Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 mal geteilt 30 Kommentare

Galaxy S6 vs. Galaxy S6 Active: Topmodel und Naturbursche im Vergleich

Das Samsung Galaxy S6 Active wurde diese Woche offiziell angekündigt - zumindest für den amerikanischen Markt. Die veröffentlichten Spezifikationen hören sich schon sehr vielversprechend an, tatsächlich sogar so sehr, dass man sich fragen muss: Hält das S6 Active die Versprechen, die das reguläre S6 eigentlich gegeben hatte? Ob Samsung-Fans sich mit Recht ärgern dürfen, zeigt unser Vergleich Galaxy S6 vs. Galaxy S6 Active.

Wähle Moto Z oder Motorola Milestone.

VS
  • 462
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Moto Z
  • 422
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Motorola Milestone

Preis: Kein Schnäppchen in Sicht

Amerika zuerst! Samsung wird das Galaxy S6 Active ab dem 12. Juni 2015 im Land der unbegrenzten Möglichkeiten herausbringen. Der Haken an der Sache: Wer das “aktive” Smartphone will, muss einen Vertrag beim Provider AT&T abschließen. Zu Kosten und Vertragsbedingungen haben sich bislang weder Samsung noch AT&T geäußert, auch steht noch nicht fest, wann und ob das Samsung Galaxy S6 auch nach Deutschland kommt.

Über den Preis kann folglich nur spekuliert werden, es wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit nicht niedriger als das Galaxy S6 sein. Eine Orientierung liefert hier die Preispolitik beim S5 Active. Das wurde zwar nicht in Deutschland veröffentlicht, in Österreich und der Schweiz verlangte Samsung zur Einführung des S5 Active aber genauso viel wie für das S5, also knapp 700 Euro. Folglich könnte sich der Preis hierzulande an der UVP für das Galaxy S6 orientieren und das kostete zum Start 699 Euro (mit 32GB Speicher).

Ein Schnäppchen oder eine etwas günstigeres S6 wird das Galaxy S6 Active also mit großer Wahrscheinlichkeit nicht. In Hinblick auf den Preis kann beim Vergleich Galaxy S6 Active vs. Galaxy S6 also noch kein Sieger gekürt werden.

galaxy s6 s6 active
Die Kameras von Galaxy S6 (links) und S6 Active mögen zwar unterschiedlich aussehen, leisten jedoch das gleiche. / © ANDROIDPIT, Samsung

Kamera

Wenig überraschend gewinnen in dieser Kategorie beide Samsung-Smartphones. Ein Vergleich Galaxy S6 vs. Galaxy S6 Active ist hier auch eher witzlos, da Samsung bereits bekanntgegeben hat, dass das Galaxy S6 Active die gleiche Kamera wie das S6 verwenden wird. Im Active ist also auch 16-MP-Hauptkamera (Rückseite) und 5-MP-Selfie-Kamera (Vorderseite) verbaut. Und das ist auch gut so. Hätte Samsung hier gespart, wäre das sehr ärgerlich gewesen, denn gerade ein Telefon, das vermutlich vorrangig in der Natur zum Einsatz kommt, sollte eine gute Kamera haben. Schließlich wollen Naturburschen die Schönheit dieser Welt auch gerne mal einfangen, und dann freut sich jeder darüber, dass er nicht noch seine Spiegelreflexkamera mitschleppen muss.

Design: Hier darf gestritten werden

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten und vom Hocker hat das Design des Galaxy S6 zumindest mich nicht gehauen. Was fürs Auge ist da schon das Galaxy S6 Edge. Ob das Galaxy S6 Active mit seiner Outdoor-Optik einen Schönheitspreis gewinnen wird, wagen wir auch zu bezweifeln, denn der Camouflage-Look (wird in den Farben Camo White, Camo Blue, Grey angeboten) dürfte wohl eher bei “Naturburschen” und Camping-Fans für Jubelstürme sorgen.

Über die physischen Buttons (links und rechts neben dem Homebutton) beim Samsung Galaxy S6 Active lässt sich auch streiten. Es macht jedoch wie bei den Vorgängern eigentlich Sinn, da man in der freien Wildbahn bei vielen Aktivitäten eher Handschuhe trägt und die Feinmotorik aufgrund der Situation oft nicht in gleichem Maße gegeben ist. Da sind physische Buttons einfach komfortabler. Reine Stadtmenschen werden das aber sicher anders sehen.

s6 vs s6 active
Zwei Smartphones könnten kaum unterschiedlicher aussehen als Galaxy S6 (links) und Galaxy S6 Active. / © ANDROIDPIT, Samsung

Auch diese Runde im Vergleich Galaxy S6 vs. Galaxy S6 Active geht unentschieden aus, da es einfach eine persönliche Vorliebe ist, ob man Camouflage-Farben und mehr physische Buttons mag oder auch nicht. Doch ich habe das Gefühl, dass das Design des S6 Active im Mainstream wenige Fans finden wird.

Technische Daten: Jetzt wird's brenzlig

Akku

Mehr Akkuleistung ist bekanntlich immer besser und deshalb geht diese Runde im Vergleich Galaxy S6 vs. Galaxy S6 Active klar an das Galaxy S6 Active, da es mit einem 3.500-mAh-Akku ausgestattet sein wird und das S6 nur 2.550 mAh zu bieten hat. Das S6 Active muss also nicht schon nach 16 bis 18 Stunden an eine Stromquelle, sondern hält voraussichtlich acht bis zehn Stunden länger durch.

Leistung

Wie beim Kameravergleich hat auch bei der Leistung keines der S6-Smartphones die Nase vorn. So ist im S6 Active ebenfalls ein 5,1 Zoll großes Super-AMOLED-Display verbaut, das eine WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel bietet. Für die nötige Power sorgt ebenfalls der Samsung-eigene Octa-Core-Prozessor Exynos 7420 mit 3 GB Arbeitsspeicher.

Galaxy S6 vs. Galaxy S6 Active: Besondere Features

Was ist besser: Ein Fingerabdruck-Scanner oder der Schutz vor Staub, Wasser und vor Erschütterungen? Gute Frage, wobei die letztegenannten Features, die es beim S6 Active gibt, wohl besonders die potenziellen S6-Käufer ansprechen werden, die Ihr Smartphone gerne in die Badewann oder zum Motocross-Rennen mitnehmen möchten. Samsung hat mit dem Fingeradruck-Scanner aber wohl noch einiges vor - Stichwort: Samsung Pay - und vielleicht könnte das Fehlen auf lange Sicht ein Nachteil für das Galaxy S6 Active sein. Diese Runde im Kampf Galaxy S6 vs. Galaxy S6 Active muss also noch verschoben werden.

Fakt ist jedoch, dass Samsung die IP-Zertifizierung des Galaxy S5 in der neuen Generation weggelassen hat, was nicht alle Nutzer freut. Gepaart mit dem deutlich stärkeren Akku liefert das S6 Active also zwei Features, die sich viele im S6 gewünscht hätten.

galaxy s6 active hero3
Einen Schönheitspreis gewinnt das Samsung Galaxy S6 Active mit Sicherheit nicht. / © AT&T, Samsung

Fazit

Das Samsung Galaxy S6 Active ist weder besser noch schlechter als das Samsung Galaxy S6, soweit man das angesichts der ersten Infos überhaupt sagen kann. Es ist schlicht ein wenig anders und richtet sich mit seinen Besonderheiten an ein spezielles Klientel. Also an den Smartphone-Nutzer, der viel Wert auf einen größeren Akku sowie mehr physische Buttons legt und der auch mal mit Schmutz und Wasser zu tun hat.

Für diese Extras müssen potenzielle Käufer aber auch tief in die Tasche greifen, oder anders gesagt: Das S6 Active wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht billiger als das Galaxy S6 sein. Im Umkehrschluss erhält man jedoch auch die volle Power, die das S6 zu einem flotten Top-Smartphone macht.

Wie schätzt Ihr den Kampf Galaxy S6 Active vs. Galaxy S6 ein? Welches Samsung-Smartphone ist Eurer Meinung nach besser und was zeichnet Euren Favoriten aus? Hätte das Galaxy S6 mehr S6 Active werden sollen? Sagt es uns in den Kommentaren.

Top-Kommentare der Community

  • 30
    Dean G...... 10.06.2015

    Jetzt schreibt der Spiele Mensch auch noch halb gegarte Artikel, ohne das Aktive überhaupt in der Hand zuhalten...oberflächlicher Bericht, hauptsache da steht was....warum macht ihr nur sowas...es geht immer weiter abwärts, bin kaum noch hier, es gibt soviel gute Android seiten, Leute schaut euch um,denn ich glaube wenn hier weniger los ist, wird es wieder besser werden..die alten zeiten waren gut, aber seitdem der neue Chefredakteur, an der Macht ist, der die parolle NUR KLICKS zählen ausgeben hat, geht es Abwärts

  • Marcus J. 10.06.2015

    Das Ding soll nur Robust sein, mehr nicht.
    Wer was zum "hermachen" sucht kann sich ja eine überteuerte, minderwertige S6 edge Schwanzverlängerung kaufen.

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Toll, dass das Active alle so bescheiden finden. Dann kann ich es mir ja holen, ohne Angst haben zu müssen, das da bald Jeder mit rum läuft :-) Ich steh auf die Panzer-Optik. Da kann ich endlich mal auf eine Schutzhülle beim Handy verzichten, wodurch dann eh alle Mega-Schick Handys sonst gleich aussehen.

    Der Artikel ist wie immer aus der Not heraus entstanden, täglich ein paar Artikel schreiben zu müssen, damit die Menschen täglich hier rein schauen. Man kann sich dann auf regelmäßige Updates des Artikels "freuen", sobald es das erste Hands-on der Active gibt und später dann ein richtiges review etc.

    Das Fazit endet dann auch wie 90% aller Vergleiche hier: "Es kommt darauf an, was euch wichtig ist; es gibt keinen klaren Gewinner, etc."

    • Panzer-Optik törnt voll ab...

      Ein Smartphone darf nicht nur ordnungsgemäß funktionieren, muss auch schön aussehen.
      Seit ich ein schönes Smartphone (eins mit Glasbody) habe, fühle ich,dass die Smartphonenutzung viel mehr Freude macht,wenn das betreffende Smartphone schön aussieht. Man sieht und fühlt doch das Gerät beim Nutzen...

  • DIDADO zeig dein Gesicht

    • Fang du an!
      Oh warte ... vielleicht fängst du erstmal an Posts zum Thema zu schreiben?!

  • Wohl eher Fiat Multipla :D

  • Also zumindest die Rückseite finde ich deutlich ansprechender, als die vom normalen s6.

  • ich denke es sollte beide varianten geben.

    das normale für leute die wert auf optik / material legen - und eben ganz normale altagsanwendungen.

    das active für outdoor fans wie mich die aktuell zufriedene besitzer eines s5 sind und samsung nicht verziehen haben das der akku beim s6 eine geringere kapazität hat wie beim vorgänger und auch nicht mehr staub- und wasserdicht ist. oder halt leute die eher praktische/robuste anforderungen haben etwa bauarbeiter/handwerker oder so.

    camouflage stört mich persönlich nicht - geschmackssache, ich begrüße es aber das es gleich 3 verschiedene farben gibt.

  • Das S6 active sieht voll besch***** aus, ist ein oller klobiger Plastehaufen, törnt total ab! Deshalb hat es strengstes Hausverbot bei mir, obwohl ich auch in den Wald gehe, aus Neugier mal Outdoorareas besuche, nach dem Motto Kosmopolit!

    Das reguläre S6 mit seinem edlen Glasbody sieht so schön aus, zeichnet sich durch Lichtreflektionseffekte aus, einfach fantastisch. Es darf bald in meinen Haushalt einziehen.

  • 22

    das ding verursacht augenkrebs bei mir hab schon lange nicht sowas hässliches gesehen hatte gedacht es kommt im selben design wie das normale s6 nur halt im plastik militärlook mit wechselakku und sd slot Ich meine das s5 ist auch sehr robust und staub und wasserdicht und ist nicht so misslungen

    • Das active wurde ja auch nicht gebaut um gut auszusehen, sondern um ausgiebig robust im Outdoor-bereich zu seien. Wer auf das Aussehen achtet, der holt sich die "normalen" Modelle. Das s5 ist vllt robust genug Stürze aus 1,5 m (meine Schätzung der Standardhöhe wenn es aus der Hand fällt) jedoch wird es ganz sicher keinen Sturz beim Klippenklettern oder ähnliches heil überstehen. Denke da ist das active klar im Vorteil

      • 22

        Ist mir schon klar "dad" nur bin ich kein extremkletterer oder bergsteiger oder bauarbeiter hier wurden letzte zeit viele fake bilder vom active gezeigt dass das selbe design hatte wie das normale s6 nur halt im camouflage look und sd und wechselakku leider hab ich mich zu früh gefreut und mich wieder mal von androit pit reinlegen lassen

      • Wenn du kein extremekletterer oder outdoor typ bist, bist du ja auch nicht die Zielgruppe dieses modells ;) naja mir ist das Teil eig komplett egal, wollte nur erwähnen dass es nicht für den normalen Alltag gebaut ist und einen praktischen grund für sein aussehen hat

        ✌😁

      • 22

        Alles klar "faddi"

      • Verstehe nicht warum du auf meinem nickname rumreitest 😂😂😂

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!