das Gehäuse aus Billigplastik. Nur der "Google-Zwangsmist" nervt halt noch.


      • Peter vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Das mit dem lackierten Rahmen war eines der größten negativen Punkte bei Samsung. Da hätte Samsung spätestens ab dem s3 einen Metallrahmen verbauen sollen. Oder zumindest das Plastik nicht lackieren, sondern es gleich einfärben, sodass nichts abplatzen kann. So wie der Rahmen des galaxy Alpha. der war perfekt. Aluminium, ohne Lack.


      • Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ich habe noch mein erstes Nokia 5110...2002 kam das in die Schublade... Jetzt ohne Witz nach 🤔 15 Jahren habe ich es wieder entdeckt..😮☝️ obwohl ich es schon vergessen hatte.... Aus Neugier kaufte ich mir ein Ersatzakku für 15€ und gucke da....😁👍 Es lebt wie am ersten Tag.


      • Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Samsung... Selbst das Galaxy a3 ist zu teuer für das was andere bieten. Okay Oreo bekommt das Smartie aber von der Ausstattung her ist Moto G5 besser


    • Rexxar vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Diese Noname Handys haben ständig Spam Malware vorinstalliert.

      Wenn du Preis Leistung suchst, kauf dir ein Moto Z Play.

      Wer billig kauft, kauft doppelt.


      • Sorry "Rexxar"
        ich habe einige Besitzer von "Noname" Handys in meinem Verwandten und Bekanntenkreis, wovon einer die Dinger sogar 10 oder 20 Stückweise ordert und dann weiterverkauft, aber von "Spam oder Malware" ist mir nichts bekannt.
        Oder meinst Du den Zwangsmüll von Google, wie er beispielsweise auf allen Handys von Samsung (für Laien) unlöschbar aufgezwungen wird?
        Danke für den Tipp, aber ca. 350 Teuronen werde ich für ein Handy nicht mehr ausgeben, zudem ist das Teil für meine Zwecke (Telefonieren/E-Mails) "Überqualifiziert"!


    • s4!? man kann schon als Rarität in die Schublade liegen lassen 😁😁😁.


  • Takeda vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Gerade der Akku ist sehr wichtig im smartphone, hat der Akku kein Saft mehr geht einfach nichts mehr. langsam sollten sich die Hersteller um die Akku Technik kümmern, weil die ist mitlerweile überholt und wird nicht besser. Mit mein Note 4 komme ich ab und zu 2 tage hin bei Nutzung von DOT 5 bis 6 Stunden je nach dem was ich machen, wenn man spielt ist es weniger, wenn es mal knapp wird habe ich noch ein zweit Akku denn ich dann schnell Wechsel kann. Meine Schwester kommt mit dem S6 nur 3 bis max 4 Stunden im DOT hin und seit einiger Zeit nur noch 2 Stunden weil der Akku nach läßt muss ein neuer rein.


    • M D. vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Habe mir gerade für mein Note 4 einen Kranich (9600mAh) und einen Zerolemonakku (10000mAh) gekauft, da es wohl in absehbarer Zeit kein adäquates Nachfolgegerät mit ähnlichem Funktionsumfang geben wird. Wenn es schicker sein soll, kann ich das Handy in wenigen Sekunden schlank machen und einen der 2 Originalakkus einsetzen.
      Die Zerolemonhülle gefällt mir nicht, damit wird das Note zum fetten Kasten, die Kranichhülle kann aber durchaus überzeugen.
      Traurig, dass immer mehr Funktionen gestrichen werden: Akkutausch, Infrarot, selbst das praktische Samsung Beam geht nicht mehr mit dem S7 meiner Frau- nur noch Android Beam über Bluetooth wird unterstützt, während früher Bilder viel schneller per Wlan übertragen wurden.
      Schade, dass man nicht wie beim PC einfach CPU und Speicher tauschen kann, sonst würde ich zu gerne mein Note 4 mit einer aktuellen CPU und vor allem dem schnelleren UFS Speicher ausrüsten!
      Die Entwicklung bei den Smartphones war jahrelang eine spannende Sache für mich, ist aber in den letzten 2 Jahren leider stagniert: Die Dinger werden zwar immer schneller, aber verlieren an Funktionen. Schade!


      • Takeda vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Da gebe ich dir voll recht, IR nutze ich oft, habe damit meine 3 Fernbedienungen ersetzt. Leider geht wirklich alles zurück bei samsung ab S6, ich frage mich wie lange das noch so geht bis sich keiner mehr eine neues kaufen will. Ein Kranich akku wollte ich mir auch mal holen, vllt kannst du mir sagen wie die DOT bei dem 9600 mA ist.


      • Peter vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        Einen Kranich Akku hatte ich beim LG g4. Da war die Display on Zeit bei rund 12 Stunden. Dieser hatte 8200mAh. Der Wert ist sicher korrekt, da ich mit dem original LG Akku (3000mAh) so 4 bis 5 std. Display on Zeit hatte. Das ist ja auch ein großer Vorteil gewesen bei Wechselakkus, das man diesen durch einen teilweise 3 mal so starken ersetzen konnte. Jetzt muss man sich irgendwie mit Schnellladen durchkämpfen.
        Beim Note 4 sind sicher noch längere Display on Zeiten drinn, da es nicht so viel Strom braucht wie das LG g4.


      • Takeda vor 7 Monaten Link zum Kommentar

        12 Stunden ist für jeden der ein festverbauten akku hat ein Traum und wird ein Traum bleiben 😀


      • Samsung Beam macht keinen Sinn, da es mittlerweile Wifi Direkt gibt. Datenübertragung über Wifi. Klingt doch toll ;)


  • Ich hatte das S8 in der Hand. Mir gefällt das leider überhaupt nicht. Dieses Edge finde ich einfach hässlich. Ich mag lieber eine glatte, Ebene Front. So wie das G6. Und das der Homebutton Weg ist, ist für mich auch ein no Go. Auch wenn jetzt wieder 100 Leute sagen, der ist eh überflüssig, für mich war er seit dem ersten S einer der Gründe, warum ich immer Samsung Geräte genutzt habe. Wenn ich im Sommer ein neues Handy bekomme, wird es wohl das P10, G6 oder das normale S7, obwohl das vom Design keine große Veränderung zu meinem S6 ist.


  •   40
    Blowfly vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    "Ich schaue Videos auf YouTube und Netflix für ungefähr eine Stunde, surfe im Internet und lese Nachrichten, bearbeite Artikel auf AndroidPIT und verwende Twitter und WhatsApp. Dazu kommen ungefähr 40 Minuten Spiele sowie 30 Minuten Musikwiedergabe (im aktivierten Unterhaltungsmodus). Bei dieser Nutzung musste ich das Smartphone zweimal am Tag laden."

    Naja was soll man von so einer Wischiwaschi-Aussage halten. Der Schreiberling hat zumindest erstaunlich viel Zeit jeden Tag für Video glotzen, Spielen und Musik. Gute 2 Stunden jeden Tag, alle Achtung. Dann noch Internet, Artikel bearbeiten (am Handy ? Jetzt wird mir einiges klar... :P) Twitter und Whatsapp...wieviel Zeit dafür drauf geht verschweigt sie uns aber. Brauchen die Artikel eher 5 Minuten oder 5 Stunden ? WhatsApp, INternet, Twitter, 3 Minuten oder 3 Stunden ? Von daher ist die Aussage nutzlos, ob das jetzt gut oder schlecht ist. Wenn sie jeden Tag 10 Stunden am Display rumhängt muss man eben zweimal laden - oder sich mal Gedanken um seinen Handykonsum machen....;-)


  •   40
    Blowfly vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    "Überhaupt lässt sich das System-Verhalten des S8 anpassen. Die Modi heißen Optimiert, Spiel, Unterhaltung und Hohe Leistung. "
    Tja, was uns hier als Fortschritt verkauft wird, ist in Wahrheit ein Rückschritt bzw. das Eingeständnis der Samsung-Ingenieure, es nicht gebacken bekommen zu haben, den Energieverbrauch automatisch durch das System zu regeln. Das Problem wird auf den User geschoben - der darf jetzt je nach Nutzung ständig an den Modi herumfummeln um den Energieverbrauch anzupassen. Noch dazu sind die Modi völlig inkonsisten benannt - was bitte soll der Unterschied zwischen Spiel, Unterhaltung und hohe Leistung sein ? Alle drei brauchen hohe Leistung - wieso hohe Leistung auch noch gleichzeitig ein Modus ist, ist total undurchsichtig. Ich will nur einen Modus, aber den muss man nicht extra vom User einstellen lassen. Optimiert, und zwar je nachdem was die App an Leistung anfordert, mehr braucht es normalerweise nicht. Das ist dann ja anscheinend ziemlich missglückt.
    Ist genauso wie mit den TVs, die kommen mit 50 Parametern zum Bildeinstellen, die sich auch noch gegenseitig beeinflussen, aber vom User wird erwartet er beherrscht das, weil die Ingenieure anscheinend kein perfektes Bild hinbekommen haben. Also verlagert man das Problem auf den User und verkauft es als technischen Fortschritt, an 50 Bildpararmetern herumfummeln zu dürfen. Und auch beim Handy kommt immer mehr dazu, jetzt darf ich also schon verschiedene Auflösungen beim S8 einstellen, Nachtmodus, Farbtemperatur, Kalibrierung, Helligkeit usw... anstatt das die Bedienung einfacher wird, wird sie immer komplizierter.
    Und das drängendste Problem, ein ausreichend dimensionierter Akku, ist nach wie vor seit Jahren ungelöst auf der Jagd nach immer mehr und sinnlosen Megapixeln und Gigahertzen, die mir als User letztendlich gar nichts bringen....

    Tim


  • Peter vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    S8 im. Saturn angeschaut, etwas herumgespielt damit. Danach Pizza essen.. Finde das Highlight. 😋


  • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Das S8 ist ja durchaus ein schönes Smartphone, aber gerade das mit Akku ist lachhaft...
    (Erstmal probs an die etwas genaueren Angaben zur Laufzeit, auch wenn Screenshots schön wären)
    Aber die angegebenen Werte klingen für mich sogar nach S6-Laufzeit... bei der angegebenen Nutzung müsste ich mein S7 edge vielleicht alle zwei Tage laden...


  •   54
    Edda314 vor 7 Monaten Link zum Kommentar

    Der Standort des Fingerabdrucksensors wurde schon von mehreren Techmagazinen kritisiert. Deshalb ist der Punktabzug für den Fingerabdrucksensor bei diesem Test angebracht.


  • ganz ehrlich was nützt die geilste Technik wenn ich zwei mal am Tag laden muss.
    die Technik in den Geräten wird immer schneller, die Displays im größer und hochauflösende, usw, aber der akku bleibt gleich? das kann doch nix werden. Mein Handy muss nicht soviel Leistung haben wie mein PC mein Handy muss über den Tag kommen OHNE nachladen. Das ist meiner Meinung nach wichtig.
    was meint ihr? habe ich Unrecht?


    • genau so sieht es aus, bin voll deiner Meinung.
      Es bringt mir rein garnix welch geile Technik im S8 steckt wenn das Ding keinen vernünftigen Tag durchhält. Zumal der Akku nicht wechselbar ist und man davon aussgehen muss das mit dem altern des Smartphones die Leistung des Akkus noch weiter nachlassen wird. Einfach nicht zu fassen, das S8 hätte locker einen 3700maH Akku verkraften können aufgrund der Größe.


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      sehe ich genauso.
      Der Akku muss auch bei etwas intensiverer Nutzung anständig und leicht über einen Tag kommen, dann ist die Laufzeit gut.
      Wenn ich das Gerät aber zwischen drin nachladen muss, dann ist sie schlecht, ganz einfach.


    • das leidige Thema: weil sich keiner von den E Ingenieuren mit Nikola Tesla beschäftigt - der hatte Strom genug und brauchte keinen Akku


  • 5 Sterne!!!? Für was bitteschön. Ein überteuertes Smartphone?


    • Na ja, es ist schon ein sehr gutes Smartphone. Es ist teuer, ja, ohne Zweifel, bringt aber auch entsprechend Leistung mit.
      Mal davon abgesehen ist das der Einführungspreis. Der hält sich i.d.R. eh nicht lange und wird dann etwas gemäßigter. Alleine deswegen würde ich das Smartphone nicht abschreiben. Gibt es denn noch andere Argumente als: "überteuert"?


    •   54
      Edda314 vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      4,5 Sterne gab es, nicht 5 😜


  • ich habe S7 Edge... und mein Sohn seit heute S8... muss zugeben S8 ist um einiges besser...


    • Tim vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      aber nicht beim Akku. Da hält dein S7 edge, zumindest sollte es das, fast doppelt so lang 😂


  • Ich habe mir das P10 Plus gekauft und bereue nichts.


  • Das s8 ist der beginn einer Ära von noch langweiliger aussehenden Smartphones als sie jetzt schon sind...


  • Ich bin absolut zufrieden mit meinem P10. Hat über 200€ weniger gekostet und steht dem S8 in fast nichts nach.
    Außerdem finde ich immer noch Glas auf der Rückseite nicht so toll, da man schnell Fingerabdrücke drauf hat und ich lieber Aluminium in der Hand halte ^^


  • Wie verhält sich jetzt eigentlich die Laufzeit des S8 mit dem Vorgänger S7 und ich habe im Test jetzt nichts großes heraus lesen können, was außer beim Design dafür sprechen würde, nicht lieber zum S7 zu greifen und dabei noch ne Menge Geld zu sparen.


  • gelungenes Gesamtpaket aber der Aufpreis zum Vorjahresmodell sollte gut kalkuliert sein bzw. ob es sich überhaupt lohnt 😎


  • Das S8 konnte ich im Saturn mal anschauen und - so weit das in einem Laden möglich ist - testen. Da ich ein größeres Display als 5 / 5,2 Zoll haben wollte, war ich eigentlich erst auf das P10 plus fixiert. Das S8 und das S8 Plus sind erstmal nicht so schön, aber der WOW Effekt kommt, wenn man sie in der Hand hat. Das Display schon groß, aber das Handy selber nicht größer als der Vorgänger. Das S8 Plus sieht ziemlich länglich aus, lässt sich aber dadurch super bedienen. Das Edge ist deutlich unauffälliger und weniger störend als noch beim S6 Edge bzw. tlw. noch beim S7 edge.
    Die Performance ist klasse, kein ruckeln und der "Homebutton" funktioniert klasse, ist aber extrem Gewöhnungsbedürftig. Die Befürchtungen mit dem Fingerabdruckscanner hatte ich auch, aber mein Finger hat eigentlich automatisch hingefunden ohne über die Linse zu wischen. Das klappt - zumindest für mich - schon sehr gut.
    Die Kamera kann man im Laden nicht beurteilen,
    alles ist perfekt ausgeleuchtet, dass ist für kaum eine Kamera eine Herausforderung. Den Irisscanner konnte ich auch testen und es hat auch mit meiner nicht entspiegelten Brille gut geklappt. Gefällt mir! Alles in Allen ist es eine Kaufentscheidung geworden, allerdings nur, weil ich eh einen neuen Vertrag brauche und ich mein S7 für einen sehr fairen Preis verkaufen konnte.


  • Das S8 im Saturn mal selber in Augenschein genommen. Samsung hat da ein super Handy hinbekommen, welches trotz der "Phablet Diagonale" super kompakt ist. (AMOled-)Displays konnten sie schon immer und RAM, ROM SoC und Grafik ebenfalls high end. Mein Fazit:
    Der Eine mag das Design und den Hersteller, der Andere nicht...ich persönlich find es extrem gelungen


  • Hab mir das geile Teil vorbestellt, hab s 6 bis jetzt genutzt, euer gemecker "zu groß" Fingerabdruck Sensor hinten...Es gibt Iris Scanner, und neun man muss Brille nicht absetzen,ich werde Fingerabdruck Scanner nicht vermissen und nicht nutzen.Akku lässt sich blitzschnell laden, das ist kein Iphone,mit USB3.1 geht es extrem schnell.Dazu Kopfhörer im Wert von 100Euro geschenkt , top.Die schwarzen Ränder wird man nicht sehen, da die wirklich schwarz sind, 3K Auflösung ist 3 mal so scharf wie der schärfste iphone, Karte mit 256 gb schon bekommen, über 300gb Speicher, toll.Dagegen sieht Iphone Plus wie alter Knochen, riesig, unhandlich und kleineres Display bei viel größeren Abmessungen.


  • Ich hatte das Galaxy S8 am Samstag zum ersten Mal in der Hand und ich war hin und weg 😍😍😍


  • Enzo vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Also, habe heute im Saturn das s8 in den Händen gehalten, mein Eindruck: EIN WAHNSINN!! Es ist 100 Fach besser wie in den hands on videos... Ich bin begeistert wie das S8 sich anfühlt, ein Gefühl von ICH MUSS DAS DING UNBEDINGT HABEN! obwohl ich mit meinem s7 edge mehr als zufrieden bin. Ich denke das s8 wird ein riesen Erfolg! Ich vergleiche das s8 mit dem damaligen meinem ersten Smartphone S2, es weckt Glücksgefühle. Ich hole mir wahrscheinlich diesen Wahnsinn...


  • olwi vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Was für Performance Probleme? Wenn du so eine Erfahrung gemacht hast und das Handy in Ordnung, sollte man mal den Umgang mit Android überdenken. Bei mein s6 sind seit es raukam kam null Probleme. Da waren auch die Nexus nicht schneller. Und da lässt auch NICHTS nach, nach der Zeit, wenn man sein Betriebssystem pflegt . Höchstens wenn man sehr viele apps immer wechselt. Das hat wie unten schon steht, null mit Samsung zu tun. Bei Windows viel schlimmer, brauch wegen der Registrierung viel mehr Pflege als Android wenn man oft Programme wechsel hat. Auch die Apps sollte man wegen Verbrauch und deaktivierbarkeit immer checken.


  • Abou vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Endlich wird bei androidpit zugegeben offiziell das Samsung Smartphones unter Performance Probleme leiden!! Genau diese Erfahrung müsste ich bis jetzt auch machen und da denke ich dass das s8 keine Ausnahme sein wird.


    •   24

      Ich würde empfehlen artikel gut zu lesen!
      " Auf den Hands-On-Geräten war die Performance stimmig. Ruckler oder andere Performance-Probleme waren nicht wahrzunehmen"

      da steht im ganzen Artikel überhaupt nichts von Performance Problemen. im gegen teil.


      • Abou vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Lies richtig!! Sinngemäß steht im Artikel das die Samsung Geräte im Laufe der e
        Zeit nachlassen, wie zum Beispiel beim S7


      •   24

        das ist bei jedem Smartphone so! und wen du ein s7 und jedes beliebige Smartphone nach 5 Jahren auf Werkseinstellung zurücksetzt ist die Performance wieder wie am ersten tag, hat nichts mit der marke zu tun!


    • Also ich habe S6, da lässt nichts nach, jedes neue Android macht das Gerät schneller, statt wie bei IOS immer langsamer.Weiß noch als für iphone 4 ios 7 kam...Davor lief es schnell, neue ios und man muss neues Smartphone kaufen...


  • A. K. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Der Iris Scanner ist besser, das Display ist scharf, blickwinkelstabil, hell... Der SOC ist schneller und die Kopfhörer sollen besonders gut sein. Solange der Beweis nicht erbracht wurde, liest es sich wie ein Samsung Prospekt.


  • Wie siehts eigl aus mit 1000 frames slow motion?


  • Und wo ist der stylus? Ich brauche meinen integrierten pen


  • Udo K. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Mal abwarten was mit dem neuen wunder passiert.


  • M. B. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ein wunderschönes Smartphone, keine Frage. Aber wie bei fast allen Smartphone seit dem Samsung Galaxy S 5 möchte ich das Thema Nachhaltigkeit und Preis/Leistungsverhältnis ansprechen.
    Diese wunderschön abgerundeten Kanten und die sehr schmale Metallumrandung weckt in mir die Befürchtung, dass schon bald viele stolze Besitzer mit ramponierten S8 durch die Gegend laufen. Wieso lese ich nie was zur Stabilität und Bruchsichheit von Geräten in den Präsentationen? Oder wie es um die Möglichkeiten sein S8 reparieren zu lassen? Viele gerade junge Menschen leisten sich dieses Teil ja mit teuren 24 Monatsverträgen und Samsung fällt in Sachen Glasbruch und Service nicht durch S-Klassen- Service auf.
    Weshalb für mich aus diesem Grund alleine schon kein Samtphone mit Glasrückseite in Frage kommt.
    Genau das Problem mit den nicht weselbaren Akkus: Wie steht es um die Langlebigkeit des 3000 mAh Akkus im S8 aus? Weißt er inzwischen mehr als die üblichen 300 Ladezyklen aus? Ich vermute das er 2 Jahre durch halten könnte. Jedenfalls ist es bedenklich, dass ein 800- bis 900 Euro teureres Samtphone nach Ende der Akku Lebensdauer Elektroschrott darstellt - Natürlich ein Manko der gesamten Branche!
    Ich fände es toll, wenn die Autoren von Andropit ihr Augenmerk mehr auf das Problem fehlende Nachhaltigkeit von Smartphone mit in Langzeittests einfließen lässt.


    • Was nützt dir ein Langzeittest, wenn du den erst in anderthalb Jahren hier lesen kannst?


      • M. B. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Ok, dann einfach im ersten ausführlichen Test!


      •   40
        Blowfly vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        er kauft erst in anderthalb Jahren das S8, dann passt das doch ;-)


      • M. B. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Hättest Du meinen Beitrag richtig gelesen, hättest du dir deinen nicht sehr tiefsinnigen Beitrag sparen können, den ich kaufe keine Geräte mit Glasrückseite, das ist für mich ein nämlich eine Fehlentwicklung!


    • HEB vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Das mit der Nachhaltigkeit ist tatsächlich ein allgemeines Problem der gesamten Branche. Aber so ist es leider nun mal was wäre wenn die Geräte ewig halten würden? Nun bei einem allgemein gesättigten Markt, würden die Hersteller so gut wie kaum noch Geräte an den Mann/ die Frau bringen können. Die gesamte Gesellschaft ist nun mal auf Konsum ausgerichtet, und da wird versucht natürlich so viel vom Kuchen ab zu bekommen wie möglich.
      Eventuell wäre ja auch ein attraktives Rücknahme Modell ein Schritt in die richtige Richtung? Wenn man derzeit über die vorhanden Wege versucht ein Gerät zurück zugeben, bekommt man doch nix mehr dafür obwohl die Geräte noch total in Ordnung sind. Somit sammeln sich immer mehr Geräte in der Schublade obwohl es wertvolle Rohstoffe sind. Ich denke genau an dieser Stelle sollten die Hersteller einmal ansetzen.


      • @HEB Nachhaltigkeit hat nichts damit zu tun, ob du den Schrott, den du selbst nicht mehr willst, anderen unterjubelst. Das ist nur aufgeschoben. Mit Rücknahmeverpflichtung der Händler ist auch nur gemeint, daß die Geräte entsorgt werden. Bestenfalls um demontiert zu werden, was übrigens etwas kostet.


      • M. B. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        So ganz richtig ist das nicht. Abgelegte Geräte weiter zu verkaufen und so zweit und Drittnutzern zuzuführen ist doch sinnvoll. Wären die Geräte langlebiger würde auch der Preis für gut Gebrauchtgeräte steigen.
        Dir EU sollte diesen Markt dringend regulieren... Smartphone s mit fest verbauten Akku? Aber dann muss das Gehäuse demontierbar sein und die Akkus wechselbar... Dann ist es auch vorbei mit diesen blöden Glasgehäusen...


      • Händler sind nicht verpflichtet, Geräte als Second-Hand-Waren zurück zu nehmen und das kann man auch niemandem zumuten. Es ist auch nicht regulierbar. Selbst die wenigen A&Vs können sich kaum über Wasser halten. Geh' doch mal rein und versuch' was Gutes los zu werden. "Ähhmmm ach...bähhh" wird dir der Händler entgegnen. Dein Zeug mußt du schon selbst bei ebay einstellen🙂!
        Da ist man hier in Dänemark übrigens besser dran: Es gibt hier eine Onlineplattform (dba.dk) bei der man für gelegentliche Verkäufe ohne Zusatzschnickschnack wie Fettgedruckt oder Vorrangige Platzierung kostenlos inserieren kann. Und auch kein Paypal steht dazwischen und hält die Hand auf. Ich habe bisher jedes Gerät trotzdem am selben Tag verkauft. Ist wie die "Zweite Hand" mal früher in Berlin, nur man muß noch nicht mal die zwei fuffzig am Kiosk hinblättern. Mein Rekord war 2 Sekunden nachdem ich's eingestellt hatte kam der erste Anruf und 'ne Stunde später war ich das Teil los. Auf die Weise kann man auch Billigzeug an die Leute bringen, ohne am Ende drauf zu zahlen.🙂


    • A. K. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Nachhaltigkeit ist nicht nur Sache der Hersteller...
      Nicht kaufen oder teurere Reparaturen in Kauf nehmen.


    • Also ich habe das S6 seit 2 Jahren, Akku ist immer noch das erste, lässt sich blitzschnell laden, nachts liegt es kablellos auf einem Kissen.Geladen hab ich sehr oft da ich viel spiele, 3 mal am Tag mal nachladen bedeutet ca 2000 mal geladen. Hält natürlich nicht so lange wie neu, aber wenn ich nicht spiele hält es den ganzen Tag.


  • Im großen und ganzen ganz "nett" das Teil, aber als S7 edge User verstehe ich mindestens zwei Dinge mal so gar nicht:
    Der Fingerscanner auf der Rückseite und dann auch noch an dieser Position, ne Nullnummer und setzen sechs!
    Und eine Camera in einem Smartphone das das Format 18,5:9 hat, die aber selbst nur 4:3 Aufnahmen macht? Wie sinnfrei und völlig unnötig ist denn bitte das? Warum nicht 16:9 ?? (Von der Ästhetik mal ganz abgesehen). Apropos Ästhetik:
    Ob es wirklich so gut ist, um das Display größer zu bekommen und die Handlichkeit (Breite) noch gegeben ist, einfach das Display läääänger zu machen? Mir persönlich sagt das nicht zu. Lieber max. 5-5,5 Zoll lassen und das Handy im ganzen zu verkleiner, bei dann gleichbleibender Display-Größe. Kann mir nicht vorstellen das das alle so wollen.
    Ach ja, im Grunde noch 3.: Wieso bringt Samsung unbedingt einen schnell zusammengestrickten Sprachassistenten raus, der nicht einmal richtig funktioniert und ausser Englisch und Koreanisch keine andere Sprache unterstützt?

    Kurzum: Ich sehe hier keinen "haben wollen"-Effekt als S7 edge User ...


    • DiDaDo vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Ich dachte es wäre zusätzlich zum rückseitigen Sensor noch einer vorne auf der Unterseite unterm Display verbaut.


    • @CaliforniaSun86 : Jegliche Kameras haben runde Optiken. Diese projizieren einen runden Fleck auf die Sensorebene. Ein viereckiger Sensor muß dort hinein plaziert werden und müsste quadratisch sein, um die größtmögliche Fläche ausnutzen zu können. Ein Video im Breitwandformat ist immer nur ein Ausschnitt. Meine Smartphones, die ich hatte und habe, so zB. das Note3 konnten dennoch andere Formate speichern. Entweder mit geringerer Auflösung oder hochgerechnet.


    • Da stimmte ich zu . Hab seit einem Jahr das S7 edge, aber das S8 lässt mich recht kalt. Mich stört auch, dass alle Farben an der Front schwarz sind? Ich mach auf diese rutschigen Glasrückseiten stets gleich ein Skin. Und hab bei meinem Edge trotzdem noch eine schöne goldene Front. Und den Scanner auf der Rückseite fand ich schon immer blöd.


  • Das S8 hat nicht soviel mehr als das S7. Die Auflösung und die Größe des Displays , dafür ist der akku für ein festverbautes Modell viel zuklein. Im Zug 2 std Video gucken oder 3 Std. Geocahen.. Und das Gerät ist genau wie das S7 platt wie ne Flunder. Bei meinem LG G4 kann ich wenigstens den Akku tauschen. Da belächle ich die Leute mit ihren S7 und co. die sich dann mit ner klobigen kabel Powerbank weiterhelfen müssen. Irisscanner >> ich bin Brillenträger was soll ich damit, etwa jedesmal die Brille abnehmen? Außerdem innovativ is eine Buchse eh nicht mehr egal ob USB -C oder Micro. Ich habe meine Buchse mit einem Magnetadapter geschützt.. Mein Kumpel flucht heut noch weil er die Buchse seines S7 nicht sauber kriegt als es ihn im Dreck gefallen ist. Für 800€ sollte man mehr Innovation erwarten. Auch vermisse ich die fehlende Infrarot Schnittstelle bei den neueren Modellen. Anstatt 2 Fernbedienunge und ein Handy auf meinem kleinen couchtisch liegen zuhaben benutze ich nur das Handy. Fazit nicht nur Samsung auch die anderen Hersteller machen im Jahrgang 2017 nichts viel besser als 2016 oder 2015. Und die IP klasse naja ob ein Handy wasserdicht sein muss oder nicht ist wohl ehr Geschmackssache. Also ich geh mit dem Handy nicht baden und auf dem Gartentisch liegts bei mir auch nicht rum wenns aus Eimern schüttet. Bleibt nur zu hoffen das Samsung das mit dem edge besser gelöst hat als bei dem S7 Edge. wie oft fluch ich wenn ich das Handy von meinem Kumpel in den Fingern habe. App schließen im vollbildmodus is schön wenn das X dann genau oben rechts in der Rundung ist oder der VLC Player sich nicht spulen lässt weil die Leiste genau inder Rundung ist. Fazit für mich ist ich bleibe solang mein LG G4 nicht kaputt geht dabei. Ich sehe kein Grund ein Handy zukaufen für dessen Preis isch ein 2 wochen allin Urlaub machen kann.


    • bobby vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Wie ich bereits geschrieben habe, hat das S7 nicht viel mehr an Board als das S6 und sieht zu dem noch genauso aus. Also worüber diskutieren wir hier. Die Frage ist doch, wer es sich leisten kann, immer das neuste Gerät zu kaufen. Der eine fährt zu dem Preis 2 Wochen in Urlaub (wie mein Vorredner), der andere fährt ein Auto für 100tsd Euro und noch ein Andere...
      Jeder Hartzer besitzt doch heutzutage ein IPhone. Jeder 10 Jähriger hat ein Smartphone für 500,- Euro im Säckl.
      Wer braucht schon IR in einem Handy? Ich habe auf meinem Couchtisch nur eine Fernbedienung für alle Geräte. Wäre ja blöd, wenn ich telefonieren würde und meine Frau will den Kanal am Fernseher umschalten. Dann würde sie rufen, "Schatz leg endlich auf ich will doch Fernsehen!".
      Wer guckt schon Filme auf einem Handy?! Dafür hat man doch ein Tab oder...
      Also ich gönn es jedem der sich das Gerät leisten will.


      • "Jeder Hartzer besitzt doch heutzutage ein iPhone.." In welcher Welt lebst du denn?
        Ein Samsung ganz sicher ..sehr oft ... Kunststück bei der Marktbeherrschung. Und ab und an wohl auch mal ein iPhone, aber eher kaum neue Top-Geräte von diesen Firmen, denn die sind halt teuer ... (Ausnahmen bestätigen die Regel)


      •   40
        Blowfly vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Wer guckt schon Filme auf einem Tab ? Dafür gibt's Fernseher....


      • Klar hab nen Display von 5,5 zoll am LG G4 da schlepp ich dann in der eh vollen Reisetasche fürs WE auch noch das 10 Zoll tablet mit.. jane is klar und nen Tablett mit wchelnakku hab ich noch nicht gesehen. Da die Bahn ja auch soviel steckdosen im zug hat..


      •   40
        Blowfly vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        In ICE's kannst du Handys/Tablets laden - nur zur Wissensvervollständigung ;-)


      • Ich. Gerade erst im Bett. Den Fernseher aus dem Wohnzimmer herzuschleppen wäre mir dann doch zu aufwendig


    • Nobody vor 7 Monaten Link zum Kommentar

      Also erstens funktioniert der iris Scanner auch bei Brillenträgern. Hab ich selber getestet. Zweitens habe ich keine lust wenn ich das Programm wechseln möchte am Fernseher erstmal die Fernbedienungsapp zu öffnen damit ich umschalten kann wenn ich auf der normalen Fernbedienung nur einen Knopf drücken muss. Und drittens hat niemand gesagt das du mit deinem Handy schwimmen gehen sollst. Aber vielleicht regnet es ja mal stark draußen und dir rutsch das Handy aus der Hand und fällt in eine Pfütze. Oder so wie ich der in der Badewanne gerne mal Musik laufen lässt. Da muss man beim Titel wechseln keine Angst haben ob es vielleicht ins Wasser fällt. oder sich immer erst die Hände abtrocknen bevor man es nimmt. Einfach mal genauer nachdenken. Nicht immer der erste Gedanke den man hat ist der um den es geht.


  • Ohne Homebutton und ohne double-tap aufweckfunktion ist das Ding für mich raus... Doppelte Belastung auf den Powerbutton heisst sicher irgendwann exitus wegen einer Kleinigkeit.


  •   29
    jemiel vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    schönsten Smartphone was ich bis jetzt gesehen habe aber das s8 plus würde ich nicht holen hat etwas von ner Fernbedienung das normale s8 einfach nur Bombe..


  • Es hätte ein so schönes , kompaktes 16:9 Gerät werden können mit den schmalen Rändern.


  • Mit DeX...S8 wird zum Desktop-PC?
    Schön wär's ja!
    Aber es ist nur ein Monitoranschluß mit USB-Weiche. Man kann bisher weder beim sogenannten Continuum des Lumia mit Win10, noch mit Android beliebige Peripherie an den USB-Anschluß hängen. Ein DVD-Player z.B. wird nicht unterstützt. Maus und Massenspeicher - das war's!


    • Man muss jetzt aber mal im Auge behalten : Die Lösung soll ja nicht stationär einen PC ersetzen. Scanner, Drucker, USB Hub mit Laufwerken für daran etc. so ist Dex wohl nicht gedacht. Damit wären wir ja beim Thema das ich weiter unten angedeutet habe : Eine Infrastruktur zu verkaufen, welche bei jenen die sie brauchen schon vorhanden und besser ist. Smartphones, Tablets, ja sogar Notebooks ersetzen mir keinen stationären PC an welchem die ganze Peripherie hängt die ich produktiv benötige. Wenn ich jetzt mal eben schnell Streamen, surfen, spielen oder Fotos schauen will, kann ich mir für 39 Euro einen Fire TV Stick holen oder für ca. 70 Euro eine brauchbare Android Box mit genug Anschlüssen für alle Geräte die ich da benötige. Ich schätze diese coole Dockingstation wird minimum 100 bis 150 Euro kosten wenn das reicht.
      Nichts desto trotz finde ich die Dex Lösung interessant, weil den Desktop zu erweitern für Displayausgabe, macht absolut Sinn. Gegen die Idee von Remix Singularity stinkt die Samsung Lösung aber gehörig ab. Singularity wäre das System wofür ich Geld ausgeben würde, auch weil Remix schon länger beweist das man Android fast perfekt Desktopfähig bekommt. Ich denke jeder der Remix OS zum laufen gebracht hat wird mir da recht geben. Hier steckt Samsung noch in den Kinderschuhen.


  •   25
    Tectone vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Schmal und länglich.... Erinnert mich an etwas... Und ich rede nicht von einem Baguette


  • Hussein vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Komplett hässlich das Ding!
    Habe ein Huawei P9 nach einem S6 gekauft und will wieder auf Samsung umsteigen, aber bestimmt kein S8!
    Ich hole mir das S7:
    fast gleiche Hardware, kleineres handlicheres Display, HOMEBUTTON und es ist viel billiger, um die Hälfte sogar.
    Das S8 ist ein Galaxy S7 s.
    Große Enttäuschung!


    • Das S7 ist gerade sehr verlockend bei dem Preis , hoffen wir mal das Beste , dass sich nach dem Nougat Update daran auch​ nichts ändert. Würde aber auch nur dann Sinn​ machen wenn dich dein P9 durch irgendwas nervt , denn das läuft gerade bei mir wie ne eins mit Nougat. Daher würde ich im Moment mit nichts tauschen wollen.


    • bobby vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Ich finde das S7 ist ein S6 s ;-) Aus 5m Entfernung würde ich den Unterschied nicht merken. Im Gegensatzt zu S8.


  • Die haben vergessen das wow Effekt einzubauen.


  • R.W. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    unglaublich hässlich das Ding!!! Ich kann Samsung einfach nicht verstehen, weder die Designsprache noch die Hardware macht einen so richtig an...und dann kommt auch noch so ein Mörderpreis!!


    • Hässlich? Es sieht extrem edel aus...


    •   54
      Edda314 vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Wie hat laut R.W. ein schönes Smartphone auszusehen?


      • Zumindest hat es mit der guten Display-ratio und den Edges ein unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal... Dagegen sehen die anderen Geräte von Huawei, Sony, HTC doch eher mau aus...


      •   40
        Blowfly vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        wer kauft im Jahr 2017 sein Handy immer noch nach dem Aussehen und nicht nach der Funktion ? Nichts gelernt ?


      • R.W. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Jungs...auf jeden Fall nicht so! Klar - i. A. ist Glas der heiße S**t, doch es gibt echt innovativere Designs als das "Edge"Konzept.


      • R.W. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        wer kauft im Jahre 2017 noch ein Samsung das 800 Tacken kostet??!!


      • Kaufe mir bestimmt kein iphone Plus mit 256gb für 1100 Euro, da ist S8 ein Schnäppchen mit größeren Display, außerdem bekomme ich das für 0 Euro mit 50 Euro Vertrag mit einer Flat von O2 (nach 6gb kommt 1 mbit Flat).


    • Moritz
      • Mod
      • Blogger
      vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Hässlich finde es auf keinen Fall! Es ist eines der schönsten Smartphones die ich kenne.


  • Moto G5 Plus

    Gleiche Kamera wie im S8, Stock Android, Handlicher, größerer Akku, entsperrbarer Bootloader und das alles um weniger als die Hälfte vom S8.......


    • Dem ist nichts hinzuzufügen!


    • Klar, gleiche Kamera. Der Vergleich hinkt extrem stark.


      • Nein, die Kameras sind auch nicht gleich. Das G5 Plus hat einen Samsung Sensor --- und zwar den des S7. Das S8, soweit ich weiß einen ganz neuen "Sony" Dual-Sensor! Aber, wenn man die Preise miteinander vergleicht, bekommt man natürlich um Welten mehr mit dem G5 Plus. Aber sicherlich wird sich auch das S8 verkaufen wie geschnitten Brot. Das S8+ glaube ich weniger. Es ist einfach zu groß!


      • Das war sarkastisch gemeint... Klar hat das S8 eine viel bessere Kamera als ein olles Moto G5+.


    •   40
      Blowfly vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      zu blöd, dass das G5 Plus keinen wechselbaren Akku hat - sonst wär's perfekt. Absolut unverständlich die Entscheidung von Lenovo, dem kleineren G5 einen Wechsel-Akku zu geben und dem teureren G5 Plus nicht.


  • Karl E vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    So, nichts wirklich Neues, was nicht schon vorher bekannt war. Design ist geschmackssache, soweit es zu sehen ist, gefällt es mir optisch, dafür aber 799 EUR auszugeben, für ein wenig Design, wenn man schon ein gutes Gerät hat, sehe ich nicht ein. Außer Software die sich noch bewähren muss und einer vielleicht besten Smartphone-Kamera ist nichts innovatives passiert, war aber auch nicht zu erwarten. Aber nun wird es wenigsten endlich salonfähig, die Handys mit mehr Display auf die Vorderseite zu machen. 80 % Screen-to-body-ratio sollte standard werden, ich finde es gut, genauso wie beim LG G6, und bei meinem Mate 9 und Z11, die das zumindest ansatzweise ähnlich machen. Der Rest am S8 ist für mich firlefanz :) Auch Bixbi


  • Clooney vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Hat Samsung etwa (endlich) dazugelernt und den hässlichen Schriftzug an der Front weggelassen? :O


  • Ich bin ein Galaxy S7 Edge Nutzer und nach der Vorstellung weiß ich, Samsung wird es dieses Jahr definitiv nicht und bei deren Update-Politik weiß ich nicht mal ob sie es die nächsten Jahre überhaupt werden oder dann doch lieber Sony oder HTC.


  • Takeda vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Dex ist interessant, hatte Windows schon, und ich habe es auch genutzt nur war die Umsetzung nicht so gut, mal sehen wie samsung es hinbekommen hat. Das S8 selber ist nicht so meins, werde ich mir nicht holen mal sehen was das note 8 so bringt.


  • nox vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Schade das Samsung nicht die Chance genutzt hat, bei gleichbleibender Bildschirmgröße das Gehäuse zu verkleinern. Sondern stattdessen das Display größer gemacht hat.


  • Das große Problem ist das der Smartphone Markt derart gesättigt ist, das der Marktführer keine Innovationen mehr bieten kann.
    Die Preise sind utopisch und Samsung hofft dass es genug Konsumenten gibt die soviel Geld auf den Tisch legt, damit das Note 7 Desaster abgefangen wird.

    Unfertige Features wie Bixby, gleicher Kamerasensor wie im S7 und nicht mal Android 7.1

    Sorry, wer das kauft ist einfach selbst Schuld bzw hat zuviel Kohle


  • Peter vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Design und Verarbeitung machen es auch 2017 uninteressant. Da können die besten Ergebnisse bei Tests auch nichts mehr ändern.


    • Gibs doch zu, für dich ist einzig und allein der nicht vorhandene Wechselakku ein No-Go. Design und Verarbeitung sind bei Samsung wie immer auf Top-Level.


  • Bescheuerte Abmaße! Es ist ein klitzekleines Stück kürzer als mein Lumia 950xl, dazu aber deutlich schmaler. Noch schmaler als das Display meines Lumias allein! Das Lumia paßt gut in meine Hemdtasche, die Platzersparnis in der geringen Breite des S8 bringt gar nichts.


  • Erste Info verspricht nicht so viel herausragendes. Gehe davon aus das NFC und LTE an Bord sind. Aber wohl
    keine Duo-SIM ? Und immer noch die Klinkenbuchse!
    Und dann der bestimmt hohe Kaufpreis!
    Dann bleibt mein LeEcoLeTV LeMax 2 mit 6GB RAM u.128 GB ROM mit den 820 Chip und ca. 250,-€ Kosten der klare Preis-Qualitäts-Sieger!


    • Tenten vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Natürlich die Klinkenbuchse! Oder kennst du eine bessere Alternative? Und komm bitte nicht mit qualitativ miesem Bluetooth oder USB C mit nervigen Adaptern.


      • Robert vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Ja aber das LeEcoLeMax 2 mit 6Gb RAM und 128 GB Speicher mit den 820er Chip und für 250 Euro sowieso World Heavyweight Supidupi Preis-Leistungs Sieger aller Klassen und Dimensionen hat doch nur noch USB C, dann muss das ja gut sein😅


      • Bluetooth und qualitativ mies? Warum liefern dann meine Sony MDR-ZX330BT richtig guten Sound?


      • Es gibt wohl Menschen mit soviel besseren Ohren, nicht wie unseren alten verschlissenen Dingern - die armen brauchen dann halt equipment für mehrere tausend €, um audiophil glücklich zu werden


      • Tenten vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Ach Leute, informiert euch halt. Wenn beide Geräte aptX verwenden, ist ja alles gut, nur die wenigsten Smartphones unterstützen das. Und den Unterschied hört man deutlich, auch ohne audiophil zu sein, einfach mal googlen, gibt zig Tests zu.


  • Für 5,8 Zoll hat das S8 einen viel zu schwachen Akku um 25 Prozent schwächer als der Mate 9 Akku. Die Kamera die selbe wie beim S7 und S7 Edge. Viel zu teures Zubehör. Der tolle Bildschirm alleine ist zu wenig. Da werden viele eher das S7 kaufen welches beim österreichischen Saturn während der Galaktischen Tage nur 444 Euro kostet und das S6 nur 333 Euro.


  • Mana Bu vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Werd ich wohl doch noch nen Jahr bei meinem Note4 kitkat bleiben. :D


  • Tenten vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Die Größe und der Wegfall des Homebuttons machen Samsung für mich wieder interessant. Wobei ich vermutlich zur größeren Variante greifen würde. Sorge macht mir ein wenig der knappe Akku, aber das muss man mal abwarten. Nach völlig langweiligen Geräten fast aller Hersteller in den letzten Monaten finde ich das S8 absolut gelungen. Ich hätte nie gedacht, dass es mal soweit kommen könnte, aber eventuell schlage ich hier tatsächlich zu. Bravo Samsung!!


  • Geiles Ding, trotzdem hol ich mir das Sony Xperia XZs. Zieht mich mehr an.

    Mein Sony Xperia Z5 hat bereits so sehr überzeugt, dass ich wieder ein Sony will =)


  • Hallo Androidpit,
    seid ihr euch sicher, dass das S8 nur einen Mono Lautsprecher hat?
    Laut einigen anderen Reviews soll es Stereo Lautsprecher haben, indem der Hörer mit verwendet wird.
    Könnt ihr das bitte nochmal prüffen und ggf. korrigieren?


  • Schickes Telefon


  • Marc vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe sie immer geliebt. Ich habe sie immer genutzt. Nun ist sie weg! Bin ich froh mit mein G7 edge die letzte Generation zu haben. Vermisst von euch den keiner die HOME-TASTE?


    •   24

      bei einem phone das man sich aus diesem Grund nicht kauft kann man nichts vermissen!


    • Ich glaube ich würde sie vermissen, vor allem finde ich den Fingerabdrucksensor ungünstig platziert neben der Kamera


      • Mmh, neben der Kamera ist die Position eigentlich günstig. Dort ist der Zeigefinger sowieso. Kann den Hate absolut nicht verstehen...


    • Doch....ich!! Vor allem das Anpassen des Homebuttons zur Gesprächsannahme wird mir fehlen, wenn mein Note4 irgendwann im Smartphonehimmel sein wird.....bleib tapfer mein treuer Gefährte 😩


    • Ja, mich nervt auch genau das. Ich hasse diese hässlichen Onscreen Tasten. Daher bin ich Samsung immer treu geblieben. Gibt es ja sonst bei keinem anderen Hersteller außer bei Apple. Und der Apple Dreck kommt mir nicht ins Haus. So, und jetzt werde ich noch auf das Note 7 refurbished warten. Wenn das für den europäischen Markt verfügbar sein wird, dann ist das mein nächstes. Ansonsten das S7e.


  • "Akku . . . dass das S8 durch einen Tag kommt." Hmmm büschen wenig. Ich bin mal gespannt ob "Wärme beim Akku Laden" Thema wird.

    "Blende der Kamera liegt bei f/1.7". Überbewertet . . . dennoch OK.

    Der Preis für das S8 is echt ne Hausmarke. Ich denke ich werde erst mal bei meinem S5 Mini unter Android 6.0.1. bleiben. Und abwarten.


  • Micky vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Tja, jetzt gibt es schon 2 Sachen die ich an dem Gerät nicht mag. 1. Das Edge 2. Die Position des Fingerabdrucksensors

    Tim


  • Auf Connect steht das man auch nur den Irisscanner zum
    entsperren nehmen kann also ist es doch egal wo der Fingerabdrucksensor sitzt.
    Also wäre das schon mal kein Kritikpunkt mehr. Wenn es das Phone für 500 Euro gibt
    werden alle die , die hier nörgeln sich auf das Phone stürzen und schreiben was es doch für ein tolles Gerät ist .


    •   24

      Man braucht den Fingerabdrucksensor ja auch nur zum entsperren, schon klar


      • M. B. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Braucht man nicht, aber es funktioniert beim Huawei P9 einfach super und Sau schnell... Beim P10 und dem Hammerteil P10+ dito....


    • Mich würde interessieren wie zuverlässig der Irisscanner ist. Ich bin auf Erfahrungsberichte diesbezüglich sehr gespannt ;)


    • Brillenträger müssen jedes mal beim entsperren die Brille abnehmen, weil der Iris-Scanner nicht durch die Brillengläser kommt, also ist bei "uns" der Fingerabdrucksensor die bessere Variante, eigentlich... wenn man sich das S8 anschaut in dem Fall wohl doch nicht aber es gibt ja nicht nur Samsung... (geschrieben von meinem S7 Edge)


  • Lars vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Um es kurz und knapp zu sagen: Das ist das beste Smartphone, das es momentan gibt. Bestes Display-Rahmen-Verhältnis, beste Kamera, top Verarbeitung, alle aktuellen Standards. Der Preis ist halt dementsprechend hoch.


    • Th K vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Na, warten wir mal gescheite Tests ab. Besonders der kleine Akku lässt Zweifel zu.


    • Das war lediglich "eine der schönsten Präsentationen heute". Was es kann und wie gut es im Alltag ist, das müssen Tests erst beweisen. Abbrennen wird es sicher nicht mehr, aber ob es die große Sensation 2017 am Smartphonemarkt ist, das wird das Gerät erst beweisen müssen. Für Hardcore Samsung Fans, gab die Show ja keinen Anlass zur Klage.


      • M. B. vor 8 Monaten Link zum Kommentar

        Arbeitskollegen haben das S7 und das zieht den Akku leer wie Sau... Powerbank haben die immer dabei....


    • 6 Monate warten und der Preis ist ok.


    • Moritz
      • Mod
      • Blogger
      vor 8 Monaten Link zum Kommentar

      Da stimmt ich dir zu!


  • Tino vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Geiles Teil. Aber nutzte mein S7 erst mal noch ein Jahr lang.


  • Mit 5,8" dürfte das Ding nur einen eingeschränkten Käuferkreis ansprechen.


  • Das einzige was mich an dem Ding beeindruckt, ist wie gut Samsung Dex umgesetzt hat, ist ja fast wie Remix OS. Gut hier folgt auch ein eigener Ansatz von Remix die daran schon länger werkeln und deren Erfahrung in diesem Bereich nicht zu verachten ist. Ob sich so etwas durchsetzen kann bezweifle ich allerdings. Ich kann doch in der heutigen Welt ohne Probleme meine Arbeit per Cloud jederzeit mit mir führen. Die Dokumente die ich in der Firma bearbeite habe ich Unterwegs auf meinem Smartphone, auf dem Sofa per Tablet oder auf meinem Heim PC verfügbar. Ob man dem Kunden hier eine neue Infrastruktur andrehen kann, zu ich rate mal Mondpreisen, das wird sich erst noch zeigen. Ich glaube hier war ein Gadget wie das Superbook der bessere Ansatz. Sicher werden auch viele Hersteller diesen Ansatz noch aufgreifen. Derzeit ist das DEX Port ja nicht mehr als eine Docking Station mit HDMI & 2 USB Ports, ähnliches hatte Samsung schon einmal im Portfolio für das Note 2 ( was ich auch hatte und es war nichts halbes und nichts ganzes ). Also abwarten und sehen was kommt, das Paket S8 mit allen Features ist nicht unlecker aber die Sensation ist es nicht.


  • Ole vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Da bleib ich wohl bei meinem S7, gibt wenig Gründe, für so wenig Update so viel Geld zu bezahlen...


  • Moritz
    • Mod
    • Blogger
    vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde alles super. Kamera, Oberfläche, Bixby, wasserdicht... Was will man mehr? ❤


  • Dex finde ich interesssant. Das Design find ich Mist. Der Rand fehlt, Fingerabdruckscanner hinten, Home-Button fehlt.. Naja... 64 GB + MicroSD finde ich gut, gibt es sonst kaum. Wechselakku fehlt, wird aber wohl kaum noch kommen. Schade.


  • Gähn. Die beiden haben es geschafft, weder kann ich mir für das g6 von LG noch für das s8 von Samsung entscheiden. Ich werde beide auslassen. Einfach keine Innovation und dann auch noch die falschen weichen. Das g6 hat Zuwenig Speicher. Kein QI und kein DAC. Das display ist unsinnig mit seinem 18:9. das s8 hat mehr Speicher, aber nur MONO lautsprecher und diese ganze Aktion mit der docking Station finde ich schlecht gelöst. Unglaublich . Da freut man sich auf neue Handys und dann Versagen beide großen Hersteller dermaßen.


  • NoName vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Top...das mMn. schönste und beste Smartphone seit langem. Leider hab ich nicht ganz so viel Geld über aber ansonsten hat Samsung richtig gut geliefert.


  •   24

    ich freue mich schon auf die ersten Reklamationen wegen schlechter Fotoqualität weil man mit den "fettigen Finger die Kameralinse statt den Fingersensor erwischt hat


  •   32
    Mogwai vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    Viel zu Groß die Flunder und nur magerer kleiner Akku ,für die Größe und der überdimensionierten Display Auflösung .

    Ein kleinerer Kompakte Form davon und die Hardware des Großen Ablegers wäre besser gewesen und bitte kein rutschiges komplett Glas ringsum .


  • Das Format gefällt mir überhaupt nicht. Auch nicht, das man jetzt nur noch auf Edge setzt. Und mit dem Homebutton haben sie auch für mich den Hauptgrund für ein Samsung Gerät entfernt. Nutze noch das S6, werde mir dann das S7 holen oder das P10.


  •   24

    Benutzeroberfläche TouchWiz wieso hat denn niemand Samsung gesagt das es TouchWiz nicht mehr gibt? ;)


  • hmm, man hat ja vorher schon viel erfahren. Vielleicht bin ich deshalb ein wenig enttäuscht. Für diese Hardware bin ich nicht bereit so viel Geld auszugeben. Eigentlich wollte ich es mir holen. Aber irgendwie fehlt das gewisse ETWAS. Jetzt hole ich mir wohl das S7. Bei dem Runden Display bekommt man ja nicht mal Sinnvoll eine Folie drauf... Schade Samsung.... ihr wollt mein Geld für das S8 wohl nicht


    • Also ich benutze noch meinen S6, und zwar ohne Schutzhülle und ohne Displayschutzfolie. Kein einziger Kratzer bisjetzt. S8 hat es gar nicht nötig. Ehrlich, seit dem S6 kommt Iphone an Samsung nicht heran. Benutz mal den Iphon intensiv ohne Hülle, dann werdet Ihr sehen wie übel es dann aussieht.


  • Bei der Auflösung kann ich mir nicht vorstellen, dass das S8 eine lange Laufzeit hat. Bin dann Mal auf die Tests gespannt. Das Format gefällt mir.


  • du flo vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    im Gegensatz zum Vorgänger ist das design auf jedenfall sehr gelungen, zumindest gefällt es mir besser als das von LG.. trotzdem, eine etwas kleinere variante wäre willkommen


  • ka weiß ned was ich davon halten soll irgendwie geil irgendwie ned so geil


  • sahandn vor 8 Monaten Link zum Kommentar

    hammer teil . ausser die Grösse. 5.8 ist zu gross für normale galaxy

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu