Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 21 mal geteilt 32 Kommentare

Samsung Galaxy S7 Sport gesichtet

Samsung hat seine Top-Smartphones für 2016 - also das Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge - um Funktionen erweitert, die sich viele Fans gewünscht haben: beide Smartphones sind wasserdicht. Offenbar hindert das Samsung aber nicht daran, an einer Outdoor-Variante des Galaxy S7 zu arbeiten. Nun sind weitere Details vom Galaxy S7 Sport oder Galaxy S7 Active veröffentlicht worden.

SanDisk Ultra Dual Drive
  • USB 3.0 + Micro-USB
  • 150MB/s Datentransfer
  • vier Größen: 16 bis 128GB
Produktdetails
ab 12,90€
Gefällt Dir dieses Angebot?
50
50
3812 Teilnehmer

In der indischen Import-Datenbank Zauba.com ist ein Eintrag eines Samsung-Smartphones zu sehen. Hierbei handelt es sich um ein Testexemplar, das zu Research-And-Development-Zwecken importiert wurde. Als Modellnummer nennt der Eintrag SM-880F0. Hierbei könnte es sich um einen Hinweis auf ein kommendes Galaxy S7 Active oder Galaxy S7 Sport handeln. 

androidpit galaxy s5 active side 1
Samsung Galaxy S5 Active / © ANDROIDPIT

Schon bei früheren Galaxy-S-Generationen hatte Samsung mit den Modellnummern SM-G860, -G870 und -G890 die Outdoor- oder Active-Varianten seiner Smartphones bezeichnet. Frühere Gerüchte besagen allerdings, dass für das Samsung Galaxy S7 Active die Modellnummer SM-GT891 vorgesehen sei. Das in der indischen Datenbank gelistete Smartphone könnte also durchaus ein auf sportliche Aktivitäten optimiertes Galaxy-Smartphone werden, während das Galaxy S7 Active für Einsätze konzipiert sein könnte, die ein robusteres Smartphone erfordern. Denkbar ist allerdings auch, dass es sich bei dem indischen Import-Smartphone nicht um ein eigenständiges Modell handelt, sondern zum Beispiel um eine Variante für einen amerikanischen Netzbetreiber. Klarheit wird es aber wohl erst geben, wenn Samsung die Smartphones offiziell vorstellt.

Braucht es überhaupt ein Galaxy S7 Sport?

So ganz erschließt sich nicht, warum Samsung noch eine Outdoor-Version der S7-Smartphones planen sollte. Immerhin sind ja schon die Standard-Ausführungen wasser- und staubdicht. Sicher könnte Samsung aus seinem Smartphone eine GoPro-Konkurrenz machen, aber wer braucht das? Letztlich erscheint der Markt für solche Smartphones sehr klein. Und im Herbst dürfte ja auch noch ein neues Galaxy Note anstehen - dieses Jahr vielleicht sogar als S7 Note? Statt seine Ressourcen in die Entwicklung weiterer Galaxy-Modelle zu stecken, wäre es doch für Samsung und seine Kunden besser, künftige Galaxy-Handys mit unkaputtbaren Displays im Stile des Moto X Force auszustatten.

Was meint Ihr? Braucht die S7-Reihe noch ein Outdoor-Modell à la Galaxy S7 Active?

Quelle: Sammobile, Zauba.com

21 mal geteilt

32 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Sicher bedarf es einer Modellerweiterung auf outdoor oder sport! Allein schon die physischen Tasten oder das größere Akku sind ein Anreiz! Die Begründung die Verkaufszahlen würden belegen, dass solche Geräte unnötig sind, ist schlicht und einfach nur falsch, da die Geräte z.B.in Deutschland gar nicht auf dem Markt waren! Viele Abnehmer haben sich auf Umwegen dann eines besorgt und JA ich gehöre dazu und schwöre auf dieses Geräte, die stabiler sind als der Durchschnitt! Mit dieser Ansicht bin ich nicht allein!


  • Ein S5 ist kein S7...


  •   10

    Braucht kaum einer will kaum jemand. Die Verkaufszahlen vom S5 Active stützen meine Aussage.


  • Klar braucht es ein active. Meine Wunschliste: Grösserer Akku, Offline-GPS, Barometrischer Höhenmesser, Physische Knöpfe, erhöhte Schlagfestigkeit, Sicherungsschlaufe damit dass Ding weniger runterfällt. Darf auch etwas schwerer werden :-)


  • ein Punkt (neben dem imho total überzogenen Preis) der mich vom Kauf eines S7 abhält: Glas.
    Bei einer Outdoor/Sport/Active Version des S7 wird dieses Material sicher nicht zum Einsatz kommen.
    Ergo: warum nicht ?


  • Das ist doch keine Sport Edition sondern Active! Der Titel ist irreführend da man meinen könnte, es handelt sich um ein komplett neues Modell wie die Apple Watch Sport. Note 6-!


  •   25

    Niveau ist eine gute Creme


  • Ein vollwertiges S7 im Outdoor Kleid wäre schon was feines. Den das Normale S7 ist schon sehr zerbrechlich würde ich sagen. Viel hält das Glas nicht aus. Also ich würde dafür Mein S7 hergeben.


    • Tino, ich stimme ihnen gerne zu nur, was muss man tun, um ein solch hochwertiges Smartphone so zu behandeln, das dieses GORILLA® GLASS zerbricht/zerstört wird...?


    • finde ich auch @Tino, habe sowohl s7 als auch s7 edge, beide nach wenigen Tagen mit zerbrochenen Display durch Sturz auf Holz aus geringer Höhe, sind sehr empfindlich und die Reparatur des edge hat über 300,- gekostet, also ich bin auf jeden Fall Active Zielgruppe


      • Okay Herr Potsdam, dass, tut mir natürlich leid, dass Sie dadurch, solch einen Schaden erlitten haben.
        Das ist ärgerlich!
        Doch, sollte dies doch die Ausnahme sein oder irre ich?
        Ich hoffe sehr, dass Sie ihren Schaden irgendwie, vlt. auch durch eine Versicherung, zumindest zum Teil ersetzt bekommen haben.


  • Ob Active oder Sport, bei Defekten ist eh wieder der User Schuld und Samsung verweigert jede Reparatur.


  • Ein s7 mini mit 4,7inch Fhd und gleichen specs wäre nice


  • Das Sport oder Active Gerät würde ich genauso wenig mit auf den Bau nehmen. Das Gerät wird es trotzdem nicht aushalten wenn ich es auf den Boden fallen lasse oder gar mit einem schweren Gerät draufhaue o.ä. was nun einmal auf dem Bau geschehen kann. Also völlig unnötig so ein Kram

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu