Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
47 mal geteilt 62 Kommentare

Samsung Galaxy S7 Edge vs. Google Pixel XL: TouchWiz oder Stock-Android?

Das Pixel XL ist Googles neuestes Smartphone, das zurzeit nur auf den englisch- und deutschsprachigen Märkten verfügbar ist. Jetzt, wo das Galaxy Note 7 nicht mehr als Neugerät zu haben ist, könnte das Galaxy S7 Edge eine Alternative darstellen. Wenn Ihr auf der Suche nach einem neuen High-End-Gerät seid, solltet Ihr Euch auf jeden Fall den folgenden Hardware-Vergleich durchlesen, um euch selbst ein Bild davon zu machen, welches Gerät besser zu euch passt.

Galaxy S7 Edge vs. Google Pixel XL: Design und Display

Lasst mich das Team von Gizmodo zitieren: „Das Google Pixel XL ist zu dumm und hässlich, um euer iPhone zu ersetzen.“ Eine solche Beurteilung liest man nicht jeden Tag, oder? Ich persönlich fand das Design des Google Pixel XL jetzt nicht so schlimm wie sie, obwohl das Galaxy S7 Edge auf mich schon deutlich attraktiver wirkt.

AndroidPIT Galaxy S7 Edge vs Pixel XL 0284
Gleiche Displaygröße, andere Abmessungen / © AndroidPIT

Das Galaxy S7 Edge wirkt eleganter und ausgefeilter. Es passt sich euer Handfläche wirklich gut an, sogar mit seinem 5,5 Zoll-Display. Auch das Google Pixel XL hat ein so großes  Display. Obwohl der Größenunterschied zwischen beiden Geräten relativ klein ausfällt, ist er offensichtlich, wenn ihr sie euch einmal anschaut. Aber seht selbst:

  Geräteabmessungen
Galaxy S7 Edge 150,9 x 72,6 x 7,7 mm
Pixel XL 154,7 x 75,7 x 8,6 mm

In Sachen Qualität nehmen sich beide Displays nichts. Sie verwenden beide AMOLED-Technologie und eine QHD-Auflösung. Worin sie sich allerdings unterscheiden: dem Rand. Wie es der Name schon sagt, sind die Bildschirmränder des Galaxy S7 Edge abgerundet. Darüber hinaus ist die Helligkeit des Bildschirms ein bisschen besser als beim Pixel XL, was dazu führt, dass Farben ein bisschen lebhafter dargestellt werden.

AndroidPIT Galaxy S7 Edge vs Pixel XL 0267
Abgerundetes oder flaches Display? / © AndroidPIT

Lasst uns über der Fingerabdrucksensor reden. Dadurch, dass das S7 Edge den Fingerabdrucksensor vorn am Gerät verbaut hat, ist dieser viel praktischer, egal ob auf einem Tisch oder in der Hand. Der biometrische Sensor des Pixel XL weist leider zwei Probleme auf: er befindet sich oben auf der Rückseite des Geräts. Das erschwert die Verwendung des Sensors.

Es gibt allerdings trotzdem einen Vorteil beim Pixel XL: das Team von Google hat ihn so programmiert, dass Ihr auch Bewegungen machen könnt. So könnt ihr schnell Benachrichtigungen anschauen, ohne eure Hände bewegen zu müssen – einfach dadurch, dass Ihr Euren Finger über den biometrischen Sensor bewegt.

AndroidPIT Galaxy S7 Edge vs Pixel XL 0276
USB Typ-C gibt es beim Google Pixel XL, nicht beim S7 Edge. / © AndroidPIT

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Geräten besteht darin, dass das Google Pixel XL einen USB Typ-C-Anschluss hat, während das Galaxy S7 Edge mit einem MicroUSB-Anschluss ausgestattet ist. Nicht nur ist der Anschluss an Samsungs Top-Gerät nicht mit den zukünftigen Standards kompatibel – die Datenübertragung geht auch viel langsamer vonstatten. Das Galaxy Note 7 war das erste Samsung-Smartphone, das mit diesem Anschluss ausgestattet wurde, aber das war vor dem etwas explosiven Verschwinden vom Markt…

Zu guter Letzt muss ich sagen, dass ich zwar die Farbdarstellung und Displayhelligkeit des Google Pixel XL vorziehe, aber dass das Design des Galaxy S7 Edge einfach lieber mag. Es ist das Telefon, was besser in der Hand liegt. Wenn ich mich nach diesem Vergleich einzig und allein auf der Grundlage des Designs für ein Gerät entscheiden müsste, würde meine Wahl auf das Galaxy S7 Edge fallen.

AndroidPIT Galaxy S7 Edge vs Pixel XL 0280
Die abgerundeten Ränder des S7 Edge verleihen dem Gerät ein sehr viel moderneres Aussehen. / © AndroidPIT

Galaxy S7 Edge vs. Google Pixel XL: Leistung und Software

Das Pixel XL wird mit einem reinen Stock-Android ausgeliefert. Darüber hinaus kommt es mit einem Launcher, der exklusiv für das Pixel und Pixel XL entwickelt wurde – dem großartigen Pixel Launcher. Gleichermaßen bietet natürlich auch Samsung mit TouchWiz exklusive Funktionen auf Samsung-Smartphones an. Der Unterschied liegt in der Anzahl der exklusiven Dienste, die Samsung seinen Kunden anbietet. Es gibt davon eine ganze Menge, auch wenn sie zugegebenermaßen nicht immer nützlich sind.

CR
Camila Rinaldi
Stock-Android ist nicht wirklich nach meinem Geschmack.
Stimmst du zu?
857 Teilnehmer
50
50

Wisst ihr, was ich an Googles Benutzeroberfläche mag? Die Suchmaschine ist so „ichbezogen”, dass man hier keine Kooperationen mit Facebook oder Microsoft eingegangen ist. Allerdings bietet das Pixel XL Benutzern natürlich die Möglichkeit, Facebook, Instagram, OneDrive und OneNote (um nur einige Apps zu nennen) zu installieren - je nach Bedarf über den Play Store.

Als ich den Testbericht über das Google Pixel XL geschrieben habe, musste ich feststellen, dass ich Stock-Android nicht wirklich mag. Was ich meine: Wenn die Features des Google Pixel XL gleichauf mit denen des Galaxy S7 Edge wären, würde das viele Benutzer sehr glücklich machen. Wenn Ihr einer dieser Benutzer seid, ist das Pixel XL auf jeden Fall ein Gerät für euch. Wenn Ihr etwas mit mehr Funktionsumfang haben wollt, holt Euch ein Samsung, Sony, Xiaomi oder dergleichen.

In puncto Performance liegen das Galaxy S7 Edge und das Google Pixel XL nicht sehr weit auseinander. Im Alltag sind die Unterschiede kaum wahrzunehmen, weil die beiden Prozessoren, der Exynos 8890 und der Snapdragon 821, auf ähnlich hohem Niveau arbeiten.

Beim Vergleichen von Leistung und Software der beiden Geräte ist zu beachten, dass die Menge der installierten Bloatware bei ähnlicher Hardware-Power (Exynos 8890 vs. Snapdragon 821) einen großen Unterschied machen kann. Allerdings hängt alles von der Anzahl der verwendeten Apps ab.

AndroidPIT Google pixel XL google assistant tripple
Der Google Assistant sollte den entscheidenden Unterschied zwischen den beiden Geräten ausmachen – dem ist allerdings nicht der Fall. / © AndroidPIT

Google hat uns einen großartigen persönlichen Assistenten versprochen: Google Assistant. Das einzige Adjektiv, dass mir einfällt, wenn ich diese Funktion beschreiben sollte, ist allerdings das gleiche, das schon Gizmodo verwendet hat: dumm. Der Google Assistant kann (beim derzeitigen Entwicklungsstand) ganz einfach durch Google Now on Tap und die Google-App ersetzt werden. Es gibt nur wenige Funktionen, die der Google Assistant schnell lernen und dann ausführen kann. Es ist ein wenig traurig, aber Google hat mal wieder das gemacht, was es am besten kann: Eine kaum sinnvoll nutzbare Beta-Version veröffentlicht.

In Hinsicht auf die Akkulaufzeit schneiden die beiden Smartphones von Samsung und Google so ziemlich gleich ab. Das Galaxy S7 Edge kann allerdings knapp in Führung gehen, denn es ist mit mehr Energiesparfunktionen und kabelloser Ladetechnologie ausgestattet.

Ich habe es schon gesagt: ich bin kein Fan von Stock-Android. Ich mag exklusive Dienste – und dazu noch nützliche. Daher würde ich mich nach dem Lesen dieses Vergleichs für das Galaxy S7 Edge entscheiden.

Galaxy S7 Edge vs. Google Pixel XL: Kamera

Beide Geräte sind mit großartigen Kameras ausgestattet. Das Samsung bietet einen optischen Bildstabilisator, ist mit dem RAW-Format kompatibel und lebendige Farbwiedergabe, ausgewogene Lichteigenschaften und einen schnellen Autofokus auf. Das Google Pixel dagegen ist mit einem Laserfokus ausgestattet und kann einen beeindruckenden HDR+-Modus vorweisen.

AndroidPIT Galaxy S7 Edge vs Pixel XL 0243
Wenn es um die Kamera geht, sind beide Geräte aufgrund der überdurchschnittlichen Qualität eine gute Wahl. / © AndroidPIT

Die Hauptkamera des Galaxy S7 Edge löst mit 12 Megapixeln auf und hat einen 1/2,5 Zoll-Bildsensor. Die Pixel sind 1,4 µm groß und reagieren sehr empfindlich auf Sonnenlicht. Die Blendenzahl beträgt f/1.7.

Die Hauptkamera des Pixel XL löst dagegen mit 12,3 Megapixeln auf, hat 1,5 µm große Pixel und eine Blende von f/2.0. Der Autofokus ist mit Phase-Detection-Technologie (PDAF) und Laser (LDAF) ausgestattet.

Unten könnt ihr Detailbilder sehen, die extra für diesen Vergleichstest gemacht wurden. Während das Galaxy S7 Edge das Licht wirklich hervorragend einfängt, ist der Kontrast, den die Linse des Pixel XL bietet, einer der besten, den ich je bei einem Smartphone erlebt habe.










AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge 7
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge 8
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge 10
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge grass
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge 6
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge 3
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge 4
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge 2
AndroidPIt google pixel XL vs samsung galaxy s7 edge selfie
Vergleichsfotos mit dem S7 Edge und dem Pixel XL aufgenommen / © AndroidPIT

Galaxy S7 Edge vs. Google Pixel XL: Preis

Preislich hat das Galaxy S7 Edge die Nase vorn - auch weil es bereits einige Zeit im Handel ist und so die Preise niedriger liegen als beim Verkaufsstart. Beim Google Pixel hingegen gibt es aktuell keine Aussicht auf fallende Preise: Es ist nur im Google Store und bei der Telekom erhältlich - beides keine Shops, die für Ihre aggressive Preispolitik bekannt sind.

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S7 Edge

Bester Preis

Günstigstes Angebot: Google Pixel XL

Bester Preis

Galaxy S7 Edge vs. Google Pixel XL: Technische Daten im Vergleich

  Samsung Galaxy S7 Edge Google Pixel XL
Modell: G935F Keine Angabe
Hersteller: Samsung Google
Abmessungen: 150,9 x 72,6 x 7,7 mm 154,7 x 75,7 x 8,6 mm
Gewicht: 157 g 168 g
Akkukapazität: 3600 mAh 3450 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll 5,5 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 2560 x 1440 Pixel (534 ppi) 2560 x 1440 Pixel (534 ppi)
Kamera vorne: 5 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel 12,3 Megapixel
Blitz: LED Dual-LED
Android-Version: 6.0 - Marshmallow 7.1 - Nougat
Benutzeroberfläche: TouchWiz Stock Android
RAM: 4 GB 4 GB
Interner Speicher: 32 GB
64 GB
32 GB
128 GB
Wechselspeicher: microSD Keine Angabe
Chipsatz: Samsung Exynos 8890 Qualcomm Snapdragon 821
Anzahl Kerne: 8 4
Max. Taktung: 2,3 GHz 2,15 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2 HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.2

Galaxy S7 Edge vs. Google Pixel XL: Welches Smartphone gewinnt den Vergleich?

Einen klaren Gewinner gibt es wohl nicht. Das Galaxy S7 Edge ist mit einer Reihe einzigartiger Funktionen ausgestattet, wie zum Beispiel der Aufnahme von Fotos im RAW-Format und anderen Komfortfunktionen. 

Andererseits ist das Google Pixel XL ein großartiges Beispiel eines Telefons, das auf einem Stock-Android-System läuft – mit den Worten einiger Benutzer: ein Android-System, das näher an dem ist, „wie es sein sollte“. Der Spaß kostet aber.

Wenn ihr euch noch nicht sicher seid, für welches Gerät ihr euch entscheiden sollt, schaut euch die Vor- und Nachteile beider Geräte genau an. Ich halte an meiner Entscheidung für das Galaxy S7 Edge weiterhin fest.

Was denkt ihr? Welches Smartphone ist besser?




Top-Kommentare der Community

  • DieselHERZ vor 1 Monat

    Ja ich weiß ich werde gleich gesteinigt aber ich habe seit Anfang an Touchwiz und ich mag es. Mir kann das Stock Android gestohlen bleiben.

  • M. W. vor 1 Monat

    Wieso sollte man dich deswegen steinigen??

    Dir gefällt es, du kommst damit klar, du bist es gewohnt und tust dies nun hier kund. Somit würde ich sagen, alles richtig gemacht😉

  • Edda314 vor 1 Monat

    Das Samsung Galaxy S7 Edge sieht viel schöner, harmonischer aus als das Google Pixel XL.

62 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Aus der Philosophie heraus wie eine Plattform (OS) funktioniert oder funktionieren soll klar das Pixel.

  • Samsung Galaxy S7 edge!👍👍👍

  • 'ein android wie es sein sollte'. ist doch blödsinn. bis vor kurzem kannte ein nacktes android noch nichtmal sinnvolle energiesparoptionen und viele andere nützliche Features. die haben erst samsung, sony und co erfunden und google hat es 2 jahre später auch mal eingebaut. hatte mal kurzzeitig ein handy mit nacktem android und war schockiert was alles fehlte oder toal umständlich war. hatte ich gar nicht mitgerechnet. da wusste ich erst was sony noch an erhänzungen vorgenommen hatte. ging dann schnell zurück und hab wieder ein xperia genommen...

  • Das Pixel ganz klar,es hat Stock Android und schnelle Sicherheitspatch.Hätte ich nicht ein Nexus 6P mit Nougat 7.11 beta was ein super Handy ist und mir noch eine Weile reicht würde ich mir das Pixel holen.

    • Sehe ich auch so, werde mein 6P noch ein paar Jahre nutzen denn auch wenn es in einem Jahr oder keine Updates mehr gibt, ist die Community sehr groß was Custom Roms angeht.

  • Stimmt. Auf Bildern macht die S7-Familie eine bessere Figur. Auf Bildern. Meines Erachtens.

    Bevor das Pixel und das Pixel XL in den Telekom-Läden zum Ausprobieren bereitstanden, dachte ich sogar: Meine Güte, ist das Pixel hässlich. Was soll dieses Glas-Drittel da hinten? Aber dann (ich blieb wegen der Fanfaren-Lobgesänge in den US-Medien neugierig aufs Pixel) schlich ich mich in die Telekom-Bude. Als Nicht-T-Mobile-Kunde, der auch nicht T-Mobile-Kunde werden wollte und will.

    Der kurze Ablauf, was dann passierte: guck, staun, grabbel, grabbel – ich bestellte noch am Abend ein Pixel. Direkt bei Google.

    Das ist jetzt gut zwei Wochen her. Die Begeisterung ist nicht der Ernüchterung gewichen. Understatement-hübsch ist das Pixel in Natura. Und schlicht. Und raffiniert-smart. Tatsächlich beschreiben es Worte am besten, die nicht von mir stammen, sondern von Bloggern und Journalisten: Das Pixel ist ein iPhone mit Android. Ja, das trifft es ziemlich genau.

    Und zu Samsung: Aus der Galaxy-Reihe habe ich nur das "normale" S7, nicht das Edge. Ein sehr gutes Gerät, wie ich finde. Mit den üblichen Vor- und Nachteilen, die Samsung halt so hat: wahnsinnig tolles Display, gepaart mit schwachem Design und schwacher Software. Wobei sich Design und Software meines Erachtens über die Jahre deutlich verbessert haben.

    Aber, jetzt mal Hand aufs Herz: ein bisschen hartzig und prollig ist Samsungs Design noch immer, oder? Dieses quecksilbrige Bling-Bling...und Software können andere einfach besser. Dabei ist Touchwiz überhaupt nicht schlecht. Nur das Bessere ist eben des Guten Feind.

    Und die Software des Pixels fliegt. Touchwiz geht da eher zu Fuß. Das UI-Design des Pixels ist klar, simpel und aus einem Guss. Touchwiz eher ein kleiner Frankenstein, der seine Nähte mit billiger Schminke kaschiert. Aber: Alles verständlich und in der Natur der Sache. Denn ein richtig, richtig rundes Gesamtpaket bekommen eben nur diejenigen hin, die Hardware und Software unter einer Leitung zusammenschnüren. So drastisch dies jetzt auch klingen mag: Ich schreibe über Details, über Feinheiten, die weder das eine in den Himmel katapultieren noch das andere ins Erdreich stampfen. Es sind Nuancen, die dem einen das Geld wert sind und dem anderen eben nicht.

    Wobei ich denke: Das Pixel kostet genau richtig. Weil Android der Ruf anhaftet, nur eine Sparversion zu sein, für alle, die sich nicht ein iPhone leisten können oder wollen. Google muss einen selbstbewussten Preis aufrufen und über den Produktzyklus halten. Das ist eben das Paradoxe an uns Menschen und insbesondere Deutschen: Wir wollen sparen, sparen, sparen, aber wenn etwas dann günstig ist, schätzen wir es doch nicht wert. Und überhaupt: Für ein iPhone oder Pixel müssen wir Deutschen im Schnitt EINE einzige Woche arbeiten. Und dieser Preis soll dann horrend, absurd, irre, gierig und frech sein? Ich weiß nicht. Ich finde eine Woche arbeiten im Verhältnis zu dem, was ich bekomme, eigentlich völlig in Ordnung. Bei den Mietpreisen in Deutschland würde ich mitgehen. Aber nicht bei den Preisen für Highend-Smartphones.

    Und mittlerweile wundern sich auch die ersten Nachrichtler: Komisch, das Pixel verkauft sich ja besser als der Vorgänger – trotz des gestiegenen Preises. Tja, vielleicht gerade deswegen?

    • Eigentlich guter Text, aber ich bin etwas schockiert... Bin wohl doch einer von den "abgehängten", denn ich hab eigentlich nen guten Job und arbeite nicht gerade wenig, aber ich verdiene keine 800-1.000€ die Woche, nichtmal Brutto. Wahrscheinlich mache ich irgendwas gewaltig falsch.

      • Nein, Du machst überhaupt nichts falsch. Der Grund: Das ist der deutsche Durchschnittswert, nur die Mitte. Die Zahl stammt übrigens aus einer weltweiten Studie einer Schweizer Bank, zum Beispiel hier nachzulesen:

        http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/8601990/so-lange-muessen-wir-fuer-ein-iphone-arbeiten.html

        Aber selbst wenn man zwei oder drei Wochen dafür arbeiten müsste, bleibt der Preis dann nicht immer noch fair? Gemessen an dem Gegenwert, dem Nutzen, den uns ein Smartphone bietet? Ist jedenfalls mein Empfinden.

      • Das muss wohl jeder für sich entscheiden. Das S6 war das erste Gerät, für das ich (gebraucht mit leichten Optikmängeln) mehr als 200€ ausgegeben habe. 280 um genau zu sein. Das war aber auch das absolute Limit, weil ich geil drauf war. Ich würde NIE 800€ für ein Handy ausgeben, das ist es mir, obwohl ich auf Smartphones stehe nicht wert (mein 1999er Passat hat nur 500€ gekostet, mit 1,5Jahren Tüv, da kaufe ich doch kein Handy für fast das doppelte)

  • Ich persönlich habe mich jetzt für das S7 Edge entschieden. Das gesamt Paket finde ich einfach unschlagbar. Ein Schickes Handy das Wasser dicht ist, ein super Display und Kamera hat, in Kombination mit einem kompakten Design. Touch Wize gefällt mir seid dem S6 auch wieder besser als Stock Android. Das ist auch den Themes zu verdanken. Den einzigen Vorteil bei Stock Android ist in meinen Augen die wahrscheinlich bssere Akkulaufzeit. Da das System schlanker ist.

  • Der Vergleich ist gut und ausführlich, ABER, wir reden hier von der 1. Version (Pixel XL) und der 7. Version (S7).

    • Das Pixel wird ja von HTC hergestellt. Und HTC ist kein Neuling in der Smartphonebranche. Der Vergleich könnte auch HTC gegen Samsung heißen.

    • Außerdem kostet es deutlich mehr als das S7 und kam auch deutlich später auf den Markt. Das es die erste Generation ist, darf also keine Ausrede für Kritikpunkte sein.

  • Wie sieht dad denn mit dem Preis aus? Gibt es da auch einen Vergleich in dem Artikel?

  • Hallo guten Morgen!

    Das Galaxy Note 7 war das erste Samsung-Smartphone, das mit diesem Anschluss ausgestattet wurde, aber das war vor dem etwas explosiven Verschwinden vom Markt… ?????????

    **DAS STIMMT SO NICHT!!

    Das Samsung S 5 hat diesen Anschluß Typ. C und das ist bekanntlich schon etwas älter.
    Lächerlich war damals das dieses Gerät ohne passendes Kabel ausgeliefert würde.

  • Weder das Eine noch das Andere. Der Artikel ist werbefinanziert , geht ja auch nicht anders. Auch Dieser Werbekostenaufwand für die 2 Geräte ist der, den Du wenn Du so etwas kaufst mitbezahlst. Ziehst den Werbekostenaufwand ab, den beide Firmen betreiben samt ihren Resellern, dann weisst Du was das Gerät wirklich wert ist und wieviel Du ziviel bezahlst für das, wo Du glaubst, dass es gut ist und in der Werbung als das Beste bezeichnet wirst.
    Bei mir ist wichtig, dass ich telefonieren kann, der Akku genug Kapazität hat und nicht Abend wie bei vielen Samsung und Apples wieder aufgeladen werden muss, sehr gute wlanReichweite, sehr guten GPS Chip, und insbesonders sonnenlicht tauglich....

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!