Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
5 Min Lesezeit 98 mal geteilt 68 Kommentare

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Der wahre Generationenvergleich

Das Galaxy S6 wurde auf dem MWC 2015 in Barcelona vorgestellt und ist seitdem das Gesprächsthema Nummer 1 in der Tech-Welt. Solltet Ihr vor zwei Jahren zusammen mit einem Vertrag das Galaxy S4 gekauft haben, wäre es bald im Zuge der Vertragsverlängerung Zeit für ein neues Smartphone. Doch lohnt sich das Galaxy S6 wirklich oder solltet Ihr lieber noch länger Eurem Galaxy S4 treu bleiben und somit ordentlich Geld sparen? Unser Vergleich Galaxy S6 vs. Galaxy S4 klärt auf.

samsung galaxy s6
Natürlich ist das Galaxy S6 auf dem Papier besser, aber lohnt sich auch das Upgrade, wenn man vom S4 kommt? / © ANDROIDPIT

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Preis und Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy S6 wird ab dem 10. April 2015 verfügbar sein. Es wird in mehreren Speichergrößen angeboten und derzeit gibt es das 32-GB-Modell zusammen mit einer induktiven Ladestation für 698,99 Euro in Samsungs Online-Shop.

Das Samsung Galaxy S4 ist nun schon seit fast zwei Jahren erhältlich und ohne Vertrag kostet es um die 320 Euro.

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S4

Bester Preis

Günstigstes Angebot: Samsung Galaxy S6

Bester Preis

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Design und Verarbeitung

Die Unterschiede zwischen Galaxy S6 und Galaxy S4 könnten größer nicht sein: Das S6 schreit förmlich nach Premium und steckt im eleganten Kleid aus Glas und Alu und sieht deutlich hochwertiger aus als das Galaxy S4 im Plastik-Look, sodass im Galaxy S6 nicht nur Premium-Hardware steckt, auch äußerlich sieht man es dem Samsung-Flaggschiff sofort an.

test samsung galaxy s4 screen
Der Polycarbonat-Look des Galaxy S4 wirkt im Vergleich zum S6 billig. / © ANDROIDPIT

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Display

Der Bildschirm des Galaxy S6 ist beeindruckend: 5,1 Zoll, 2.560 x 1.4440 Pixel und eine Pixeldichte von 577 ppi. Damit lässt es die Konkurrenz weit hinter sich, allen voran natürlich das Galaxy S4, das es nur auf 1.920 x 1.080 Pixel bei einer Größe von 5 Zoll bringt.

samsung galaxy s6 front
Das Galaxy S6 hat ein großartiges Display. / © ANDROIDPIT

Doch damit ist das Display des S4 nicht schlecht, ganz im Gegenteil, denn es ist immer noch ausreichend und auch das Verhältnis zwischen Display und Gehäuse ist mit 71,91 Prozent etwas besser als das Galaxy S6 mit 70,48 Prozent. Manche streiten sich außerdem, ob das extrem hochauflösende Display des S6 bei seiner Größe überhaupt Sinn ergibt und man die zusätzlichen Pixel wirklich erkennt (die objektive Antwort auf letztere Frage ist übrigens nein). Klar, das Galaxy S6 hat einen fantastischen Bildschirm, aber dennoch ist es kein essenzieller Grund, um das S4 an dieser Stelle in Rente zu schicken.

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Performance

Es dürfte wohl niemanden überraschen, dass das Galaxy S6 im Bereich der Hardware den Boden mit dem S4 aufwischt, steckt doch ein Octa-Core mit 64-Bit-Unterstützung vom Typ Samsung Exynos 7 im S6, im Vergleich zum Quad-Core Qualcomm Snapdragon 600 (32 Bit).

In ersten Benchmarks erreicht das Galaxy S6 69.000 Punkte, wohingegen es das Galaxy S4 nur auf 29.000 Punkte bringt. Für alltägliche Aufgaben ist das S4 aber immer noch geeignet und sowohl Multitasking als auch die meisten Spiele sollten keine Probleme darstellen.

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Kamera

Schaut man nur auf die reinen Megapixel, liegen Galaxy S6 und S4 gar nicht so weit auseinander: Die rückseitige Kamera ist von 13 auf 16 MP angewachsen und die Frontkamera des S6 schießt Fotos mit 5 MP anstelle von 2,1. Aber Zusatzfunktionen wie Echtzeit-HDR für Videoaufnahmen, ein optischer Bildstabilisator, die Öffnung f1,9, die bessere Bilder in schlechten Lichtverhältnissen verspricht, sowie ein schnellerer Autofokus und ein Infrarot-Sensor sind alles willkommene Neuerungen, die wir beim Galaxy S4 vermissen. Wer viele Fotos mit dem Smartphone macht, ist mit dem S6 auf jeden Fall besser bedient.

samsung galaxy s4 camera johannes
Die Kamera des Galaxy S4 ist immer noch okay, kann aber nicht mit der des S6 mithalten. / © ANDROIDPIT

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Akku und microSD

Eingefleischte Samsung-Fans wird es stören, dass der Akku beim Galaxy S6 fest verbaut ist und man auch auf Unterstützung für microSD-Karten verzichten muss. Stattdessen gibt es drei verschiedene Speichergrößen beim Galaxy S6, nämlich 32, 64 und 128 GB, die sich Samsung aber gut bezahlen lässt. Hier liegen die Vorteile des Galaxy S4 (das übrigens einen größeren Akku hat als das S6) klar auf der Hand. Für Fans dieser zwei Aspekte wird ein Umstieg auf das Galaxy S6 sich womöglich wie ein Rückschritt anfühlen.

microsd galaxy s4 closeup 353
Auf einen wechselbaren Akku und microSD-Unterstützung muss man beim S6 leider verzichten. / © ANDROIDPIT

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Technische Spezifikationen

  Samsung Galaxy S6 Samsung Galaxy S4
System Android 5.0 Lollipop + TouchWiz Android 4.4.2 KitKat + TouchWiz
Display 5,1 Zoll, Super-AMOLED, 2.560 x 1.440 Pixel, 577 ppi 5 Zoll, Super AMOLED, 1.920 x 1.080 Pixel, 441 ppi
Prozessor Samsung Exynos 7, Octa-Core, 64 Bit (4 x 2,1 GHz + 4 x 1,5 Ghz) Qualcomm Snapdragon 600, Quad-Core, 1,9 GHz
RAM 3 GB 2 GB
Interner Speicher 32/64/128 GB 16/32 GB + microSD
Akku 2.550 mAh 2.600 mAh
Kamera 16 MP (hinten), 5 MP (vorne) 13 MP (hinten), 2,1 MP (vorne)
Abmessungen 143,4 x 70,5 x 6,8 mm 136,6 x 69,8 x 7,9 mm
Gewicht 138 g 130 g
Konnektivität WLAN, 802.11 a/b/g/n/ac, LTE Cat.6, NFC, Bluetooth 4.1, USB 2.0, Infrarot HSPA, LTE Cat.3, WLAN, NFC, Bluetooth 4.0
Besonderheiten Kabelloses Laden [WPC1.1(4.6W Output) und kompatibel mit PMA 1.0(4.2W)], Fingerabdruck-Sensor -
Preis 699 EUR (32 GB), 799 EUR (64 GB), 899 EUR (128 GB) ca. 320 EUR

Galaxy S6 vs. Galaxy S4: Fazit

Es gibt keine Zweifel daran, dass das Galaxy S6 womöglich das leistungsstärkste Smartphone ist, wenn es im April auf den Markt kommt. Das Galaxy S4 kann da definitiv nicht mithalten und wir raten von einem Kauf im Jahr 2015 ab, da das Ende seines Lebenszyklus’ langsam aber sicher erreicht ist.

Wer jedoch schon ein Galaxy S4 sein Eigen nennt und nur wenig damit macht, kann sich die Neuanschaffung getrost sparen. Wer hingegen Wert auf gute Smartphone-Fotos und eine flotte und zukunftssichere Performance legt, sollte sein S4 in Rente schicken und durch das Galaxy S6 ablösen. Ihr werdet es nicht bereuen.

(Dieser Artikel wurde von Nico Heister übersetzt.)

98 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Frank Eich 17.03.2015

    Mein Fazit lautet, kauft das S4, da es nur 1/3 des S6 kostet, viel variabler ist (Akku, SD-Slot), die Performance absolut ausreicht, die Kamera hervorragende Bilder macht und der Unterschied im Display kaum wahrzunehmen ist.

  • Frank Eich 17.03.2015

    Keine Ahnung was ihr von einem Smartphone erwartet. Aber so ein Schwachsinn wie "für alltägliche Aufgaben geeignet" habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Wer braucht so viel Performance? Alle Spiele die ich kenne laufen auf dem S4 tadellos. Und wer braucht stromfressende 577ppi die er von 400 eh nicht unterscheiden kann? Dazu noch ein schwacher Akku. Das S5 wird definitiv mein letztes Samsung.

  •   22
    tom k. 17.03.2015

    mit besseren augen ja,
    aber eine lupe oder mikroskop ersetzen sie trotzdem nicht.
    denn AUGEN bekommen keine neue hard/soft-ware.
    das menschliche auge ist schon gut, aber jetzt kommt die menschliche "pentile" dazu, das HIRN.
    und deshalb macht der pixelwahn keinen sinn, außer als PSEUDOVERKAUFSARGUMENT, glaube weiter dran, SOHN des adlers.☺

  •   29
    Kelly R. 17.03.2015

    " nur auf 1920x1080p bei 5 Zoll bringt"
    Euer Ernst?...

  • rich17 17.03.2015

    Das witzige an Diesem Jahr ist das mich die Flaggschiffe nicht interessieren. Im letzten Jahr hatte jeder Hersteller ein super Smartphone raus gebracht. LG mit dem g3 sony mit dem z2 usw...
    Dieses Jahr ist dagegen eine pure Entäuschung. Samsung macht ein über teureres Sony Handy ohne den Eigenschaften, mit denen es sich ausgezeichnet hat.
    Htc bringt eine Wärmeflasche im 5 Zoll Format raus, welches über 700€ kosten soll... Ganz ehrlich ich wollte mir am Anfang des Jahres ein G3 holen, doch dann dachte ich mir,'wart erstmal das g4 ' ab... Ich habe mein Instinkt falsch verstanden ich soll bis dahin warten um mein g3 günstiger zu bekommen. den außer einem Hardware Upgrade und einem Überteuerten Preis kann ich nichts erwarten.

    Da soll noch einer sagen wir Kerle hätten ein schlechteres Gefühls Sinn als die Damen ;-)

68 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Glas beim s6 und alles ist Ach com Recht edel aber ein Wechsel Akku hat eindeutig Vorteile. Performance ist beim s6 selbstverständlich besser aber die vom s4 reicht noch völlig. Und mit ner schönen custom Rom hat man touchwiz auch vollständig los. Und die Auflösung ist ja wohl ein Witz. Da Ich der pinch to Zoom Funktion mächtig bin, muss ich nicht mit einer Lupe vor meinem Smartphone sitzen. Mit bloßem Auge kann ich auf meinem s4 beim besten Willen keine Pixel erkennen. Und mehr Bildpunkte bedeuten mehr Akku Verbrauch und weniger Performance (die Bildpunkte müssen ja alle berechnet werden, mit fhd wäre eine noch bessere Performance möglich). Eine Zeit lang habe ich ein Cubot x6 benutzt. 5" und 720p. Die Auflösung war für mich mehr als ausreichend, wenn ich das Gerät nicht gerade 2cm vor mein Auge gehalten habe, konnte ich auch keine Pixel erkennen. Sprich: mehr als 1080p macht einfach keinen Sinn bei 5 Zoll. Erst Bei tablet Größe lasse ich mich vielleicht auf 2k oder gar 4k ein.

  • Wie soll ein Display mit doppelter Pixelanzahl weniger verbrauchen?
    Nicht dein Ernst oder?
    Da die doppelt so vielen Pixel auf der selben Größe verteilt sind, sind die Pixel also auch min. nur halb so groß!
    Und bei Oleds/LEDs richtet sich der Verbrauch mitunter nach der Größe!
    Noch dazu liegen entwicklungstechnisch zwischen dem Display des S6 und dem S4 2 Jahre, was dem Display des S6 mit Sicherheit die besseren Energieeigenschaften zuspricht!

  • würde mir auf jeden Fall das s4 kaufen , auch wenn beide 700€ kosten würden. Das s4 hat mit Wechselakku und SD Karte einen sehr wichtigen Vorteil. Beim s6 ist alles schön verklebt und zu, kein Akku mehr wechselbar. Ab damit in die Tonne !!

  • Ich werde mir nach dem Kauf vom S4 kein Samsung mehr zulegen. Warum? Bin der Meinung das Samsung es immer noch nicht fertig bringt, ein effizientes Tosch Witz System zu bauen und vor allem performant zu halten. Mal schauen wie die Performance beim S6 nach einem Monat im Gebrauch aussieht.

    Nexus 5 und OnePlus One bleiben meine Begleiter :-)

  • Finde das es gar nicht so viel Schlechter das S4 hat sogar einen Besseren Akku denn man Austauschen kann auch wenn nur Minimal. Aber man kann in Wechseln! Positiv beim S6 finde ich das Display - Kamera und die Quick Charge Funktion. Endlich schlagen sie eine Richtige Richtung ein!

  • ich finde es nur blöd das ein Handy was ein vermögen kostet höchstens nur ein Jahr wert hat und noch schlimmer Sony jedes halbe jahr. Was traurig ist den an jedem Handy, Tablet usw klebt blut

  • Kabelloses Laden geht wohl bei S4 I9505 !!!Kann man. Es wird aber für das S4 (genauso wie für das S5) eine Induktions-Rückwand benötigt, damit es funktioniert. Obacht: Diese sind meist etwas dicker als die originale Rückwand, was bei knappen Hüllen zu Problemen führen kann.

  • Habe hier eine QHD-Auflösung in meinem Handy verbaut. Und sehe absolut keine Pixel. Passt schon^^

  • macht mal bitte einen derart vergleich zwischen s4 & s5, zwischen keinen 2 geräten waren mehr wirklich neue dinge und verbesserungen bis heute. denn der tutel dieses artikels impliziert zu sehr das es zwischen s4 & s5 nicht so viele unterschiede gab und das ist komplett falsch.

    wenn man s5 & s6 nimmt, dann sind die wirklichen mehrwerte und verbesserungen übersichtlich. gehäusematerial, schneller interner speicher, chipsatz, kamera & induktivladung die es seit dem s3 gibt, die man aber aufgrund geschlossenes gehäuse fest integrieren musste. dem gegenüber die dinge die eher ein rückschritt sind (fester akku, kein sd karten support, kein ip67 schutz gegen wasser und staub, ersatz der guten gummierten rückseite gegen glas).

    bitte... überhypt das s6 nicht und schaut bei der recherche besser auf die tatsächlichen fakten.

  • Immer noch nicht ein einziger vernünftiger Grund, mein S4 "in Rente" zu schicken.....

  •   26

    "Es gibt keine Zweifel daran, dass das Galaxy S6 womöglich..."

    Keine Zweifel und dann womöglich... Scheint ja doch nicht so zweifelsfrei zu sein ;)

    Ich finde es zumindest auf Bildern hässlich. Sie hätten die Note 4 Linie weiter führen sollen, der Rahmen passt viel besser zum Samsung Design... Statt Glas noch echtes Leder hinten und das wäre echt ein Handschmeichler und obendrein Bruchsicher.
    Ich frage mich echt manchmal was in den Köpfen mancher Menschen vor sich geht.

  • Bis jetzt schafft es noch kein Gerät mich von meinem Lumia 1520 zu verabschieden....

    Vl bleibt es ja sogar noch ein 2. jahr in meinem Besitz.

  •   29

    " nur auf 1920x1080p bei 5 Zoll bringt"
    Euer Ernst?...

  • Wieso ein S6? Ich werde das Flex 2 nehmen; sieht besser aus und hat eine bessere Software.

    • Das Aussehen ist Geschmackssache. Ich finde das GFlex 2 gehört verboten, genau wie Galaxy S3/S5. Von der Software würde ich die Erwartung unter Touchwiz schrauben, LG hat vieel mehr Müll drin'. Das G2 z.B. hat am Anfang geruckelt wie sau, das G3 ruckelt bis jetzt. Vergleich nicht 2 Konzerne mit den selben Kritikpunkten, beide haben da einiges vermasselt (Obwohl Samsung zumindest beim Design für mich locker aufgeholt, bzw. überholt hat)

    • also mein g3 läuft wunderbar :P

  • 2.560 x 1.4440 :-)

  • der wechsel von s4 zu s5 is sinnlos, und zu s6 ein Rückschritt. deswegen wird das s4 weiter seinen Dienst machen bei uns und ein note edge geholt. bei der Vorstellung von der MWC stand gleich fest, s6 können se behalten. was soll ich mit nen Glaskasten ? mir doch egal ob das Kunststoff is . funktionieren muss es top,aber leider sieht man immer mehr wie die Menschheit verblödet. am ende fliegts genau bei denen die am lautesten schreien ,nach nen jahr in die tonne.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!